Freebooktratsch #6 – Lolliesberlin mit der Weihnachtsbaumdecke (auch für Nicht-Nähen-Könner)

Lolliesberlin mit der Weihnachtsbaumdecke Blog Post Freebooktratsch Wir haben ja diese Woche unser Weihnachtsspecial, also wollen wir auch nicht beim Freebooktratsch aus der Reihe tanzen und haben uns eine weihnachtlich gestimmte Bloggerin an Land gezogen: Mareike von Lollies!

Mitgebracht hat sie eine Weihnachtsbaumdecke (wirklich schön) und natürlich ihren Blog Lolliesberlin.

Das sagt Mareike von Lollies selbst zu ihrer Weihnachtsbaumdecke:

„Mal etwas ganz anderes: anderes Material, fast ganz ohne Nähen und ein ungewöhnliches Projekt. Die Weihnachtsbaumdecke aus Walk. Braucht Ihr nicht? Dachte ich auch. Dann habe ich mich verliebt und werde sie nie wieder hergeben. Total hübsch unterm Weihnachtsbaum, edel und hielt selbst dem Schwiegermutterblick stand. Und das beste: ganz einfach, Ihr müsst ncht einmal nähen können!
#
Lolliesberlin mit der Weihnachtsbaumdecke Blog Post Freebooktratsch1

Das braucht man zum Nachmachen:

Ihr braucht nur ein größeres Stück Walk als Meterware und einige Walkreste – es geht aber auch stinknormaler Bastelfilz. Die Weihnachtsstimmung kommt dann ganz von selbst!“

Und so wird die Weihnachtsdecke gemacht:

Der Trick, ist die Rundung der Decke. Mithilfe eines Stiftes und eines Maßbandes sowie Schneiderkreide wird ein Kreis gezeichnet (ähnlich, wie es auf dem Bau üblich ist). Nun wird der Kreis exakt ausgeschnitten und anschließend mit den tollen Figuren verziert.
Lolliesberlin mit der Weihnachtsbaumdecke Blog Post Freebooktratsch2
Die Figuren kann man sich entweder selbst ausdenken, oder man druckt sich im Internet eine Ausmalvorlage aus und nimmt diese als Schablone. Die fertig zugeschnittenen Figuren werden wiederum mit Stylefix auf der Decke so aufgebracht, dass es stimmig wirkt und im besten Falle noch festgenäht. Fertig ist die Weihnachtsbaumdecke und vor allem eine wirklich kreative Arbeit.
Für mehr Infos zur Anleitung klickt bitte hier: *klick*
Nachgehakt und Abgefragt – Na Mareike von Lollies – was sagen Sie dazu?
 
1.     Wie kam es zu dem Blognamen und wie lange bloggst du schon?
Das Bloggen habe ich kurz nach der Geburt meines zweiten Sohnes 2009 begonnen. Damals bekam ich eine neue Nähmaschine und habe das Nähen für mich wieder entdeckt. Die fertigen Werke wollten natürlich präsentiert sein und dafür brauchte es  einen Blog.
Mein erster Blog hieß noch Prinzessin Auweia. Als ein Jahr später aus dem Hobby ein Gewerbe wurde, musste ein einprägsamerer Name her. Tatsächlich lag es beim Familiennamen Loll fast auf der Hand – unsere (damals noch) kleine Familie wurde auch schon immer so genannt.
 
2.     Was gibt es auf deinem Blog zu sehen? Warum lohnt sich ein Besuch?
Ich bin – sofern meine Kinder mich lassen – in viele Richtungen kreativ. Zu sehen gibt es natürlich meinen „gewerblichen Teil“, also neu eingetroffene Stoffe und alles, was ich so zum Verkauf nähe. Auch berichte ich gern von den Märkten, auf denen ich verkauft habe und stelle andere Kreative vor.
Daneben zeige ich aber ger auch anderes Kreatives aus unserem Alltag und hoffe. Ich komme bald auch wieder viel mehr dazu. Besondere Rezepte und kreative Bastelideen findet Ihr in den Tiefen des Archives.
Zu guter Letzt schreibe ich hin und wieder über rechtliche Themen, die für Kreative bei der Nutzung des Intenets und allgemein interessant sind.
 
3.     Beschreibe deinen Blog mit 3 Worten!
Bunt. Kreativ. Vielseitig.
 
4.     Warum hast du dich für dieses Freebook entschieden?
Weihnachten steht vor der Tür und dies ist ein Projekt, für das man nicht einmal nähen können muss. Und: ich selbst liebe unsere dabei entstandene Decke!
5.     Erzähl uns etwas Geheimes. Was wussten die Leser bisher noch nicht über dich oder deinen Blog?
So ganz geheim ist es sicher nicht mehr – allein aufgrund der Rechtsthemen: in meinem früheren Leben vor den Kindern war ich (und bin ich natürlich noch) Juristin. Das Nähen aber erfüllt mich mit mehr Freude als es jeder juristische Job könnte.

Anmerkung von Mamahoch2: AHHHHHHHHH, gut zu wissen 😉
6.     Welche Projekte (Freebooks, Tutorials) sind in Zukunft geplant?
Aktuell arbeite ich grad an einem Tutorial für den beliebten Adventskranz aus Christbaumkugeln. Aus dem Nähkästchen werde ich auch wieder plaudern! 
7.     3 Insidertipps von dir an die Leser.
Ganz konkret zu diesem Projekt: traut Euch mal an ganz andere Materialien! Es lohnt sich. Probieren, kombinieren und heraus kommen wunderbare Sachen! Walk ist toll für Kinderkleidung im Winter, atmungsaktiv, wasserabweisend, robust. Traut Euch!


Wir danken Mareike von Lollies und fügen sie mal direkt in unsere „Pflichtleseliste“ ein. Gerne könnt auch ihr sie liken, empfehlen, besuchen oder wie auch immer – DANKE, dass du dabei warst und DANKE für eine Idee, die auch für Nichtnähmaschinenbesitzer bestens geeignet ist!

P.S. Achso, über den Link zum Freebook findet ihr nicht nur zur Anleitung, sondern natürlich auch auf den Blog und dort findet ihr wiederum auch den Onlineshop mit vielen Sachen für Selbermacher oder Nicht-Selbermacher 😉
Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.