Im Test: Looping App – der Terminplaner für die ganze Familie

Werbung

Wer holt heute die Tochter von der Kita und bringt sie zum Schwimmkurs? Wann ist der nächste U Termin fürs Baby? Der Mann muss heute noch einkaufen, hat er auch die Einkaufsliste eingesteckt? Wann war nochmal der Termin für die Krabbelgruppe mit den anderen Mamis? Nächstes Wochenende sind die Kinder bei den Großeltern, oder Übernächstes?

Wir alle kennen diese Situationen, in denen wir uns solche Fragen entweder selbst stellen oder während wir gemeinsam mit dem Partner anstehende Termine abgleichen. Dabei sitzen wir meist am Küchentisch und schreiben alles in unseren Terminplaner, übertragen es in den Küchenfamilienplaner in die vorgesehenen Spalten und auch noch jeder in sein Handy, damit ja nichts vergessen wird.

Alle Termine sind nun doppelt und dreifach notiert, weil jeder informiert sein soll. Trotzdem ist jeder Termin für sich, an einem anderen „Ort“ notiert. Logisch, denn man möchte auch unterwegs nachsehen können oder zu Hause eben nicht erst einen Terminplaner wälzen und greift dann eher zum Küchenkalender. Das Problem: Es passiert eben schnell, dass ich einen Termin zum Spielenachmittag ausmache, an dem der Mann mein Auto eigentlich zur Durchsicht bringen wollte.

Familienkalender App Test für die ganze Familie

Dank der Looping App sollte dies nun der Vergangenheit angehören. Wir haben die App einige Wochen getestet und möchten dir heute die Idee dahinter und die App mit ihren Funktionen selbst vorstellen. Wir sind uns sicher, dass es für einige Mamis oder auch Papis die perfekte Lösung zum sonstigen Kalendertrubel sein könnte.

Du bekommst die App Looping-Familienkalender im Google Play Store oder im Apple Store für iOS kostenfrei zum Download. Nach der Installation und dem Registrieren kannst du sofort loslegen.

Screenshot Familienkalender App Looping (1)

 

Wie funktioniert die App und was kann sie?

Grundlegend ist die App wie übliche Terminplaner zunächst ein eigener Kalender. Du kannst deine eigenen Termine für dich im Kalendermodus eintragen. Beim Terminnamen gibt es bereits beim Eintippen schon Vorschläge für typische Termine wie Urlaub, Spielenachmittag, Arzttermin etc. Damit ist das Anlegen eines Termines kinderleicht. Neben Uhrzeit und Datum kannst du den Termin auch in verschiedenen Rhythmen wiederholen und dank einer Erinnerung bekommst du eine Benachrichtigung 15 Minuten bevor der Termin startet.

Screenshot Familienkalender App Looping (5)

 

Nun kommen wir aber zum Besonderen an der App. Denn alle Familienmitglieder, Freunde, Bekannte, Mamis aus Spielgruppen etc. können sich diese App auf ihr Handy laden und so mit dir Termine vereinbaren. Unter dem Reiter „Gruppen“ kannst du unterschiedliche Gruppen anlegen, z. B. für deine Familie, die Großeltern, den Schwimmkurs, der Krabbelgruppe etc. Lade zu jeder Gruppe die passenden Teilnehmer ein.

Screenshot Familienkalender App Looping (2)

 

Ab sofort kannst du Termine entsprechend der Gruppen anlegen und alle Mitglieder dieser sehen die Eintragungen. Außerdem ist es möglich, sich direkt beim Termin Nachrichten zu schicken und nach Zu- oder Absagen zu fragen oder Hinweise zum Ereignis zu hinterlegen. Auch kurzfristige Änderungen sind so super möglich, da jeder aus der Gruppe dann eine Benachrichtigung über die Nachricht erhält.

Screenshot Familienkalender App Looping (4)

 

Um die Gruppen zu unterscheiden, kannst du zu jeder ein Bild hochladen und der Gruppe eine Farbe zuordnen. Damit kannst du auch die Termine in deinem Kalendermodus super auseinander halten, denn die Termine sind dann mit der jeweiligen Farbe der Gruppe hinterlegt.  Außerdem siehst du alle bevorstehenden Termine der Gruppe selbst, wenn du auf das Foto klickst.

 

Screenshot Familienkalender App Looping (3)

Kurz gesagt, könnte man dank dieser App gänzlich auf Terminplaner verzichten und hat als besonderen Bonus noch die Möglichkeit, dass sich innerhalb der App Freunde miteinander vernetzen können und damit direkt die Möglichkeit haben Termine miteinander festzuhalten. Die Möglichkeit innerhalb der Gruppen Nachrichten hin- und herzusenden, finden wir gerade bei größeren Treffen sehr interessant. So hätte beispielsweise die Oma die Möglichkeit unkompliziert an alle Geburtstagsgäste (die in die App inkludiert sind) zu kommunizieren, dass es 5 Minuten später wird. Bei Schlechtwettertagen können kurzfristige Ortsänderungen allen schnell bekannt gegeben werden und falls jemand verhindert ist, wissen alle Mitglieder direkt bescheid. Da die App kostenfrei nutzbar ist, gibt es für uns einen großen Daumen hoch und eine unbedingte Empfehlung an alle Mamis, die gerne via Handy planen, viel unternehmen und noch keine Alternative für sich gefunden haben.

Author: Mamahoch2

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

10 Kommentare

  1. Wir nutzen Looping seit gut einem halben Jahr in der Familie und sind absolut zufrieden. Der Funktionsumfang und die einfache Handhabung sind vorbildlich. Es werden seither keine Termine mehr verpasst.

    Tolle Sache! Sehr zu empfehlen!

    Kommentar absenden
  2. Gibt es auch eine Empfehlung für eine ToDoListe-App oder macht ihr das nur über das Bullet-Journal?

    Kommentar absenden
    • Asana wäre eine Lösung!

    • Ich benutze gTask Pro (habe ein iphone) und bin damit sehr zufrieden. Mann kannauch teilaufgaben erstellen.

  3. Hallo,
    finde die app ganz nett…. kann man denn eine verbindung zum google-kalender herstellen? (der ist bei mir schon ordentlich gefüllt)… und kann man evtl. die termine auch am pc eintragen oder nur per handy?

    Kommentar absenden
    • Hallo, am Besten wendest du dich bei den technischen Fragen an die Ersteller selbst. Liebe Grüße

  4. Hey. Ich finde solche Kalender nett. Ich frage mich aber manchmal wie macht ihr das mit den familienkalendern zu hause? Habt uhr die typischen papierkalender abgeschafft? Schaut ihr dann nur noch ins hndy für termine? Beim telefonieren finde ich das immer sehr umständlich, deshalb möchte ich ungerne auf einen wandkalender verzichten.
    Hab mir mal überlegt ein ipad zu holen und das dann als wandkalender sozusagen zu nutzen.

    Kommentar absenden
    • Hallo, ich kann jetzt nur von uns sprechen. Wir haben den Wandkalender abgeschafft und schauen nur noch darein. Mittlerweile haben auch Oma und die Tanten die App und wir haben so mehrere Gruppen. Das klappt super gut. So tragen wir auch unsere Urlaube etc ein. 😀 Grüße Bianca

  5. Das besondere an der App ist wahrscheinlich aber auch das fatale oder? Ich hatte meinem Mann mal gefragt, ob wir sowas nutzen wollen.

    (Momentan haben wir beide einen Kalender auf dem Handy und wir speichern eigentlich ganz unkompliziert unsere termine dort drinne und sagen es uns gegenseitig damit der andere es in seinen handy kalender eintragen kann, fertig!)

    Seine Antwort war sofort: klar, google speichert dann schön unsere ganzen Termine, wieder ein Weg mehr zu Gläsernheit und das wollte ich dann auch auf keinen Fall.

    Der normale Handykalender speichert das wohl nicht.
    Es gibt ja genügend Leute, denen das nichts ausmacht, wäre aber für die denen es was ausmacht auf jeden Fall zu überdenken.

    Kommentar absenden
    • Also familynet ist nicht Google und haben daher deutsche Datenschutzbestimmungen zu beachten. Wegen der gläsernen Sache: ALLE Daten auf deinem Handy sind leider gläsern, genauso wie jeder Schritt mit dem PC. Dann lieber gar kein Smartphone 🙁