Freebooktratsch #7 mit Kreativlabor Berlin und 3 süße Lätzchen

Heute haben wir beim Freebooktratsch etwas für die kleinen Zwerge. Juhuuuu, da schlägt das Mamaherz <3 direkt höher!

Vorab möchten wir uns bedanken, dass wir immer wieder Anfragen erhalten, ob man am Freebooktratsch teilnehmen kann. Natürlich dürft ihr das! Also traut euch!!! Und nochmals vielen Dank an alle, die unsere Aktion weitersagen – nur so kann der „Freebooktratsch“ am Leben gehalten werden.
Kommen wir zu unserer heutigen Hauptakteurin: Julia vom Kreativlabor Berlin. Irgendwie hat es für uns heute ein besonderes Flair, denn Julia bzw. das Kreativlabor Berlin war uns schon ein Name, bevor sie hier anklopfte 😉 Mitgebracht hat sie ein wunderschönes Freebook zum Thema Lätzchen.
Blog Post Freebooktratsch mit Kreativlabor Berlin und 3 süße Lätzchen
Das Freebook hält gleich 3 verschiedene „Nähvarianten“ bereit, welche sowohl von Anfängern als auch von fortgeschrittenen Nähern zu meistern sind. Kleiner Tipp am Rande von uns: Wer noch nie mit Schrägband eingefasst hat, kann das anhand dieser Latzen wundervoll „üben“.

 

Das sagt Julia dazu:
„Ich finde, so ein außergewöhnliches mit Liebe genähtes Lätzchen ist ein tolles Geschenk für werdende Eltern und ist zudem superschnell genäht.“
Blog Post Freebooktratsch mit Kreativlabor Berlin und 3 süße Lätzchen1
In dieser Anleitung wird euch Schritt für Schritt gezeigt, wie ihr ein paar süße Babylätzchen nähen könnt. Dabei könnt ihr aus 3 verschiedenen Varianten wählen. Die Lätzchen sind schnell genäht und ideal als Geschenk geeignet.
Lätzchen A ist ein einfaches kleines Lätzchen, das aus nur zwei Stoffteilen besteht und im Handumdrehen genäht ist. Außen kann man es mit Schrägband verzieren oder ein Spitzen- oder Zierband aufnähen.
Lätzchen B hat eine Vorderseite aus zwei verschiedenen Stoffen mit einer Spitzenverzierung. Auch Schleifchen oder andere kleine Verzierungen können hier angebracht werden. Die Außenseite wird mit einem Schrägband versäumt.
Lätzchen C ist schon etwas aufwändiger als die anderen beiden. Es hat einen süßen Bubikragen, ein Täschlein und eine kleine Knopfleiste. Außen wird es mit Schrägband gesäumt.

Das braucht man zum Nachnähen:

Grundlage ist bei jeder Variante Baumwollstoff (Außenteil  Rückenteil, bei Kombinationen entsprechend mehr)
Volumenvlies H630
Schrägband
zum Verzieren eignet sich z. B. Spitzenband, Borte, Schleifchen, Knöpfe,Webband…

So näht man die Lätzchen

Nachdem alle Stoffteile zugeschnitten wurden, bügelt man das Volumenvlies auf die Innenseite des Baumwollstoffes auf (Vorderseite). Danach werden gewünschte Verzierungen angebracht, wie z.B. Applikationen, Spitzenband oder Schleifchen und Knöpfe. Nun legt ihr die Vorder- und Rückseite rechts auf rechts zusammen und vernäht das Grundstück des Lätzchens. Im nächsten Schritt wird das Schrägband angebracht, welches zeitgleich auch das Band zum Umbinden bildet. Je nach Variante kann diese kurze Grundanleitung leicht abweichen.
Mehr möchten wir dieses Mal gar nicht schreiben, da die Anleitungen so super selbsterklärend sind. Wer also die Latzen nachnähen möchte, klickt einfach hier und gelangt direkt zum Freebook!

Nagehakt und abgefragt: Was gibt es über Julia zu erfahren?

Wie kam es zu dem Blognamen und wie lange bloggst du schon?
Angefangen habe ich im Oktober 2012. Wie ich auf den Namen kam, kann ich gar nicht mehr sagen. Es sollte irgendwie cool klingen und mit Kreativität zu tun haben 🙂
 
Anmerkung von Mamahoch2: Es klingt sehr cool!!!
 
Blog Post Freebooktratsch mit Kreativlabor Berlin und 3 süße Lätzchen2
 
 
Was gibt es auf deinem Blog zu sehen? Warum lohnt sich ein Besuch?
                      Beim Kreativlabor Berlin gibt es viele Schnittmuster (fast alle kostenlos) und Anleitungen zum Nähen und Basteln farbenfroher Dinge, wie z.b. Babyschuhe, Hausschuhe, Geldbörsen, Lätzchen, …
 
Beschreibe deinen Blog mit 3 Worten!
Bunt. Außergewöhnlich. Fröhlich.
 
Warum hast du dich für dieses Freebook entschieden?
Weil ich die Lätzchen einfach zuckersüß finde und sie das ideale Geschenk für werdende Eltern sind. Das Modell mit dem kleinen Kragen ist mein absoluter Favorit.
Blog Post Freebooktratsch mit Kreativlabor Berlin und 3 süße Lätzchen3

 

 
Erzähl uns etwas Geheimes. Was wussten die Leser bisher noch nicht über dich oder deinen Blog?
Ich möchte irgendwann mal ein altes schwedisches Haus renovieren und bewohnen (die mit den tollen Holzbalken und knalligen Farben). Es muss aber nicht zwingend in Schweden stehen, an der Ostsee wäre auch nicht schlecht 😀
 
Anmerkung von Mamahoch2: Oh, wir kommen mit!!
Welche Projekte (Freebooks, Tutorials) sind in Zukunft geplant?
 Ich möchte meine Babyschuh-Ebooks als größere Variante für Kinder rausbringen. Danach gibt’s vielleicht nochmal eine Tasche. Meine Liste mit Ideen ist endlos lang 🙂
Wir danken Julia ganz, ganz sehr und freuen uns, wenn sie vielleicht auch im neuen Jahr nochmal unser Gast sein will 😉
P.S. Wer auch mitmachen möchte, schreibt uns einfach eine Nachricht – wir setzen uns so schnell wie nur möglich mit euch in Verbindung!

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.