Wochenserie „Die ersten Tage mit dem Baby“ #2

Heute zu Gast, Janina von Filea.de!

„40 Wochen lang wartet man auf den einen Moment. Den Moment, in dem man das erste Mal sein so lange erwartetes Baby im Arm hält. Sabrina darf diesen Moment nun endlich erleben. Wir durften sie bei ihrer zweiten Schwangerschaft ein Stück weit begleiten und als Mamahoch2 fragte, ob ich nicht nach der Geburt etwas über die ersten Tage mit Baby schreiben möchte – quasi als Gastbeitrag – habe ich nicht lange überlegt. 
 
Sicherlich ist es ein Unterschied, ob man schon ein Kind hat oder nicht. Sabrina erlebt diese Tage nun schon zum zweiten Mal, was das Ganze aber bestimmt nicht weniger aufregend macht. 
 
Die ersten Tage mit Baby sind so aufregend! Endlich ist es da! Man weiß, wie es aussieht, wem es ähnlich sieht, ob es braune oder blonde Haare hat, dunkle oder blaue Augen, groß, dick, dünn, schwer, klein oder leicht ist. So manche Eltern haben gerade erst das Geschlecht ihres Babys erfahren. 


Janina von Filea.de Foto Norea
Klein Norea
 
Ich wusste zwar, dass wir eine Tochter erhalten werden, aber ich war mir überhaupt nicht im Klaren darüber, was nun auf uns zukommen wird. Denn man kann sich als Eltern noch so gut auf die Geburt und erste Zeit mit Kind vorbereiten, Literatur lesen, im Internet recherchieren, es kommt doch oft anders als man denkt. Und auch Sabrina mit zweitem Kind wird nicht jede Sekunde vorausgesehen haben, auch wenn sie die groben Abläufe schon kennen mag. Jedes Kind ist schließlich unterschiedlich! Und je mehr man sich auf die Unterschiedlichkeit der kleinen Menschen einlässt und darauf, dass alles möglich ist, desto entspannter reagiert man wohl auch auf eventuelle Überraschungen. Ob man generell entspannter ist beim zweiten Kind, darauf vermag uns wohl bald Sabrina eine Antwort geben können (auf die ich übrigens sehr gespannt bin!). 
 
Was wohl feststeht ist, dass Babys in ihren ersten Lebenstagen ganz viel schlafen. Und das ist auch gut so! Denn egal ob erstes, zweites oder drittes Kind, die ruhigen Stunden brauchen alle Eltern, um entweder selbst zu schlafen, das Kind anzuhimmeln oder zwischendurch dann doch mal etwas zu essen. 
 
Janina von Filea.de Foto Norea1
 
 
Das Schönste sind und werden wohl immer die ersten Male bleiben. Das erste Mal stillen oder Fläschchen geben, das erste Mal wickeln (und das meist doch recht ungeschickt) und anziehen (mit einigen Schweißperlen im Gesicht!), baden und spazieren gehen. Alle diese Momente sind so kostbar und gehen so schnell vorbei, dass mein Rat ist, alles so gut wie möglich via Fotos und/oder Videos festzuhalten. 
 
Janina von Filea.de Foto Norea2
Mama Janina und Baby Norea beim Spazieren gehen
 
Letztlich kann man als Frischgebackene Eltern einfach nur genießen. Die ersten Tage mit Baby sind besonders und doch finde ich persönlich, sind die folgenden Tage genauso schön und wertvoll. 
 
Ich wünsche Sabrina und Familie eine wundervolle und hoffentlich stressfreie Zeit! Der Rest wird von alleine gehen. Irgendwie geht es doch immer! Und falls es doch mal etwas turbulenter zugeht, denkt dran: Es ist alles nur eine Phase! 😉
 
Vielen Dank an Mamahoch2, dass ich bei euch schreiben durfte! Ich liebe euren Blog und eure liebevolle Art! Macht weiter so!“

2 Kommentare

  1. Anonymous 14. Januar 2014 at 7:41

    Hallo Janina, wie recht du hast…Kinder zu bekommen wird wohl immer und immer wieder das schönste auf der Welt sein. Ich hab selbst zwei Kinder und eins kann ich dir sagen. Entspannt ist man meiner Erfahrung nach erst einmal nicht. Jedes Kind ist etwas Besonderes und hat etwas eigenes. Das macht es so spannend und Aufregend, als wäre es das erste. Du weist nicht wie das Geschwisterkind reagiert und was für Überraschungen das Leben noch bereit stellt. Heute fast zwei Jahre später ist es Entspannt und Alltäglich (so weit man das Leben mit Kindern so bezeichnen kann)

    antworten
    1. Anonymous 14. Januar 2014 at 10:32

      Übrigens geschrieben von Frau M.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.