Schon ganz oft und überall gesehen: die mittlerweile berühmte Regenbogentorte, der Knaller auf den Kindergeburtstagspartys. Heute möchten wir euch ein Rezept weiterempfehlen mit dem dieser Hingucker garantiert gelingt.

Meine Freundin hat einen Regenbogenkuchen zum 2. Geburtstag ihres Sohnes gebacken, der wirklich sehr lecker war und mega aussah. Sie stellt uns auch das Rezept und die Bilder zur Verfügung, Vielen Dank an dieser Stelle!

Torte2

Das braucht ihr:

Zutaten:

  • 4 Eier
  • 150g Zucker
  • 100g Mehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 3 Esslöffel heißes Wasser
  • 100g Speisestärke
  • 800g Frischkäse
  • 400g weiße Kuvertüre
  • Smarties und bunte Streusel zum Verzieren
  • Lebensmittelfarben: diese hier sind in Pulverform für ca. 4 € aus dem toom Lebensmittelmarkt gewesen.

Utensilien:

  • genügend Schüsseln und Backformen (Springform mit 18 cm Durchmesser)
  • Küchenwaage
  • Mixer/ Handrührer

 

Und so gehts:

Als erstes wird der Teig hergestellt. Dazu gebt ihr die 4 Eier und die 3 Esslöffel heißes Wasser in eine Schüssel und schlagt es mit dem Rührgerät schaumig. Jetzt wird der normale Zucker und das Päckchen Vanillezucker hinzu gegeben und noch einmal verrührt.

Hebt 100g Mehl, 100 g Speisestärke und 2 Teelöffel Backpulver unter die zuvor geschlagene Eiercreme. Fertig ist der Teig für die Regenbogentorte.

Verteilt den Teig in 5 gleichgroße Portionen in kleine Schüsseln und gebt eure Lebensmittelfarbe dazu. Diese wurde zuvor angerührt (siehe Packungsanleitung der Pulverlebensmittelfarbe).

Regenbogentorte_Stück_liegend

Jetzt kommt der erste Backvorgang. Fettet eine Springform (Durchmesser 18 cm) ein und gebt den ersten Teig hinein. Dieser bäckt nun 10 Minuten bei 190 Grad im Ofen. Wiederholt den Vorgang auch mit den anderen 4 Farben. Vorteil wäre hier natürlich wenn ihr mehrere Backformen habt! 😀

Während der Teig abkühlt, bereitet ihr die Creme vor. Dazu den Frischkäse in einer Schüssel rühren. Die im Wasserbad geschmolzene Schokolade hebt ihr unter den Frischkäse. Ich wollte es selbst nicht glauben, aber Frischkäse und Schokolade ergibt eine wirklich leckere Creme.

Tipp zum Schmelzen der Schokolade: Temperatur zwischen 30 Grad und 50 Grad, nicht höher. Achtet darauf, dass KEIN Wasser in die obere Schüssel gelangt, da dieses sonst die Schokolade bindet. Sollte es Probleme beim Schmelzen geben, gebt entweder ein bisschen Pflanzenöl, besser noch Kokosfett dazu, NIEMALS Butter.

Jetzt stapeln wir alles! Zuerst legt ihr die gelbe Schicht als Boden auf einen runden Teller. Danach folgt die erste Cremeschicht, schön dick auftragen, so um die 1cm! Danach wieder die nächste Farbe: Rot. Danach wieder Creme. Bis ihr alle Teigschichten aufgebraucht habt.

Tipp: Legt die Springform ohne Boden um den ersten Teig, so lässt sich das Ganze besser stapeln.

IMG-20150214-WA0005

Ganz oben und rundherum bedeckt ihr den Kuchen mit der restlichen weißen Creme.

Zum Schluss könnt ihr noch nach Belieben die Torte mit Smarties und Streuseln verzieren. Dabei können dann auch die Kids super helfen!

Titelbild_Regenbogentorte

Fertig ist eure kunterbunte Regenbogentorte. Am Besten stellt ihr sie zum Kühlen und fest werden noch ca. 2 h in den Kühlschrank.

Sicher ist dieser Kuchen etwas aufwendiger und zeitintensiver als andere aber dafür auch wirklich grandios für die Kinder und lecker ist er auch noch! 😀

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachbacken!

Du möchtest mehr von diesen Anleitungen oder weitere Ideen für schnelle Kinderrezepte? Dann hol dir unser Ebook.

Dieses und weitere Rezepte und Ideen für den Kindergeburtstag gibt es auch bei Pinterest – besucht uns gerne dort 🙂

Rezept Regenbogentorte

Werbung

17 Kommentare

  1. Simone 6. Februar 2017 at 14:54

    Der Kuchen sieht toll aus! Ich würde ihn gerne zum 2.Geburtstag meiner Tochter backen.
    Kann man ihn auch schon am Vortag backen? LG

    antworten
    1. Bianca 7. Februar 2017 at 10:36

      Hallo Simone, theoretisch schon, aber wir selbst haben es noch nicht gemacht. Kann dann natürlich sein, durch die vielen Tortböden, dass es sehr matschig wird, wenn diese sich vollsaugen. LG

    1. Bianca 25. Januar 2016 at 10:23

      Also hier hat es so wunderbar geklappt! LG

  2. Verena 25. Februar 2015 at 18:52

    Und noch eine Frage: ich hab die Torte soeben gemacht aber finde dass die Creme ziemlich salzig schmeckt ist das normal?

    antworten
    1. Bianca 26. Februar 2015 at 7:47

      Salzig sollte sie nicht schmecken, vielleicht liegt das an deinem Frischkäse!?

  3. Verena 25. Februar 2015 at 15:41

    Ist es normal dass es dann ganz wenig aufgeteilter Teig ist? Der bedeckt grad mal so den Boden der Form?

    antworten
    1. Bianca 26. Februar 2015 at 7:46

      Naja es sollen ja 5 Schichten werden und der Teig geht ja noch ein bisschen auf!

  4. Silva 22. Februar 2015 at 19:02

    Das hört sich sooo lecker an und dürfte auch alle Kinder begeistern. Das werde ich sicherlich bei der nächsten Gelegenheit ausprobieren. Zum ersten Geburtstag hatte ich schon eure Cake Pops für Faule ausprobiert. Die Kinder in der Krippe waren total glücklich. Vielen Dank für die tollen Rezepte 🙂
    Liebe Grüße
    Silva

    antworten
  5. Simone Platz 21. Februar 2015 at 23:11

    oh, das sieht so lecker aus, das werd ich gleich zum Geburtstag meiner Tochter ausprobieren!

    antworten
  6. Katja 21. Februar 2015 at 21:52

    Sieht wirklich gut aus und macht als Torte was her! Nur unser 2. Geburtstag unserer Maus ist gerade 2 Tage vorbei!! Mist, da hätte ich mal eher hier lesen sollen ;0) Allerdings gibt es ja später noch ne Kinderfete!! Vorgemerkt-dankeschön

    antworten
  7. Wolke 21. Februar 2015 at 20:49

    Huhuu ihr Lieben! Das sieht wirklich richtig lecker aus, ein Kompliment an deine Freundin und ein dickes Dankeschön, dass sie das Rezept mit uns allen teilt! 😉

    antworten
  8. Catrin 21. Februar 2015 at 19:31

    Mhhhh- davon hätte ich jetzt gerne ein Stück zum Nachtisch!!!

    Sieht echt lecker aus – großes Kompliment an eure Freundin!

    Liebe Grüße Catrin

    antworten
  9. Birga Weisert 21. Februar 2015 at 17:07

    Lecker, den mach ich auch zum Zweiten meines Kleinen!

    antworten
  10. Isabel 21. Februar 2015 at 16:33

    Eine Frage: wenn ich heißes Wasser auf die Eier gebe, gibt das dann keine Flocken?

    antworten
    1. Bianca 21. Februar 2015 at 19:10

      Nein, geht alles super! 😀

  11. Sandra 21. Februar 2015 at 14:02

    Es ist zwar noch fast ein ganzes Jahr hin, aber wenn mein Kleiner das nächste mal Geburtstag hat, probiere ich dieses Rezept auf jeden Fall aus. Hört sich noch besser an und sieht auch besser aus als viele andere Regenbogentorten, die ich schon gesehen habe!

    antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.