Der Sommer ist gerade auf seinem Höhepunkt und das Unkraut die Pflanzen wachsen so richtig. Für mich ist der Juli meist die Zeit, wo ich in meinen Gartenbüchern schmökere und überlege, was ich jetzt aktuell draußen tun kann. Bei unseren 3000m² Fläche kann man schon einmal leicht den Überblick verlieren und gleichzeitig bietet der Garten sozusagen die Steilvorlage für neue Projekte. Bei Instagram habe ich vor einiger Zeit dann mein allerliebstes Gartenbuch in die Kamera gehalten und ihr wart direkt begeistert und wolltet mehr Gartenbuchtipps haben. Der Wunsch sei mir Befehl und so gibt es heute meine Liste der schönsten Gartenbücher für den Landhausgarten und Bauerngarten. Bei mir gehören übrigens die 2 Gartenarten absolut zusammen 😉

 

Landhausgarten Inspiration

Ich möchte zu Beginn direkt meine heilige Gartenbibel vorstellen in Sachen Inspirationen. Ich liebe, liebe, liebe dieses Buch und es hat mir schon so viele Ideen zum Nachmachen geboten. Neben tollen Fotos erhält es auch Text mit nützlichen Tipps und Hintergrundinformationen. Ich habe es damals von meiner Mutter geschenkt bekommen und es seitdem immer griffbereit. Vieles davon hat mich bei meinem Garten inspiriert oder mir eine Lösung für augenscheinlich nicht zu bewältigende Probleme geboten (Terassenabgrenzung zum Beispiel).

Das Buch findest du hier: https://amzn.to/38PfDDD*. Mit 25 € ist es vielleicht nicht das günstigste Gartenbuch, aber ich sag dir: Das lohnt sich!

Ein Garten für Selbstversorger

Was mich auch immer wieder total anspricht ist der Selbstversorgergarten. Hier habe ich gleich 2 Bücher, die ich beide für sich toll finde. Das erste ist wirklich kompakt mit vielen Ideen on top, die sich nicht nur rein um das Anbauen drehen, sondern auch verarbeiten oder pflegen. Das Buch ist nach Jahreszeiten gegliedert, weshalb es für Einsteiger meiner Meinung nach perfekt ist. Im Buch wird der biologische Anbau mit alten und neuen Erkenntnissen kombiniert. Tolle Sache.

Das Buch ist gebunden oder auch als Kindle erhältlich: https://amzn.to/38XPq5J *

Ein weiteres Buch zum Thema Selbstversorgung ist dieses Buch: https://amzn.to/38SKKyc* Hier wird der Garten auf Monate aufgeteilt. Neben Pflanzplänen für Gemüse wird auch auf Baumschnitt eingegangen oder zum Beispiel Mischkultur (welche Pflanzen sich begünstigen).

Buch Schrebergartenideen

Ich selbst habe alles andere als einen Schrebergärten und doch finde ich dieses Buch von der Aufmachung und Idee her so niedlich, dass es einfach in die Liste gehört. Im Buch findet man ganze Pflanz- und Anlegepläne für gelungene Schrebergärten und viel Wissen rund um die Gärtchen. Du findest es hier: https://amzn.to/2C57SNP *

Hätte von meiner Oma sein können

Solche Bücher liebe ich auch total. Altes Gartenwissen mit Tipps.  Aus diesem Buch habe ich viel für meine Rosen mitgenommen und so manches dazu gelernt. Die „Bäuerinnen“ zeigen in dem Buch selbst ihre Gärten und geben Tipps zu Anbau, Zierpflanzen, Kräutern und Anlegen des Gartens. Die Bilder allein sind super als Inspiration. Das Buch findest du hier: https://amzn.to/2WdSaGO *

Ein bisschen aus der Reihe

Das Buch beschäftigt sich nicht so ganz mit dem Garten, eher damit, was darin wächst, aber auch hier bin ich begeistert. So viele Ideen, was man mit dem eigenen Anbau machen kann und Input für die gelungene Verarbeitung von Obst und Gemüse. Das Tollste ist aber: Es sind traditionelle Rezepte enthalten, aber auch Ideen, die man so noch nicht tausendfach gesehen hat. Die Bewertungen sprechen für sich.

Hier findest du es: https://amzn.to/3elr9Yl*

Beetplanung

Viele fragen mich immer wieder, wie ich weiß welche Pflanzen harmonieren. So einfach aus dem Hut gezaubert ist es tatsächlich nicht. Ich habe hier zum Beispiel dieses Buch, dass mir wunderschöne Vorbilder gibt, welche Pflanzen man gelungen miteinander kombinieren kann. Farblich ist es genau in den Tönen gehalten, die ich auch im Landhausgarten einsetze. Das Buch gibt es hier: https://amzn.to/2Dulvq2*

Durch das Gartenjahr

Zum Schluss gibt es noch 2 Bücher, die mir immer wieder bei der Frage helfen: „Was ist jetzt dran?“ und wie schneidet man nochmal Hibiskus und wann ist der andere Busch dran? Diese beiden Bücher sind für mich Naschlagewerke. Das Gartenjahr kann ich absolut für Anfänger empfehlen, die das erste Mal überhaupt einen Garten haben und irgendwie anfangen möchten. Ich habe es mal zu einem Spottpreis bei Weltbild bekommen. Vielleicht findet man es noch gebraucht? Es ist wirklich schön!

Und dann habe ich von meiner Schwiegermutter Gärtnern nach Bildern genutzt. Damit verstehe auch ich, wo genau man jetzt die Rose abknipst 😉 ohne sie zu töten. Auch dieses findet ihr gebraucht zum Schnapper: https://amzn.to/3gSGYr9 *

Das war meine Gartenbücherliste, die ich hier bereit halte. Wahrscheinlich kenne ich noch gar nicht alle Gartenbuchschätzchen, aber mit dieser Auswahl bin ich wohl ganz gut dabei. Wenn du mehr von meinen Garten sehen willst, freue ich mich über einen Besuch bei Instagram.

Zum Pinnen bei Pinterest:

Es grüßt dich lieb

 

Sabrina

1 Kommentar

  1. Madeline 13. Juli 2020 at 13:09

    Danke für deine Buchtipps. Die kann ich alle sehr gut gebrauchen wenn ich nächstes Jahr meinen Garten anlege. 🙂

    antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.