Heute haben wir eine Nähanleitung, die euch zeigt, wie einfach und schnell man Kissenhüllen selbst nähen kann. Diese Anleitung ist also vollkommen anfängergeeignet und ideal, wenn man einmal ein selbstgenähtes Last-Minute-Geschenk benötigt. Zudem kann man mit diesem Tutorial ganz ganz einfach seine Kissen in ein neues Gewand stecken und somit für neue Farbe im Wohnzimmer und Co. sorgen.

Nähanleitung kostenfrei Kissenhülle

Diese Anleitung eignet sich…

Eines vorab. Diese Anleitung eignet sich für vielerlei Kissen. Nicht nur Sofakissen können so verkleidet werden, sondern zum Beispiel auch Bettwäsche. Zudem lässt sich diese Kissenanleitung auch für Deckenbezüge übertragen.

 Das benötigt ihr zum Nachmachen

  • zu verpackendes Kissen
  • Nähzubehör und Maschine
  • Baumwollstoff oder anderer vorrangig nicht dehnbarer Stoff
  • Lineal
  • Kam Snaps
  • Bügeleisen

Und so gehts:

Zunächst sucht ihr euch ein Kissen eurer Wahl. Ich habe mich in meinem Fall für ein dickes, großes Sofakissen entschieden. Euer Stoff sollte nicht nur doppelt so groß wie das Kissen sein, sondern auch zusätzlich Platz für Nahtzugabe und euren unteren Umschlag bieten.

kissenhülle nähen

Wichtig ist es, die Grundfläche richtig zu ermitteln. Daher habe ich das in diesem Foto einmal veranschaulicht.

DSCN2728 - Kopie

Ihr messt also zunächst Höhe, Länge und Breite ab. Dann werden noch Nahtzugaben hinzu gerechnet.

Für ein einfaches flaches Kissen, genügt es an jeder Seite 1-2 cm Nahtzugabe (außer unten) hinzuzufügen. Aber bei einem Kissen, wie meinem reicht 1 cm Nahtzugabe niemals, deshalb erweitere ich mein Kissen auf jeder Seite um 5 cm. Die untere Seite habe ich sogar um 10 cm erweitert, warum, das zeige ich euch gleich.

Ich möchte euch vorher noch die Maße an meinem Beispiel erläutern. Die Grundfläche meines Kissens war 70 (Länge) x 60 (Höhe). Die Breite betrug circa 9 cm. Damit ich die Breite in der Hülle berücksichtigt habe, adiere ich zu jeder Seite 5 cm, außer zu der unteren Seite.

Es ergibt sich also 70 10 cm und 60 5 cm und macht in der Summe die Maße 80×65 cm. Die unterste Seite soll später zweimal umgeschlagen werden, daher werden hier statt 5 cm ganze 10 cm addiert.

Die Endmaße sind folglich: 85×75. Bei einem schmaleren Kissen reicht es, die untere Seite insgesamt um 4-5 cm zu erweitern. Das sieht dann einfach harmonischer aus.

Stoff zuschneiden

Zugegeben, wenn man vor so einem 1 m langen und 1,5 m breiten Stoff sitzt, dann ist es schon schwierig alles auf den Tisch zu bekommen. Da wir gerade Quadrate schneiden, markiere ich mir vorher immer die wichtigsten Punkte.

2014-10-15 17.02.17

So weiß ich später bis wohin ich schneiden muss. Zum Zuschneiden nehme ich mir dann Lineal und Rollschneider sowie die Schneidematte, so erhalte ich eine schöne gerade Kante und ein sauberes Ergebnis.

2014-10-15 17.03.01 

Damit die Kissenhüllen auch solche werden, müsst ihr natürlich 2 Quadrate gleicher Größe zuschneiden.

Dreht eure Stoff so, dass euch die linke (nicht schöne) Seite anschaut. Nun zeichnet euch als Orientierung ein, wie viel der Stoff umgeschlagen wird an der Unterseite. Er wird zweimal nach innen geklappt. In meinem Fall habe ich die untere Seite um 10 cm erweitert. 5 der 10 cm gehören zum Umschlag, die anderen 5 cm um die Breite zu berücksichtigen.

Wenn ich zweimal umschlage, bedeutet dass für mich 2×2,5 cm. So setze ich auch meine Markierungen.

2014-10-15 17.06.11

Jetzt wird gleichmäßig die untere Kante einmal nach innen geschlagen, in meinem Fall wie beschrieben 2,5 cm

2014-10-15 17.06.40

Nun klappt ihr den Stoff ein weiteres Mal ein. Das hat den Vorteil, dass nun keine unsaubere Stoffkante mehr zu sehen ist und die Baumwolle so nicht auftriefeln kann. Fixiert es mit Nadeln.

2014-10-15 17.06.552014-10-15 17.08.00

Jetzt ein wichtiger Schritt: Bügelt unbedingt über die gefaltete Stelle, sonst wirds hinterher unsauber. Ich bügel hier eiskalt über meine Schneidematte. Wer seine noch braucht und wem es nicht geal ist, sollte etwas unterlegen.

Kissenhülle nähen

Kommen wir zum Nähen. Steppt mit einem Geradstich sauber euren gefalteten Streifen knappkantig auf der linken Stoffseite ab.

Auf der rechten Seite müsste es fertig dann ungefähr so aussehen.

Führt diesen Schritt bei beiden Kissenteilen aus. Legt diese anschließend rechts auf rechts (mit den schönen Seiten nach innen) aufeinander. und schließt die obere, untere und rechte Seite. Die untere Seite mit eurer abgenähten Kante bleibt offen, denn dort wird später der Verschluss angebracht.

Bei Baumwolle eignen sich der Overlockstich oder Geradstich in Kombination mit dem Zickzackstich (erst der eine, dann der andere)

Wendet eure Kissenhülle.

So sieht es dann aus.

DSCN2773

Jetzt müssen nur noch am Verschluss Kam Snaps angebracht werden. Mir haben 3 davon gereicht.

Fertig ist die Kissenhülle und damit sie noch schöner ist, habe ich ein Sprüchlein darauf geplottet.

Nun interessiert euch sicher noch, wo ich diesen wundervollen Stoff her habe? Diesen durfte ich für die Villa Fadengrün probevernähen.

Wir freuen uns über Fragen, Anregungen und natürlich Fotos an info@mamahoch2.de

Viele Grüße

Werbung

19 Kommentare

  1. Susanne 31. Januar 2018 at 19:01

    Hallo,
    super Anleitung. Ich verstehe nur deine Berechnung der Nahzugabe nicht ganz. Sollten es nicht 80 cm statt 85 cm Länge sein? Ich möchte für ein etwas dickeres Kissen mit 50×50 cm einen Bezug nähen. Wieviel ist es da?
    Liebe Grüsse, Susanne

    antworten
    1. Suse 1. Februar 2018 at 8:23

      Hallo Susanne!

      Die 5 cm Nahtzugabe haben sich ergeben, weil die Breite vom Kissen mit dazu gerechnet wurde. Im Beitrag wird gut erklärt, wie Sabrina auf die Maße kam. Du musst jetzt nur noch deine Maße mit ihren Maßen austauschen und es auch berechnen.

      Wenn du ein Kissen hast, welchen 50 x 50 cm ist, dann würde die Hülle bei einem dickeren Kissen nicht passen, wenn du nur 52 cm Zuschnitt nimmst.

      Viele Grüße
      Suse

  2. Lisa 14. Dezember 2017 at 20:11

    Hallo,
    vielen dank für so eine ausführliche Anleitung. Ich muss sagen das die Kissen einfach nur super schön aussehen. Habe mir heute sofort im Internet Stoff bestehlt. Hoffentlich klappt das bei mir auch so gut. ?

    antworten
  3. Pingback: kissenhülle nähen | schlafzimmerdekor.com

  4. Pingback: kissenbezug nähen | schlafzimmerdekor.com

  5. Daniela 5. Juli 2017 at 12:47

    Hallo,
    die Anleitung klingt echt einfach und ich werde mich als Anfängerin mal herantrauen, um einen Bezug für die Kinderwagendecke zu nähen.
    Ich habe ein normales Kopfkissen mit den Maßen 80*80 und komme jetzt nicht ganz klar. Könntest du mir helfen, wie groß muss der Stoff sein?
    Liebe Grüße
    Dani?

    antworten
  6. Pingback: Es gab Grund zu feiern.. | handmadewithheart

    1. Bianca 28. April 2017 at 7:53

      Huhu Andrea, bei Buttinette gab es sowas mal. Grüße

  7. Nicole 17. November 2016 at 7:54

    Super Anleitung. Vielen Dank dafür. Aber kann es sein, dass du einen Tippfehler hast? An der Stelle, an der die Seiten zusammengenäht werden sollen schreibst du :“ und schließt die obere, untere und rechte Seite. Die untere Seite mit eurer abgenähten Kante bleibt offen…“
    LG

    antworten
  8. Sindy's Nähmaschinen 8. Oktober 2016 at 1:29

    Hallo,

    Danke für deine schöne Anleitung. Welcher Stoff eignet sich denn am besten für Kissenbezüge? Bzw wo kaufst du deine Stoffe für deine Kissen ein?

    Danke dir im Voraus für deine Antwort.
    Gruss

    Sindy

    antworten
    1. Sabrina 13. Oktober 2016 at 11:26

      dafür nehme ich Baumwolle oder Leinen, genauso schön wirkt aber auch z.B. Strick und Jersey kann man dafür auch mal zweckentfremden. Ich kaufe meist bei Alles für Selbermacher – tolle Kissenstoffe gibt es aber auch bei Stoff&Stil

  9. Ilka 11. August 2016 at 13:45

    Hallo,

    Ich finde deine Anleitung echt gut und einfach. Ich würde die gerne selber testen, hab nur Probleme mit den Maßen, du gibst als Endmaß 85×65 an, sprichst aber in den anderen Schritten von einen bzw. zwei Quadraten.

    Jetzt bin ich verwirrt 🙂 sollen nun doch alle Seiten gleich lang sein?

    Kannst du mich da bitte aufklären? Anscheint bin ich auch die einzige die es nicht gepeilt hat 🙂

    Vielen Dank und liebe Grüße

    antworten
    1. Sabrina 15. August 2016 at 18:06

      Die eine Seite muss länger sein, da es dann doppelt umgeklappt wird – am Ende kommst du wieder auf das gleiche Maß

  10. Jenny 24. Januar 2015 at 14:32

    Hallo

    Total coole Idee und super Anleitung..ich würde es total gerne nach nähen, aber leider kann ich die ersten Fotos nicht anschauen..hast du da ein PDF das die Schritte zum zuschneiden zeigen ?

    LG
    Jenny

    antworten
    1. Sabrina 24. Januar 2015 at 14:46

      Hallo Jenny, dass die ersten Bilder nicht da sind, liegt an den Serverproblemen. Ich versuche es direkt zu beheben.!

  11. Susanne 19. Dezember 2014 at 12:21

    Hallo Sabrina,

    wo ist denn dieser wunderschöne Stoff her aus dem du das Kissen genäht hast? Genau so einen suche ich schon lange.

    Viele Grüße,
    Susanne

    antworten
  12. Swanni 27. Oktober 2014 at 7:11

    Danke für die Anleitung und die Erkenntnis, dass ich nicht die einzige bin, die völlig abgeschottet in ihrer Nähwelt ihre Schneideunterlage gebügelt (und damit gewellt) hat.

    antworten
  13. acaawesomegirls 23. Oktober 2014 at 18:26

    Danke für die toll erklärte Anleitung. Da werde ich doch glatt mal zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und Stoffabbauen und gleichzeigt meinen Kissen einen neuen Look verpassen.
    LG Elli

    antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.