Möbel upcycling – Masking Tape Ideen: #1 Der Tisch

Möbel Upcycling Masking Tape DIY
kleiner Vorabteaser!

Vorweg: Eigentlich wollte ich euch gestern schon diesen tollen Post liefern und dann passierte es: Ich konnte auf meine Speicherkarte nicht mehr zugreifen – alles weg, genauso wie viele viele Fotos vom Kind (ich sichere einmal monatlich und so war praktisch November bis Dezember nun im Eimer.

Da ich aber nicht auf diesen Post verzichten wollte und glücklicherweise mein Mann den Retter in der Not spielte, sind einige Fotos noch da und ich kann es heute nachholen euch meinen alten-neuen Wohnzimmertisch zu zeigen.
Wieder einmal steht meine heutige DIY-Anleitung also unter dem Motto „Nicht wegschmeißen, sondern aufmöbeln“. Mein alter Wohnzimmertisch hatte schon einige Lackplatzer und ich wollte ihn aber gerne behalten und nicht schon wieder einen Neuen anschaffen, der dann ebenfalls nach einem Jahr die ersten Schwachstellen zeigt.

Das braucht man zum Nachmachen:

Schere
unterschiedliches Masking Tape, Dekoklebeband oder Washi Tape (wie es auch immer heißt)
im besten Falle einen Tisch mit Glasplattenaufsatz – auf diese Weise wird das Geklebte gleich geschützt. (meiner ist der Expedittisch vom Ikea)
Augenmaß oder ein Lineal und Stift zum Anzeichnen
Möbel Upcycling Masking Tape DIY1
Hier seht ihr einen Bruchteil der Tapes, die ich verwendet habe.
Nachdem ihr euch alles zusammengesucht habt, sollte der Tisch gründlich gereinigt werden. Ich nehme dafür Fit, Glasreiniger (für die Glasplatte) und Wasser. Danach muss natürlich alles getrocknet werden (Wischtuch), sodass das Tape auch haftet.

Das Ganze ist wirklich ein Kinderspiel man muss lediglich gerade kleben können und sich an dem vorherigen Streifen orientieren. Ich habe also einfach an einer Seite angefangen und den ersten Streifen blasenfrei darauf befestigt.

Möbel Upcycling Masking Tape DIY2
Nun arbeitet ihr euch immer Streifen für Streifen vorwärts. Wer es nicht so bunt mag, kann alternativ natürlich einfarbige Streifen wählen oder mit Möbelfolie großflächig arbeiten.
Möbel Upcycling Masking Tape DIY3
Achtet darauf, dass die Streifen bündig abschließen! Die Enden können vorerst überstehen – um diese kümmern wir uns später.
Möbel Upcycling Masking Tape DIY4
Hier sieht man mal den unschönen Lackplatzer, der nun gleich verschwindet!
Arbeitet ruhig mit unterschiedlich breiten Klebebändern und setzt bewusste Kontraste. Ist euer Zimmer an sich schon sehr bunt, achtet darauf, dass eure „Muster“ nicht to much wird.
Möbel Upcycling Masking Tape DIY5
Geschafft – die Glasplatte kann wieder auf den Tisch! Der Sohn hat in der Zeit Kartenchaos unter dem Tisch veranstaltet und ich habe mir erst einmal einen Cappuccino gegönnt!
Möbel Upcycling Masking Tape DIY6
Nun müssen nur noch die überstehenden Streifen abgeschnitten werden. Ich habe sie mit der Schere gestutzt und anschließend bin ich mit einer Rasierklinge nochmal vorsichtig an der Kante entlang gezogen, damit es ordentlich abschließt.
Möbel Upcycling Masking Tape DIY7
Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen und unser Sohn liebt den Tisch im Wohnzimmer nun abgöttisch, weshalb das Kinderzimmer nun „umgelagert“ wurde und wir auf dem Tisch spielen. Einziger Nachteil: Beim Puzzlen müssen wir etwas unterlegen, den sonst erkennt man die Puzzleteile nur sehr schwer, aber das ist wirklich ein geringer Nachteil.
Möbel Upcycling Masking Tape DIY8

 

Durch solch kleine Aktionen lassen sich schnell 100 € sparen und man hat faktisch einen neuen Tisch!
Möbel Upcycling Masking Tape DIY9

 

Möbel Upcycling Masking Tape DIY10

9 Kommentare

  1. Pia 12. September 2016 at 22:06

    Das sieht toll aus!
    Woher hast du die Glasplatte für den Tisch?

    antworten
    1. Sabrina 13. September 2016 at 15:18

      den gibt es komplett so bei Ikea

  2. Sonja 10. Februar 2016 at 10:38

    Tolle Idee! Wie versiegel ich das Tape denn am besten, wenn ich keine Glasplatte für den Tisch habe?

    antworten
    1. Sabrina 10. Februar 2016 at 12:04

      Klarlack drüber 😉 aber dann ists fest oder Klarsichtfolie zum Bekleben

  3. Fräulein An 19. Dezember 2013 at 18:14

    Eine sehr tolle Idee. Gefällt mir richtig gut.
    Liebe Grüße, Andrea

    antworten
  4. Anonymous 19. Dezember 2013 at 10:29

    Sieht toll aus, aber ob sich bei einem IKEA-Tisch wirklich 100€ sparen lassen??? Schließlich sind die Tapes auch alles andere als günstig

    antworten
    1. Brina H. 19. Dezember 2013 at 11:32

      Das kommt ganz auf den Tisch an und auf die Kosten fürs MaskingTape 😉 In meinem Bsp. hat es sich gelohnt, es waren zwar nicht 100 € für den Tisch (ich glaube der kam um die 80), aber die Tapes stammen aus meinem „Überraschungspaket“ vom Lieblings Reh. Es gibt auch günstige Bezugsquellen für Tapes, aber dafür ist es notwendig mit hohem Bestellwert zu ordern, dann kommt man umgerechnet auf circa 1-2 € fürs Tape.

  5. Anja O. 19. Dezember 2013 at 9:16

    Supertolle Idee. <3 it, hihi!

    antworten
    1. Brina H. 19. Dezember 2013 at 11:32

      DANKE!!!!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.