36. SSW – weniger als 30 Tage

SSW36 Foto Bauch So, ab Dienstag bin ich dann offiziell auf der restlosen Zielgeraden. Doch auch heute freue ich mich schon, denn es ist nun weniger als ein Monat, der mich vom errechneten Geburtstermin trennt. Es ist schon komisch, denn ich frage mich immer – wo die Zeit hin ist. Alles ging so schnell dieses Mal – ganz anders als im Vergleich zur 1. Schwangerschaft.

Rückblickend bin ich auch nicht nur wesentlich entspannter und gelassener, sondern auch viel sicherer! Gestern war ich im Krankenhaus zum „Blatt anlegen“. Auf gut deutsch, hat man also mir eine Akte angelegt und gleich den ganzen Schriftkram geklärt, wie zum Beispiel über Vitamin K-Gabe, PDA, welche Eingriffe ich nicht wünsche usw. Zudem habe ich gleich meine erste Akupunktursitzung gehabt. Es ist schön, dass ich das im Krankenhaus machen lassen kann, denn so lernt man die Hebammen schon kennen und fühlt sich dann nicht so „in eine Fremde“ hinein geschmissen. Die Akupunktur ist übrigens geburtsvorbereitend und ich habe es schon beim Großen machen lassen. Natürlich hat man keinen Vergleich, ob es etwas bringt, aber ich kam damals mit den Wehen gut klar und hatte auch keine schwerwiegenden Geburtsverletzungen. Also mache ich es jetzt wieder, genauso, wie ich ab nächster Woche meinen Himbeerblättertee trinken werde 😉
Meines Wissens nach ist die Geburtsvorbereitende Akupunktur und deren Wirksamkeit inzwischen sogar durch Studien bewiesen – das mit dem Himbeerblättertee weiß ich nicht, ob es belegt ist.
Ansonsten sieht mein Alltag nun recht monoton aus. Unser Hund ist nun erstmal bei meinen Eltern, damit er genügend Auslauf bekommt und vor allem hier nicht nur „rumliegen“ muss, denn weit laufen ist für mich nicht mehr drin – ich merke es am täglichen Kindergartenweg ;-). Jeden Tag häkel ich und guck dabei Filme. Um 3 hole ich dann meinen Sohn von der Kita und spiele mit ihm und dann ist der Tag auch fast schon wieder vorbei, da wir 18 Uhr zu Abend essen und gegen 19:30 Uhr ins Bett gehen. Ich genieße das Schlafen derzeit auch sehr – ich glaube ich weiß warum, schließlich ist durchschlafen bald keine Selbstverständlichkeit mehr. Nun heißt es also nur noch warten, bis es losgeht – was bin ich froh, dass noch Weihnachten dazwischen liegt und somit etwas „Abwechslung“ ins Haus kommt – auch wenn es sicher anstrengend wird.
Nächstes Wochenende machen wir uns noch einmal auf den Weg zu unseren Eltern (80 Kilometer entfernt) und dann werde ich auf mein Gefühl hören, ob größere Ausflüge noch möglich sind.

Was ich diese Woche so geschafft habe…

…Probenähen eines 3/4-langen Wickelcardigans (bald gibts mehr Infos dazu)!
SSW36 Teaser Wickelcardigan

 

…Lieblingsplätzchen gebacken, gleich 2 Bleche 😉 Rezept folgt!
SSW36 Lieblingsplätzchen
 … mit dem Sohn einen „Kindergarten gebaut“.
SSW36 Lego Duplo Kindergarten
… Häkelarbeiten beendet!
SSW36 Häkelarbeiten
 …bin gerade darüber Eulen zu häkeln für meine Cousins. Es fehlen noch Füße und Flügel und Deko! (Schau mal Marketa, ob dir das gefällt) 😉
SSW36 Eulen Häkeln

Der Kurzüberblick!

Wie weit bin ich: 35 5 lt. Berechnung

 

Bauchumfang: 103 cm liegend – im Vergleich zur 1. SS immer noch recht klein! 66 kg ( 10 kg seit Beginn der Schwangerschaft)
Der beste Moment diese Woche: Anmeldung im Krankenhaus  Akupunktur – gab mir Sicherheit und ein gutes Gefühl
Ich vermisse: schlafen ohne Bauch
Heißhunger auf: Obst und Gemüse
Wehwehchen: Schlaflosigkeit, Sodbrennen, Rückenschmerzen – sonst ist alles schön
Ich freue mich: auf Weihnachten (nicht mehr lange 😉 )
Gekauft/Bestellt: Das Buch „selbstbestimmte Geburt“ Danke für die Empfehlung – es ist so toll und gibt irgendwie große Sicherheit
 

Gesehen habe ich die Idee bei Punkelmunkel. Die Grundidee stammt von der Svenja. Weitere Babybäuche gibt es derzeit bei MalimadeAnne und SabineWonni sowie Themama!


 

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. anna 9. Dezember 2013 at 0:39

    Liebe Sabrina,
    dein Bauch sieht wirklich toll aus! Wie eine Traumkugel. Der Wickelcardigan gefällt mir (jedenfalls, das was ich sehen kann) sehr gut und die Plätzchen sehen unverschämt köstlich aus 😉
    Liebe Grüße
    Anna

    antworten
  2. Franziska Güntner 8. Dezember 2013 at 21:31

    Alles Gute und genieße die letzte Zeit mit der Kugel, ich war immer eine glückliche Schwangere und bin schon etwas traurig zu wissen, dass ich nicht mehr schwanger sein werde (so ist zumindest der Lebensplan, und auch das Haus würde dann zu eng werden). LG Franny

    antworten
    1. Brina H. 8. Dezember 2013 at 21:47

      Hallo Franny,
      ja ich bin auch eine glückliche Schwangere. Ich finde es sogar bisher recht angenehm schwanger zu sein, bis auf die Wehwehchen und doch freue ich mich, dass sich auch diese „Reise“ dem Ende neigt, denn so langsam will man den Fratz einfach sehen und kennen lernen. Auch bei mir ist es aller Voraussicht nach mein 2. und letztes Kind, denn für 3 fehlt uns der Platz und auch finanziell ist es natürlich eine ganz schöne Herausforderung. Man möchte (oder besser gesagt wir möchten) unseren Kindern gerne viel zeigen und mit ihnen viel unternehmen. Bei 3en ist es dann eben schon teuer – allein wenn man Kitagebühr 3x zahlen muss. Wenn wir irgendwann noch ein Kind bekommen sollten, dann auf jeden Fall erst, wenn die anderen Beiden wesentlich größer sind, aber zunächst schließen wir es kategorisch aus, weil es so einfach perfekt ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.