Dieses Jahr total im Trend und zu jeder Jahreszeit ein absolutes Deko-Highlight: der Trockenblumen-Kranz.

Heute zeige ich dir, wie du dir ganz einfach einen Kranz aus Trockenblumen selbst machen kannst. Je nach Jahreszeit kannst du mit verschiedenen Farben spielen. Bei der Wahl der Ringe kannst du dich ebenso austoben, hierbei wählst du aus Holzringen oder Metallringen, die es in verschiedenen Farben gibt.

Material

Trockenblumen, z.B. Phalaris in verschiedenen Farben, frischer Eukalyptus

Bindedraht, evtl. Myrtendraht für diejenigen, die noch nicht so geübt sind

Ring (auch Hoop genannt) – hier in schwarz oder in gold*

So geht´s

Schneide deine Trockenblumen auf eine Länge von 12-15cm zu. Schön als Kombination eignet sich auch immer Eukalyptus, diesen kannst du frisch einbinden, denn der trocknet dann wunderbar am Kranz.

Achte darauf, dass du immer oberhalb eines Blattes oder einer Blüte schneidest, so kannst du den kompletten Stängel benutzen.

Sortiere dir nun deine Stängel und lege sie dir so zurecht, dass im hinteren Bereich eher die etwas leichteren und großblättrigen Trockenblumen (z.B. Hafer, oder auch ein Eukalyptus) sind, im vorderen Bereich dann etwas größere Knospen oder Farbakzente.

Du könntest dein Sträußchen direkt an den Kranz binden. Für Anfänger empfehle ich hier, die Sträußchen mit dem Myrtendraht zusammen zu binden, so fällt dir nichts beim Anbinden an den Ring heraus.

Wenn du dir ganz viele kleine Sträußchen gebunden hast, kannst du loslegen. Überlege dir, wo genau an deinem Kranz die Blumen befestigt werden sollen. Nur unten eine kleine Reihe oder vielleicht 2/3 vom Ring oder sogar komplett rundherum? Wenn du dir sicher bist, markiere dir die Stelle, damit du den Überblick nicht verlierst. Achte darauf, wenn du einen Ring mit Hängevorrichtung hast, dass diese oben ist. Hat dein Ring kein Schlaufe oder ähnliches, kannst du dir am Ende eine kleine Aufhängung mit Garn/Wolle selbst daran binden.

Jetzt nimmst du dir das erste Sträußchen und bindest es mit dem Bindedraht am Ring fest. Wickel dabei zweimal um den Ring und ziehe den Draht langsam an. Ziehe ihn nicht zu fest, da die Stängel von Trockenblumen leicht durchbrechen könnten.

Nun legst du dein nächstes Sträußchen an, bindest es ebenso fest und gehst mit den nächsten genauso vor. Arbeite dich bis zu deiner Markierung vor.

Nun benötigst du noch 2 Sträußchen zum Beenden. Den ersten legst du nun in die entgegengesetzte Richtung an (am Ende der Stängel), damit du die eben angebunden Endstücke verdeckst und bindest es fest.

Bei deinem letzten Sträußchen kürzt du deine Stängel so weit es geht und legst ihn mittig hinein. Binde ihn ebenso am Ring fest (hier ist es ein bisschen knifflige Binderei, da du vorsichtig durch die Trockenblumen binden musst.

Solltest du noch irgendeine Lücke haben, binde einfach noch einzelne Blumen hinein, bis der Übergang geschlossen ist.

Nun bin ich total gespannt, wie dein selbst gemachter Kranz aussieht. Zeig uns unbedingt ein Foto auf Facebook oder Instagram, wir freuen uns auf jeden einzelnen Trockenblumen-Loop, der nach unserer Anleitung gestaltet wird.

Viel Spaß beim Nachmachen

Deine Kati

Auf Pinterest kannst du dir diese Anleitung für später merken. Außerdem findest du dort noch weitere tolle Ideen zum Basteln, Nähen und Dekorieren, also hüpf mal rüber und pinne dir deine Lieblingsideen.

Deine Kati

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.