Kannst du die Weihnachtsstimmung schon spüren? Wir beginnen schon langsam damit, die Dekoration aus dem Keller zu holen. Jedes Jahr basteln wir neue Weihnachtsdekoration. Hast du schon einmal einen Weihnachtskranz mit selbst genähten Motiven dekoriert? Ich bestückte unsere Kränze und Dekoschalen bisher immer mit gekauften Sachen. Dieses Jahr sollte der Kranz noch persönlicher werden. Und soll ich dir was sagen? Ich frage ich mich wirklich, warum ich das nicht schon eher getan habe.

Wenn du, wie ich, die Motive aus der kostenlose Druckvorlage aus zwei Lagen Filz nähst, bist du sehr schnell und mit Leichtigkeit am Ziel.

Dein Material und das Freebook

Du kannst die Motive aus Filz, aber auch aus Baumwolle nähen. Der Vorteil von Filz besteht darin, dass er nicht ausfranst und somit musst du die einzelnen Motive nicht zusätzlich wenden und du hast somit keine Wendeöffnung, die du schließen musst.

Hier bekommst du eine kleine Übersicht über die Produkte, die du für einen Weihnachtskranz brauchst :

In der PDF Datei erhältst du 8 verschiedene Motive, die du zu Hause am heimischen Drucker ausdrucken kannst. Die Vorlage beinhaltet jeweils 2 Größen pro Motiv. So kannst du die Größe an deinen Weihnachtskranz anpassen. Die Datei bekommst du gratis oder zu einem von dir frei gewählten Preis. Mit deiner finanziellen Unterstützung zeigst du nicht nur, dass dir unsere Arbeit gefällt, sondern du bist ein Grund, dass es Mamahoch2 weiterhin gibt und wir Freebooks, Anleitungen und auch Videos kostenlos zur Verfügung stellen können. Danke dafür.

Die Datei  „Christmas Rockers“ findest du hier: *KLICK*

Das Ausschneiden

Wenn du mit Filz arbeitest, kommt es nun auf die Beschaffenheit von deinem Filz an. Benutzt du richtig festen und starren Filz, ist es besser, du zeichnet die Motive nach. Bei sehr festem Filz, reicht es sogar, wenn du das Motiv einmal ausschneidest und weiter verarbeitest.

Sollte dein Filz dünner und flexibler sein, kannst du die Motive mit Watte füllen. Dafür steckst du die Vorlage auf den Filz fest und schneidest den Papierrand nach. Da Filz nicht ausfranst, kannst du die zwei Teile so zusammen nähen, dass die Nähte zu sehen sind. Damit es richtig perfekt ist, solltest du das Garn an die Filzfarbe anpassen.

Einen kleinen Tipp möchte ich dir für das Zuschneiden von Filz noch geben. Benutze nicht die gute Stoffschere. Der Filz würde sie auf Dauer stumpf machen. Ich selber arbeite sehr oft und gerne mit Filz und besitze mittlerweile eine Schere, mit der ich ausschließlich Filz zuschneide. Zum Nähen benutze ich mein normales Garn und eine Universal Nadel an der Nähmaschine.

Du könntest die Motive natürlich auch aus Baumwolle zuschneiden. Das funktioniert super. Jedoch solltest du dabei bedenken, dass du die Motive rechts auf rechts zusammen nähst, wendest, füllst und die Wendeöffnung per Hand schließen musst.

Entscheide selber, welches Material du bevorzugst. Ich zeige dir heute, wie du mit den Motiven, Filz und einem Strohkranz einen weihnachtlichen Blickfang für die Tür nähst.

Die Motive

Nach dem Drucken und Ausschneiden der Papiervorlagen, schneidest du den Filz zweimal zu.

Lege ein bisschen Füllwolle auf einen Teil des Motives.

Stecke rundherum die Kanten mit Stecknadeln zusammen.

Wenn du dünne Ecken oder schmale Motive füllen möchtest, solltest du erst eine Kante zusammen stecken, dann die Füllwolle dazwischen legen und dann die gegenüber liegende Kante aneinander stecken.

Dann wird alles zusammen genäht. Das ein oder andere Motiv schreit förmlich nach zusätzlicher Deko. Nähe also Perlen auf, Knöpfe oder umwickel die Zuckerstange mit einem dünnen Streifen Filz. Lass deiner Fantasie freien Lauf.

Der Weihnachtskranz

Umwickel zu Beginn den Strohkranz mit dem Filz. Um den gesamten Strohkranz umwickeln zu können, benötigst du zwei Packungen von den Filzstreifen, die ich dir oben verlinkt habe.

Die Enden klebst du mit Heißkleber an der Unterseite vom Kranz fest.

Lege die genähten Motive auf den Kranz und anschließend klebst du sie mit Heißkleber fest.

Wenn zwischen den weihnachtlichen Motiven noch Platz ist, klebe ein paar Perlen, Federn oder Bommeln auf. Je nachdem, was du zur Hand hast.

Kleine Schleifen aus Filzstreifen

Als kleines Extra kannst du auch aus einem Filzstreifen Schleifen falten und binden. Dafür legst du den Streifen rum und drückst die Mitte zusammen. Die Mitte bindest du zusammen und schon hast du eine kleine Schleife.

Dafür findest du auf dem Kranz bestimmt einen tollen Platz.

Pinn dir diese Anleitung und das Freebook auf deiner Pinterest-Pinnwand. So kannst du immer wieder darauf zurück greifen.

Wenn du deinen Weihnachtsteller auch aus Filz herstellen möchtest, dann schaue dir diese Anleitung an: https://www.mamahoch2.de/2018/05/filz-ideen-korb-aus-filz-basteln.html

Viel Spaß beim Nachnähen
wünscht
deine Suse

 

2 Kommentare

  1. Anonymous 25. November 2019 at 20:42

    Eine super Idee das ist morgen unser nachmittags Programm mit meinen Jungs 😍 Danke für die tolle Inspiration 😊

    antworten
  2. Anonymous 21. November 2019 at 10:06

    Hallo Suse,
    was für eine tolle unde infache Idee.
    Das wird mit den Kindern natürlich nachgebastelt.
    Vielen Dank,
    Carmen

    antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.