Winterzauber – unsere Datei zum Kreativ sein.

In diesem kleinen DIY-Beitrag zeige ich dir, wie du ganz schnell eine süße Kleinigkeit zum Nikolaus, als Wichtelgeschenk oder auch einfach als Dankeschön für Erzieher*innen/Lehrer*innen machen kannst.

Die Wichtel sind aus Papier und gefüllt mit Süßigkeiten. Wie einfach und schnell das geht, zeige ich dir jetzt.

Material zum Nachbasteln

Wichtel drucken

Lade dir die Datei „Winterzauber“ hier im Shop herunter: Megapack „Winterzauber“ – Einzigartig Shop

Zum Basteln mit Papier empfehle ich dir sowohl für Verpackungen als auch für kleine Elemente ein stärkeres Papier. Ich persönlich nutze am liebsten das Schwarzwald Mühle Arktic 180g matt, weil es  beim Druck einfach schöne Farben zeigt und sich auch super falten und schneiden lässt.

Drucke dir nun der Winterzauber-Datei einen Wichtel aus. Natürlich kannst du auch einen Elch, den süßen Pinguin oder die „Zwergin“ 🙂 wählen. Ich habe mir das PNG in ein Word eingefügt und so formatiert, dass es „hinter den Text“ gelegt werden kann. So kann das Bild beliebig positioniert werden. Ich habe mir den Wichtel auf das A4 Format angepasst. Bitte beachte hier, dass du rundherum noch Platz für die Naht und den Zickzack-Schnitt benötigst.

Wichtel nähen und befüllen

Lege dir ein weißes, ebenso festes Papier als Rückseite an und befestige beide mit Klammern, damit dir die Blätter beim Nähen nicht verrutschen. Ich habe mit einem einfachen Geradstich und auf höchster Längeneinstellung genäht.

Da der Wichtel gefüllt werden soll empfehle ich dir, mittig mit der Naht anzufangen, dann hast du die größte Öffnung zum Befüllen. Ich habe für die vordere Naht dunkelgraues Garn und für die Rückseite weißes Garn genutzt.

Wenn du einmal die obere Seite rundherum genäht hast, lässt du die Nadel im Papier stecken, so musst du die Fäden nicht verknoten. Befülle den Wichtel vorsichtig. Dann steckst du deine Papiere wieder zusammen und nähst vorsichtig weiter und schließt den restlichen Teil des Papierwichtels. Am Ende der Naht verknotest du beide Ende auf der Vorder-und Rückseite.

Wichtel ausschneiden

Nun kannst du noch mit einer Zickzackschere rundherum schneiden. Ich finde, dass das optisch nochmal sehr viel mehr her macht 🙂

Und schon ist dein Geschenk fertig…da passt auch wunderbar eine Gutscheinkarte hinein oder Teebeutel, aber für die Füllung fällt dir sicherlich so einiges ein.

Ich freue mich schon sehr auf deine Variante, zeig sie gern auf Instagram mit #winterzauberdiy und verlinke es mit @mamahoch2_blog und bei Facebook @mamahoch2.

Folge uns gern auch auf Pinterest und stöbere dort mal durch unsere voll gefüllten Pinnwände.

Viel Spaß beim Nachmachen und Verschenken,

sei lieb gegrüßt, deine Kati.

 

Im Beitrag verwenden wir Affiliate Links - Du zahlst nicht mehr, wenn du Produkte über unsere Beiträge kaufst, aber wir bekommen eine kleine Provision / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.