schnelle Fakepizza mit Wraps (geht auch LowCarb)

Heute habe ich mal wieder ein Rezept für euch, dass 1. kinderleicht ist, 2. superschnell geht und 3. einen deftigen Hefeteig durch einen wesentlich undeftigeren Wrap ersetzt und damit also auch nicht so zu Buche schlägt. Das Wichtigste stimmt natürlich auch: Es schmeckt und man kann es mit den Fingern essen. Die Fakepizza bringt also fast alles mit, was ein Familienmenü ausmacht.

fakepizza wrappizza8

Zutaten:

  • Wraps (Vollkornwraps, Weizenwraps oder auch die LowCarb Wraps)
  • Gemüse zum Belegen
  • Wurst zum Belegen (wer es fettarm mag, nimmt Geflügel, ansonsten eignet sich Schinken oder Salami natürlich auch)
  • Käse (light oder der normale Streukäse)
  • Zwiebeln oder Lauch
  • Champignons, wer mag

fakepizza wrappizza

 

Ihr seht schon: Im Prinzip könnt ihr die Fakepizza so belegen, wie es euch beliebt.

 

Zubereitung:

Die Zubereitung ist kinderleicht! Schnippelt alle eure Zutaten klein, die ihr als Pizzabelag nutzen möchtet und belegt den Wrap nach Belieben auf einem großen Teller (so dass er stabil liegt). Übrigens könnt ihr euch natürlich auch eine Pizzasoße anmischen – wir mögen aber den Geschmack ohne diese auch sehr.

fakepizza wrappizz2

fakepizza wrappizza1

 

Streut den Käse darüber.

fakepizza wrappizza3

Jetzt geht der Wrap ab in die Pfanne. Lasst ihn ganz vorsichtig herunterrutschen.

Der Wrap wird in eine Pfanne gegeben und auf Stufe 5 (mittlere Hitze) erwärmt. Wem das zu unsicher ist, kann auch den Wrap in der Pfanne belegen, sollte ihn aber nicht vorab erhitzen.

fakepizza wrappizza4

fakepizza wrappizza5

Klappt nun den Wrap zusammen:

fakepizza wrappizza6

Sobald der Käse zerschmolzen ist und alles „durch“, kann die Fakepizza aus der Pfanne.

Ich schneide sie dann immer einmal durch und gebe ihnen mit Fähnchen etwas Halt 😉

fakepizza wrappizza7

 

Guten Appetit!

<3 Sabrina

 

 

 

 

Author: Sabrina

Quirlige Dreifachmama mit Hang zum kreativen Chaos, Kaffeeduftliebhaberin, pastellliebend, fantasievoll und chronisch unentschlossen, aber dafür immer wieder auf der Suche nach neuen kreativen Herausforderungen.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Kommentar

  1. Ohman, ich bin sooft auf eurer Seite, und sehe jetzt erst, das es auch Rezepte gibt. Und ganz ehrlich diese Idee ist klasse, die Fake-Pizza werde ich die Tage mal machen. Danke 🙂

    Kommentar absenden