Ich erinnere mich noch sehr gut daran, wie ich vor 3 Jahren über den Sommer schwanger war. Und bei den Temperaturen, die für die nächsten Tage wieder angesagt sind, hatte ich immer Probleme mit der Kleidungswahl. Ich meine, man hat das ja eh schon als Schwangere, wenn man nicht gerade den ganzen Schrank voller Umstandsmode hat. Damals habe ich noch nicht genäht. Schade eigentlich, denn sonst hätte ich mir wohl wahrscheinlich genau solch einen tollen Rock wie Leserin Catharina genäht.

Nähanleitung Ballonrock für Schwangere mit Bauchband

06 - Seite B Angezogen

Wir möchten euch heute ihre Variante unseres Ballonrockes zeiges. Denn sie hat daraus einen wunderschönen Umstandsrock gezaubert. Wir freuen uns, dass sie auch mit euch ihre Umsetzung und die Anleitung teilt.

Hallo, ich heiße Catharina und erwarte gerade mein erstes Baby. Ich bin ganz am Anfang des 5. Monats und warte gerade sehnlichst darauf, dass ich meinen Krümel endlich spüre. Seither bin ich völlig wild aufs Kleidung selber nähen und bin auf der Suche nach schönen Anleitungen zum Baby einpacken auf eure Seite gestoßen, die ich echt Klasse finde.

Zur Videonähanleitung gelangt ihr hier: https://www.mamahoch2.de/2014/02/videonaehanleitung-fuer-einen-ballonrock.html

„Ich habe mir eine meiner Umstandshosen von H&M genommen und den Bauch-Teil auf Papier übertragen. Dabei entsteht so eine Art Gürtel aus dem ich dann den Jersey zuschneide.

image1

Vorne ist dann so eine Rundung dran, die ich auf den Hauptteil des Rockstoffes vorne übertrage, damit der Rock später unter dem Bauch entlang läuft. Dann habe ich den Rock (insgesamt 2mal) genäht, allerdings eben als Wendeoption. Dazu beim Zusammennähen des einen Haupt-Rockteils an der seitlichen Naht eine Öffnung lassen. Dann das untere Bündchen zwischen die zwei Hauptteile nähen und umstülpen. Anschließend das obere Bündchen (mit dem Bauchteil) an den Rock dran nähen durch die seitliche Öffnung die nun noch offene Naht durchziehen und an diese auch schließen.

04 - Seite A Seitlich

03 - Seite B Umgestülpt

Hm – ich weiß nicht ob das verständlich ist, wie ich das meine. :o( Könnte grad fluchen, dass ich beim Nähen keine Fotos gemacht habe. Aber ich baue jetzt einfach mal auf eure Erfahrung und hoffe, dass ihr ungefähr deuten könnt, worauf ich hinaus will. Wie dem auch sei – meine Empfehlung ist, dass man oben in das Bündchen noch einen Gummizug einnäht, damit das ganze über dem Bauch besser hält. Das ist bei dem meisten gekauften Umstandshosen auch so gemacht und ergibt doch irgendwie Sinn, wenn man nicht möchte, dass das Ganze irgendwann im Laufe des Tages anfängt zu rutschen.“

02 - Seite B Vorne

01 - Seite A Vorne

Wir danken Catharina für den tollen Beitrag und die super Idee. Vielleicht kommen so einige nähende Schwangere besser über den Sommer! 😀

Alles Gute und eine wundervolle Zeit mit deinem Baby wünschen wir dir!

05 - Seite A Angezogen

Habt ihr auch eine Idee zu unseren Schnittmustern und möchtet sie uns gern vorstellen? Schreibt uns einfach eine Mail an info@mamahoch2.de

So entstehen sicherlich noch viele weitere tolle Tutorials.

Besucht uns gerne auf Pinterest, da kannst du dir diese und viele weitere Anleitungen merken.

LG Bianca und Sabrina

Ballonrock mit Bauchband – Nähanleitung für Schwangere

Werbung

5 Comments

  1. Sarah 10. September 2015 at 11:27

    Huhu…
    erstmal: super idee, ich war auch gerade am überlegen wie man das mit dem Rock am besten machen kann. 🙂
    Meine Frage zu dem Bauchbund ist, wie hast du das Rückteil vom Bauchband zugeschnitten? Das ist ja ohne Rundung…hab gerade nen Knoten im Hirn… 😀

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Sarah von Schwesterherz

    Reply
    1. Bianca 11. September 2015 at 6:54

      Liebe Sarah, da dieser Beitrag ein Gastartikel war, bin ich mir nicht sicher ob die Autorin deine Frage liest. Dennoch denke ich, dir helfen zu können, denn das Bauchband ist so schon komplett fertig wie auf der Abbildung zu sehen. Vorn ist die Rundung und hinten treffen sich dann die beiden Teile! LG

  2. Karla 4. August 2015 at 19:41

    Hallo,
    verzweifle gerade. Der obere Bund ist genäht und gut, aber der untere will nicht so, wie ich es will. Es ist ein in sich verschlunges Irgendwas. Was habe ich falsch gemacht? Was meinst du mit „umstülpen?

    freue mich über baldie Antwort
    Karla

    Reply
    1. Bianca 4. August 2015 at 20:08

      Hast du dir die original Anleitung angesehen? Es kommt darauf an ob du ein Wenderock machen willst oder einen normalen!

  3. Silva 1. August 2015 at 18:55

    Hallo Catharina,
    das ist wirklich ein wunderschöner Rock geworden, vielen Dank für die Idee! Ein schöne entspannte Zeit mit Kind im Bauch wünsche ich dir 🙂
    Liebe Grüße
    Silva

    Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.