Heute habe ich wieder einmal ein wunderbares Rezept für all die Menschen, die Weizen den Kampf angesagt haben und sich bewusster ernähren möchten. Genauso ist es aber auch ein Tipp für Leute, die genauso wie ich, keine Lust darauf haben den Pizzateig 2 h gehen zu lassen, damit sich die Hefe ordentlich entfalten kann.

 

Warum Dinkelmehl statt Weizenmehl?

Vorab möchte ich kurz darauf eingehen, warum Dinkelmehl ernährungstechnisch als „gesünder“ oder „besser“ angesehen wird, vor allem im Vergleich zu Weizensorten. Dinkel ist eine der ältesten Urformen des Getreides, weshalb es auch bei Ernährungsweisen wie „Eat Clean“ gerne zum Einsatz kommt. Es ist ein vollkommen natürlicher Rohstoff, welcher sich genauso wie das bekannte Weizenmehl verwenden lässt. Der Unterschied liegt jedoch darin, dass Dinkelmehl nicht nur mehr gesunde Mineralien und mehr Vitamine enthält, sondern auch vollwertiger ist und somit lange sättigt. Nicht zuletzt wird deshalb häufig empfohlen Weizen aus der Küche zu verbannen und durch Dinkel zu ersetzen.

 

Dinkelmehlpizza für Faule

Kommen wir nun zu meiner Pizza – die in Wirklichkeit einem Eierkuchen ähnelt 😉 Sie liefert viele Eiweiße, gesundes Getreide und kann – und das ist das Tolle – nach Bedarf, Lust und Laune belegt werden.

Pizza für Faule

Teigrezept

Für den Teig habe ich Folgendes verwendet:

  • 4 Eier
  • 250 ml Milch
  • 200 g Dinkelmehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • Salz

schneller Pizzateig

Dieser wird zunächst in einer Pfanne mit ein wenig Wallnussöl (alternativ geht auch Rapsöl) angebraten, bis er von fester Konsistenz ist. Während es in der Pfanne fest wird, bereite ich den Pizzaufstrich vor.

Hierzu nehme ich:

  • Gartenkräutermischung
  • 6 vorab gekochte und gepellte Tomaten (für Faulis gehen auch pasierte Tomaten)
  • Tomatenmark zum Andicken
  • etwas Gewürz

Pfannenpizza

Ist der Boden fest, wird er gewendet und die oben liegende Seite mit der Tomatenpaste bestrichen.

zutaten pizza

Jetzt kann nach Herzenslust belegt werden. Ich habe inzwischen verschiedene Belage ausprobiert und finde es immer wieder lecker.

pizza belegen

Den Abschluss findet die Pizza dann im Backofen. Damit der Käse schön schmilzt geht es nochmal bei 180-200 Grad ein paar Minuten in den Backofen, bis die Pizza schön überbacken ist.

pizaa in der pfanne machen

Entweder stellt ihr eure Pfanne samt Pizza in den Ofen (achtet darauf, dass die Pfanne backfest ist) oder ihr geht vorsichtig unter den Boden und Hebt die Pizza auf ein Blech.

Dinkelmehlpizza mit Gyros
Dinkelmehlpizza mit Gyros

 

Dinkelmehl-Pfannenpizza mit Salami und Pilzen
Dinkelmehl-Pfannenpizza mit Salami und Pilzen

Guten Appetit!

Sabrina

Bei Pinterest gibt es von uns noch viele weitere Rezeptideen 🙂

Rezept für Dinkelmehlpizza ohne Hefe

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Anny 10. Dezember 2015 at 18:38

    Geht das auch mit Reismilch statt normaler Milch? 🙂

    antworten
    1. Sabrina 13. Dezember 2015 at 22:31

      Ich habe es noch nicht getestet, denke aber, dass das gehen sollte.

  2. Nadine 20. Mai 2015 at 6:50

    Wir haben gestern die Pizza ausprobiert und wir sind alle total begeistert! Danke für das tolle Rezept!

    antworten
    1. Sabrina 20. Mai 2015 at 13:32

      DANKE!

  3. bibi 18. Mai 2015 at 21:01

    Da bekommt man glatt Hunger 🙂

    antworten
  4. Katja 18. Mai 2015 at 20:00

    Gott klingt das lecker und sieht auch so aus ?
    Werde ich definitiv ausprobieren ?

    antworten
    1. Elke Rotzler 18. Mai 2015 at 20:21

      Werde ich demnächst sofort ausprobieren. Sieht echt lecker aus. ?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.