So, nun möchten wir euch die ersten ausführlichen Nähanleitungen nicht vorenthalten! Ich habe im Internet und den Büchern schon oft gemerkt, dass Schnittmuster und die dazugehörigen Anleitungen total kompliziert erläutert sind und hoffe es nun besser zu machen 😉

ACHTUNG: Diese Anleitung wurde komplett überarbeitet! Die neue Version findest du hier: https://www.mamahoch2.de/2020/01/stuhlkissen-selber-naehen-anfaengertaugliche-schritt-fuer-schritt-anleitung

Erst einmal zeige ich euch, wie das Stuhlkissen aussieht, wenn es fertig ist:

Nähanleitung Stuhlkissen

Das braucht ihr:

  • Stuhlpolster
  • Stoff
  • Klettverschlüsse, 3 Meter für 4,50 €, den gibts aber sicher auch in anderen Shops
  • Webband
  • Nähzubehör (Garn, Nähmaschine, Stoffschere usw.)

Schritt 1: Der Zuschnitt

Natürlich kommt der Zuschnitt auf die Größe des Stuhls an und auf die Höhe der Polsters. Das Einfachste ist es deshalb, wenn ihr das Polster auf den Stuhl legt und mit dem Stift einfach die Größe der Sitzfläche übertragt. Je nach Belieben kann es etwas überlappen oder auch kleiner sein. Schneidet anschließend das Sitzpolster aus, es sei denn, es hat schon die passende Größe ;-).

Stuhlkissen Anleitung Blog Foto

Jetzt ist es auch gar nicht schwer die Schnittmuster zu erstellen. Ich habe euch dafür einfach ein paar Pfeile eingezeichnet:

Stuhlkissen Anleitung Blog Foto1

Es gilt eine einfache Faustregel:



Vorderseite:

Für die spätere Vorderseite nehmt ihr die roten Pfeile, messt also A und B. Das ist eure Grundfläche. Da aber die Kissenteile später zusammen genäht werden sollen, müsst ihr auch die Höhe (Dicke) C  des Polsters berücksichtigen. Zusätzlich planen wir natürlich auch die Nahtzugabe ein von 1 Zentimeter rechts und links.

Ihr rechnet also für die Vorderseite A x B und gebt zusätzlich an JEDER Seite C (die Höhe des Polster) und 1 Zentimeter Nahtzugabe hinzu.

In meinem Beispiel hatte ich also eine Grundfläche von 24 (A) x24 (B) cm 1 cm Nahtzugabe rechts und links und 2 cm Höhe des Polsters (C), ebenfalls re li. Demnach war mein Zuschnitt für die Vorderseite: 30×30 cm 😉


Rückseite:

Nun zur Rückseite. Das ist eigentlich ganz einfach. Ihr braucht zwei Teile, damit sich später das Kissen entnehmen lässt. Da wir bei der Vorderseite schon die Höhe des Polsters (C) berücksichtigt haben, brauchen wir das jetzt nicht mehr tun und können dies von A und B abziehen. Vorher hatte ich 30×30 cm, also wären das jetzt nur noch 26 (A) x26 (B) cm (ihr zieht also jeweils 4 cm ab, da die Höhe bei der Vorderseite sowohl bei A als auch bei B 2x eingerechnet wurde).

Nun haben wir es fast geschafft. Es fehlt jetzt nur noch etwas Stoff, um später die Klettverschlüsse aufbringen zu können. Hierfür muss EINE Seite doppelt umgeschlagen und EINE Seite nur einmal umgeschlagen werden (ich zeige das später noch genauer). Deshalb rechnet ihr der einen Seite 2 cm mehr zu und der anderen Seite 4 cm die jeweilige Nahtzugabe re li (das macht bei mir also bei Rückseite Teil 1 zu dem B (26cm) zzgl. 4 cm und bei Rückseite Teil 2 zu dem B (26cm) zzgl 6 cm. A bleibt unberührt, da wir nur die Länge (vertikal) der Zuschnitte ändern!

So groß sind meine Zuschnitte also:

  • Teil Vorderseite: 30×30 cm (Grundfläche 2 cm Höhe der Füllung 1 cm Nahtzugabe)
  • Teil 1 Rückseite: 26×17 cm (Grundfläche 2 cm für Klettvers
    chluss-Umschlag)
  • Teil 2 Rückseite: 26×19 cm (Grundfläche 4 cm für Klettverschluss-Umschlag)

Man kann auch mit Übung wesentlich weniger Nahtzugaben nehmen, aber für den Anfang ist es immer besser, etwas großzügig zu rechnen. Da das gesamte Kissen auf links genäht wird, verschwindet die Nahtzugabe dann sowieso. Beim Abstecken merkt man zudem ohnehin, ob es recht viel ist und kann ggf. noch abschneiden.

                                                                                         

Nachtrag
Aufgrund der Anfragen folgt hier nochmals ein Berechnungsbeispiel:
Die Grundfläche: A=60 und B=30 C=6 cm
 
Die Berechnung der Vorderseite: A =60 hinzu kommen 2 cm Nahtzugabe (1 cm rechts und 1 cm links) sowie 12 cm (das ist unser C, die Höhe auch wieder 2x, da rechts und links).
B = 31 2 cm Nahtzugabe (1cm rechts und 1cm links   12 cm C (siehe oben) das macht insgesamt 74×45 cm
 
Nun Rückseitenteile: Die Rückseite ist 74×45 minus jeweils dein C (Dieses wurde 2x einberechnet, daher werden auch 12 cm abgezogen)-> daraus ergibt sich: 62×33 cm
 
Das teilst man nun auf 2 Stücke Stoff auf, macht 62×16,5 und 62×16,5 pro Stk. Bei beiden Teilen habe ich jeweils 2 cm Nahtzugabe zu gerechnet (links und rechts je 1cm), somit komme ich auf 62×18,5 und 62×18,5 – Nun werden nur noch die Umschläge hinzugerechnet: 62×18,5 4 cm und 62×18,5 2 cm.
 
Die Rückseite 1 ist also: 62×22,5
Die Rückseite 2 ist: 62×20,5 cm mit allen Nahtzugaben. 
 
Falls die Nahtzugabe zu viel sein sollte, kann man das noch während des Nähens anpassen.
 
**************************************************************

So müssen die fertigen Zuschnitte dann ungefähr aussehen:

Stuhlkissen Anleitung Blog Foto2


Schritt 2: Klettverschlüsse aufnähen

Stuhlkissen Anleitung Blog Foto3
Teil 2 der Rückseite
Stuhlkissen Anleitung Blog Foto4
Teil 1 der Rückseite

Nun könnt ihr mit Nähen beginnen. Der Zuschnitt der Rückseite, auf dem die Klettverschlüsse später nach oben zeigen, wird doppelt umgeschlagen (2 x 2 cm) und mit Stecknadeln fixiert. Der andere Stoffzuschnitt (Rückseite Teil 1) wird nur einmal umgeschlagen (2 cm).

Stuhlkissen Anleitung Blog Foto5
fertige Naht (ich habe etwas mehr als 2 cm genommen)

Stuhlkissen Anleitung Blog Foto6

Wenn ihr mögt, könnt ihr auch noch Webband aufnähen.

Gut, jetzt könnt ihr zur Probe die Stoffstücke so aufeinander legen, wie sie später auch aufeinander aufgebracht werden und näht anschließend an geeigneter Stelle die Klettverschlüsse auf.

 

 

Stuhlkissen Anleitung Blog Foto7 Stuhlkissen Anleitung Blog Foto8

Versäubert anschließend die beiden Rückseiten-Teile!
Die Rückseite ist nun fertig.

Schritt 3: die Vorderseite nähen und aufbringen

Nun können wir die beiden Rückseitenteile beiseite legen und uns ganz der Vorderseite widmen. Damit später diese typischen Ecken entstehen, müssen wir die Kanten vernähen. Hierzu zeige ich am besten wieder ein paar Fotos, damit ihr euch das gut vorstellen könnt:

Stuhlkissen Anleitung Blog Foto9

Im ersten Schritt legt ihr Kante auf Kante bei jeder Seite (siehe Foto) und messt eure Höhe (C) 1 cm Nähtzugabe ab und zeichnet das mit einem dünnen Stift oder Schneiderkreide ein.

Stuhlkissen Anleitung Blog Foto10

Nun setzt ihr entlang eurer Linie die Naht. Wichtig ist, dass ihr den untersten Zentimeter nicht mit zusammen näht, denn das ist eure Nahtzugabe beim Verbinden von Vorder- und Rückseite. Es wird übrigens alles auf der linke Seite gemacht:  links angezeichnet und auch links genäht (ihr müsst dazu den Stoff mit den schönen Seiten nach innen liegend nähen). Hier unten seht ihr dann, die Ecke, wenn ihr euren Stoff auf rechts dreht.

Stuhlkissen Anleitung Blog Foto11
So sieht dann die fertige Ecke aus.

Wie gesagt, das Ganze müsst ihr auf allen Seiten machen, sodass ihr am Ende 4 Ecken habt.

Schritt 4: Teile verbinden

Jetzt wird es spannend: Ihr verbindet die Vorderseite mit der Rückseite – rechts auf rechts. Dazu legt ihr die Teile aufeinander und fixiert sie mit Stecknadeln, damit sie auch so sitzen, wie es später sein soll. Anschließend wird mit der Nähmaschine ringsherum genäht. Beachtet dabei die Nahtzugabe und näht nicht am äußersten Rand. Dort, wo die Ecken sind, müsst ihr vorsichtig machen und gegebenenfalls 1 cm davor schon verriegeln. Zum Schluss wird das Kissen gewendet und sollte dann fertig sein!

Liebe Grüße
Eure Sabrina <3

Das Vervielfältigen und Verbreiten der Ebooks, Dateien und Schnitte und die gewerbsmäßige Produktion von Waren auf Grundlage der urheberrechtlich geschützten Schnittmuster und Vorlagen ist nicht gestattet. Für einen Verkauf bedarf es der vorherigen schriftlichen Einwilligung des jeweiligen Autors.

Alle gezeigten Videos und Fotos sind Eigentum von Mamahoch2. Eine anderweitige Veröffentlichung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet.