Irgendwie waren wir beim ersten Kind besser auf den Krippenstart vorbereitet. Wir hatten lange im Voraus die benötigten Kleidungstücke, Schuhe, Trinkflaschen und Fotos besorgt. Ich hatte sogar selbst eine Tasche für die Tochter genäht – und natürlich war alles mit rechtzeitig bestellten Etiketten beschriftet.

Tutorial Grundlagen Nähanleitung Labels und Namensetiketten Quick Tipp

Seit März ist unser Sohn offizielles „Zwergerl“, aber vorbereitet waren wir dieses Mal kein bisschen. 🙂 Gut, einige Klamotten wurden von der Schwester aufgetragen und waren somit noch mit Namen versehen. Aber das meiste dann leider doch nicht. Was tun? Zeit, Lust und Nerven neue Label erstellen und drucken zu lassen hatte ich nicht. Außerdem wollte ich SOFORT eine schnelle Lösung.

Wie gut, wenn frau näht und ständig alles aufhebt. So kann ich Dir zeigen, wie Du mit wenig Aufwand trotzdem tolle, einfache Namensetiketten für Kindergarten- und/oder Schulkinder herstellen kannst, oder auch einfach Größenlabel für Deine selbstgenähten Werke. Das Prinzip ist das gleiche. 😉

Du brauchst:

  • Schrägband oder Bündchen-/Jerseyreste
  • Wäschemarker, wasserfester Stift oder Textilmarker
  • evtl. Stempel und Stoffstempelfarbe
  • Schere, Nähmaschine, Bügeleisen

DIY Material Namensetiketten Label magicienne

Da ich meine benötigten Bündchen und Jerseys für Halsabschlüsse, Ärmeleinfassungen, etc. immer auf voller Stoffbreite 3,5 cm breit zuschneide, besitze ich mittlerweile eine kleine Sammlung Reststreifen in den schönsten Farben und Mustern. Könnte man ja nochmal für Puppenkleidung oder Applis hernehmen… Oder man freut sich, wenn man mal schnell Labels braucht.

Ich schneide diese Reste zu schmalen Streifen, beschrifte sie mit Namen und/oder Kleidergröße und verziere sie zusätzlich mit einem Stempelmotiv. Unser Favorit ist ein kleiner Stern, der sich bei uns auf fast allem wiederfindet und den die Kinder auch mittlerweile gezielt suchen. Diese Jerseyeinnäher nutze ich vornehmlich für Shirts, Hosen, Socken,…

beschriftete Namensbänder Größenlabel DIY magicienne

Ebenso schnell gemacht sind aber auch Label aus Schrägband für Gummistiefel, Jacken, Taschen überall dort, wo ein eventuelles Kratzen nicht so störend ist.

Zur Beschriftung bewährt hat sich hier – zunächst aus der Not heraus geboren – zweierlei: Wäschemarker und wasserfeste Stifte, die eigentlich für CD/DVD gedacht sind. Letztere mag ich vor allem wegen der dünnen Spitze sehr. Wenn Du die Label noch bestempelt hast, solltest Du die Tinte noch mit dem Bügeleisen fixieren, bevor Du sie anbringst. Ansonsten färbt die Farbe beim Waschen leider schnell aus.

DIY eingenähte Namensetiketten Label magicienne
Ist alles fertig, einfach in die entsprechenden Kleidungsstück einnähen. Wenn möglich mache ich das beim Schrägband gerne mit einem Zickzackstich, so dass das z.B. auch gut einen Aufhänger ersetzen kann und trotzdem hält. Jerseystreifen nähe ich in der Regel nur mit einem Geradstich fest.

Ich finde, das macht so zum Teil richtig was her. Und endlich gehören auch fehlende Jackenaufhänger der Geschichte an 😉

DIY Aufhänger Namenslabel magicienne

Wie kennzeichnest Du die Größen Deiner selbstgenähten Werke? Erzähl‘ uns doch von Deinen Ideen zur Beschriftung von Kinderbekleidung für Kindergarten, Schule, Sport und überhaupt.

Pin dir den Beitrag gerne für später, vielleicht brauchst du auch bald ein schnelles DIY.

So machst du dir schnelle Namensetiketten selbst – DIY

Liebe Grüße aus dem Zauberhaus von Sandra

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Birgit Erbel 1. Juli 2018 at 17:45

    Sehr gute Idee,wo kann ich waschfeste Sifte und Stempelfarbe erwerben?
    Mit freundlichen Grüßen
    Birgit Erbel

    antworten
    1. Sabrina 5. Juli 2018 at 15:23

      Amazon 😉

  2. Elwira Jozwiak 1. Juni 2017 at 20:23

    Hallo , ich habe mir jetzt für meine selbs genähten Sachen Einnäher mit meinen Namen bestellt. Jetzt frage ich mich ob ich sie mir überhaupt ein oder aufnähen darf ? Die Sachen verkaufe ich nicht , wenn dann sind es meist Geschenke oder nur Materialgeld ohne Gewinn. Kann mir da villeicht jemand weiter helfen ?

    Lg Elwira

    antworten
    1. Sabrina 4. Juni 2017 at 7:27

      Hallo Elwira, was sollte den dagegen sprechen?

  3. Svenja 31. Januar 2017 at 15:08

    Hi 🙂

    Also ich nutze für die Größenkennzeichnung von selbstgenähter Kleidung Zahlen aus Bügelfolie. Die mache ich selbst mit meinem Plotter. Gerade bei Babykleidung gibt es dann auch nichts, was zusätzlich drücken oder kratzen kann.
    Das funktioniert aber natürlich nur auf Stoff.

    Viele Grüße,
    Svenja

    antworten
  4. Stefanie H. 15. Oktober 2016 at 21:32

    Ganz klasse! Wie immer! Werde ich so gleich probieren 🙂 vielen lieben Dank!

    antworten
  5. Kathrin 25. Mai 2016 at 12:08

    Meine Pfaff kann ein wenig sticken, dass nutze ich sehr gerne. Bei Jersey sollte man aber vorher auf die Rückseite Stickflies aufbügeln.

    Aber gute Idee von Euch, mit den Bändern.

    Beste Grüße,
    Kathrin

    antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.