Huhu ihr Lieben, ich bin ja total dem Häkeln derzeit verfallen und habe nun schon mehrere Beanies gehäkelt und oft fragte man mich in dem Zusammenhang, ob es nicht eine Anleitung dafür gibt. Tja, und nun habe ich mich getraut und ein Video abgedreht – ich finde es nach wie vor komisch dazu zu reden, aber bitte seit nett mit mir, es ist mein erstes Redevideo und dann gleich über 20 Minunten pralles Ostdeutsch.

Genug der Rede: Ich selbst häkel Mützen ungemein gerne mit halben Stäbchen und dann sieht das ja wirklich süß aus, wenn noch etwas dran ist für die kleinen – irgendwie bin ich dann bei Bärenohren und Häkelblümchen gelandet und habe einen einfachen Weg gefunden diese auch als Anfänger schon zu häkeln und zu befestigen. Für die Häkelblumen gibt es bereits ein Tutorial auf unserem Blog (war eine meiner ersten Häkelanleitungen) – ich werde aber hier auch noch ein Video drehen, weil ich der Meinung bin, dass man es als Anfänger so einfach besser abgucken kann.

Nun geht es aber erstmal um die Grundform – die Häkelmütze an sich. Ihr kennt sie vielleicht durch Myboshi oder andere namenhafte Anbieter und ich denke auch in dem Zusammenhang an das Skigebiet – Dort habe ich früher die Mützen gesehen und immer überlegt, wie man die wohl macht.

Ihr braucht auf jeden Fall:

Wolle (ich nehme ganz normale Wolle aus meinem Lieblingspaket von Amazon *klick*)
Da ich den Faden doppelt nehme, (Anfang der Wolle und das Ende der Wolle) wird es ausreichend dick und schön kuschelig!
eine Häkelnadel die mind. Nadelstärke 4 hat, meine hat Stärke 6 *klick*
Bei Bedarf: Maschenmarker!

Folgende Maschen werden gehäkelt

Maschenring (als Basis)
halbe Stäbchen (überwiegend)
Kettmaschen (zum Rundenabschluss)
Luftmaschen (zum Rundenabschluss)

feste Maschen (zum Rundenabschluss)

Klingt nach einem ordentlichen Programm oder? Ist aber gar nicht so, denn bewusst häkelt ihr nur die halben Stäbchen – der Rest passiert dann immer automatisiert zum Rundenanfang und ich schwöre euch, dass ihr dann gar nicht weiter drüber nachdenkt, welche Masche da jetzt gehäkelt wird.

Schwierigkeitsgrad

Dank des Videos könnt ihr direkt anfangen diese Mütze zu häkeln. Da ich den Farbwechsel verstecke (nicht einfach in der Spirale weiterhäkel, muss jedoch etwas mitgedacht werden)

Ausführliche Videoanleitung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kurzanleitung für Fortgeschrittene

Rundenabschluss, um Farbverläufe zu verblenden: Dieser erfolgt nach jeder Runde. Häkelt bis keine Masche mehr übrig ist und stecht dann in die erste Masche (die oben liegt) eures Rundenanfangs ein und häkelt eine Kettmasche. Darauf wird eine Luftmasche gehäkelt. Stecht unterhalb der Luftmasche ein und häkelt eine feste Masche. (Bei den Reihen, wo Maschen aufgenommen werden, wird diese feste Masche wie ein halbes Stäbchen behandelt)
Rd 1: Häkelt einen Maschenring mit 8 halben Stäbchen.
Rd 2: Verdoppelt jede Masche indem ihr in jede Masche 2 halbe Stäbchen häkelt (=16 halbe Stäbchen).
Rd 3: Nun wird nur noch jede zweite Masche verdoppelt in die anderen häkelt ihr nur ein halbes Stäbchen.
Rd 4: Verdoppelt jede dritte Masche.
Rd 5: Verdoppelt jede vierte Masche.
Es werden die Maschen solange zugenommen, bis der gewünschte Kopfumfang erreicht ist. Wie ihr das berechnen und messen könnt, habe ich weiter unten aufgeschrieben. Ist der gewünschte KU erreicht, wird in jede Masche nur noch ein halbes Stäbchen gehäkelt. Der Rundenabschluss bleibt wie oben beschrieben.
Letzte Rd: In der letzten Runde könnt ihr eine Reihe feste Maschen in umgekehrte Richtung häkeln (Arbeit hierfür einfach drehen). Dies gibt der Mütze zusätzlichen Halt.

 

Blogbeitrag SSW31 Häkelmütze

 

Woher weiß ich, wie groß ich die Mütze häkeln muss?

Wie groß Mütze häkeln? Das fragte ich mich am Anfang auch immer – bis ich auf folgende Formel gestoßen bin:
Kopfumfang : 3,141 (Pi) – 2 = Durchschnitt des Tellers
Ihr rechnet also aus, wie groß euer Tellerdurchschnitt sein muss und häkelt so lange, bis die Zentimeterzahl erreicht ist. Bei mir hat es sich bewährt eine komplette Farbreihe zusätzlich zu häkeln. Diese Formel kann abweichen, je nach Dicke der Wolle, Nadelstärke oder Festigkeit der Maschen. Mit der Zeit kennt man aber seine Lieblingswolle und weiß, wie fest man Maschen häkelt und kann es sehr gut einschätzen.

Wie lang muss die Mütze gehäkelt werden?

Das ist ganzzzzzz einfach. Die Mütze sollte 1/3 des Kopfumfangs in der Länge betragen.

So, soviel zum „Großen Ganzen“ Sollten euch noch Infos fehlen, so hinterlasst hier einfach einen Kommi und ich werde es noch hinzufügen!

Liebe Grüße Sabrina



11 Kommentare

  1. Pingback: wie kann ich eine mütze häkeln | sound

  2. Anonymous 2. Mai 2014 at 6:57

    Hallo,
    vielen Dank für deine tolle Anleitung.Ich habe jetzt schon zwei Mützen gehäkelt,es macht richtig Spass.Und dein Dialekt ist toll,habe dich sehr gut verstanden.

    antworten
  3. Anonymous 9. März 2014 at 13:17

    Liebe Sabrina!

    1000 Dank für deine liebevoll gestaltete Anleitung. Ich habe lange suchen müssen, bis ich endlich eine brauchbare Größenanleitung gefunden habe, damit kann ich Mützen für Groß und Klein ohne Probleme häkeln. Macht mir auch riesen Spaß, liebe Grüße, Dorit aus Wien

    antworten
  4. Agnes 7. Januar 2014 at 16:29

    Vielen vielen Dank für die tolle Anleitung! Ich war absoluter Häkel-Anfänger und hab jetzt schon mehrere Mützen in diesem Style gehäkelt – es macht so Spaß! Gerade sitze ich an einer Mütze für ein Neugeborenes. Danke, danke, danke!
    Ach ja, und der Dialekt ist sooo schön! 🙂

    antworten
    1. Brina H. 8. Januar 2014 at 9:24

      Oh bitte Agnes – der Dialekt ist die Mischung aus vogtländisch, sächsisch und thüringisch 😀

    1. Brina H. 8. Januar 2014 at 9:23

      oh danke!!!

  5. Marie-Theres Fröse 12. November 2013 at 10:35

    Habe diese Beanie in blau nachgehäkelt habe aber Ohrenklappen auf Wunsch noch angehäkelt. LG

    antworten
    1. Brina H. 13. November 2013 at 9:41

      eine Ohrenklappenanleitung folgt hier sicher auch irgendwann noch 😉

  6. Anonymous 10. November 2013 at 1:30

    Hallo Sabrina,

    Tausend Dank für diese Anleitung!!!!!!

    ICH kann häkeln!!!! Wohoooooo

    Ich bin absolut unbegabt was sowas angeht, aber ich bekomme es tatsächlich hin.

    Danke!!!!

    Und dieses „pralle ostdeutsch“ finde ich in deinem Fall sehr sympathisch.

    Liebe Grüße

    Anika, nicht Mami

    antworten
    1. Brina H. 10. November 2013 at 21:26

      Das freut mich gerade wirklich riesig! DANKE ich habe schon gedacht, dass keiner klar kommt damit 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.