Ich liebe Waffelpique so sehr. Der Stoff lässt sich unheimlich gut für Haushaltsutensilien, aber eben auch für Kleidung verarbeiten. Heute zeige ich dir deshalb, wie du ein wunderschönes 2-in-1 Halstuch aus Waffelpique in 10 Minuten nähen kannst. Dazu brauchst du nicht viel mehr, als etwas Waffelpique-Stoff, Borte, Kam-Snaps und eine Nähmaschine. Das Halstuch kann praktischerweise übrigens auch zum Wischtuch umfunktioniert werden, falls mal wieder etwas daneben ging.

Benötigtes Material

Das Halstuch aus Waffelpique besteht aus wenigen Materialien. Du benötigst im Grunde nur folgendes Zubehör:

Zuschnitt für das Halstuch

  • Für den Zuschnitt für ein Kind bis zu 4 Jahren empfehle ich den Zuschnitt eines Quadrats von 31×31 cm (Nahtzugabe bereits enthalten)
  • Über 3 Jahre würde ich 35-40 cm wählen.

Du schneidest das Quadrat 2x zu.

Jetzt kann es schon ans Nähen gehen. Besonders schön sieht es aus, wenn du eine Bommelborte mit einnähst. Diese wird zwischen die beiden Lagen gelegt und festgesteckt. Lege also zunächst deinen ersten Stoff mit der rechten Seite nach oben und darauf die Bommelborte (die Bommeln zeigen zum Quadratinneren).

Der andere Stoff wird nun oben drauf gelegt und festgesteckt. Die Bommelborte kannst du entweder immer auf die jweilige Kantenlänge zuschneiden oder wie ich ringsherum mitführen und die Ecken beim Nähen etwas abrunden.

Stecke alles gut fest!

So nähst du ein Halstuch!

Du nähst nun das Quadrat einmal ringsherum, lässt jedoch unbedingt eine mindestens 5cm große Wendeöffnung. Diese lege ich immer in die Mitte einer Seite, sodass sie nicht an einer Ecke sitzt. So ist später das zusammennähen einfacher.

Wende nach dem Festnähen das Tuch durch die Wendeöffnung.

Das Loch soll natürlich nicht bleiben, deshalb schlägst du den Stoff nun so nach innen, dass er mit dem Rest stimmig abschließt. Die Borte wird ebenso in der Mitte festgesteckt.

Die rechten Seiten zeigen nun nach außen. Bügel einmal über dein Tuch. Mit der Haushaltsnähmaschine und einem Geradstich steppst du nun das Tuch knappkantig ab und erfasst dabei auch die Wendeöffnung und verschließt sie direkt mit. Beachte, dass man auch das Untergarn später auf einer Seite sehen wird.

So sieht mein Tuch fertig abgesteppt aus:

Tja was soll ich sagen? Wir sind schon fast am Ende. Im letzten Schritt werden die Kam Snaps angebracht. Solltest du keine haben, eignen sich auch Metall-Druckknöpfe. Wie du auf meinem Bild erkennen kannst, werden diese diagonal gegenüberliegend in die Ecken gesetzt. Die beiden Verschlussteile befinden sich auf der gleichen Seite. Wenn du dir unsicher bist, empfehle ich mit Bügelvlies zu verstärken, um ein späteres Ausreißen zu vermeiden.

Wenn du das Halstuch jetzt schließt, ergibt sich die bekannte Form.

Ebenso kannst du es auf der anderen farbigen Seite tragen:

Cool oder? Ich bin auf jeden Fall total verliebt. Solltest du Fragen haben, kannst du sehr gerne einen Kommentar unter diesem Beitrag hinterlassen. Ebenso würde ich mich natürlich freuen, wenn du mir bei Instagram folgst oder mich bei Pinterest besuchst.

1 Kommentar

  1. Pingback: Deutschlands größte Freebooksammlung - nach Freebooks nähen ⋆ Mamahoch2

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.