Zurzeit total angesagt unter den Damenschnitten ist ein Freebook der Dänin Maria Denmark – das Kimono Tee! Auch ich bin nicht drum herum gekommen, habe es für mich genäht und möchte euch das Schnittmuster im heutigen Freebooktratsch gerne vorstellen.

KimonoTee4

 

Das Schnittmuster bekommt ihr ganz einfach in dem ihr euch auf der Seite von Maria Denmark in ihren Newsletter eintragt, danach bekommt ihr es bequem per Mail zugeschickt.

Kimono Tee beinhaltet die Größen XS bis 4XL! Also wirklich für jede Frau die richtige Größe dabei.

KimonoTee

In meinem Beispiel seht ihr Gr. XS plus Nahtzugabe. Es sitzt für mich perfekt. Ich stehe derzeit total auf diese Shirts ohne extra Ärmel. Ist zurzeit auch richtig Mode, überall sieht man diese Teile und ich muss sagen, dadurch sind sie auch super schnell genäht und Top für Nähanfänger.

Ich habe zusätzlich das obere Stück abgetrennt und mit einem anderen Stoff als Hingucker kombiniert.

KimonoTee6

 

Die Naht habe ich auch bewusst mit rosa abgesteppt um die Farbe der kleinen süßen Schleifchen wieder aufzugreifen. Es sind für mich die Kleinigkeiten, die es zu einem besonderen Shirt machen.

KimonoTee5

 

*Stoffwerbung*

Die kleinen schwarzen Schleifen sind aus der First Grade Serie von Hamburger Liebe, die ihr wie auch den schwarzen Jersey bei Alles für Selbermacher bekommt.

 

Auf den beiden Bildern hier seht ihr übrigens mein zukünftiges Mamahoch2 Reich, mein Nähzimmer! 😀

KimonoTee2

KimonoTee1

 

Wie ihr seht sitzt das Shirt wirklich super. Ich werd mir auf alle Fälle noch ein paar davon nähen! Der Sommer soll ja zurück kommen, ne?

Passend zu Donnerstag geht es mit diesem Beitrag zu RUMS!

Und bei der lieben Fredi von Seemannsgarn gibt es sogar eine Kimono Tee Linkparty!

LG Bianca

 

 

 

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Pingback: Nähwerke aus dem Juli ⋆ Mamahoch2

  2. Conny 6. Juni 2018 at 21:04

    Hallo Bianca,

    ein tolles Shirt, nur alles in englisch.

    Möchte es gerne als Anfängerin nacharbeiten und bräuchte die Anleitung in Deutsch.

    Lg.Conny

    antworten
    1. Sandra 7. Juni 2018 at 7:36

      Hallo Conny! Bianca ist schon einige Monate nicht mehr im Team! Sie hat damals einfach ein gutes Schnittmuster vorgestellt- nicht erstellt! Wir müssen dich daher darum bitten, dir die Anleitung selbst zu übersetzen! Liebe Grüße Sandra vom mamahoch2team

  3. Julia 24. April 2018 at 16:12

    Hallo Bianca,
    dein Shirt ist super.
    Ich würde mir auch gerne ein Kimono Tee nähen. Stoff liegt schon bereit.
    Wie hast du die Armbündchen und den Ausschnitt gemacht? Ist das Bündchenstoff und wie berechne ich die Länge richtig?
    Finde das macht es erst richtig süß und feminin. 😊
    Glg Julia

    antworten
    1. Sandra 26. April 2018 at 20:10

      Hallo Julia! Bianca ist seit einigen MOnaten nicht mehr im mamahoch2-team! Ich vermute sie hat damals Bündchen oder Jersey benutzt! Auf dem Blog gibt es dazu auch Beiträge zur Berechnung! Einfach oben über die Suchleiste im Blog! Liebe Grüße Sandra vom mamahoch2 team

  4. Julia 24. April 2018 at 11:47

    Hallo!
    Das Shirt sieht super aus.
    Habe schon tollen Stoff hier liegen, aber bin mir noch unsicher.
    Die Ärmel und den Ausschnitt hast du mit Bündchenstoff noch zusätzlich verkleidet oder?
    Wie berechne ich die Länge richtig?
    Das macht das Shirt erst richtig süß und feminin. 🙂
    Glg Julia

    antworten
  5. Jule 12. April 2018 at 20:34

    Muss ich das Schnittmuster in Hoch- oder in Querformat drucken?

    antworten
    1. Suse 12. April 2018 at 20:46

      Hallo!

      Das Schnittmuster ist nicht von Mamahoch2. Bei diesem Beitrag stellen wir dir das Schnittmsuster vor, deswegen kann ich dir bei deiner Frage leider nicht wirklich weiter helfen. Bei dem Schnittmuster findest du bestimmt auch eine Anleitung. Ich hoffe, du konntest eine Lösung finden. Wenn alle Stricke reißen, könntest du den Drucker auf „Automatisch anpassen“ einstellen. Vielleicht klappt es so.

      Viele Grüße
      Suse

  6. Ina Pampel 17. März 2018 at 12:33

    Ich Kämpfe immer noch mit dem Schnittmuster ,kann es sein,der Schnitt hat nur 12 Seiten ?

    antworten
  7. Ina Pampel 17. März 2018 at 12:29

    Ich Kämpfe immer noch mit dem Schnittmuster, kann das sein es sind 12 Teile zu zusammen kleben? Ist für mich nicht gut markiert an den Rändern, was zusammen gehört.

    antworten
    1. Suse 17. März 2018 at 15:43

      Da das Schnittmuster nicht von Mamahoch2 ist, können wir dir auch nicht groß weiter helfen.

      Das Schnittmuster hat tatsächlich 12 Seiten. Es gibt in der Anleitung zu dem Schnitt auch einen Klebeplan. Danach kannst du dich ein wenig beim zusammenkleben richten.

      Viel Spaß beim Nähen
      Suse

  8. Janine 1. Januar 2018 at 19:22

    Hallo, wo wurde der schwarze Stoff für das T-Shirt gekauft? Könnte ich den Link bekommen?

    antworten
    1. Sabrina 2. Januar 2018 at 9:33

      Hallo, der war eine gemeinsame Produktion von Alles für Selbermacher und Hamburger Liebe und war bei Alles für Selbermacher erhältlich.

  9. Julia 19. Mai 2017 at 19:33

    Hallo Bianca,
    wenn ich Deinem Link folge oder es auch über Google versuche, bekomme ich eine Fehlermeldung, das ich nicht berechtigt für die Seite/ den Server bin. Gibt es die Seite evtl. nicht mehr?

    Danke für Deine Hilfe – ich würde diesen Schnitt so gern nähen…

    antworten
    1. Bianca 22. Mai 2017 at 9:35

      Hallo Julia, das weiß ich leider nicht! Kann schon sein, dass es die Seite nicht mehr gibt. Tut mir leid. Grüße Bianca

  10. Annekatrin Kutzner 31. März 2017 at 22:53

    Danke, jetzt bin ich überzeugt, das Schnittmuster zu testen. Kannst du mir noch sagen, bei wieviel cm du die Teilung gemacht hast? Ich war bei meinen letzten geteilten Shirts unzufrieden mit der Stelle der Naht…
    Viele Grüße
    Anne

    antworten
    1. Bianca 2. April 2017 at 16:31

      Hallo Anne, ich glaube so ca. zwischen 4 und 5 cm unter der Achsel. LG Bianca

  11. Sandra Metz-Höger 15. März 2017 at 22:38

    Ich finde das Shorts wirklich gelungen?
    Verrätst du mir wie hoch dein gemusterte Teil ist?
    LG Sandra

    antworten
    1. Bianca 16. März 2017 at 9:07

      Hallo Sandra,

      ich hab es einfach „frei Schnauze“ gemacht, also den Cut im Schnittmuster. Ich würde aber sagen so ca. 5-8 cm unter halb der Achsel am Arm. Grüße

  12. Bossi 4. November 2016 at 13:59

    Bin grad ganz erschrocken! Habe mir gerade das Kimono-Tee-Schnittmuster bestellt und bin auf der Suche nach Design-Beispielen auf deiner Seite gelandet. Ich habe seit Mai 2015 auch ein eigenes Nähreich mit den gleichen Möbeln vom Schweden, dem gleichen Laminat inkl. Fußleisten, selbst die gleichen Türklinken haben wir!!! LG Kerstin

    antworten
    1. Bianca 4. November 2016 at 15:03

      😀

  13. Bettina 1. Oktober 2016 at 15:26

    Eine tolle Idee zum Nachmachen, einfach und wirkungsvoll. Danke

    antworten
  14. ellen 9. Juni 2016 at 20:00

    Ich hätte gerne das schnittmuster Kimono Tee

    antworten
    1. Claudia 9. Juni 2016 at 21:19

      Im Beitrag ist genau erklärt, wie du an den Schnitt kommst.
      LG, Claudi

    2. Nadine 13. Juni 2016 at 0:36

      Ich find dieses Tshirt Kimono Tee mega klasse, habe gelesen man sollte sich in den Newsletter eintragen und bekommt das Schnittmuster dann per email. leider find ich den newsletter nicht, und kann auch nicht wirklich englich… könnt ihr mir helfen? wäre mega lieb. liebe grüße

    3. Bianca 13. Juni 2016 at 7:08

      Hallo Nadine, eigentlich ploppt dann ein Fenster auf nach einer gewissen Zeit auf dem Bildschirm. Ansonsten können wir da auch nicht weiterhelfen. Sorry

  15. Tina Grassl 6. Juni 2016 at 7:25

    Super shirt

    antworten
  16. Rosa Eichenberger 22. Mai 2016 at 10:23

    Das ist ja super TShirt

    antworten
  17. Katja Lotz 10. Juli 2015 at 17:30

    Hallo eine tolle Seite?eine Frage zum Kimono Tee…hab mich mit Email Adresse eingetragen,Link bestätigt in der Email.Kommt das eBook jetzt automatisch oder muss ich noch was tun? Mein Englisch ist leider nicht so toll ?
    Liebe Grüße

    antworten
    1. Bianca 11. Juli 2015 at 9:41

      Bei uns kam es automatisch kurze Zeit später! LG

    2. Isabel 13. August 2016 at 8:28

      Gibt es das Freebook von Kimono auch in Deutsch?

    3. Bianca 15. August 2016 at 7:25

      Hallo, nicht das ich wüsste. Ist ja eine ausländische Erstellerin. Grüße

  18. Heike 26. Juni 2015 at 8:40

    Wao ein tolles Shirt. Vielen Dank für den Tip mit dem Freebook. Hab ich mir schon bestellt. *g* dann werde ich mal nähen gehen!
    Ihr seid einfach super – Macht weiter so!!!!

    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!
    LG Heike

    antworten
  19. Fredi 25. Juni 2015 at 14:21

    Schön, toll, super! Sieht echt klasse aus und der Stoff ist natürlich auch so schön, hihi 🙂
    Liebe Grüße, Fredi

    antworten
  20. Raphaele 25. Juni 2015 at 14:20

    Ach, und danke für die Freebooksammlung!!! Ich habe da meine Traumtasche gefunden ;O) und nachgenäht. Auf meinem Blog ist sie zu sehen, erwarte aber nicht, dass ihr die millionste Schnabelinabag anschauen geht ;O))) Nochmal vielen Dank für den Link!! lg, Raphaele

    antworten
  21. Raphaele 25. Juni 2015 at 14:13

    Sieht toll aus! Die kleinen Details machen es noch viel schöner!! Für mich als Anfänger ein toller Tipp, vielen Dank :O) lg, Raphaele

    antworten
  22. Miriam "Mecki macht" 25. Juni 2015 at 12:40

    Hey, schön geworden isses, dein SchleifchenKimonoTee – ich hab heute morgen auch eines mit Unterteilung, aber ohne Schleifchen 😉 fertig genäht…Foto bei Fredi folgt heute noch 🙂 LG Miriam „Mecki macht“

    antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.