Mittlerweile sind wir so richtige Ferienhaus-Liebhaber und haben uns urlaubstechnisch vollends darauf ausgerichtet. Jedes Mal vor der Anreise, stehe ich jedoch vor dem Problem, dass ich angestrengt überlege, ob wir nun wirklich alles dabei haben. Die Packliste für den Urlaub im Ferienhaus war seit geraumer Zeit mein bester Helfe und ist stetig gewachsen. Nun denke ich, dass ich wirklich alles Wichtige notiert habe und möchte sie an dich weitergeben.

Zugegeben ist es tatsächlich so, dass man beim Urlaub im Ferienhaus oder der Ferienwohnung mehr bedenken muss, als beispielsweise im Hotel. Zudem kommen mit Kindern noch einmal eine Horde anderer Gegenstände hinzu, die man sonst womöglich nicht einpacken würde. In den letzten Jahren ist es uns hin und wieder passiert, dass wir im Ferienhaus standen und beispielsweise keine scharfen Messer hatten oder uns die Spülmaschinentabs fehlten. Das heißt dann wiederum nachkaufen, was neben einem Zeitaufwand auch Kosten bedeutet, die man nicht einkalkuliert hat. Besonders bei Ferienwohnungen mit eigenem „Feriendorfkiosk“ in der Nähe, sollte man sich doppelt gut vorbereiten. Nicht selten fehlt es dort an einfachen Dingen, wie Geschirrtüchern, die man – Überraschung – teuer im Shop nachkaufen kann.

Mindestens 6 Wochen vor Urlaubsantritt erledigen bzw. organisieren:

  • Haustierversorgung, falls Mitnahme nicht gewünscht
  • Blumendienst im Haus
  • Nachbarn informieren bzgl. Paketannahme oder Bestellungen entsprechend umplanen
  • Ausweisdokumente auf Gültigkeit überprüfen und ggf. verlängern
  • Impfausweis prüfen (von Haustieren und Menschen)
  • EC-Karten auf Gültigkeit prüfen

Kurz vor Reiseantritt:

  • Auto reisetauglich vorbereiten, ggf. Fahrraäder vorbereiten
  • Reservierungsbestätigungen ausdrucken und prüfen
  • Navigationsgerät programmieren*
  • Kaution abheben, falls diese bar hinterlegt werden muss
  • Handynummer der Vermieter notieren und ins Auto legen
  • Zwischenstopps, Raststätten checken und notieren (Kinderfreundlichkeit, hundegeeignet)

Alle wichtigen Dokumente habe ich auf einer externen Festplatte eingescannt. Alle wichtigen Nummer, wie meine Steuer ID oder Versichertennummer der Krankenkasse habe ich in meinem Terminplaner notiert und damit im Notfall griffbereit.


Packliste für unterwegs im Auto:

  • alle Reisedokumente, Ausweise und Krankenkarten
  • ggf. Brille oder Kontaktlinsen
  • Snacks
  • Feuchttücher
  • Ladekabel für Handy
  • Smartphone
  • Stift und Papier
  • Beschäftigungsmaterialien für Kids
  • Hörbuch
  • Getränke
  • Decke
  • Wechselsachen für den Notfall
  • Haustierzubehör / Kotbeutel

Packliste für das Ferienhaus:

Im Ferienhaus sind die meisten Ausstattungsgeräte für die Küche vorhanden. Auch Besteck und Geschirr findet man hier in der Regel. Was jedoch meistens nicht bereit steht, sind Zubehörsachen, wie Reinigungsmittel oder auch Salz und Pfeffer.

  • Geschirrspültabs
  • Spüllappen
  • Geschirrtücher
  • Feuerzeug
  • scharfes Messer*
  • Flüssigseife
  • Kaffeepulver
  • Kaffeefiltertüten
  • Alufolie
  • Müllbeutel
  • Öl und Essig
  • Salz und Pfeffer oder direkt Reisegewürzspender*
  • Zucker
  • Verpflegung für den ersten Abend und evt. den ersten Morgen
  • Getränke zumindest für den ersten Tag
  • Holzkohle und Reisegrill*, Grillzange
  • Bettwäsche, falls nicht zugebucht
  • Taschentücher

Hygiene

  • Seife für Haare und Körper
  • Haarbürste
  • ggf. Föhn, falls nicht vorhanden
  • Kosmetik
  • Glätteisen, falls benötigt
  • Nagelfeile und / oder Nagelschere
  • Rasierschaum und Rasierer
  • Zahnpflege
  • sicherheitshalber: 1 Rolle Toilettenpapier
  • falls vorhanden: Waschmaschinentabs oder Reisewaschmittel*
  • Handtücher und Waschlappen
  • Damenhygiene

Nice to have für den Ferienhausurlaub (auch für die Kinder)

  • Latschen (Badelatschen oder Zehentrenner)
  • Mückenschutzmittel* (vor allem in warmen Ländern)
  • Taschenmesser
  • Taschenlampe
  • Sonnenbrille
  • Karten- oder Gesellschaftsspiele
  • Bücher
  • Sandspielzeug
  • Ball (auch Wasserball oder Fußball)
  • Federball oder Frisbee
  • Strandmuschel / Wurfzelt
  • Matratzenschutz bei kleinen Kindern
  • Einschlafhilfen
  • 1-2 Dosen oder verschließbare Tüten

Für die schönsten Urlaubsfotos

Natürlich kann man mittlerweile mit Handy Fotos machen. Ich nutze jedoch seit nun fast 6 Jahren eine Spiegelreflexkamera mit 2 Objektiven, die ich je nach Ausflug wechsel.

Sollte die Spiegelreflexkamera etwas zu teuer und umständlich sein, bin ich großer Fan von sogenannten Bridgekameras*, die die Vorzüge von Digicam und Spiegelreflexkamera verbinden, jedoch kein wechselbares Objektiv besitzen.

Reiseapotheke:

  • Kopfschmerztabletten
  • Reisetabletten (Übelkeit)
  • Durchfallmedikamente (Kohletabletten)
  • Fiebersenkende Mittel (speziell auch für Kinder)
  • Pflaster und Verbandmittel
  • Kühlgel (Sportsalbe)
  • sonstige wichtige Medikamente
  • Nasenspray oder -tropfen
  • Augen- und Ohrentropfen
  • Fieberthermometer
  • Sonnencreme und Aftersun
  • Schere und Pinzette

Tipp 2: Wir sind großer Fan von wenig Aufwand. Wir packen deshalb all das, was wir direkt am ersten Tag benötigen in eine Klappbox oder einen Wäschekorb, sodass es schnell griffbereit im Auto ist. Zudem werden alle Sachen, die wir zeitnah brauchen als letztes eingeladen. Eine weitere kleine Box mit Snacks und Co. steht vorne mit im Fahrzeug.


 

Was packst du für euren Urlaub? Fehlt etwas auf meiner Liste? Schreibe es schnell in die Kommentare, damit ich die Liste erweitern kann 🙂

Sabrina