Am Wochenende habe ich die Zeit genutzt und meine herumliegenden Holzabschnitte, die ich vor über einem Jahr im Baumarkt habe zuschneiden lassen, zu Weihnachtshäusern verwandelt. Dieses DIY ist so einfach, dass es selbst von Kindern ohne Hilfe prima umgesetzt werden kann.

Du brauchst zum Nachmachen auch gar nicht viel. Eigentlich nur etwas Farbe, Holz und Pinsel. Ich habe zudem noch Strukturpaste genutzt, um dem Haus später eine putzähnliche Fassade zu verleihen.

Für die Abschnitte empfehle ich dir einfach im Baumarkt einen Balken zuschneiden zu lassen. Vielleicht hast du aber auch eine Säge zu Hause? Dann kannst du es auch selbst schneiden.

Meine Empfehlungen zum Bemalen:

Als erstes habe ich das Holz mit weißer Farbe grundiert. Die Strukturpaste habe ich direkt untergemischt. Seite für Seite habe ich es trocknen lassen. Irgendwann habe ich ganz grob Fenster vorgezeichnet und ein paar Punkte. Hierfür habe ich einfach etwas Braun mit Weiß abgemischt. Wieder muss es trocknen. Die Kanten kannst du etwas „used“ aussehen lassen, idem du die Farbe auf den Pinsel gibst, ausstreichst auf Papier und dann leicht über die Kanten federst.

Mit Weiß wird auf das getrocknete Braun dann einfach das Fenster aufgezeichnet. Ich mag es, wenn es etwas übersteht und nicht ganz exakt ist, dadurch hat es für mich noch mehr Charme als piepsgenau. Das bleibt dir aber natürlich selbst überlassen.

Du arbeitest dich nun Fenster für Fenster voran. Das Dach wird auch braun bemalt und fertig ist das selbstbemalte Weihnachtshaus.

Ich freue mich schon sehr auf deine Variante, zeig sie gern auf Instagram #kreativindenwinter und verlinke mamahoch2_blog

Im Beitrag verwenden wir Affiliate Links - Du zahlst nicht mehr, wenn du Produkte über unsere Beiträge kaufst, aber wir bekommen eine kleine Provision / Bilder von der Amazon Product Advertising API

1 Kommentar

  1. Pingback: Unsere Wochenlieblinge 47/2021 - Mach's gut Herbst... - Heldenhaushalt

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.