26. SSW – wir gehen auf die 30 zu

Blog Foto SSW26 Heute möchte ich – bevor ich zu mir komme – einen ganz großen Glückwunsch zu Sonnenblume schicken. Sie hat unerwartet schon bei 37 0 entbunden und darf ihren Zwerg schon im Arm halten. Bei Chaos&Queen ist es seit Mittwoch ruhig, vlt. tut sich da ja auch schon was? Es bleibt auf jeden Fall spannend und ich frage mich umso mehr….gibt es denn irgendwo noch schwangere Bloggerinnen, die sich ungefähr in meinem Stadium oder in der Anfangsschwangerschaft befinden? 

Bitte winkt doch einmal!




So und nun zu mir:  Beschäftigungsverbot

Gestern war ich noch einmal bei meiner Frauenärztin zur Kontrolle. Noch immer sind leichte Wehen auf dem CTG zu sehen, aber zum Glück hält mein Gebärmutterhals dem „Druck“ bisher stand und hat sich nicht bedeutend verkürzt. Ich beriet mich mit der Frauenärztin, wie wir jetzt weiter verfahren und sind beide zu der Ansicht gekommen, dass ich mit Wehen nicht mehr arbeiten gehen werde und wir die feinmaschige Kontrolle weiterhin beibehalten. Es muss nur eine Kleinigkeit passieren und schon könnten diese Wehen gefährlich werden. Zudem habe ich nach wie vor mit diesen Unterleibskrämpfen vor allem nachts zu kämpfen und oft dauert es dann bis 3:30 Uhr bis ich dann mal in den Schlaf finde. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe jetzt das ärztliche Beschäftigungsverbot und dementsprechend viel Zeit für mich. Diese Zeit habe ich aber auch nur eigentlich, denn wie ihr wisst, habe ich das Gefühl, dass ich diese Schwangerschaft im Zeitraffer durchlebe 😉
 
 

Meine Vorhaben für die nächsten Wochen

Damit mir aber nicht die Decke auf den Kopf fällt, habe ich angefangen mir eine kleine To-Do-Liste zu erstellen, die mich nicht zu sehr anstrengt und dennoch beschäftigt:
  • PC entrümpeln (ich habe über Monate alles wahllos gespeichert und blicke nicht mehr durch)
  • NÄHEN (Jäckchen, Mützchen, Einschlagdecke, U-Hefthülle, Wandutensilo usw. – ja da wird das eine oder andere Freebook rausspringen für euch)
  • Fotoalben auf Vordermann bringen
  • Babyecke im Schlafzimmer gestalten
  • Küche auf Vordermann bringen (mal alles ausmisten und ich hätte ja gerne neuen Fußboden, aber da muss mir mein Mann helfen 😉 )
  • Papierkram (das fällt ohnehin monatlich an)
  • Nähzimmer perfektionieren
  • Buch für den Großen erstellen (eine Sammlung ab dem 2. Jahr)
  • ausruhen, liegen, Kako genießen…

 

Ich habe bestimmt jede Menge vergessen, fällt euch noch etwas, was ich machen könnte? Etwas Kreatives wäre gut!

 

 

Ni-na-Namenswahl: Das war eine schwere Geburt

Ich wollte euch heute noch etwas berichten – nämlich zum Thema Namenswahl. Ihr glaubt gar nicht wie schwer es ist für das 2. Kind einen Namen zu finden, vor allem wenn es wieder das gleiche Geschlecht haben wird. Klar, der schönste Jungenname für uns war ja schon für den ersten Sohn vergeben 😉
Ich weiß noch, wie ich – noch lange bevor ich wieder schwanger war – immer sagte: „Wir bekommen mal einen Paul und einen Emil“..Emil und Paul, Paul und Emil – tja was soll ich sagen, so wie ich dann schwanger war fand ich Emil ziemlich doof und langweilig, irgendwie richtig nervig. Es kam noch schlimmer: Beim Großen war ich mir mit meinem Mann sofort einig, aber so recht wollten wir nun keine schönen Namen finden. Vorschläge vom Männlein, wie Oskar fand ich total grausam. Klar ist Oskar vlt. schön, aber Oskar und Paul? Ne, das war gar nicht meins und vor allem passte das gar nicht zusammen. Genauso war es mit meinen Vorschlägen irgendwie wollten sie der männlichen Seite nicht gefallen. Ich entschloss mich dann erst einmal einen Rahmen abzustecken.
Was war uns wichtig?
  1. Der Name muss deutsch sein oder zumindest so klingen (sorry für alle Leser mit englisch-namigen Kindern, aber wir mögen das irgendwie gar nicht).
  2. Der Name muss lesbar und aussprechbar sein (Ich wollte nicht, dass später jeder Lehrer dann fragt: „Wie wirst du ausgesprochen?“, „Was heißt das hier?“ – nervig).
  3. Der Name sollte kurz sein und wenn möglich 4 Buchstaben haben.
  4. Der Name sollte möglichst zu jeder Altersstufe gut passen…ich muss da immer an Opa Kevin denken oder Oma Sky.
  5. Der Name sollte sich gut aussprechen lassen, klar und deutlich sein und vor allem in jeder Situation gut passen 😉
  6. Der Name sollte nicht zu oft vorkommen, okay…jetzt habt ihr mich ertappt..Pauls gibt es inzwischen wie Sand am Meer, aber als ich ihn ausgesucht hatte, hieß kaum jemand hier so – vlt. klappts ja dieses Mal.
  7. Der Name muss zu Paul passen.
Tja und was glaubt ihr, wie der Name nun ist? …. Nein, nein, nein, den werde ich hier nicht verraten. Ihr werdet es erfahren sobald der Zwerg da ist. Aber eines kann ich euch verraten, wäre es ein Mädchen geworden, so hätten wir eine „Anna“ bekommen.
Ihr könnt jetzt gerne raten und Tipps geben – wer ihn errät wird von mir eine Kleinigkeit bekommen 😉

 

Das habe ich diese Woche gemacht – kleiner Teaser

Pfötchenhüllen für meine puggeligen Freunde genäht 😉 Seid auf das Freebook gespannt.
Post SSW26 Teaser Freebook Pfötchenhülle Blog Foto
Wohnzimmerfenster geputzt und dekoriert
Post SSW26 Wohnzimmer Blog Foto

 

Kleines Täschlein genäht, um eine Bekannte zu überraschen – besteht da Interesse an einem Freebook?
Post SSW26 kleines Täschchen Blog Foto

 

Mein Dosenregal endlich fertig gemacht – DIY-Anleitung folgt
Post SSW26 Teaser Dosendeko Blog Foto

 

So und nun die Kurz-Checkliste

 

Wie weit bin ich: 25 3
Bauchumfang: 95 cm stehend – es ist wieder weniger geworden, komisch  ( 4,kg seit Beginn der SS, noch keine Linea nigra, aber der Bauchnabel ploppt schon halb, Gebärmutter sitzt am höchstem Punkt 3 Finger über dem Nabel)
Der beste Moment diese Woche: Besuch bei Bianca – einfach entspannend, Paul nahm nachts meine Hand und kuschelte ganz dolle mit mir <3 (er schläft derzeit wieder jeden Tag bei uns)
Ich vermisse: Tage, an denen man nicht 5000mal auf Toilette muss
Heißhunger auf: chinesisch und Toasties
Wehwehchen: nach wie vor Wehentätigkeit, Rückenschmerzen
Ich freue mich:  auf eine stressfreie Restschwangerschaft….der ganze Stress hatte mir wirklich zugesetzt, über die vielen neuen Leser
Gekauft/Bestellt: Aufbügler bei Lieblingsreh – ich liebe sie! (die Aufbügler seht ihr oben im Bild auf den Hüllen)
 
Gesehen habe ich die Idee bei Punkelmunkel. Die Grundidee stammt von der Svenja. Weitere Babybäuche gibt es bei Chaos&Queen und Sabine
 
Besonders gratulieren möchte ich an dieser Stelle noch einmal: Sonnenblume!
 
Viele Grüße Sabrina
Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Schöne Dinge von Sonnenblume 10. Januar 2014 at 18:15

    Ich lese gerade erst, dass ich ja in diesem Post erwähnt wurde 😉 Danke *g*
    Dem Zwerg geht es mittlerweile gut und er hat den Frühstart zumindest von der Größe und der Entwicklung her aufgeholt. Nur beim Gewicht hat er noch einigen Spielraum nach oben.
    Grüße Sonnenblume (P.S. vielleicht berichtest du ja jetzt dann von deinem Babyglück – dann verlinke ich dich gerne.)

    antworten
  2. Ahuefa Schacher-Datodzi 1. Oktober 2013 at 22:31

    Hi, hab dich bei Themama entdeckt und auch verlinkt, die Kugel-Liste wird immer kürzer, ich bin def. auf der Zielgeraden 🙂 (ET+2)
    Hoffe, finde bald Zeit, deine Nähsachen genauer anzuschauen, gefällt mir gut, was ich bisher gesehen hab!
    Gruss aus der Nähe von Zürich

    antworten
  3. Themama 30. September 2013 at 20:13

    Hallo und *wink*

    Nun ist es auch bei mir offiziell :-). Ich bin jetzt in SSW 13 und werde nun auch regelmässig über meine Schwangerschaft bloggen. Nimmst du mich auch mit auf? Ich werde bei den nächsten Beiträgen dann auch verlinken :-).

    Liebe Grüsse, Themama

    antworten
    1. Brina H. 1. Oktober 2013 at 9:43

      Ja gerne nehme ich dich auf und du darfst mich auch aufnehmen. Herzlichen Glückwunsch!!!

  4. Sandra 30. September 2013 at 14:59

    Ich wollte doch schon läääängst mal was geschrieben haben… man ey, verflixte fehlende zeit! Ich finde dein Bäuchlein äußerst niedlich!! Hach, ich hätt meinen auch so gern wieder- immer mal wenn mir danach ist 😀 Streichel ihn immer schön und ruh dich aus- das darsft du übrigens auch sehr gern mal auf meiner couch ne… Emil ist doch soooo schön! Also Lotti was ja 7 Wochen auch ein Emil! Und Oskar, Ole, Franz,Rudi ect fand ich auch toll- aber emil hat auch dem papa gefallen! Ich bin mächtg gespannt welche der auserwählte dann ist!! Ganz liebe Grüße

    antworten
    1. Brina H. 1. Oktober 2013 at 9:30

      Ja Emil war auch cool, aber irgendwie ist das nicht der Junge in meinem Bauch :-p Ich weiß nicht, aber das Gefühl, dass das ein Emil ist, war auf einmal weg. Vlt. ist das ja eine Eingebung? Mein Bäuchlein ist schön klein, warum auch immer 😉 kleiner als bei Paul im Moment, aber ich will es nicht verschreien..nicht dass er explodiert :-p

  5. Frau Zicke 28. September 2013 at 19:31

    So Mädels das alte spiel ich bin Getaggt wurden und such mir nun Opfer 😛 Zwischen all den Kreativblöcken mit oft wenig einblick ins Innere seid ihr doch einer der Einblick gewährt und so musstet ihr mit auf meine Liste

    antworten
    1. Brina H. 1. Oktober 2013 at 9:29

      wir haben das unter unserem Tag-Post beantwortet 😀

  6. Patrizia Grubits 28. September 2013 at 18:27

    Also wäre Cleo ein Junge geworden …. Cleo heißt eigentlich Charlotte Luisa Elisabeth Orlanda und Cleo sind jeweils die Anfangsbuchstaben … ich weiß, wir haben n Schuss 😉
    wäre Cleo n Junge geworgen, hätte sie Theodor Ludwig geheißen … also wie ists mit THEO? 😉

    Mein Mann fand die Namen doof, aber ich hätte unser Kind ja angemeldet und er hätte es garnicht mitgekriegt 😉

    antworten
    1. Brina H. 29. September 2013 at 7:05

      eine wirklich interessante Namensbildung 😉 Ja, Theo ist ganz nett…Theodor Ludwig wäre mir persönlich zu lang

    2. Anonymous 11. Januar 2014 at 14:18

      Oh Patrizia, bei euch melden die Frauen die Kinder an.. bei uns machen das die Männer und das erste, was ich gemacht habe, geguckt, ob mein Mann auch den richtigen Namen angemeldet hat 😉

  7. Rose Noreia 27. September 2013 at 21:45

    Kreative Beschäftigung: Wie wäre es denn mit etwas selbstgebastelter Herbst-Deko? 🙂

    antworten
    1. Brina H. 28. September 2013 at 12:58

      ja, nur fehlt mir die Idee 😀

  8. malimade 27. September 2013 at 18:21

    Hi und *winkewinke* :o) Wir sind gerade heute 16+0 und haben genau dasselbe Problemchen wie ihr. Unsere große „Kleine“ heißt Laura und das war immer unser Wunschname und er passt perfekt.

    Nun meinte mein Arzt er wäre sich schon soooo sicher, dass es wieder ein Mädel wird. Ups, seitdem sind wir am Überlegen…mache ich einen Vorschlag, findet mein Mann den unpassend und natürlich genauso andersrum :o)

    Als Jungsname finde ich übrigens auch Mats toll, aber ist wohl eher ein dänischer Name :o)

    Ich blogge übrigens unter: http://malimade-bymali.blogspot.de/2013/09/15-wochen.html

    Ich würde dich dann auch in meiner Liste aufnehmen, wenn das okay ist…?

    Ganz liebe Grüße
    Mandy

    antworten
    1. Brina H. 28. September 2013 at 12:59

      Ich nehme dich dann mit in die Liste auf. Mats gefällt mir nicht so allerdings hat mir Matti gefallen, ist es aber auch nicht :-p geworden schlussendlich.

    2. Brina H. 28. September 2013 at 12:59

      achso, mich darfst du natürlich gerne aufnehmen!

    1. Brina H. 27. September 2013 at 13:23

      Lucas heißt mein Bruder und Luis wollte mein Männe wieder nicht…hihi

  9. Stephie 27. September 2013 at 12:25

    Hallöchen,

    ich bin auch noch mitschwanger, habe aber nur einen kleinen eher privaten Blog.
    Ich bin derzeit in der 18. SSW und sind auch überlegen nach einem Jungennamen der zu Luca paßt.
    Manno ist das schwer!!

    Ich beneide dich ein wenig um den BV – grins.. Denn ich nähe auch und hätte dann auch so richtig Zeit um für den Krümel oder auch mal was für den großen zu nähen. Es steht bei mir ebenfalls eine Menge auf der Liste 😉

    Genieß dann mal die Freizeit und alles Gute weiterhin!

    antworten
    1. Brina H. 27. September 2013 at 13:23

      Ja, das BV ist ganz schön – einfach weil ich jetzt weiß, dass ich nicht mehr ran muss…aber es ist ja auch genug passiert mit den Krämpfen und Wehen, sodass ich froh bin nicht jeden Tag noch dem Arbeitsstress ausgesetzt zu sein und ich bin wirklich faul zu hause :-p

  10. norge82 27. September 2013 at 12:15

    Ich wünsch dir eine schöne Restschwangerschaft. Mein Mini ist übermorgen genau 3 Monate alt. Da das erste Kind ein Mädchen war, fiel uns die Namenswahl nicht so schwer. Wir haben einfach den „übrigen“ Jungennamen genommen, wobei wir bei beiden Kids das Geschlecht nicht vorher wissen wollten. Und nun haben wir einen Benedikt. Nach den selben Kriterien ausgewählt wie bei euch 😉

    antworten
    1. Brina H. 27. September 2013 at 13:25

      Benedikt ist auch schön, allerdings haben wir uns anders entschieden 😉 Bei einem Mädchen hätte ich auch nicht überlegen müssen, obwohl Paul damals nicht Anna, sondern Marie geheißen hätte.

  11. Anja O. 27. September 2013 at 11:54

    Leon würde doch auch zu Paul passen:-)! Lass es dir gut gehen. Ich wünsche dir einfach weiterhin alles Gute.

    Anja Okon

    antworten
    1. Brina H. 27. September 2013 at 11:56

      Danke Anja…einen Leon haben wir schon in der Familie

    1. Brina H. 27. September 2013 at 11:50

      der war tatsächlich in der engeren Auswahl..ist letztendlich aber rausgeflogen, weil Pauls Kumpel schon so heißt 😉

  12. Isa 27. September 2013 at 11:23

    Hmmmmmm… Anton vielleicht? 🙂 Allerdings finde ich auch Emil und Oskar schön und passend zu Paul, aber Geschmäcker sind ja verschieden. 😉

    Ansonsten kann ich es nur bestätigen: Beim zweiten Kind ist die Namenssuche die Hölle! Deswegen hatte unser zweiter Sohn auch erst 14 Tage nach der Geburt seinen Namen. Wir konnten uns einfach nicht entscheiden. 😀

    Liebe Grüße
    Isa

    antworten
    1. Brina H. 27. September 2013 at 11:52

      Anton ist auch mein Geschmack, aber der war schlussendlich doch raus…eure Tipps zeigen mir, dass wir einen Namen haben, der doch nicht so „modern“ und geläufig ist 😀

  13. Franzi 27. September 2013 at 11:15

    Hui, hui, so viele Fragen und Fakten.:)

    Bei unserem Paul bekam ich auch ein Beschäftigungsverbot und mir fiel die Decke auf den Kopf. Schade, dass ich da noch nicht genäht habe. 🙁

    Hmm, mit den Namen… bei uns hatte es auch irgendwann Klick gemacht. Mussten gar nicht wirklich danach suchen. Ich tippe auf KARL. Paul und Karl…Paulchen und Karlchen….hihi…ihr macht das schon und ich bin schon sehr gespannt und wünsche dir eine wundervolle Schwangerschaft. 🙂

    antworten
    1. Brina H. 27. September 2013 at 11:51

      ich bin auch froh, dass ich nähe….sonst wüsste ich auch nicht, was ich alles machen kann….sind ja noch gut 13 Wochen

    2. Brina H. 27. September 2013 at 11:51

      Achso und Karl ist gut, fand ich auch schön – aber ist am Männlein nicht vorbeigekommen 😉

    1. Brina H. 27. September 2013 at 11:16

      stimmt…das hab ich beim ersten Kind schon vergessen…hoffentlich erbarmt sich jemand mich dann einzugipsen.

    2. Bianca 27. September 2013 at 11:38

      ICH ICH ICH !!!!!! ♥ Mach das sehr gern!!!

    3. Brina H. 27. September 2013 at 11:55

      gibt keinen gefällt mir button

  14. Sab ine 27. September 2013 at 10:56

    Achjaaaa, ganz vergessen: Darf ich Dich verlinken?

    antworten
    1. Brina H. 27. September 2013 at 11:16

      Huhu Sabine….ich nehm dich mit auf und ja, du darfst mich gerne verlinken 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.