Ihr kennt es: Ihr habt einen tollen Stoff, wisst auch schon sofort, was daraus werden soll. Holt das Schnittmuster hervor, schneidet den Stoff zu und näht gleich soweit fertig bis ihr nur noch die Bündchen anbringen müsst. Und da ist es auch schon, das große Dilemma. Ihr wühlt eure gesamten Bündchenvorräte durch, aber die passende Farbe will einfach nicht dabei sein. Verdammt!

Wie so oft kommen genau in diesen Situationen die besten Ideen. Ich hatte diesen Fall bei meinem letzten Shirt. Perfekt gepasst hätte wirklich nur weißes Bündchen, das allerdings prinzipiell Mangelware bei mir ist. Also entschied ich mich den Stoff selbst als Bündchen wieder zu nutzen. Ist jetzt nichts Weltbewegendes?! Mhh, ja, allerdings ist bei diesem Stoff auch die LINKE Seite cool als Bündchen.

Nähtutorial Grundlagen Anleitung Negativbündchen

Ihr näht das Bündchen genau wie immer. Zuschneiden, Stoffe aber Links auf Links zusammennähen, so dass am Ende ja die Linke Seite ohne Naht bleibt. Das ist erst einmal ungewohnt und mir ist es natürlich in der Eile und Routine passiert, dass ich es wieder rechts auf rechts zusammen genäht hatte…

Wenn ihr euch aber konzentriert, geht das super. Ich habe alle Bündchen an meinem Shirt genau so vernäht.

Negativbündchen

 

Es ist schon ein kleiner Hingucker, wenn man das Muster so als Negativ wieder sieht.

Negativbündchen1

 

Als Schnittmuster für mein Oberteil habe ich unser Lady Rockers genutzt.

Achtung *Stoffwerbung* 😀

Dieser ist aus der Mono Blossom Serie von Astrokatze. Wir hatten ihn euch schon einmal vor längerer Zeit vorgestellt.

Negativbündchen2

Negativbündchen4

 

Ich werde das Negativbündchen in Zukunft öfter nutzen, nicht nur für Notfälle.

Wie findet ihr die Idee?

Liebe Grüße Bianca

Hier könnt ihr euch den Beitrag auch gerne merken – besucht uns auch bei Pinterest, da gibt es viele Ideen und Anleitungen von uns.

Nähtipp Negativbündchen

 

 

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Pingback: Alles über Bündchen ⋆ Mamahoch2

  2. Pingback: 20 Möglichkeiten für (D)einen Halsabschluss beim Nähen ⋆ Mamahoch2

  3. Stefanie 28. Juni 2017 at 20:43

    Gute Idee! Das geht doch bestimmt auch für einen amerikanischen Halsausschnit?!

    antworten
    1. Bianca 29. Juni 2017 at 9:00

      Sicherlich, du musst das Bündchen ja nur andersherum verarbeiten 😀

  4. M., Annett 23. September 2016 at 15:36

    Klasse Idee , werde ich auf alle Fälle auch mal nutzen !

    antworten
  5. UnikatUli 30. September 2015 at 19:42

    Hallo Bianca,
    Danke für die tolle Idee, vor allem bei gemusterten Stoffen!
    Ich hab jetzt nur noch ne Frage zu deiner Beschreibung:
    Du schreibst, Stoffe links auf links zusammennähen. Aber dann müsst ich ja außen eine Naht sehen? Sei es Overlock oder die Nahtzugabe …
    Müsste es nicht eher heißen links auf rechts? Also „Bündchen “ rechts auf rechts gefaltet und damit links auf rechts an den Außenstoff genäht…
    Oder hab ich jetzt nen Denkfehler?
    Danke für die Entwirrung meiner Hirnwindungen!!!

    Grüßle Uli

    antworten
    1. Bianca 1. Oktober 2015 at 14:26

      Ja natürlich! Oh wenn ich etwas anderes geschrieben habe, dann muss ich es gleich korrigieren. Danke!

  6. Marianne 26. Juli 2015 at 10:05

    Super Idee habe zwar schon den gleichen Stoff als buendchen benutzt aber noch nie von der linken Seite

    antworten
  7. Manu 26. Juli 2015 at 8:20

    🙂 genau so eine Idee habe ich im Moment gebraucht.. danke

    antworten
  8. nuxi-popuxi 26. Juli 2015 at 6:29

    Also ich finde die Idee total super. Bin aber gespannt wie das bei andren, mehrfarbigen Stoffen dann aussieht!

    LG nuxi

    antworten
  9. Katja Guhde 25. Juli 2015 at 17:38

    Das ist die rettende Idee !!!! Hab hier seit Ewigkeiten ein Shirt liegen zu dem einfach kein Bündchen passend zu finden ist ! Klasse danke !!!!!!

    antworten
    1. Silke Lemke 27. Juli 2015 at 22:35

      Danke für die tolle Idee.Das probiere ich definitiv aus☺

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.