Rezept für einfache Ausstechplätzchen

Ja genau es geht um WEIHNACHTEN oder auch nicht direkt…

Es sind nur noch 92 Tage. Das sind 3 Monate und 1 Tag. 😀
Ich habe noch nichts für Weihnachten, weder Geschenke, noch Deko (also keine Neue) , noch sonst irgendwas. Ach doch, ich habe jetzt schon Urlaub zu Weihnachten! Hihi. Dabei bin ich noch nicht mal wieder auf Arbeit. Aber ich finde ja, es ist noch mega viel Zeit für alles.
Und trotzdem bin ich schon in Stimmung. Ein ganz ganz kleines Bisschen.
Denn ich habe, wie auch andere bereits, Plätzchen gebacken. Ganz einfache Ausstechplätzchen.
Ich esse so so so gern Plätzchen. Ich wollte schon Ostern welche backen, da hielt mich Felix allerdings dann doch für ein wenig bekloppt! 😉 Gut, nun ist er auf Arbeit und das Kind in der Krippe. Da backe ich eben jetzt. Und das Tollste daran, ich kann ganz allein alles naschen! 🙂
Warum hat es sich eigentlich so eingebürgert nur an Weihnachten Plätzchen zu backen? Ich weiß es gar nicht, jemand von euch eine Idee?
Dabei habe ich meine Plätzchen noch einmal ganz bunt gemacht und so sehen sie gar nicht nach Weihnachten aus. 😀
Rezept Ausstechplätzchen einfach Blog Foto

 

Rezept Ausstechplätzchen einfach Blog Foto1

 

 

Das Rezept ist noch von der lieben Omi und wirklich ganz einfach:
– 125 g Butter
– 2 Eier
– 150 g Zucker
– 1 Päckchen Vanillezucker
– 1/2 Teelöffel Backpulver
– 250 g – 300 g Mehl
Alles in eine Schüssel geben und kneten. Immer wieder etwas Mehl dazu geben, bis der Teig nicht mehr an den Händen klebt.
Ich backe die Plätzchen bei 180 Grad mit Umluft ca. 5 – 8 Minuten.
Aus der Masse werden bei mir immer 3 Bleche voll.
So, und nur das ihr es wisst: Für mich war das Premiere. Diese Plätzchen habe ich zum allerersten Mal ganz allein gebacken, also vom Teig machen bis zum Verzieren. Und sie schmecken sooooo gut! Hach, was bin ich stolz auf mich. So eine Backnull bin ich dann wohl doch nicht! 😀
Habt ihr auch schon Plätzchen gebacken? Oder bleibt ihr der Tradition treu und fangt damit erst in der Weihnachtszeit an? 
Oder seid ihr vielleicht schon in Weihnachtsstimmung, denn immerhin gibt es ja seit 2 Wochen Lebkuchen, Marzipankartoffeln und Spekulatius in den Geschäften zu kaufen!?
Liebe Grüße
Bianca

10 Kommentare

  1. Rezeptefinden 27. September 2013 at 15:58

    Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat! Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die hunderte Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    antworten
  2. Sandra 23. September 2013 at 22:19

    Huhu 😀 also direkt in Weihnachtsstimmung bin ich noch nicht (auch wenn die erste Tüte Pfeffernüsse und die erste Packung Schokokränze schon von mir vertilgt wurden :D) aber dafür in Kuschelstimmung und da passen doch Plätzchen und eine Tasse Kakao oder Tee bestens! Erst heute hatte ich meine IKEA- Waldtierausstecher in der Hand und dachte mir dass die eigentlich optimal in den Herbst passen! igel und eichhörnchen und fuchs ect…Ich hab nur bissl Schiss vor dem Teig! Ich weiß nämlich noch dass ich mit meiner Mama immer soooo viele Ausstechplätzchen gemacht habe und die dann niemand gegessen hat weil sie einfach ziemlich öde geschmeckt haben gegen die restlichen Weihnachtsplätzchen…da wurden dann Berge immer weggeschmissen… Deshalb trau ich mich immer nicht einen Teig zu probieren!! Aber ich würde soooo gern…hach! deine sehen übrigens super prima aus!

    antworten
    1. Bianca 24. September 2013 at 7:02

      Huhu Liebes,
      also ich hab ja noch nie gehört das Plätzchen nicht schmecken 😛 Ich esse alle! Bring sie mir her! Hihi!
      Meine sind zwar auch nicht super duber high end im Geschmack, sind halt ganz normale Ausstechplätzchen. Ich kann dir aber garantieren, dass das Rezept wirklich easy ist und auch schmeck. Da ich nicht so die Backqueen bin, hatte ich Omi extra nach etwas ganz Einfachem, das auch gelingt gefragt.

      Und wenn du dich gar nicht traust, wird mal eine Runde in Apolda gemeinsam gebacken! ;D
      LG

    2. Sandra 24. September 2013 at 21:43

      na das ist doch mal ein angebot 😀

  3. Schöne Dinge von Sonnenblume 23. September 2013 at 11:17

    Liebe Bianca,
    also ich hab da Glücksschwein-ausstecher für Silvester, Osterhasen für Ostern und für den Herbst, Kürbis, Pilz und Blätter – von daher kann man doch das ganze Jahr Plätzchen backen.
    Grüße Sonnenblume

    antworten
    1. Bianca 23. September 2013 at 11:30

      Uhi, du bist also bestens fürs ganze Jahr ausgerüstet! 😀 Und backst du dann auch immer fleißig?

  4. Maria von SonnengelbHimmelblau 23. September 2013 at 10:48

    Uuii toll 🙂 der Duft liegt gleich in meiner Nase. Ich backe zwar ’nicht einfach so mal‘ Plätzchen, aber auch nicht nur zu Weihnachten. Habe z.B. auch zu Ostern oder zum Kindergeburtstag Plätzchen gebacken.

    Ach übrigens, du wurdest auf meinem Blog getaggt. Falls du mehr erfahren magst, kannst du hier nachlesen http://sonnengelbundhimmelblau.blogspot.de/

    liebe Grüße, Maria von Sonnengelb&Himmelblau

    antworten
    1. Bianca 23. September 2013 at 11:29

      Danke fürs Taggen. Da wir erst daran teilgenommen hatten, würden wir jetzt nicht noch einmal einen Post machen. Ich beantworte dir aber gern deine Fragen auf deinem Blog! LG Bianca

  5. Isa 23. September 2013 at 9:38

    Hui, jetzt schon Plätzchen gebacken? 😀 Sehen lecker aus!

    Ich verweigere mich noch eine Weile… am WE gabs hier nur Pflaumenkuchen. Mit Plätzchen fange ich normalerweise erst im Dezember an. Ich freu mich aber auch schon drauf, dieses Jahr zum ersten Mal „so richtig“ mit meinem Sohn zusammen. 🙂

    Liebe Grüße
    Isa

    antworten
    1. Bianca 23. September 2013 at 9:42

      Huhu Isa,
      ich konnte es irgendwie nicht mehr abwarten! 😀 Wie gern würde ich auch mit Louisa backen, aber ich glaube mit 1 Jahr und 3 Monaten (also dann Weihnachten) ist sie noch zu jung… oder? Mal sehen! LG

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.