Im heutigen Beitrag möchte ich dir einige einfache und wenig aufwendige Ideen für ausgefallene Fotohintergründe geben. Viele Hintergründe finden sich nämlich bereits in der Wohnung oder im Haus selbst und lassen sich mit ein paar Tricks super in Szene setzen. Gerade für Flatlays, also Fotos von liegenden Sachen, bieten sich tolle Hintergründe super an um die Gegenstände hervorzuheben und das gewisse Etwas aus dem Bild herauszuholen. Vor allem bei genähten Werken, die wir oft auf dem Boden fotografieren sind die Tipps einfach umzusetzen und lassen dein Werk demnächst noch mehr strahlen. In diesem Beitrag gibt es also überwiegend Tipps, wie du deine Sachen im liegenden Zustand fotografieren kannst.

Tipps Tricks Ideen für DIY Fotohintergründe und Flatlays Deko

 

Was sind Flatlays?

So bezeichnet man Bilder, auf denen die gezeigten Gegenstände liegen und möglichst schön drapiert und dekoriert sind. Diese werden dann von oben fotografiert. Flatlays sind absolut im Kommen und gerade bei Instagram sieht man diese immer häufiger. Auch wir nutzen dieses Bildformat, ich nenne es jetzt mal so, immer häufiger, wenn es nicht um Tragebilder geht.

Ein schönes Beispiel für ein Flatlay ist dieses Bild:

Hörspiele Giraffen Affen CDs für Kinder (1)

Spiele bei einem Flatlay mit unterschiedlichen Materialien und suche passende Gegenstände zum dazu legen aus. Das Foto kann, muss aber nicht übermäßig voll sein. Das liegt ganz am Geschmack und du solltest hier einfach etwas variieren und ausprobieren. Es müssen auch nicht alle Gegenstände komplett im Bildausschnitt zu sehen sein, gerade dieses hinein gucken oder reichen macht die Bilder zu einem besonderen Hingucker.

Gern listen wir dir einige unserer Lieblinge dazu auf:

  • Tulpen oder andere Kunstblumen
  • Tiere von Schleich oder Ostheimer
  • Kupferkugeln, kleine Dekoanhänger, Knöpfe, etc
  • Stoffreste oder Bordüren aus Spitze

Die genauen Artikel sind auf den Bildern verlinkt*:

Dekokugeln Kupfer

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Hortensie Blumenstrauß

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Ostheimer Märchen (5)

Ostheimer Spielfiguren

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Schleichtiere

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Tulpen

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Knöpfe

Knöpfe

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

 

Vinyl Fotohintergründe

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Schlüssel Anhänger

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Tulpen

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

 

vorhandene Böden nutzen

All deine Böden aus deiner Wohnung oder deinem Haus lassen sich wunderbar als Hintergründe nutzen. Gerade für liegende Fotos kannst du damit ein schönes stimmiges Bild erstellen. Am Besten dekorierst du deine Sachen noch mit passenden Accessoires wie Tieren oder Blumen oder anderen kleinen Gegenständen. So können schöne Babyoutfits super präsentiert werden.

Sabrina hat wunderschön aufbereitete Dielen, die sich perfekt als Hintergrund eignen.

Freebook Schnuller Rockers Babyjacke (1)

Autumn Rockers Baby Freebook Nähanleitung Knopfleiste beide seitlich (29)

Ich nutze auch unsere Terrassendielung gern für Fotos:

Flatlay Terrasse Sommermode

Und Laminat geht sowieso auch immer besonders gut. Also du kannst jeder Boden super ins Foto in integrieren.

 

Teppiche, Felle und Unterlagen

Viele Dekoelemente aus deiner Umgebung lassen sich ebenso für Fotos einsetzen. Wir haben vor unserem Kamin im Wohnzimmer zum Beispiel ein kleines Fell vom Möbelschweden liegen, welches ich häufig zum fotografieren nutze.

babyhose nähen afs

buechertipps-lesetipps-herbst-winter-3

Hintergrund Fell Flatlay Foto

 

Auch eine Leinwand bzw. ein Foto lässt sich umfunktionieren.

babyhose nähen

 

Diese Bastmatte nutze ich zunehmend mehr für kleinere Gegenstände oder meine Bücherbeiträge.

Flatlay Buch Bastmatte

 

Holzuntergrund

Unseren Couchtisch haben wir mit einer neuen Holzplatte aus dem Baumarkt gepimpt. Wir haben sie noch mit einer neuen Lasur versehen. Der neue Tisch eignet sich wunderbar. Überhaupt ist Holz immer eine gute Wahl!

Kerstin Gier bücher

diy badesalz citrus selber machen (4)

 

Vinyl Fotohintergründe

Es gibt auch tolle kleine Fotorollen als Hintergründe in verschiedenen Farben zu kaufen. Wir nutzen diese vor allem für Fotos von  DIY Beiträgen und Nähanleitungen. Hier* findest du eine Auswahl, von denen wir selbst einige besitzen.

Hintergründe Vinyl für Flatlays

eier mit klebepunkten osterdeko (8)

Hörspiele CDs für Kinder (6)

kochbuch spiralize it empfehlung (2)

 

Tische

Auch eure Tische in weiß und braun und die Arbeitsfläche lassen sich super mit benutzen.

Wer ein schönes einfaches Bild bevorzugt und es etwas ruhiger mag, der nutzt einfach den weißen Tisch.

DIY Bastelanleitung Süßigkeiten Kinderküche Kaufmannsladen aus Bügelperlen (5)

Auch Platzdeckchen eignen sich hervorragend.

flatlay hintergrund

 

Stoff

Davon haben wir Näherinnen ja jede Menge im Haus. Stoff lässt sich wunderbar nutzen. Egal ob als neutralen weißen Hintergrund oder zum farblichen setzen von Akzenten. Damit findest du immer einen passenden Hintergrund für dein Nähwerk.

babyhose babypumprockers pumphose freebook schnittmuster

eier mit klebepunkten osterdeko (2)

buechertipps-lesetipps-herbst-winter-4

 

Tapetenrollen

Ein einfacher Tipp für viele unterschiedliche Hintergründe sind Tapetenrollen! Oftmals bekommt man im Baumarkt auch eine Rolle für ein paar Euro und kann sich so die verschiedensten Motive aussuchen. Über Holzmaserung, Streifen, Punkte oder Mustern wird man sicher fündig. Mehr als 1 Rolle Tapete wird auch nicht benötigt. So dass sogar der überschüssige Rest zum Basteln mit den Kindern genutzt werden kann.

Jacke Cord mit Tasche Patches (38)

Kapuzenjacke

Mehr zu unserem Kamerazubehör hatte ich dir hier schon einmal berichtet. Dort kannst du dich gern erneut umschauen und alles zum Zubehör nachlesen.

Du möchtest diese Ideen auch später noch einmal ansehen und wieder finden? Pinn dir den Beitrag direkt auf deiner Pinterestwand:

DIY Fotohintergründe & Flatlays Ideen Tipps zum Nachmachen

 

Probiere es einfach aus! Gehe mit deinem zu fotografierenden Stück durch das Haus und schau, was sich für ein schönes Flatlay eigenen würde. Kombiniere dazu passende Farbtöne und Gegenstände und du wirst sehen, dass du nicht nur ein schönes Foto am Ende hast, sondern das Fotografieren und Dekorieren auch noch viel Spaß macht! Liebe Grüße Bianca

 

 

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Cailin 24. Januar 2018 at 20:04

    Vielen Dank für diesen hilfreichen Beitrag. Er hat mich motiviert, auch weiter (Deko-) Artikel mit auf meine Bilder zu nehmen. So werden die Fotos wirklich interessanter!

    Liebe Grüße,
    Cailin

    antworten
  2. Pingback: Blogfotos — Das Geheimnis schöner Fotografien — Conterest

  3. Carla 25. April 2017 at 22:41

    Schöner Beitrag, mir geht´s wie Iris, kannte schon ein paar der Tipps, aber trotzdem noch Inspiration gefunden – danke!
    LG Carla

    antworten
  4. Martina 25. April 2017 at 19:15

    Darf ich noch etwas ganz Kleines anmerken?
    Kleidung NIEMALS auf Laminat oder dem Boden fotografieren, wenn es nach Boden aussieht. Als alte DaWandaTante, die auch viele Workshops usw mitgemacht hat ist das fast schon ein ungeschriebenes Gesetz. Auch keine Nähanleitungen auf Laminatboden – aaahhhh, das ist ein absolutes No Go.

    antworten
    1. Bianca 26. April 2017 at 7:26

      Hallo Martina, danke für deinen Hinweis. Sicherlich ist dir schon aufgefallen, dass wir viele Nähanleitungen schreiben und durchaus sehr oft auf dem Boden (Laminat, Parkett oder Dielung) Fotos machen. Bisher wurde die Bildqualität oder die der Nähanleitung nicht bemängelt. Im Gegenteil unsere Anleitungen werden liebend gern sehr häufig genutzt. Außerdem kann man auch so wunderschöne Fotos machen, denn wer schreibt denn vor, dass diese nicht auf hochwertigem Laminatfußboden entstehen dürfen? Und was hat Dawanda damit zu tun? Liebe Grüße

  5. Iris 24. April 2017 at 21:36

    Ein toller Post danke. Konnte für mich erkennen , dass ich einiges davon schon umsetze ,aber es noch viel mehr Möglichkeiten gibt.
    Liebe Grüße Iris

    antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.