Ich habe mir gedacht, dass ich für den Sommer noch ein schönes Kleid gebrauchen könnte, das auch für Babybäuchleins geeignet ist und ein Rock wäre ja auch nicht verkehrt, oder? Also dachte ich mir „Sabrina, warum macht du nicht einfach 2 in 1 und warum nutzt du nicht einfach ein Unterhemd deines Mannes?“.

Ja, ihr habt richtig gehört: Grundlage bildet das Männer-Unterhemd und genau deshalb ist das Ober-/Unterteil nicht nur praktisch, sondern vor allem günstig 😉 Eines noch vorab: natürlich ist diese Anleitung auch für nicht-schwangere Damen geeignet.

Männerunterhemd go´s Kleid-im-Rock Blog Foto

Ihr braucht also:

  • 1 Männerunterhemd eurer Wahl
  • Bündchen oder Jersey für den Brustbereich
  • Baumwolle als Dekostoff (bei Bedarf)
  • Nähzubehör natürlich (Maßband, Schere oder Rollschneider….)

Zuschnitt

Grundlage, ist wie schon beschrieben, ein Herrenunterhemd.
Männerunterhemd go´s Kleid-im-Rock Blog Foto1

 

 

Schneidet bei diesem einfach unterhalb der Träger ab, sodass ihr ein gerades Stoffstück erhaltet. Kleiner Tipp: Mit Rollschneider und Lineal wird es richtig schön gerade.
Männerunterhemd go´s Kleid-im-Rock Blog Foto2
Nun müsstet ihr ein rechteckiges Stoffstück erhalten.
Männerunterhemd go´s Kleid-im-Rock Blog Foto3
Messt euch euer Bündchen für den Brustbereich ab. Ihr benötigt soviel, dass euer Bündchen den gesamten Brustbereich überdeckt. Damit ihr die Breite richtig bestimmt, multipliziert ihr euren Brustumfang einfach mit 0,7 (bei Jersey 0,8). Denkt daran, dass ihr nur die halbe Breite zuschneiden müsst, wenn ihr am Stoffbruch zuschneidet.
Männerunterhemd go´s Kleid-im-Rock Blog Foto4

Nähen

 

Näht das Bündchen zusammen, sodass der gewohnte „Ring“ entsteht und faltet es einmal, sodass die guten Seiten ausliegen und die schlechten auf der Innenseite. Ich markiere mir zusätzlich verschiedene Punkte am Bündchen, damit ich weiß, wie weit ich dehnen muss.
Männerunterhemd go´s Kleid-im-Rock Blog Foto5
Stülpt das Bündchen nun auf euren Hemdzuschnitt und näht es an. Die „schlechte Seite“ mit den Öffnungen des Bündchens liegt beim annähen oben. Das Oberteil liegt dabei richtig herum im Bündchen.
Männerunterhemd go´s Kleid-im-Rock Blog Foto6
so sieht das fertige Teil aus: Perfekt oder? Ihr könnt dies nämlich jetzt schon als Rock oder Oberteil nutzen. Somit haben wir Tragevariante 1 und 2 schon erarbeitet.
Männerunterhemd go´s Kleid-im-Rock Blog Foto7
Hier ein Foto als Longshirt von mir:
Männerunterhemd go´s Kleid-im-Rock Blog Foto8
Und hier ein Foto mit der Tragevariante als Rock:
Männerunterhemd go´s Kleid-im-Rock Blog Foto9
Okay, das sieht schon ganz gut aus, aber ich bin eigentlich nicht so der Schwarz-Träger und mag Farbe. Deshalb wollte ich auch einen farbigen Akzent nicht verzichten und entschied mich deshalb, den unteren Rockbereich mit einem Band abzuschließen.
Hierfür habe ich mir in der Breite des Hemdes etwas Stoff zugeschnitten. Bitte rechnet unbedingt die Nahtzugabe hinzu, sonst wird es später zu kurz. Schlagt den Stoff um, sodass ihr wie bei Bündchen am Ende unten eine saubere Kante habt.
Männerunterhemd go´s Kleid-im-Rock Blog Foto10

 

Als Probe könnt ihr den Stoff schon einmal an den Stoff anlegen. Zum Vernähen wird er mit der guten Seiten nach innen auf die „schlechte Seite“ des Oberteils gestülpt. Das sieht praktisch so aus, wie auf dem Foto, nur dass der pinke Stoff genau andersherum draufgesteckt wird. Näht mit dem Geradstich knappkantig ab.
Männerunterhemd go´s Kleid-im-Rock Blog Foto11
Hier liegen zwar noch ein paar Fädchen rum, aber man kann erkennen, wie der Stoff angenäht wurde. Das schwarze Oberteil lappt sozusagen über meinem bunten Band.
Männerunterhemd go´s Kleid-im-Rock Blog Foto12

 

Angezogen sieht das Ganze dann so aus:
Männerunterhemd go´s Kleid-im-Rock Blog Foto13
oder so:
Männerunterhemd go´s Kleid-im-Rock Blog Foto14
Mit kleiner Blumenverzierung kann es auch so aussehen! P.S. Bianca wird euch die Anleitung hierfür präsentieren, sobald sie aus dem Urlaub zurück ist.
Männerunterhemd go´s Kleid-im-Rock Blog Foto15
So und nun hoffe ich, wie immer, dass ich nichts vergessen habe. Ich freue ich auf meure Fragen und jede Menge Nachmachfotos mit den unterschiedlichsten Herrenunterhemd-Universal-Ober-/Unterteilen.

Liebe Grüße Sabrina

Das Vervielfältigen und Verbreiten der Ebooks, Dateien und Schnitte und die gewerbsmäßige Produktion von Waren auf Grundlage der urheberrechtlich geschützten Schnittmuster und Vorlagen ist nicht gestattet. Für einen Verkauf bedarf es der vorherigen schriftlichen Einwilligung des jeweiligen Autors.

 



Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.