Gastpost zum Hochzeitsspecial „Hochzeitsvorbereitungen in vollem Gange“

 

„Eine Hochzeit zu planen dürfte, mit ein wenig Organisationstalent, gar nicht so schwer sein.“ 

 

 

 

Das dachten wir zumindest, bis vor kurzem! 

 

Es gibt nach dem Antrag, viele Momente in denen wir Frauen so eine Art Gedankenblitz haben, der im übrigen in ein kleines Notizbuch festgehalten werden sollte. Oder wir sehen etwas im Tv , in Zeitschriften, im Internet was wir uns auch auf unserer Hochzeit vorstellen könnten. Jeder plant seine Hochzeit individuell und meiner Meinung nach ist es erst dann perfekt wenn die ganz kleinen sehr persönlichen Dinge mit einfließen und den Gästen immer wieder ins Auge fallen. Eine kleine Geschichte über die Beziehung, eingebracht in der Ansprache verschiedener Familienmitglieder oder Dekoartikel die speziell auf das Brautpaar hinweisen. 
Im Mai 2015, soll unser großer Tag starten, mit einer überschaubaren Anzahl von Gästen, einem Budget von ca. 1200€ und einer Feier in meinem Elternhaus. „Wo fangen wir an zu Planen? Was ist jetzt schon wichtig zu erledigen? Was hat noch Zeit und wann ist vor allem der richtige Zeitpunkt?“ Alles wichtige Fragen die wir uns stellten. Von den Träumereien mal ganz abgesehen: „Was ist überhaupt realisierbar?“. Ich bin ein kleiner Bücherwurm und stöberte in einen unserer großen Büchereien nach etwas Infomaterial, welches mir wirklich weiterhilft. Und siehe da ich habe es gefunden. Meinen persönlichen, perfekten Begleiter für unsere Vorbereitungsphase. 
 
Gastpost zum Hochzeitsspecial „Hochzeitsvorbereitungen in vollem Gange“
Es ist ein Band von „pinkbrides“, es ist wunderbar aufgeteilt in den wichtigsten Themen der Planung. Z.b. die eigenen Vorstellungen zusammentragen, das Budget erfassen, die Gästeliste erstellen, Ablauf von Feier und Zeremonie. Dinge wie Drucksachen, Kleidung, Fotografie, Musik und das Menü! Es gibt viel Platz für eigene Notizen und Checklisten zu jedem Thema. Aufgeteilt in den Kategorien der Zeiten (9-12 Monate vorher, 6-9 Monate vorher, usw.) bis zum Tag unserer Traumhochzeit.
Gastpost zum Hochzeitsspecial „Hochzeitsvorbereitungen in vollem Gange“1
Das wichtigste für uns Frauen ist denke ich das Kleid, einen Tag lang aussehen wie Sissy, das wollen wir doch denk ich alle! Ich bin der Meinung das das Brautpaar diese erste grobe Entscheidung zusammen treffen sollte. Denn schließlich wollen wir unserem zukünftigen ja auch gefallen! Wir gingen auf einer unserer Shoppingtouren spontan in ein Brautmodengeschäft und ich probierte ein paar Kleider an. Das richtige war natürlich gleich im ersten Geschäft nicht dabei, wäre ja auch zu einfach. Aber wir einigten uns auf kleine Details, die für uns beider unverzichtbar sind. Jetzt, 10 Monate vor der Trauung begann ich konkreter zu suchen. Ich entschied mich für ein getragenes Exemplar, denn unser Budget ist klein gehalten. Es gibt viele Internetseiten mit Angeboten, ich entschied mich mal in der Kleiderkreisel App zu stöbern. Und da war es! Mein Kleid, in meiner Größe, zu einem unschlagbaren Preis. Ich ging das Risiko ein und kaufte es ohne vorherige Anprobe, ist nicht unbedingt zu empfehlen, da es auch definitiv reines Glück war das es passte ohne große Änderungen vornehmen zu müssen. 
Gastpost zum Hochzeitsspecial „Hochzeitsvorbereitungen in vollem Gange“2

Gastpost zum Hochzeitsspecial „Hochzeitsvorbereitungen in vollem Gange“3

Wir haben das Glück und brauchen uns über viele Dinge nicht wirklich großartig zu kümmern. Das Menü ist ein Geschenk meiner Eltern und das Fest wird auf ihrem Hof stattfinden, denn sie wohnen idialer Weise in einem großen Haus mit viel Freifläche. Mein Cousin ist Entertainer und Dj, er wird für die Musik und Unterhaltung zuständig sein und meine Freundin ist Hobbyfotografin, sie wird dafür sorgen das die schönsten Momente festgehalten werden.
Ich achte auf viele persönliche Dinge, die auf uns als Paar aufmerksam machen. Ich möchte für jeden Gast eine Flachenpost bereit stellen als Gastgeschenk, als Zeichen das wir an der Ostsee wohnen. Die Deko wird dementsprechend auch in den Farben von Strand und Meer gehalten. Es wird eine Hochzeitszeitung geben, in der wir über unser Kennenlernen berichten, mit Bildern aus der Kindheit usw. Auf den Einladungen wird ein Bild zu sehen sein von einem Rettungsring mit unseren Verlobungsringen in der Mitte. Und unsere Trauzeugen werden nicht einfach so gefragt, nein sie werden in Form eines Bewerbungsantwortschreiben/Gewinnschreiben als Trauzeugen beglückwünscht. Wir wollen das einige aus der Familie kleine Ansprachen halten und eventuell eine kleine Geschichte mit einbringen, die sie mit uns verbindet, so gestalten wir unsere Feier etwas familiärer. Es ist eine spannende Zeit und ich sauge alles auf was mir an Ideen vor die Nase kommt. Ich freue mich auf die weiteren Dinge die von der Planungsliste abgehakt werden können. Und natürlich auf unsere Frühlings-/Sommerhochzeit im Mai 2015.
Danke das ich berichten durfte, 
euer baldiges Brautpaar Sabrina & Rainer

 

1 Kommentar

  1. Themenwelt Hochzeit 3. Juli 2014 at 8:59

    Liebe Sabrina!
    Das ist ein wundervoller Post und wir freuen uns riesig über Eure Hochzeit. Deine Ideen in Kombination mit der familiäre Hochzeit sind toll und wir glauben, dass es ein ganz toller Tag sein wird!
    Und: Unglaublich, dass du dein Kleid bei Kleiderkreisel gefunden hast! Wow, das war wirklich ein Glückstreffer!
    Wir sind hier schon gespannt auf deinen nächsten Beitrag. 🙂

    Ganz liebe Grüße
    Jenny

    alfatex Team

    antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.