Hallo,

schön, dass du da bist! Heute möchte ich dir zeigen, wie man einen Reißverschluss in ein Oberteil einnähen kann. Du benötigst dafür ein wenig Nähkenntnisse, einen Reißverschlussfuß für deine Nähmaschine und einen tollen Reißverschluss. Ich habe für meinen Fall einen mit süßen Rüschlein verwendet. Durch das Einsetzen des Reißverschlusses kannst du ein Oberteil zum kleinen Hingucker machen!

reißverschluss einnähen in damenoberteil

 

Kommen wir zunächst zu meiner Materialliste.

  • Schnittmuster für ein Oberteil (z.B. aus unserem Shop (*klick*))
  • Reißverschluss
  • Bündchen
  • Stoff für Oberteil

 

So geht´s

Zunächst konzentrieren wir uns ganz aufs Vorderteil. Nimm dir dieses zur Hand sowie eine Schere, Maßband und den Reißverschluss.

reißverschluss einnähen oberteil (14)

Nun misst du die Länge des Reißverschlusses aus, um zu bestimmen, wie lang der „Einschnitt“ sein muss. Der Reißverschluss sollte insgesamt mindestens 1 cm länger sein als der Einschnitt. Ziehe also von deiner gemessenen Zahl 1-2 cm ab. Zusätzlich musst du beachten, bis wohin sich der Reißverschluss überhaupt schließen lässt. Es gibt Modelle, wie meines, die gar nicht bis oben hin zu gehen.

reißverschluss einnähen oberteil (13)

Markiere dir die Mitte deines Oberteils und schneide nun gerade mittig nach unten die ermittelte Länge ein. In meinem Beispiel ist der Reißverschluss 20 cm – bei 18 cm liegt jedoch der obere Stopper, damit beträgt die einzuschneidende Länge 16 cm.

reißverschluss einnähen oberteil (12)

reißverschluss einnähen oberteil (11)

Nachdem ich den großen  geraden Einschnitt gesetzt haben, müssen noch 2 kleine Knipse im 45 Grad Winkel eingeschnitten werden. Schau dazu einfach mein Foto an. Achte darauf, dass die Knipse wirklich nur klein sind.

reißverschluss einnähen oberteil (10)

reißverschluss einnähen oberteil (9)

Die Vorbereitungen sind jetzt abgeschlossen. Zur Sicherheit kannst du den Reißverschluss einmal einlegen, wie er später angebracht werden soll.

reißverschluss einnähen oberteil (8)

Stecke nun die Reißverschlussöffnung ab, indem du sie leicht nach innen klappst. Die Öffnung sollte später so breit sein, dass der Reißverschluss noch gut hinein passt.

reißverschluss einnähen oberteil (7)

Von vorn sieht das so aus:

reißverschluss einnähen oberteil (6)

Steppe mit einem Geradstich rings um die Öffnung knappkantig ab.

reißverschluss einnähen oberteil (5)

Jetzt wird der Reißverschluss eingelegt. Da wir die Außenkanten bereits umgenäht haben, kannst du diesen nun von oben absteppen. Ich empfehle hier auf jeden Fall einen Reißverschlussnähfuß.

reißverschluss einnähen oberteil (4)

reißverschluss einnähen oberteil (3)

Der Reißverschluss wird einmal ringsherum abgesteppt. Die obere Seite bleibt dabei natürlich unberücksichtigt – er soll sich ja noch öffnen lassen.

reißverschluss einnähen oberteil (1)

reißverschluss einnähen oberteil (38)

Fertig ist der Reißverschluss!

Schnittmusterteile vernähen

Jetzt gehst du wie bei einem „normalen“ Oberteil vor. Wenn dir meine Ausführungen nicht reichen, schau dir bitte die Anleitung vom Comfort Rockers noch einmal genauer an.

Schließe die Schultern, indem du Vorderteil und Rückteil aufeinander legst (rechts auf rechts)

reißverschluss einnähen oberteil (37)

aufklappen:

reißverschluss einnähen oberteil (36)

Ärmel rechts auf rechts einlegen und feststecken, danach annähen – an der anderen Seite wiederholen.

reißverschluss einnähen oberteil (35)

reißverschluss einnähen oberteil (34)

Seitennähte schließen (rechts auf rechts) vom Arm an beginnend:

reißverschluss einnähen oberteil (33)

reißverschluss einnähen oberteil (32)

reißverschluss einnähen oberteil (31)

Bündchen anbringen bei Reißverschluss

Das ist etwas anders, als bei herkömmlichem Bündchenabschluss. Das Bündchen kann nun natürlich nicht als Ring angebracht werden, da ja der Reißverschluss da ist.

Deshalb musst du anders vorgehen.

Messe den Umfang der Öffnung am Halsbereich am Oberteil aus. Berechne dann mit der Bündchenformel die gemessene Länge x 0,7. Addiere jedoch 1-2 cm zu (je nach Dehnbarkeit des Bündchens). Das Verhältnis kannst du auf dem Foto hier gut erkennen.

reißverschluss einnähen oberteil (30)

Jetzt wird das Bündchen längs hingelegt.

reißverschluss einnähen oberteil (29)

Falte es einmal zusammen:

reißverschluss einnähen oberteil (27)

Und schließe dann beide Außenkanten.

reißverschluss einnähen oberteil (28)

reißverschluss einnähen oberteil (26)

Wende das Bündchen, sodass man die Nähte nicht sieht. Kürze anschließend überstehende Fäden ein.

reißverschluss einnähen oberteil (24)

Nun wird das Bündchen an das Oberteil gesteckt. Achte darauf, dass du bei der Reißverschlussöffnung bündig das Bündchen anlegst und es dort auch bündig abschließt. Die offenen Kanten der Längsseite am Bündchen zeigen zum Halsausschnitt hin, die geschlossene Kante zum unteren Teil deines Oberteils -> siehe Foto.

reißverschluss einnähen oberteil (23)

Das, was am Reißverschluss übersteht wird nun beim Annähen mit eingefasst. Es ist wichtig, dass du beim Anfang und Abschluss vorsichtig nähst, sodass diese wirklich bündig abschließen. Nähe von Anfang zum Ende unter leichtem Zug. Schneide anschließend die Fadenenden noch ab.

reißverschluss einnähen oberteil (22)

Ich habe zum Abschluss noch das Bündchen mit dem Geradstich abgesteppt, weil dies einfach optisch schöner aussieht. Natürlich musst du Ärmel und den unteren Oberteilabschluss auch noch säumen 😉 Hab ich ganz vergessen :-p

reißverschluss einnähen oberteil (20)

Von der Schwierigkeit her vergebe ich für dieses Projekt eine mittlere Stufe!

Schwierigkeitsgrad
Schwierigkeitsgrad

reißverschluss einnähen oberteil (17)

 

Viel Spaß beim Nachmachen – für später kannst du dir den Beitrag auch gerne pinnen 🙂

Tutorial Reißverschluss einnähen

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Laila 20. September 2017 at 11:38

    Hallo,

    mal wieder eine von so vielen tollen Anleitungen und Anregungen!! Ich wollte kurz fragen, ob du mit der Overlock auch über den RV genäht hast oder dort mit der normalen Nähmaschine?
    Viele Grüße
    Laila

    antworten
    1. Sabrina 21. September 2017 at 9:04

      Wer die Ovi liebt, machts lieber nicht 😉

  2. Christa 2. Oktober 2016 at 19:28

    Hallo,
    Sehr schöne tipps ? und Anleitungen fürs Nähen.
    Gruß

    antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.