Meine Tochter liebt ihren kleinen Babybruder- und sie liebt malen! Und ich liebe die beiden Mäuse, Stoff und das Nähen- was liegt da wohl näher als für die beiden ein Outfit zu nähen, dass sie selbst künstlerisch mit gestaltet haben.
Ich zeige dir also heute eine kleine Inspiration für wunderschöne Kleidungsstücke, die die beiden hoffentlich in vielen Jahren an ihre Liebe von Anfang an erinnern wird. Und nebenbei erhascht du schon die ersten Blicke auf bald kommende mamahoch2- Schnittmuster.

Grundsätzlich brauchst du für dieses Vorhaben nur Stoff* und Farbe*.

Ich zeige 3 verschiedene Ideen für die Umsetzung. 2 Ideen, die meine Große für ihren Babybruder umsetzen konnte und einmal die Variante, wie der Kleine den Stoff für die Schwester „bemalt“. Du solltest für dieses Projekt hellen- im besten Fall weißen- Stoff nutzen. Die Stoffmalfarbe ist geeignet für Baumwolle und auch Mischgewebe mit bis zu 20% Mischanteil- also zb Jersey und Viskose. Um es richtig bequem zu halten, habe ich mich für weißen Jersey von Alles-für-Selbermacher* entschieden.

Nun kannst du entscheiden, ob du dein Kind den Stoff frei Nase bemalen lässt und anschließend deine Schnittteile zuschneidest, oder- wie ich es gemacht habe- erst zuschneidest und dann das Kind kreativ wird.

Variante 1- Stoff bestempeln

Und hier möchte ich an dieser Stelle schonmal einen kleinen Vorgeschmack geben, was dich bei mamahoch2 am kommenden Freitag tolles erwartet. PumpkinRockers ist eine süße Latzhose von Größe 56 bis 110 und der perfekte Begleiter für den kommenden Herbst.

Ich liebe Äpfel auf Stoff. Zwar bunker ich schon diverse Ausführungen in meiner Stoffkiste, aber so ein ganz individueller Stoff vom Tochterkind ist definitv viel wertvoller. Ich habe also zu Beginn die Schnittteile vom PumpkinRockers zugeschnitten und den Tisch mit einer Unterlage vorbereitet. Du solltest unbedingt deinem Kind einen Malumhang oder eine Schürze geben. Von den Händen lässt sich die Farbe hervorragend abwaschen, bei Stoff wäre ich nicht sicher- auch wenn die Farbe noch nicht fixiert ist.

Statt Äpfel kannst du natürlich auch verschiedene andere Gegenstände aus dem Haushalt zum Stempeln nutzen:

  • Schaumgummibausteine
  • Kartoffelstempel
  • Blätter ( ich denke das wird nochmal ein Projekt mit der Tochter im Herbst)
  • Zitronen aufgeschnitten
  • Schwämme
  • Gabeln

Schneide den Apfel, sodass du eine Hälfte und 2 Viertel vor dir liegen hast.

Nun kann das Kind die Apfelhälften mit Farbe bepinseln. Achte darauf, dass die Farbe nicht zu dick und nicht zu dünn aufgetragen wird. Zu dünn lässt den Druck recht blass wirken und die Form ist oftmals nicht erkennbar. Nehmt ihr zu viel Farbe, entsteht keine schöne Stempelstruktur und Details gehen verloren.

Nun den Apfel auf die gewünschte Stelle drücken und darauf achten, dass er auf dem Stoff nicht verrutscht. Abziehen- und von vorn. Das Ganze nun so lang, bis das Kind mit seinem Werk zufrieden ist. Wechselt ruhigt zwischen halben und geviertelten Äpfeln ab.

Als kleines I-Tüpfelchen durften bei uns noch ein paar Raupen durch die Äpfel kriechen. Hierfür haben wir den Daumen vom Kind für den Kopf und den Zeigefinger für den Körper angemalt und aufgestempelt. Danach bekamen die Raupen noch ein süßes Gesicht.

Die Farbe trocknet auf dem Stoff recht schnell, sodass man mit weiteren Details nicht lange warten muss. Wir haben den Äpfelchen nun noch mit einem Wäschestift oder Stoffmalstift* kleine Kerne gemalt- dadurch erkennt man nochmals besser, um welches Obst es sich handelt.

Jetzt solltest du die Farben richtig trocknen lassen um sie anschließend zu fixieren. Dafür stellst du dein Bügeleisen auf Baumwolltemperatur ein und legst über die gestempelten Bilder ein dünnes Tuch. Fahre jetzt etwa 5 Minuten mit dem Eisen über das Tuch. Nun sollten die Farben wasserfest und lichtecht sein und der Stoff kann super als Kleidung eingesetzt werden.

 

Variante 2- Malen mit Pinsel

Und auch hier siehst du einen Schnitt, der noch in der Testphase steckt aber sicher bald den Weg zu dir findet. Die Hose und die niedliche Knotenmütze sind nur 2 Teile aus dem BabyRockers- einem 4Teile- Set für Babys.

Zuerst wollte die Maus gerne einfach frei Hand mit dem Pinsel los malen. Aber als sie mit der Farbe am Pinsel plötzlich da sahs, schaute sie mich überfordert an und meinte: Mama, was kann ich denn da jetzt aber malen… 😀 Ihren ersten Gedanke- ein Melonenstück- fand ich eine super Idee und die hat sie auch gleich toll umgesetzt. Dann wurde es schwieriger. Das filigrane Malen ist mit Pinsel und Farbe auf Stoff nicht einfach, und schon garnicht für ein 5jähriges Mädchen. Nach ein paar Tupfen und ein paar Bonbons bat sie mich ihr Bilder vorzumalen, die sie dann ausmalen konnte. Also nahm ich wieder den Wäschestift zur Hand und wir überlegten gemeinsam, was für Figuren man so malen könnte und kreierten ein wildes Durcheinander.

Danach konnte sie dann alles ausmalen. Das war wesentlich leichter und durch die schwarzen Konturen erkennt man die Formen auch, wenn mal etwas Farbe über den Rand geht.

Sind die Farben getrocknet, kommt auch hier wieder, wie oben erklärt, das Bügeleisen zum Einsatz. Hat man alles zusammen genäht, hält man ein wundervolles Einzelstück, designed von kleinen Kinderhänden, in der Hand. Ich muss gestehen, während des Malens empfand ich die vielen Farben als etwas zu bunt. Doch das Endergebnis hat mich vollends überzeugt.

 

Variante 3: die oblikatorischen Hand- und Fußabdrücke auf Stoff

Die große Maus hat nun mit solcher Hingabe kreativ für ihren Bruder gearbeitet, dass auch sie eine Erinnerung an den Zwerg wollte. Mit malen wirds noch nix- aber Babyfußabdrücke sind machbar. Und die müssen ja nicht immer in Gips oder auf Papier sein. Wie schon erwähnt, lässt sich die Farbe von Haut super runter waschen. Da sie nicht stundenlang auf dem Babyfuß bleibt, stellt es also kein Problem dar, diese für einen Moment aufzutragen. Gerne hätte ich euch an dieser Stelle ein Foto von den bemalten Füßchen des Babyjungen gezeigt- aber was soll ich sagen… Der Mann hielt das Kind, das Kind fand den kitzeligen Pinsel nicht so gut und Mama hat dann fix die Füßchen auf den Stoff gedrückt. Für ein Foto blieb irgendwie in diesem 2 Minuten-Moment keine Zeit. Aber die fertigen Abdrücke konnten natürlich fotografisch festgehalten werden.

Beim Kleidungsstück für die Tochter habe ich mich für ein AutumnRockers*– Kleid entschieden. Hierfür habe ich den AutmnRockers in der passenden Größe 116zugeschnitten und unten einfach 2 geraffte Stoffstreifen als Rüsche angenäht. Den Fußabdruck habe ich als eine Art Button aufgenäht und mit etwas Schischi in Scene gesetzt.

Ich bin selber ganz verzückt von diesen so besonderen Kleidungsstücken. Sie haben eine so einzigartige Bedeutung und die Große hat es mit so viel Hingabe und Ergeiz für ihren Bruder perfekt machen wollen, da geht mir das Herz auf vor Rührung.

Mit Hinblick auf das – garnicht mehr all zu ferne- Weihnachtsfest, kann man natürlich auch für Freunde und größere Familienmitglieder diese Art der Stoffgestaltung nutzen, um ganz persönliche Einzelstücke zu verschenken.

ein paar Ideen an dieser Stelle:

Einkaufsbeutel
Sportbeutel
Schürze
Kissen
bespannte Stickrahmen oder Stoff im Bilderrahmen
Utensilos
usw.

Auch diese Anleitung von mir bietet wieder die Möglichkeit mit den Kindern gemeinsam kreativ zu sein. Hier* kannst du auch nochmal durch einen älteren Beitrag stöbern, in dem Sabrina zeigt was man z.B. auch mit Textilstiften zaubern kann.

Wenn du die Anleitung für individuelle Stoffe aus Kinderhand toll findest und du sie dir für die kommende Weihnachtszeit merken möchtest, dann pinn sie dir einfach für später auf Pinterst.

In diesem Sinn- schönes kreativ sein

deine Sandra

 

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. momo 22. August 2018 at 19:27

    Hallo Sandra, na da hast Du mich auf eine SuperIdee zur Geburtstagsfeier von meiner Tochter gebracht. Schnell ein paar ärmellose T-Shirts für die Mädels genäht und dann können Sie die Shirts nach Herzenslust verschönern.
    Vielen Dank für die Anregungen
    VLG

    antworten
    1. Sandra 25. August 2018 at 0:40

      Oh das freut mich wenn dich der Beitrag zu solch einer tollen Aktion animiert! Das werden sicher mega Unikate! Viel Spaß dabei!

  2. Anonymous 20. August 2018 at 10:35

    Ach , ist das herrlich. Das sieht so toll aus. Muss ich unbedingt auch ausprobieren. Einfach nur genial. Und erst das Endprodukt, ein einzigartiges wunderbares Einzeldesignerstück. ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

    antworten
    1. Sandra 21. August 2018 at 15:19

      vielen lieben dank. genauso empfinde ich es auch… einzeldesignerstück 😀 liebe grüße sandra vom mamahoch2-team

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.