Werbung, weil ich Marken nenne nicht gesponsert (3)
Advent, Advent- ein Lichtlein brennt. Nein, halt! Noch nicht! Noch haben wir ein paar Tage Zeit bis wir das erste Kerzlein anbrennen dürfen. Steht denn dein Kranz schon auf dem Tisch? Ist es bei dir überhaupt ein Kranz? Oder eher ein langer Teller? Oder nur einzelne Kerzen? Die Möglichkeiten sind sicher grenzenlos. In Farbe, Form, Größe unterscheiden sich irgendwie alle. Und doch haben die meisten etwas gemein- es sind fast immer 4 Kerzen, die uns verdeutlichen wie die Adventszeit verfliegt.

Adventskranz Blogfoto

Nun ist es ja bei vielen Mamas oft so, dass gerade offensichtliche Dinge wie der Adventskranz garnicht auf dem Schirm sind, weil sie im Alltagstrott untergehen. Nicht selten fängt man den Samstag vorher also an, aus Vorhandenem etwas recht Hübsches zusammen zu schustern. Mit Glück kann man im eigenen Garten dafür noch schnell die nötigen Zweige abknipsen. Aber nicht jeder hat einen Garten und nicht jeder mit einem Garten hat auch etwas mit Tannenzweigen.

Ich möchte dir daher heute eine meiner liebsten Adventskranzvarianten vorstellen. Irgendwann vor Jahren habe ich diese Idee in den Weiten von Pinterest endeckt und seither schon mehrmals nachgemacht. Der Kranz ist eine Mischung aus traditionell, modern, kindgerecht und vorallem schnell. Und das Tolle- die meisten Dinge hat man ohnehin zu Hause.

Ich nenne ihn den Weihnachts(sch)maus-Kranz

Was du dafür brauchst:

Material Adventskranz

  • Einen Röhmer (oder auch nackigen Kranz genannt) aus Stroh oder Styropor
  • Einen Teller, auf den der Kranz passt- ich nehme zb einen Tortenständer
  • Stoffreste oder wie in meinem Fall eine für wenige Euros gekaufte Fleecedecke
  • Heißklebepistole
  • 4 Kerzen
  • 4 Kerzenteller zum Stecken
  • Krampen oder Stecknadeln
  • Weihnachtsobst wie z.b. Äpfel, Mandarinen, Apfelsinen
  • Kekse, Lebkuchen, Zuckerstangen und Nüsse
  • und ggf eine Mausfigur- diese ist aber nicht unbedingt nötig

Und so wirds gemacht:

Adventskranz Collage

Zuerst schneidest du deinen Stoff in Streifen. Ich empfehle dir etwa ein Breite von 10cm. Stecke ein Ende mit Nadel oder Krampe im Kranz fest und wickel ihn ein. Das muss nicht all zu gleichmäßig sein. Wichtig ist nur, dass der Kranz komplett verhüllt wird. Ist der Streifen zu kurz, steck das Ende fest und nimm einfach noch einen Streifen zum Weiterwickeln.

Nun musst du die Kerzenteller ausrichten wie du es magst. Je nachdem wie groß und schwer deine Kerzen sind, kannst du sie entweder alle 4 nebeneinander oder aber auch gleichmäßig verteilen. Achte unbedingt darauf, dass der Kranz durch das Gewicht der Kerzen nicht umkippen kann. Bevor du die Kerzen aufsteckst, empfehle ich mit einer Heißklebepistole die Teller am Kranz festzukleben. Auch wenn meist ein Spieß daran ist, der sich in den Kranz bohrt, so gehe ich persönlich lieber auf Nummer sicher. Ebenso klebe ich auch die Kerzen zusätzlich noch auf den Tellern fest.

Adventskranz Kerzen aufstecken

Wenn die Kerzen stehen, ist im Grunde der Bastelteil schon vorbei. Nun geht es ans „Füllen“, und das am Besten ohne großes Prinzip.
Packe nun also all die Leckerein in die Mitte. Vieleicht fängst du mit dem Obst an, dann die Kekse, dann die Nüsse. Und schon ist der Kranz im Grunde fertig.

Adventskranz Deko
Ich setze nun gern noch mein Weihnachtsmäuschen mit dazu und knabbere an einem großen Keks ein Stück ab.
Wer mag kann natürlich den Kranz selbst noch ausschmücken mit Schleifen oder Schmuckstücken, Anhängern oder anderem Steckwerk. Ich persönlich finde es am schönsten wenn der Fokus auf den Naschereien und vorallem den Kerzen liegt.

Adventskranz Deko mit Maus

Zum Schluß habe ich noch die Zuckerstangen dazu gesteckt, ein bisschen Glitzer über den Stoff gestreut und einen Anhänger angebracht. Auch ein Reststück Spitzenband fand hier noch eine schöne Verwendung. Alles in allem dennoch schlicht mit zartem Glitzerglanz.
Die Kekse und das Obst werden natürlich auch wirklich gegessen und einfach immer wieder nachgefüllt- demnächst dann auch mit selbstgebackenen Plätzchen. Und wenn dann am 1. Advent die 1. Kerze brennt und wir dazu die Geschichte von der Weihnachtsmaus lesen, dann wird es uns ganz weihnachtskuschelig zumute.

Adventskranz komplettbild

Dir gefällt die Idee? Dann pinn sie dir gerne!

Adventskranz Pinterestbild

Die Weihnachtsmaus (Auszug)

***

Die Weihnachtsmaus ist sonderbar
(sogar für die Gelehrten),
Denn einmal nur im ganzen Jahr
entdeckt man ihre Fährten.

***

Das ganze Jahr macht diese Maus
den Menschen keine Plage.
Doch plötzlich aus dem Loch heraus
kriecht sie am Weihnachtstage.

***

Zum Beispiel war vom Festgebäck,
das Mutter gut verborgen,
mit einem mal das Beste weg
am ersten Weihnachtsmorgen.

***

Da sagte jeder rundheraus:
Ich hab‘ es nicht genommen!
Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,
die über Nacht gekommen.

***

Nur Mutter sprach kein Klagewort.
Sie sagte unumwunden:
Sind erst die Süßigkeiten fort,
ist auch die Maus verschwunden!

***

Und wirklich wahr: Die Maus blieb weg,
sobald der Baum geleert war,
sobald das letzte Festgebäck
gegessen und verzehrt war.
(James Krüss)

Eine schöne Adventszeit wünsche ich dir
deine Sandra

 

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Ilse 27. November 2017 at 11:08

    Sehr schön, der Kranz gefällt mir und man kann ihn auch schon gut von Kindern basteln lassen. 👍
    Eine Frage zur Weihnachtsmaus…… wo bekomme ich die ganze Geschichte her?
    Danke für deine vielen vielen Anregungen.
    Lieben Gruß Ilse

    antworten
    1. Sandra 27. November 2017 at 12:06

      Liebe Ilse, es freut mich sehr dass dir unser Kranz auch gefällt. GIb einfach bei Amazon die Weihnachtsmaus ein, dann kommen ganz zauberafte Bücher mit dieser Weihnachtsgeschichte in Gedichtform. Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.