Kuchen getarnt als Eis: Cake Pops mal anders

Irgend einen Grund zum Naschen gibt es ja immer. In meiner Kindheit war es noch so, dass es nachmittags immer (Kaffee und) Kuchen gab. Das ist, zumindest bei uns, nicht mehr so, dennoch gibt es hin und wieder Kuchen, Muffins, Cupcakes oder Cake Pops. Schon allein, weil meine Kinder das Backen lieben.

Kuchen getarnt als Eis: Cake Pops mal anders

Auch wenn es heute auch mal ganz ohne Backen geht …

Waffelkuchen 2

 

Zutaten

10 – 12 Waffelhörnchen
2 (Fertig) Kuchenböden
75 g weiche Butter
200 g Frischkäse natur
100 g Puderzucker
n.B. Kuvertüre
ggf. etwas Lebensmittelfarbe
Schokolinsen,Weingummi oder andere kleine Leckereien
bunte Streusel

Waffelkuchen

Zubereitung

Zu Erst solltest du den Puderzucker fein sieben.

Anschließend den Frischkäse, die weiche Butter und den Puderzucker sorgfältig glatt rühren. Es sollten sich keine Klümpchen bilden.

Dann wird der Kuchenboden fein in die vorbereitete Frischkäsemasse gebröselt.
Aus Zeitmangel ist es dieses Mal ein Fertigboden geworden. Selbstverständlich kannst du auch einen trockenen Kuchen backen. Diesen dann gut auskühlen lassen und anschließend zerbröseln. Das geht genau so gut. Ob der Kuchen hell oder dunkel ist, ist Geschmackssache.

Die Masse sollte nun feucht, aber nicht zu nass sein. Genau so, dass man Kugeln formen kann und diese nicht auseinander laufen. Die Größe der Kugeln variiert etwas je nach der Waffelgröße. Das muss man einfach etwas ausprobieren.

Die Kugeln wandern dann für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank. Gern auch über Nacht.

Waffelkuchen 1

Und dann kommt auch schon der Teil mit dem Verzieren.

Die Kuvertüre schmelzen.

Währenddessen kannst du ein paar Schokolinsen, Weingummis oder ähnliches in der Waffel „verstecken“. Das ergibt dann einen kleinen“ A-ha- Effekt“ beim Essen und kommt immer gut an.

Dann wird der Rand und der obere innere Teil der Waffel dünn mit der Kuvertüre bestrichen und sofort das Teigbällchen in die Waffel gesetzt. Anschließend trocknen/ Auskühlen lassen, damit die Kugel nicht mehr aus der Waffel fällt.

Waffelkuchen 3

Ich fülle die geschmolzene Kuvertüre dann in ein hohes Glas, damit es einfacher zum Tunken ist.

Wenn die Kugel fest ist, kann man die Eistüte nun in die Kuvertüre „stecken“, so, dass die Kugel mit Schokolade überzogen wird. Anschließend “ Kopf über“ etwas drehen, damit die überschüssige Kuvertüre ablaufen kann.

Wieder etwas auskühlen lassen.

Dann die restliche Kuvertüre nach Wunsch färben, bestreichen und mit bunten Streuseln verzieren.

Fertig ist die Leckerei (nach dem Erhärten)

IMG_8841

Waffelkuchen 4

Guten Appetit,

Liebst,
Claudi

Du möchtest mehr von diesen Anleitungen oder weitere Ideen für schnelle Kinderrezepte? Dann hol dir unser Ebook.

Author: Bianca

Rosaverliebte Mädchenmami, mit dem Hang zum Perfektionismus, liebt die Ordnung, hat eine unbändige Leidenschaft zum Kreativ sein, zu der sich eine Nähsucht gesellt, kann stundenlang in spannenden Romanen versinken und dekoriert super gern das ganze Haus um.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Kommentare

  1. Das ist ja mal ne mega coole Idee – und sie kommt genau zur richtigen Zeit! Mein Zwerg wird in zwei Wochen 2 und ich zerbreche mir schon eine ganze Weile den Kopf, was ich denn für die Kita machen könnte. Da kommen die Eis-Cake-Pops gerade Recht! 🙂
    Danke für die tolle Idee!

    Kommentar absenden
  2. Eine tolle Idee und wirklich ein Hungucker – nicht nur füt Kinder!

    Kommentar absenden