Cake Pops für Faule – Geburtstagsvorbereitungen

 

Ja, nur noch 8 Tage bis zum 2. Geburtstag von Motte.

Dieses Jahr bin ich allerdings gar nicht so sehr im Vorbereitungswahn wie Letztes. Das liegt sicher erstmal daran, dass ich wieder arbeiten bin und gar nicht den ganzen Tag dafür Zeit habe bzw. den Kopf frei. Und zum anderen ist es nicht mehr ganz so emotional wie beim 1. Geburtstag. 😀

Dennoch habe ich schon mal für die Feier in 2 Wochen ein wenig „Vorgebacken“ und ein neues Rezept versucht. Die Idee und das Rezept habe ich von meiner Arbeitskollegin.

Ich nenne sie „Cake Pops für Faule“! Ich bin wirklich nicht sonderlich gut im Backen und schwierige Sachen misslingen mir grundsätzlich. Für den Geburtstag wollte ich mich aber gern an ein paar Cake Pops versuchen. Ich finde die nicht nur schick sondern auch optimal für die Kinder.

Das Rezept ist ganz einfach.

Ihr braucht für den Teig:

  • 3 Eier
  • 3 Esslöffel Wasser
  • 125 g Zucker
  • 125 g Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • Eierlikörbecher zum Befüllen
  • Schokoladenglasur
  • Streusel, ets. zum Verzieren

Gebt die Zutaten für den Teig in eine Schüssel und vermengt sie mit dem Mixer zu einem einfachen Bisquitteig.

Jetzt befüllt ihr die Likörbecher etwa bis Dreiviertel mit dem Teig.

Und dann geht es auch schon ab in den vorgeheizten Ofen. Bei ca. 180 Grad backen die Cake Pops ca. 15 min. So sehen sie dann aus, wenn ihr sie rausholt. Nicht ganz perfekt rund. Aber ihr habt euch den Schritt mit dem Kugelformen und Co. erspart. So wie es eigentlich richtig gemacht wird. 😉

Nach Belieben bedeckt ihr nun die Cake Pops mit Schokoglasuren und verziert sie nach Lust und Laune.

Und fertig sind eure kleinen süßen Häppchen für den nächsten Kindergeburtstag.

Der Teig reicht für ca. 25 Stück. Ihr könnt da aber auch variieren und euren eigenen Lieblingsteig nehmen oder die Becher mit Fertigbackmischungen befüllen.

Viel Spaß beim Nachbacken.

Ich bin ganz glücklich, dass es mir gelungen ist und dass sie den Kindern am Wochenende schon geschmeckt haben. Da kann ich zur Geburtstagsfeier auf jeden Fall wieder welche machen! 😀

Du möchtest mehr von diesen Anleitungen oder weitere Ideen für schnelle Kinderrezepte? Dann hol dir unser Ebook.

ommetar 0.000000e+0

  1. Pingback: Häppchen Für Sektempfang Hochzeit Einfrieren | | sweet-essence.net

  2. manu 11. Januar 2015 at 17:39

    Was ist das für ein Backblech?

    antworten
    1. Bianca 11. Januar 2015 at 18:11

      Hallo Manu, ähm ein ganz normales, das war zu meinem Herd dazu! 😀

  3. Tanja Hilgefort 26. September 2014 at 11:35

    Die Idee ist genial 🙂
    Ich habe sie einmal „Probe“ gebacken und meine 3 Kinder (7, 3,5 und 2,5 Jahre alt) waren begeistert. Selbst mein Neffe und seine Freundin (beide 18) haben sie so weg gefuttert 😉
    Nun sind gerade welche im Ofen für den Kindergeburtstag 🙂
    Danke für diese tolle Idee!!!

    antworten
  4. Hasenmama 11. September 2014 at 22:02

    Genial! Auch wir stehen vor dem 2. Geburtstag (am 22.9.) Ich muss leider an dem Tag arbeiten und hab wenig Zeit zum vorbereiten… das passt perfekt! Wünsche euch einen tollen Geburtstag!

    antworten
  5. maikaefer 11. September 2014 at 19:14

    Was für eine Idee. Ist sofort notiert. Lg maika

    antworten
  6. Anonymous 11. September 2014 at 15:46

    Super coole Idee! nur halt kein Cake Pop (das Pop kommt von Lolli Pop) besser wre wohl cake cup =) aber ist wirklich ne tolle idee für alle faulen Bäcker =)

    antworten
  7. Susanne 10. September 2014 at 16:02

    Die Idee mit dem Kuchen im essbaren Eisbecher finde ich Klasse. Macht nicht allzuviel arbeit und ist super für die Kleinen zum in die Hand nehmen.

    antworten
  8. Anonymous 10. September 2014 at 15:55

    Tolle Idee!!! Ideal für den Kiga, wenn meine Kleine in 2 Wochen Geburtstag hat. Backe gerade eine Testrunde, da müssen meine Kollegen morgen her halten. 😉 Vielen Dank für das Rezept!

    antworten
  9. Yvonne Löv 10. September 2014 at 9:25

    Coole Idee! Wir haben diese Becherchen immer nur an Weihnachten für Eierlikör. 😉 Muss ich mir mal merken, das ist ne gute Größe für Kindergartenhände. BG Yvonne

    antworten
  10. sabigleinchen 9. September 2014 at 21:10

    Die Idee ist aber sehr cool :D, ich habs erst gar nicht erkannt worin die Küchlein gebacken wurden :D.
    Bei den Eiern könnte man noch etwas optimieren 😉

    antworten
    1. Bianca K. 10. September 2014 at 13:37

      Also die Sache mit den Eiern verstehe ich gerade nicht. Was meinst du da?

    2. Anonymous 29. September 2014 at 12:21

      Wahrscheinlich weil es keine Eier vom Bauernhof um die Ecke sind 😉

      Tolle Idee! Werde ich auf jeden Fall nachmachen!

  11. Anonymous 9. September 2014 at 20:55

    Super Idee. Ich habe zum Geburtstag meiner Nichte versucht, „richtige“ Cake Pops zu machen und habe kläglich versagt. Nachdem nichts so wurde wie es sollte hatte ich mir vorgenommen, nie wieder Cake Pops… Aber deine Variante hört sich ja wirklich einfach an. Das teste ich dann doch mal aus 🙂
    LG
    Bibi

    antworten
  12. made-by-anke 9. September 2014 at 12:34

    Ja, die kommen immer wieder total toll an – ich habe die vor ein paar Jahren mal für den Geburtstag meines Sohnes gemacht. Sie kamen total gut an.. allerdings war ich froh, als ich fertig war.. war schon ne Matscherei.. lach

    antworten
  13. Sophina 9. September 2014 at 12:21

    Suuuuuper Idee! Wenn ich diese Eierlikörbecher finde, werde ich das garantiert nachbacken!

    LG, Sophina

    antworten
    1. Bianca K. 9. September 2014 at 13:16

      Ich hab sie auch im Kaufland gesucht, bis ich dann eine Verkäuferin gefragt habe und sie mich ganz ungläubig anschaute und meinte, dass sie bei den Spirituosen direkt neben dem EIERLIKÖR stehen. 😉

    2. Anonymous 11. September 2014 at 15:25

      schau mal im rewe und lidel nach da gibt es die 😀

  14. Eileen 9. September 2014 at 10:16

    Super!!! Das werde ich auch mal backen…einfach genial für viele kleine Kinderhände 🙂

    antworten
    1. Bianca K. 9. September 2014 at 10:15

      War bei mir nicht so. Alles noch super knusprig und lecker gewesen!

  15. heba-germany-blog.com 9. September 2014 at 9:27

    Klasse Idee! Sie gehen nicht nur schnell, sondern sehen auch noch super aus!

    Beste Grüße hinterlässt,
    das HEBA-Germany Team

    antworten
  16. Sabrina 9. September 2014 at 8:38

    Hallo Bianca,
    vielen Dank für die tolle Idee. Mein Großer hat nächste Woche Geburtstag und das ist genau die richtige Idee für den Kindergarten. Schnell, ohne viel Arbeit, aber mit einen tollen Effekt!
    Vielen Dank dafür und bitte schön weitermachen 😉
    Liebe Grüße
    Sabrina

    antworten
  17. Anonymous 9. September 2014 at 8:32

    Ja, das ist ja mal eine klasse Idee! Einfach, klein und perfekt für die Geburtstagsfeier in der Kita. Danke für die Anleitung 🙂
    Liebe Grüße, Silva

    antworten
  18. Anonymous 9. September 2014 at 7:59

    Coole Idee! Sieht wirklich sehr einfach und toll aus 🙂

    antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.