Am Sonntag ist der erste Advent. Auch für uns gehört ein Adventskranz zur Vorweihnachtszeit. Nicht so ganz klassisch. Eher etwas anderes. Ein bisschen cool und vor allem Last Minute fähig 🙂

Tutorial

Man benötigt nämlich gar nicht viel Material. Das ist sogar ein bisschen Upcycling. Übersteht mit Sicherheit 4 Wochen und nadelt nicht. Also, perfekt. Ich habe nun alle Vorteile hervor gekehrt.

Los geht`s:

Tutorial Adventskranz Mamahoch2 2

Materialliste*:

 

Und so einfach geht`s:

Tutorial Adventskranz Mamahoch2 3

Die Zahlen in der Software bearbeiten. Auf die entsprechende Wunschgröße bringen, Zahlen durch Wörter ersetzen etc. Anschließend plotten und alles überflüssige entgittern und entsorgen.

Tutorial Adventskranz Mamahoch2 4

Im Anschluss die Zahlen mit Hilfe von Malerkrepp (oder einer speziellen Übertragungsfolie) auf Windradfolie kleben, oder aber direkt auf die Flaschen. Alles gut fest drücken, Krepp abziehen und anschließend eventuelle Bläschen heraus streichen.

Tutorial Adventskranz Mamahoch2 5

Nachdem die Zahlen „knapp kantig“ abgesteppt wurden muss mit Hilfe einer Lochzange ein Loch angebracht werden. Alles beiseite legen und

Tutorial Adventskranz Mamahoch2 7

die Flaschen mit Dekoschnee, Glöckchen oder anderer Streu- und Weihnachtsdeko füllen.

Tutorial Adventskranz Mamahoch2 6

Band durch das Loch ziehen und nun locker an der Flasche befestigen.

Tutorial Adventskranz Mamahoch2 8

Nun werden die Flaschen einfach mit kleinen Kugeln, Bändern und Glöckchen dekoriert. Die Kerzen leicht „anspitzen“ und in die Flaschen stecken. Fertig ist der schnelle, nicht nadelnde, etwas andere Adventskranz:

Tutorial

Viel Spaß beim Nachmachen,

Liebst, Claudi

Pin dir doch gerne den Beitrag für das nächste Adventsfest 🙂

DIY Idee – Adventskranz mal anders

 

*Affiliate Links enthalten

 

Werbung

1 Kommentar

  1. Katrin L. 26. November 2015 at 11:12

    Hallo liebe Claudia,
    was für eine tolle Idee!
    Endlich weis ich was ich machen kann. Wahrscheinlich wird es nicht zu 100% das Gleiche sein aber Gläser bzw. Flaschen brauch ich auch. Die werde ich mit meinen Mädels bunt bekleben oder bemalen (oder beides) und noch ein wenig Deko dazu, von den wir Massen haben, ein paar Stumpfkerzen oder Teelichter….Fertig!
    Danke für diese toller Inspiration!
    LG Katrin L.

    antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.