Geschirr bemalen Porzellanmalerei DIY Weihnachtsspecial Dieses Jahr habe ich eine tolle „Kurzschlussidee“ gehabt in Sachen Geschenke, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte! Vielleicht hat ja der eine oder andere von euch noch nicht das passende Weihnachts-Give-Away mit genügend persönlicher Note entdeckt und lässt sich nun von mir inspirieren.

Porzellanmalerei, aber anders…

Richtig, es geht schlichtweg um Porzellanmalerei – Klingt öde oder? Aber nicht, wenn man weiß, was man alles machen kann. Für euch habe ich heute zwei Ideen vorbereitet. Einmal die Porzellanmalerei mit Kind und dann nochmal das Geschirr bemalen mit Schablonen (sieht professionell und individuell aus). Wie man freihand Porzellan bemalt, brauche ich glaube ich nicht tiefer greifend erläutern.

geschirrige Geschenke, von Zwergen gemacht


Ihr braucht hierfür:
  • weißes Geschirr (mein Tipp – nehmt ein weißes Kaffeeservice aus einem handelsüblichen Warenhaus oder bestellt es über das Internet) – Ich habe festgestellt, dass man sich beim Einzelkauf weißer Tassen in unnötige Umkosten schlägt und sich das ganze Set wesentlich mehr lohnt (was man nicht braucht, kann man ja noch im Internet weiterverkaufen, für sich selbst verschönern oder für einen Polterabend verwenden 😉 )
  • Porzellanmalfarbe, es gibt da sowohl Stifte, als auch Näpfchen – ich habe mich für die Näpfchenvariante zum Aufpinseln entschieden.
  • ggf. Pinsel und Schablonen
  • unbedingt Unterlagen und Schürzen sowie Küchenrolle oder Ähnliches, wenn die Kinder noch kleiner sind.
So wird es gemacht:
Ja, was will ich da groß erklären? Ihr macht euch mit euren Kleinen einen schönen kreativen Nachmittag, bei weihnachtlicher Musik und Plätzchen und malt ganz nebenbei für Oma oder Tantchen das Geschirr an. Klar, können Kinder keine exakten Linien malen – aber es ist doch etwas ganzzzzzzz individuelles, wenn man in Zukunft vom eigens bemalten Teller des Zweijährigen essen darf, oder? Ich habe die Teller vorab übrigens nicht „behandelt“, sondern einfach nur aus der Kiste entnommen (waren ja nie im Einsatz) und dann mit Wasser und Fit etwas abgespült und gründlich gereinigt sowie abgetrocknet.
Geschirr bemalen Porzellanmalerei DIY Weihnachtsspecial1

Wir ihr seht, mag es der Sohn sehr (Das Grüne war ich natürlich). Die Malfarbe wird, wie in meinem Fall entweder gebrannt oder drei Tage getrocknet und ist danach sogar spülmaschinenfest. Achtet bitte beim Kauf schon darauf, dass 1. die Bewertungen gut sind und 2. ihr auch wirklich Farbe kauft, die dauerhaft auf dem Geschirr hält – die meisten Menschen waschen heutzutage mit dem Geschirrspüler.

Geschirr bemalen Porzellanmalerei DIY Weihnachtsspecial2

Porzellan bemalen mit Schablonen – schaut toll aus und geht ganz einfach

Meine zweite Idee kam mir fast im Schlaf. Mit einer Schablone wird ein Motiv auf die Tasse aufgebracht, Farbe trocknen lassen, Schablone abziehen – fertig.
Hier braucht ihr natürlich auch Porzellanmalfarbe. Darüber hinaus solltet ihr entweder Klebeschablonen fertig kaufen (das habe ich mal wieder dank Lieblingsreh bekommen) oder ihr seit mutig und kauft euch Klebefolie (da müsste sogar solche Bucheinbandfolie funktionieren) und schneidet selbst das gewünschte Motiv hinein – Achtung kniffelig. Da ich ein ordentliches Ergebnis wollte, habe ich mich da lieber dem Lieblingreh und ihrem Plotter anvertraut.
So sehen die Folien aus:
Geschirr bemalen Porzellanmalerei DIY Weihnachtsspecial3
Ihr nehmt hierfür einfach eine Folie, zieht zuerst die Seite ab, die auf der Tasse später kleben soll und fixiert sie an gewünschter Stelle. Anschließend kann auch die „Deckfolie“ abgezogen werden, damit das Pinseln möglich ist.
Bei mir sah das so aus! Die Fältchen können mit ein bisschen Fingerspitzengefühl und einem Lineal noch „ausgestrichen“ werden.
Geschirr bemalen Porzellanmalerei DIY Weihnachtsspecial4
Jetzt folgt der Farbüberzug. Hierfür nehmt ihr einfach einen Schwamm oder den Pinsel und bringt die Farbe großzügig auf der Folie auf:
Geschirr bemalen Porzellanmalerei DIY Weihnachtsspecial5
Geschirr bemalen Porzellanmalerei DIY Weihnachtsspecial6
Wichtig ist nun, dass ihr die Farbe erst ein paar Stunden trocknen lasst, bevor ihr die Folie vorsichtig abzieht. Ich habe die Zwischenzeit genutzt und mich im „Freihandmalen“ versucht:
Geschirr bemalen Porzellanmalerei DIY Weihnachtsspecial7
Etwas später war dann auch mein Mopsmotiv auf der Tasse fertig. Nun habe ich das Geschirr noch etwas „ausgebessert“ mit einem feinen Pinselchen, trocknen lassen und anschließend abgespült und mit etwas Öl zum Glänzen gebracht – FERTIG!
Manchmal sind einfache Ideen so toll – vor allem, wenn es schnell gehen muss – Meint ihr nicht?