Ich schaffe es tatsächlich euch heute noch eine kleine Scrapbooking-Anleitung zu liefern!

Wie ich dazu komme? Durch euch! Ich hatte vor längerer Zeit meine Scrapbooking-Fotoalben gepostet oder besser gesagt vielmehr kleine Ausschnitte davon *klick*
Kurze Zeit später erhielten uns Anfragen, ob man zeigen könnte „Wie man sowas macht“.
Nun, dass ist gar nicht so einfach, da ja jeder seinen eigenen Stil und Vorlieben hat, aber ich habe es glaube ich ganz gut hinbekommen, damit ihr versteht was die „Basis“ beim Scrapbooking ist!
Ein kleiner Tipp vorab: Wenn ihr euch anfangs noch unsicher seit, wie ihr Fotos, Karten etc. gestalten könntet, dann guckt doch einfach mal bei Pinterest unter dem Begriff Scrapbooking. Dort gibt es soooooooo tolle Werke!!!
 

Scrapbooking – Was braucht man dazu?

In meinem ersten Post bin ich bereits etwas darauf eingegangen, aber hier nochmal eine Grundausstattung, die nicht fehlen sollte:
Papier: buntes Papier, Scrapbooking Papier (speziell erhältliche, bunte Bögen)
Schere, evtl. Konturenscheren, sehr gut auch ein Präzisions-Cutter
Kleber (am besten verschiedene Arten, wie z.B. Klebestifte, Flüssigkleber, Klebestreifen, doppelseitiges Klebeband)
Stifte (Bleistift, farbige Stifte)
zum Dekorieren: Sticker, Ornamente, Motive aus Zeitschriften, Stempel, usw.
Diese Sachen habe ich für mein Beispiel benötigt:
Post Scrapbooking für Anfänger Anleitung Schritt für Schritt

Schritt für Schritt zum Scrapbook!

Zuerst braucht ihr natürlich eure Größe. Ich selbst bastel an einem Fotoalbum deshalb nehme ich natürlich die Seitengröße als meine Ausgangsgröße. Mit dem Präzisionscutter lässt sich das auch prima und schnell zuschneiden.
Post Scrapbooking für Anfänger Anleitung Schritt für Schritt1
Jetzt liegt das fertige Blatt vor euch und entweder befestigt ihr es direkt auf dem Fotoalbum oder ihr gestaltet erst und klebt daraufhin fest.
Post Scrapbooking für Anfänger Anleitung Schritt für Schritt2
Ich habe es gleich festgeklebt! Zudem habe ich die Ränder nochmals angepasst, wenn etwas überstand.
Post Scrapbooking für Anfänger Anleitung Schritt für Schritt.3JPG
Nun nehme ich mir ein Foto und weiteres Scrapbooking-Papier zur Hand und lege es so auf, dass es stimmig aussieht. Kleiner Tipp: Es wirkt harmonischer, wenn sich die Farben mehrmals wiederspiegeln, die ihr zum „Dekorieren“ verwendet und sie sollten natürlich sich nicht gerade mit dem Hintergrundblatt beißen.
Post Scrapbooking für Anfänger Anleitung Schritt für Schritt5
Sobald ich eine schöne Position gefunden habe, befestige ich die Streifen und das Foto.
Post Scrapbooking für Anfänger Anleitung Schritt für Schritt6
Das Ganze wirkt nun noch etwas kühl. Deshalb kommen nun die kleinen Accessoires zum Einsatz:
Post Scrapbooking für Anfänger Anleitung Schritt für Schritt7
Fehlen nur noch ein paar Stempelchen:
Und schon ist es fertig!
Eine andere Seite von mir sieht zum Beispiel so aus (Gesichter unkenntlich gemacht zum Schutze meiner Familie):
Post Scrapbooking für Anfänger Anleitung Schritt für Schritt9
Ich probiere immer wieder neue Sachen aus und hole mir wie gesagt oft im Internet Inspiration. Leider dauert es lange, bis man mal ein Fotoalbum fertig hat, aber dafür lohnt sich das Ergebnis!
Je mehr Kleinkram man zum Scrapbooken besitzt, desto kreativer kann man natürlich sein. Mittlerweile hat sich bei mir eine kleine Sammlung eingefunden <3, die ich immer wieder neu variiere.
Ich hoffe, dass ich mit diesem Minitutorial vlt. dem einen oder anderen die „Angst“ vorm Scrapbooking nehmen konnte!
Viele Grüße Sabrina!!!