Oh, es gib tausende verschiedene Knöpfe. Hier soll es heute aber ausschließlich um Druckknöpfe gehen, denn auch diese gibt es in diversen Ausführungen. Auf ein paar wenige gehen wir heute genauer ein, aber erst mal das Grundlegende:

Übersicht Druckknöpfe

Druckknöpfe sind, wie der Name schon richtig vermuten lässt, Knöpfe, die man per „Druck“ schließt. Ein Drucknopf besteht aus 2 Hälften, und diese wiederum aus je 2 Teilen.

druckknopf

Durch die vielen verschiedenen Ausführungen sind Druckknöpfe wahnsinnig vielseitig einsetzbar. Am Häufigsten kennt man sie wahrscheinlich von Babykleidung. Denn sie sind sehr langlebig und einfach zu öffnen oder schließen.
Längst werden Druckknöpfe nicht mehr nur an Babykleidung genutzt. Inzwischen findet man sie auch an Kleidung für Erwachsene, an Taschen oder anderen Accessoires. Auch als kleine Eyecatcher werden die, zum Teil bunten Knöpfe, immer häufiger eingesetzt.

Es gibt 2 Arten: nähfreien Druckknöpfe, die mit einer speziellen Zange am Stoff angebracht werden und so strapazierfähiger als Annäh- Druckknöpfe sind, die lediglich mit ein paar Stichen befestigt werden.

Die am Häufigsten verwendeten Druckknöpfe:

Snaps*
Was ist das? Plastikdruckknopf in unzähligen Farbvariationen
Verwendung: Alle Stoffarten
Hinweise: sehr dünne oder dehnbare Stoffe (zB Jersey) mit einer dünnen Lage Stoff oder Vlies verstärken um ein Ausreißen zu erschweren.

snaps

Druckknopfband*
Was ist das? Band zum Annähen mit eingearbeiteten Druckknöpfen
Verwendung: Alle Stoffarten
Hinweise: eignet sich besonders gut für Jacken, Bodys und Einteiler durch den gleichmäßigen Abstand der Knöpfe.

druckknopfband

Jersey Druckknöpfe*

Was ist das? Spezieller Druckknopf mit gezahntem Rückteil
Verwendung: dehnbare Stoffe
Hinweise: Lässt sich leicht öffnen und schließen. Inzwischen in bunten Farben erhältlich.

druckknopf jersey

Annäh-Druckknopf*
Was ist das? Druckknopf, der nur aus 2 Teilen besteht
Verwendung: Bekleidungsstoffe
Hinweise: dient oft als Zweitknopf oder kleine Verschlüssknöpfe an z.B. Hemden.

annähdruckknopf

 

Viel Spaß beim Einsetzen dieser Knopfarten!

Diese und weitere Übersichten und Stoffkunde findest du auch bei Pinterest – wir freuen uns auf deinen Besuch.

Übersicht Druckknöpfe

 

Werbung

5 Kommentare

  1. Franzi 10. Dezember 2015 at 16:51

    Hallo 🙂

    Ich habe da mal zwei Fragen:

    1. Sind die Jersey Druckknöpfe wirklich nur für Jersey geeignet? Oder auch für Baumwollstoffe? Wenn nein, warum nicht?

    2. Ich habe einen Cardigan ohne Knöpfe, an dem ich gerne einen Druckknopf befestigen würde. Der ist aus grob gestrickter Wolle und ich kann mir nicht so richtig vorstellen, wie ich da so einen Knopf anbringen kann. Geht das überhaupt? Das würde ja wahrscheinlich durchrutschen. Oder muss ich da einen ganz normalen Knopf annähen (also dann mit Knopfloch)?

    Liebe Grüße
    Franzi

    antworten
    1. Claudia 11. Dezember 2015 at 11:57

      Hallo Franzi,
      du kannst Jersey Druckknöpfe auch für Nicht- Dehnbare Stoffe nutzen. Jedoch gibt es für unterschiedliche Materialien unterschiedliche Druckknöpfe.

      Ich würde keinen Druckknopf an dem Cardigan anbringen. Ich befürchte, dieser wird ausreißen, da du das Material (da bereits fertig vernäht) nicht zusätzlich verstärken kannst. Wobei es bei Wolle sicher eh schwer ist. Vielleicht nutzt du lieber einen Knopf mit Knopfschlaufe. Da musst du nicht so viel am Cardigan selbst verändern und wenn es dir nicht zusagt, ist es ruck zuck wieder entfernt.

      Ich hoffe ich konnte dir helfen,
      LG, Claudi

    2. Franzi 11. Dezember 2015 at 13:28

      Hallo Claudia,

      lieben Dank für deine Antwort. Eine Knopfschlaufe, das ist eine sehr gute Idee, danke 🙂

      Liebe Grüße
      Franzi

  2. Jule 9. Dezember 2015 at 14:50

    Könnt ihr eine gute Druckknopfzange empfehlen?

    antworten
    1. Claudia 9. Dezember 2015 at 15:17

      Ich nehme die Prym Vario Zange und bin sehr zufrieden. LG, CLaudi

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.