Wer kennt es nicht? Die Webbänder, Borten und Zierbänder liegen wie wild durcheinander in einer Kiste. Man sucht nach dem passenden Band und wenn man es dann endlich gefunden hat, dann ist es ein einziges Knäuel und muss erst auseinander gefitzelt werden. Das Ganze ist äußerst nervig und deshalb habe ich auch oft auf Zierbänder etc. verzichtet.

Heute möchte ich euch ein ganz einfaches DIY vorstellen zur besseren, effektiveren und auch schöneren Webbandaufbewahrung.

 

Webbandaufbewahrung5

 

So sah es bisher bei mir aus. Ich hatte die Bänder alle in einem Schubfach durcheinander liegen.

Webbandaufbewahrung7

 

Das braucht ihr:

– eure Webbänder

– ein Glas (meins ist von Ikea)

– Holzstäbchen (die gibt es bei Amazon für um die 3 €)

 

Webbänderglas

Bänder aufwickeln

Nehmt euch einfach ein Holzstab und wickelt eure Bänder straff auf. Befestigt das Ende mit einer Nadel. Ich habe die Nadel schräg in das Aufgewickelte gesteckt, so dass sie nirgends mehr rausschaut und man sich beim rausholen der Stäbe aus dem Glas nicht piekst. 😀

Webbandaufbewahrung2

 

Webbandaufbewahrung6

 

So habe ich nach und nach die Webbänder, Schrägbander und Zierborten aufgewickelt und in das Glas zum Aufbewahren gesteckt.

Fest verschlossen stauben die Bänder so auch nicht bei längerer Lagerung ein. Und es sieht zugleich auch noch dekorativ aus.

Webbandaufbewahrung4

 

Und fertig ist euer Quick DIY Webbandglas:

 

Webbandaufbewahrung3

LG Bianca

 

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Katrin 29. April 2015 at 5:45

    Na zum Glück bin ich mit einem EISMANN verheiratet :))

    LG Katrin

    antworten
  2. Katrin 28. April 2015 at 15:19

    Auch eine super Idee mit den Hölzern. Ich habe meine auf Holzklammern gewickelt. Anfang und Ende einfach einklemmen, passt!
    Super Deko in meinem neuen Hobbyzimmer!
    LG Katrin

    antworten
  3. Andrea 28. April 2015 at 14:45

    Hallo Bianca,
    das sieht wirklich hübsch aus!
    Ich frage mich nur, ob die Bänder nicht an Stabilität verlieren, wenn man sie so eng aufwickelt? Ich meine, dass sie dann so gekrümmt sind statt glatt, wenn man sie dann irgendwann verwenden will?
    LG

    antworten
    1. Bianca 28. April 2015 at 16:59

      naja man sollte sie sicherlich nicht straff aufwickeln. Ansonsten hab ich es ja erst seit kurzer Zeit so im Benutzung und kann weiter noch nichts dazu sagen. Allerdings sind sie im Knäulwirrwarr auch nicht ideal gelegt.

  4. Diana 28. April 2015 at 14:30

    Sehr cool. Habe ich mir am Wochenende auch überlegt. Wird das nächste Mammutprojekt

    antworten
  5. chelseasgedankenwelt 28. April 2015 at 11:21

    Das ist auch mal eine coole Idee! irgendwo im www hab ich auch mal die Variante mit großen TicTac Dosen gesehen, die dann nebeneinander auf einem Regalbrett befestigt waren. Ich muss meine Bänder endlich auch mal entknoten und sortieren.

    Viele Grüße,
    Tanja

    P.S.: Die Holzstäbchen bekommt man auch gut im Tedi oder anderen 1€-Laden 🙂

    antworten
    1. SH 6. Mai 2015 at 20:14

      ich hab meine ganzen Webbänder jeweils zusammengelegt und dann mit einem dünnen Gummiband (Loombänder!) befestigt. Das hält auch bombenfest und sieht im Glas auch sehr nett aus 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.