Bist du noch auf der Suche nach einer selbstgemachten Geschenkverpackung, mit der du deine Liebsten überraschen kannst? Egal ob zum Muttertag, zum Geburtstag oder einfach mal für Zwischendurch – über kleine Geschenke freut sich doch jeder.

Ich zeige dir heute, wie du mit wenig Material eine süße, kleine Verpackung basteln und zum Verschenken aufhübschen kannst.

Wenn du jetzt Lust auf noch mehr Ideen bekommst, stöber gerne mal auf dem Blog, hier haben wir viele Bastelanleitungen für dich zusammengestellt: Mamahoch2 Bastelideen (klick)

Dein Material

 

Bevor du jetzt losbastelst möchte ich dich noch auf etwas hinweisen: Ich zeige dir hier eine Anleitung für die auf dem Foto sichtbaren Verpackungen. Diese haben am Ende eine Größe von 5cm x 3cm x 12cm. Natürlich kannst du deine Verpackungen jederzeit in deiner eigenen Größe anpassen, je nachdem, was du verschenken möchtest.

Verpackung basteln

Als erstes nehmen wir ein Blatt von dem Pergamentpapier und teilen es in der Hälfte.

Jetzt falzen wir die Stellen, die wir danach falten möchten. Durch das Vorfalzen enstehen schöne Kanten. Falzen kannst du zum Beispiel mit einem Papierschneider, indem du die Falzklinge * einsetzt. Solltest du diese nicht haben, dann kannst du die Falz auch z.B. mit einem Falzbeil oder einem Lineal ziehen.

Wir falzen nun also an folgenden Stellen:

  1. der Länge nach bei 3cm komplett über das ganze Blatt
  2. von links nach rechts von der Blattkante aus bei 5cm – 8cm – 13cm -16cm – und bei 17cm schneiden wir den Rest ab. Für alle die Schrittweise vorgehen, gilt die Falz wie folgt: 5cm – 3cm – 5cm -3cm -1cm Schnitt. Das vorbereitete Papier sollte nun so aussehen:

Falte jetzt einmal alle Kanten und streiche sie (am besten mit einem Falzbeil oder Lineal) einmal „in Form“, so bekommst du schöne Abschlüsse. Schneide danach, wie auf dem nächsten Foto zu sehen, die unteren Laschen ein und schneide die Ecke etwas schräg aus. Bringe an der äußeren 1cm breiten Kante einen Klebestreifen an.

Nun wird die Verpackung zusammengebaut und geklebt. Schlage auch die unteren Laschen ein und klebe den Boden mit dem Klebeband fest.

Der Boden als Farbkontrast

Als nächstes stecken wir die transparente Verpackung in einen hübschen, farbigen Boden. Dazu nimmst du jetzt ein Blatt Fotokarton in deiner Wunschfarbe und schneidest dir ein Stück in der Größe 17cm x 6cm zu.

Auch hier falzen wir bei 5cm – 8cm – 13cm – 16cm – 1cm bleibt als Rest stehen. Außerdem benötigst du eine Falz in der Mitte (also bei 3cm).

Genau wie vorhin beim Transparentpapier faltest du nun die Falzkanten, streichst diese glatt und schneidest danach die Laschen ein. Der Klebestreifen wird wieder an dem 1cm breiten Endstück angebracht.

Auf Wunsch kannst du dir nun auf der oberen Rückseite ein bißchen Gras aufmalen und dieses ausschneiden, das macht die Packung etwas verspielter.

Alternativ kannst du auch an der oberen Kante mehrmals in Millimeterabständen das Papier mit der Schere einschneiden.

Hinweis!

Hier ist jetzt der Moment gekommen, einen Stempel einzusetzen. Ich habe das während der Fotos für die Anleitung leider vergessen und später noch nachgeholt, aber das geht wesentlich schlechter, wenn der Boden schon angeklebt ist. Also nimm dir jetzt gerne einen kleinen Glückwunsch-Stempel zur Hand und setze ihn hier in das 3. Feld von links (also das rechte 5cm-Feld). So hast du deinen Stempel am Ende an der Vorderseite und die Klebelasche ist dann hinten.

Nun kleben wir das Ganze an der Verpackung fest und haben so einen schönen Boden. Achte hier darauf, dass du die Laschen schön aufeinander klebst.

Etwas Gras für die Füllung

Für die Füllung habe ich mir überlegt, die Packungen mit etwas Gras du füllen. Zum Einen sieht das wirklich sehr viel schöner aus und zum Anderen kann der Beschenkte die Füllung nicht sofort sehen 🙂 Du kannst hier natürlich auch etwas Seidenpapier nutzen oder einfach Ostergras oder nachhaltiger: Stroh. Wenn du nichts Zuhause hast, zeige ich dir jetzt, wie du schnell und einfach etwas Gras aus Papier herstellen kannst.

Dazu nimmst du ein grünes Stück Fotokarton und schneidest ganz dünne Streifen mit der Schneidemaschine oder der Schere.

Dann teilst du dir die Streifen 2 mal und faltest oder knautscht sie einfach zusammen.

Hübsch, oder 🙂

Hier seht ihr im Übrigen auch meine nachgeholten Stempel.

Jetzt füllt ihr eure Päckchen mit dem Geschenk und dem Gras.

Blumen als kostenfreier Download

Wenn du unsere Druckdatei nutzt, dann lade sie dir im Shop herunter und male sie in deiner Wunschfarbe aus.

Die klebst du jetzt auf deine Päckchen vorne drauf.

Zum Verschließen der Tütchen kannst du oben eine Klammer anbringen oder so wie ich, ein Bändchen mit Schleife befestigen. Dazu faltest du dir oben die Tüte einmal zusammen und machst dir zwei Löcher rein. Übrigens, ganz tolle Idee noch zwischendrei: Wie wäre es mit ein paar schönen Blumenzwiebeln für den Garten als Füllung?

Nun wünsche ich dir viel Spaß beim Nachbasteln und Verschenken.

Deine Kati

Gern kannst du dir diese Anleitung bei Pinterest merken.

 

Ich würde mich riesig freuen, wenn du Mamahoch2 auch bei Instagram begleitest!

 

Darüber hinaus haben wir eine Reihe vollgepackte Pinnwände bei Pinterest für dich mit noch mehr vielen tollen Anleitungen!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.