Schnelle Pfanne…

…so nenn ich das jetzt einfach mal 😉 Bei uns zuhause hieß das auch schon „Bauernpfanne“ oder „Arme-Leute-Essen“. Es ist wirklich total schnell gekocht und super lecker! Bei uns wird das mindestens 2 Mal im Monat gegessen, da die Kinder es lieben und es eine klasse Alternative zu den sonst so heiß begehrten Spagetti mit Tomatensoße ist.

Dauer 30 – 45 Minuten

Zutaten:

Die Menge kann man nach Lust und Laune variieren, am besten schmeckt’s aber, wenn man von allen drei Teilen die gleiche Menge verwendet!

  • Öl
  • Karotten
  • Kartoffeln
  • Fleischwurst am Ring
  • etwas Wasser
  • Gemüsebrühe (Pulver)
  • Salz
  • PfefferZutaten schnelle Pfanne

Zubereitung:

Schäle die Kartoffeln und Karotten und erhitze ausreichend Öl (ich verwende hierzu gerne Olivenöl, man kann aber auch jedes Speiseöl dafür verwenden) in der Pfanne.

Anschließend werden das Gemüse und die Wurst nach und nach in etwa gleichlange Streifen geschnitten, sie dürfen nicht zu dick sein, da es sonst länger dauert, bis sie durch gekocht sind!

Da die Kartoffeln am längsten brauchen um gar zu werden, fängst du am besten mit ihnen an und packst sie gleich, wenn du sie geschnitten hast, in die Pfanne um sie etwa 5 Minuten anzubraten, bevor du die Karotten (welche du in der Zwischenzeit schneiden kannst) hinzu gibst.

Schnelle Pfanne anbraten
Diese lässt du ebenfalls 5 Minuten anbraten, dann gibst du etwas Wasser dazu. Etwa so viel, dass der Pfannenboden, aber nicht das Gemüse bedeckt ist. Würze das ganze mit Salz, Pfeffer und Gemüsebrühe nach geschmack (du kannst am Ende immer noch abschmecken bzw. nachwürzen!) und lass das Wasser bis auf 1/3 seiner ursprünglichen Menge einkochen.

Wenn das passiert ist fügst du die Fleischwurst hinzu und lässt das Ganze so lange kochen, bis (fast) kein Wasser mehr vorhanden ist.

Zum Schluss kannst nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Total lecker schmeckt das Gericht auch, wenn man noch etwas frischen Schnittlauch aus dem Garten darüber streut.

Guten Appetit wünscht euch Clara

Schnelle Pfanne essen

 Hast du Lust es mal auszuprobieren? Dann pin dir doch unser schnelles Rezept bei Pinterest 🙂

Rezeptidee für eine schnelle Pfanne

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Chris 1. September 2015 at 12:49

    Ich denke das Rezept gehört nicht zur Themenwoche, sondern ist einfach nur so ein Rezept für zwischendurch.

    Danke 🙂

    antworten
  2. Maru 31. August 2015 at 14:45

    Das klingt echt lecker und simpel. Könnte meinen Süßen auch schmecken. Muss ich dnächst mal ausprobieren. Danke für den Tipp.

    antworten
  3. Sophina 31. August 2015 at 10:49

    Danke für Dein Rezept, Clara, ich glaube so oder so ähnlich kennen es die allermeisten als Bauernfrühstück, Bratkartoffel-Allerlei oder wie auch immer.

    Nur wo es gesund sein soll, das erschließt sich mir nicht soooo wirklich. Klar, es sind Möhren dabei, das ist unweigerlich Gemüse. Aber es wird schon sehr verkocht, als dass hinterher noch Mengen an Vitaminen, etc. enthalten sein könnten.

    Auch die Verwendung von doch sehr fetthaltiger Fleischwurst und in gesunder Küche ziemlich verpönter gekörnter Brühe halte ich für etwas fragwürdig.

    Natürlich koche ich die Kartoffelpfanne auch hier bei uns und natürlich lieben die Kinder sie auch (genau wie ich selber). Aber gesund?!?!

    Viele Grüße,
    Sophina

    antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.