Frohe Weihnachten!

Wieder ist ein Jahr fast vorbei und wieder einmal Weihnachten. Die Zeit rennt förmlich dahin und ich merke besonders an der Schwangerschaft, wie „schnell“ doch alles geht. Gerade, weil in dieser Phase „des Lebens schenken“ so viele Emotionen den Körper durchfluten, möchte ich mich heute mal nicht mit einem traditionellen „schöne Weihnachten“ an euch richten. 

Ich möchte mich heute mal besonders an die Eltern richten, die ihr Kind aus welchen Gründen auch immer gehen lassen mussten – die nun dasitzen und diesen eigentlich so tollen Tag vielleicht gar nicht genießen können, weil sie mit Tränen in den Augen vor den festlich geschmückten Weihnachtsbäumen sitzen und wissen, dass ein Platz für immer leer bleibt. Ich möchte mich auch an die Mamis richten, die ihr Sternchen gehen lassen mussten und zu solch schönen Festen immer wieder missmutig darin erinnert werden, welche Lücke doch im Herzen bleibt, die einfach keiner ersetzen kann und ich möchte mich auch an die Menschen widmen, die ihre geliebten Eltern oder Großeltern, Partner oder Freunde gehen lassen mussten und in der schönen Zeit sich diesem Gefühl der Trauer und des Vermissens hingeben – weil es einfach wehtut. Genauso denke ich heute auch an kranke Menschen, die sich tapfer ihrer Krankheit stellen, welche vielleicht aussichtslos erscheinen mag – aber nicht aufgeben und nach vorne schauen. 
Es ist einfach nicht richtig, dass ich mir hier den Bauch voll schlage und nicht nach links oder rechts gucke, während es anderen Leuten, vielleicht nur ein paar Häuser weiter so richtig elend geht, weil ihnen ein wichtiger Teil im Leben entrissen wurde und doch neige auch ich dazu egoistisch zu sein, zu handeln und zu denken. Logisch genießt man sein sorgloses Leben sehr, aber zu Weihnachten wird es mir immer wieder erst einmal bewusst, wie gut ich es doch habe und wie glücklich ich mich schätzen kann, dass ich mit meiner Familie hier zusammen sitzen darf.

In diesem Sinne:

Geht einen kurzen Moment in euch und seit dankbar dafür, dass ihr glückliche Weihnachten erleben dürft und die Liebsten ganz dicht an eurer Seite habt und dann denkt vlt. auch einen kurzen Moment an all die Menschen, die heute Weihnachten nicht feiern werden, weil das Leben aus den Fugen geraten ist!

Wir werden hier bei Mamahoch2 über die Feiertage eine kleine Pause einlegen und nicht jeden Tag posten, aber ganz bestimmt hört ihr via Facebook ab und an von uns und falls es uns doch packt, posten wir auch hier auf dem Blog 😉

Liebe Grüße

1 Kommentar

  1. Anja O. 24. Dezember 2013 at 10:23

    Schöner hätte ich es nicht ausdrücken können:-). Frohe Weihnachten euch und euren Familien:-).

    antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.