Der Herbst ist die Nähzeit schlechthin. Das Wetter lockt nun nicht mehr ganz so sehr nach draußen und gibt uns die Zeit für neue Nähprojekte. Schon im letzten Jahr haben wir niedliche kleine Kniestrümpfe mit Tierprints entdeckt und es lange auf unsere „Zu-Nähen-Liste“ geschoben. Jetzt hat es aber so gut gepasst und wir konnten sie endlich nähen. Für dich gibt es heute also eine Nähanleitung für süße Kniestrümpfe und die perfekte Grundlage endlich eigene Socken für den Herbst zu nähen. Diese Anleitung ist zugleich eine kostenlose Erweiterung für unser Sockenschnittmuster.

DEIN MATERIAL UND DER SCHNITT

Das Schnittmuster für die Strümpfe ist ein einfach nachzunähendes Schnittmuster aus 2 Teilen. Die Anleitung ist für dehnungsstarken JERSEY, Strick oder Bündchenware ausgelegt. Solltest du Sweat benutzen wollen, empfehlen wir dir unbedingt die Nahtzugabe um 0,5 cm zu erhöhen. Den Strumpfabschluss kannst du mit oder ohne Bündchen nähen, je nachdem wie dir beliebt. Für die Kniestrümpfe empfehlen wir dir auf jeden Fall aber Bündchen. Es sieht so süß aus.

Der Schnitt ist ab einem Preis von 3,99 € verfügbar. Es steht dir frei mehr zu bezahlen. Ich bitte dich zu bedenken, dass du mit deiner Zahlung unsere Arbeit und damit auch neue Schnittmuster unterstützt. Wir möchten auf diese Weise Menschen das Nähen zugänglich machen, die weniger Mittel für ihr Hobby zur Verfügung haben.

DEIN MATERIAL UND DER SCHNITT

Das Schnittmuster für die Strümpfe ist ein einfach nachzunähendes Schnittmuster aus 2 Teilen. Die Anleitung ist für dehnungsstarken JERSEY, Strick oder Bündchenware ausgelegt. Solltest du Sweat benutzen wollen, empfehlen wir dir unbedingt die Nahtzugabe um 0,5 cm zu erhöhen. Den Strumpfabschluss kannst du mit oder ohne Bündchen nähen, je nachdem wie dir beliebt. Für die Kniestrümpfe empfehlen wir dir auf jeden Fall aber Bündchen. Es sieht so süß aus.

Der Schnitt ist ab einem Preis von 3,99 € verfügbar. Es steht dir frei mehr zu bezahlen. Ich bitte dich zu bedenken, dass du mit deiner Zahlung unsere Arbeit und damit auch neue Schnittmuster unterstützt. Wir möchten auf diese Weise Menschen das Nähen zugänglich machen, die weniger Mittel für ihr Hobby zur Verfügung haben.

Das Schnittmuster findest du unter: https://www.einzigartig.shop/products/schnittmuster-strumpfe

 

außerdem brauchst du:

  • Stoff, in unserem Beispiel verwenden wir einen alten Pullover, einen ähnlichen Stoff findest du aber hier*
  • Nähmaschine*
  • Nähzubehör, wie Garn, Stecknadeln, Schere usw.
  • Siebdruckfarbe in weiß* und schwarz*
  • einen Rundpinsel
  • Bügeleisen zum Fixieren

ALLGEMEINE HINWEISE ZUM AUSDRUCKEN UND ZUSAMMENKLEBEN

Das Schnittmuster hat einen Kleberand. Der Klebeplan hilft dir zur Orientierung. Stelle dir vor dem Ausdrucken unbedingt „tatsächliche Größe“ bzw. „100%“ bei Seitenanpassung ein. Das Kontrollkästchen hilft dir um den Ausdruck und damit die korrekte Größe zu überprüfen. Es beträgt 5×5 cm. Miss dieses Kästchen nach und schaue, ob es auf dem Papier tatsächlich die vorgegebene Größe beträgt. Ist dem so, hast du alles richtig gemacht.Wenn du trotz der ausführlichen Anleitung noch Fragen hast, scheue dich nicht, mir einen Kommentar unter diesem Beitrag zu hinterlassen. Wir bemühen uns immer, die Fragen ganz schnell zu beantworten. Solltest du aber einmal ganz schnell Hilfe benötigen, lege ich dir auch unser Mamahoch2 Nähgruppe auf Facebook ans Herz. Dort tummeln sich ganz viele kreative Menschen, die auch unkompliziert helfen. Genauso freuen wir uns übrigens, wenn du bei Insta dein Bild mit dem #mamahoch2schnitt oder direkt mit unserer Verlinkung @mamahoch2_blog postest.

BEREITE DAS SCHNITTMUSTER VOR

Schneide die Größe aus, die du nähen möchtest. Um Kniestrümpfe zu erhalten, muss der Strumpf nach oben hin verlängert werden. Das einfachste ist es das Schnittmuster einfach nach oben hin, um 5 cm zu verlängern. Bei Kindern und einem dehnbaren Stoff muss man die Waden nicht so stark berücksichtigen. Möchtest du auf Nummer sicher gehen, dann empfehlen wir dir, wie auf dem Bild zu sehen Die Verlängerung ab der Ferse leicht trapezförmig vorzunehmen. Dabei weichen wir pro Seite insgesamt 1 cm ab (oben gemessen).

 

 

SCHNEIDE ZU

du brauchst jeweils zwei Oberteile und zwei Unterteile für die Kniestrümpfe. Um keinen Fehler zu machen, solltest du dir deinen Stoff rechts auf rechts zusammen legen und immer direkt jedes Teil zweimal zuschneiden. So passen die Kniestrümpfe am Ende auf jeden Fall zusammen.

NÄHE DIE FERSE

Nimm ein Unterteil von den Zuschnitten vor dich und lege es so hin, dass die schöne Stoffseite zu dir zeigt.

Falte das Strumpfteil so rechts auf rechts aufeinander, dass die Ecken parallel aufeinander liegen. Fixiere die gleiche offene schräg nach oben verlaufende Kante mit Stecknadeln und Stoffklemmen.

Anschließend schließt die diese Naht mit einer geraden Naht an deiner Nähmaschine. Das gleiche wiederholst du auch an der zweiten Strumpfunterseite.

VERBINDE DIE BEIDEN SCHNITTTEILE MITEINANDER

Übertrage die auf dem Schnittmuster eingezeichneten Knipse.

 

An dieser Stelle legst du die Naht von der Verse an. So kannst du die beiden Teile ganz entspannt zusammen stecken.

Lege beim Zusammenstecken die kleine Nahtzugabe von der Versennaht auseinander.

Stecke anschließend beide Strümpfe zusammen. Nur die Oberseite bleibt offen.

Ich habe die Seite und die Spitze in einem Zug mit der Overlock zusammen nähen. Du kannst die Naht aber auch mit einem geraden Stich an deiner Nähmaschine nähen. Es geht ein wenig darum, wie empfindlich du an den Zehen bist. Es gibt Menschen, die mögen es gar nicht, wenn in der Fußspitze zu viel Stoff ist oder stören sich an einer dicken Naht. Entscheide für dich selber, ob das Ober- und Unterteil von den Kniestrümpfen mit der Nähmaschine oder der Overlock schließt.

NÄHE DAS BÜNDCHEN AN

Als kleines Extra haben wir süße Ohren mit in das Bündchen genäht. Das ist natürlich kein Muss, aber wir können diesen Extraschritt absolut empfehlen – NIEDLICH!

Erst einmal braucht man aber die Grundlage: also pro Strumpf einen Bündchenstreifen. Wir haben 6 cm Höhe gewählt. Nutzt du den gleichen Stoff, wie auch für den Hauptstrumpf empfehlen wir dir das Bündchen genau auf die Breite des Strumpfes (obere Kante) zuzuschneiden. Bei Bündchenware hat sich die bekannte Formel bewährt 07x Umfang = Bündchenlänge. Die Ohren schneidest du aus dem gleichen Stoff als kleine Halbovale zu.

 

Für die Ohren habe ich einfach den Stoff an einer Stoffkante doppelt gelegt und sie frei Hand ausgeschnitten.Lege die Ohren rechts auf rechts aufeinander und nähe mit der Nähmaschine an der Rundung entlang.

Schneide die Rundung bis zur Naht ein. So legt sich die Nahtzugabe nach dem Wenden im Inneren des Ohres gut übereinander.

Wende die Ohren auf rechts und lege sie rechts auf rechts mit einem kleinen Abstand zueinander in die Mitte auf ein Bündchenstreifen. Fixiere die Ohren mit Stecknadeln.

Lege jetzt einen zweiten Streifen so darauf, dass sie die schönen Stoffseiten anschauen.

Schließe die Kante, an der du die Ohren fixiert hast. Die Naht nähst du am besten mit der Overlock oder einem elastischen Stich an deiner Nähmaschine.

Lege jetzt die beiden aneinander genähten Bündchenstreifen auseinander.Lege jetzt die beiden kurzen Enden zusammen, so dass sie rechts auf rechts liegen und die beiden Nahtenden direkt übereinander liegen.

STECKE DAS BÜNDCHEN AN

Suche dir als erstes zwei Punkte am Bündchen und am offenen Ende von deinem Kniestrümpfen. Lege dafür das Bündchen flach auf den Tisch und markiere dir die außen liegenden Punkte mit einer Stecknadel. Das gleiche machst du auch bei dem Strumpf. Ich nehme meist Nähte als Anhaltspunkt. Wenn du zum Beispiel die Seitennähte von deinem Strumpf aufeinander legst, die Kante glatt streichst, hast du mit einmal direkt vier Markierungen. Die beiden entstandenen Außenpunkte, die du mit Stecknadeln markierst und die Nähte als weitere Markierung.Stecke die Markierungen zusammen.


Jetzt nähst du nur noch die Bündchen an die Kniestrümpfe.

DAS KLEINE EXTRA

Was wären Ohren ohne ein Gesicht? Schnapp dir deine Textilstifte* oder direkt Siebdruckfarbe (oben verlinkt)  und zeichne ein niedliches Gesicht.

 

Fertig sind die herbstlichen Begleiter.Stehst du auch so auf niedliche Strümpfe, wie wir? Bevor du dich gleich an die Nähmaschine setzt, pinn dir diese Anleitung vorher noch auf Pinterest und zeige allen, was du gut findest.

Viel Spaß beim Nachnähen

Sabrina & Suse 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.