Hallo liebe Leser und Grillfreunde,

nun habt ihr ja schon tolle Grill- Beiträge gelesen in dieser Woche.

Weiter geht es heute mit (m)einem kleinen Must Have. Butter.

BILD 1

 

Zu Gegrilltem und Brot gehört eine ordentliche Butter. Oder zwei. Oder drei … Und wenn man diese dann noch ruck zuck selbst macht, ist es gleich noch einen Hauch leckerer. Man weiß was drin ist und kann mit wenigen Zutaten eine ganze Buttervariation zaubern.

BILD 2

Buttervariantion (v.l.n.r.) gesalzene Butter, Tomatenbutter, Kräuterbutter, Zitronenbutter, Chili-Tomatenbutter

 

 

Und so einfach geht es:

Butter weich werden lassen und dann so lang mixen, bis die Butter weiß wird. Das dauert eine Weile, aber dann ist die Butter wunderbar fluffig und schmeckt sehr zart.

BILD 3

 

Kräuter waschen, trocken schütteln und klein schneiden. (eingelegte Tomaten pürieren)

Anschließend macht ihr je nach eurem Geschmack die entsprechenden Zutaten in die Butter und hebt alles kurz unter. Abschmecken. Fertig.

 

Da wir, ich, keine Zwiebeln und auch keinen Knoblauch mag, lasse ich das raus. Es passt aber sicher ganz wunderbar zu der einen oder anderen Butter.

Gesalzene Butter

– lecker zu gegrilltem Mais –

  • Butter
  • Salz

BILD 4

 

Tomatenbutter

– zu gegrilltem Fisch, Geflügel und Lamm –

  • Butter
  • eingelegte Tomaten
  • Basilikum
  • Salz
  • ggf Tomatenmark

BILD 5

 

Kräuterbutter

– passt zu allem –

  • Butter
  • Schnittlauch
  • Petersilie
  • Salz

BILD 6

 

Zitronenbutter

– toll zu Fisch und Gemüse –

  • Butter
  • Zitronensaft
  • Zitronenabrieb
  • Salz
  • grober Pfeffer

BILD 7

 

Chili-Tomaten- Butter

– zu gegrilltem Geflügel und Rind –

  • Butter
  • Tomatenmark
  • Rosmarin
  • Thymian
  • Oregano
  • Salz
  • grober Pfeffer
  • Chili

BILD 8

 

 

 

Die Butter in Gläser abfüllen, ab auf den Tisch und schmecken lassen…

 

Oder, mit etwas mehr Zeit: Backpapier in einer Form ausbreiten, entsprechende Butter in einen Spritzbeutel füllen und kleine Rosetten auf das Backpapier spritzen. Klarsichtfolie drüber und im Tiefkühler runterfrieren. So habt ihr immer Portionierte Butter zur Hand und müsste nicht zu jedem Grillen Neue herstellen…

 

Guten Appetit

Claudi von Kreativstube Kunterbunt

 

Weitere Rezepte gibt´s bei uns auf Pinterest 🙂

Grillspecial – Butter in verschiedenen Varianten

 

 

 

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Trina 29. Juli 2015 at 9:45

    Das sieht sehr lecker aus. Wie lang halten sich denn die selbstgemachten Butter-Sorten im Kühlschrank?
    Grüße

    antworten
    1. Claudia (Probenäh-und Kreativteam Mamahoch2) 29. Juli 2015 at 12:28

      Hallo Trina, die Butter sollte sich eine gute Woche im Kühlschrank halten. Bei uns hält sie allerdings nicht so lange 🙂 Du kannst sie aber auch, wenn du mehr zubereitest, einfrieren. TK sollte sie sich etwa 2 Monate halten. Liebe Grüße, Claudi

    2. Trina 29. Juli 2015 at 12:32

      Vielen Dank für die schnelle und nette Antwort!
      Grüße Trina

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.