Inzwischen sind ich und meine Coverlock ein recht eingespieltes Team. Ich nähe mit ihr unglaublich gerne und haben sie mehr im Gebrauch als meine normale Nähmaschine. Coverlock und Overlock geben sich also regelmäßig die Hand und helfen mir beim Verwirklichen kreativer Ideen. Heute möchte ich eine davon zeigen, die man häufig bei gekauften Jungspulloverchen sieht. Ich denke mir, dass diese Coverform bestimmt einen Namen hat, aber der ist mir nicht geläufig gerade :-/ Man näht dabei mit der Coverlock eine Art V in die Mitte des Ausschnittes und erhält so eine wunderschöne Ziernaht.

lillestoff bär covernaht 2

 

Tipp: Alle ohne Coverlock – seid nicht traurig. Ihr könnt solche eine Covernaht auch mit der normalen Nähmaschine und einem Fakecoverstich erzeugen. Es bieten sich dabei z.B. Overlockstiche an.

 

So ermittelt ihr euer „V“ idealerweise

Nehmt euch zunächst das Vorderteil eures Oberteils vor und legt es in den Bruch. Die linke Seite zeigt dabei nach außen. Legt nun ein Lineal, sodass ein spitzer Winkel entsteht. Markiert euch diese Linie mit einem Stift.

Covermaschine nähen

Covermaschine nähen

Nun klappt ihr euer Shirt auf und erkennt schon euer späteres „V“.Covermaschine nähen

Covern

Jetzt kann die Covermaschine angeworfen werden. Damit man die Covernaht dann später sieht, sollte der Stoff mit der linken Stoffseite nach oben eingespannt werden. Folgt nun von der Mitte ausgehend eurer ersten Linie. Achtet darauf, dass ihr die Naht anschließend gut verstecht oder verknotet, damit euch die Naht später nicht aufgeht.

covermaschine nähen

Dann wird der Stoff neu eingelegt. Dieses Mal so, dass ihr entlang der zweiten Linie nähen könnt. Die Nähte dürfen sich ruhig ein wenig überkreuzen.

covermaschine nähen1Schon ist eure Naht fertig und nun muss nur noch das Shirt mit allen Teilen zusammengenäht werden.

IMG_9685

Sieht auch schön aus

Was ich genauso schön finde, ist, wenn man die Ärmelnähte noch einmal mit der Coverlock nachsteppt.

covermaschine nähen

covermaschine nähen

Mit angebrachten Bündchen sieht es dann so aus 😉

lillestoff bär covernaht 4

lillestoff bär covernaht 5

verwendete Materialien / Maschinen:

 

<3 Sabrina

lillestoff bär covernaht 6

Hast du Lust das auch mal auszuprobieren? Dann merke dir unsere Anleitung einfach für später 🙂

Nähen mit der Coverlock Ausschnitt Dreieck

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Alexandra 26. März 2018 at 17:11

    Sehr schön! Habe ich schon seid geraumer Zeit gefragt wie ich die Covernaht aussen darstellen kann, an den Raglanärmeln etc.
    also normal alles overlocken und anschliessend von innen mit der Cover nochmals drüber gehen.
    Gibt es noch eine weitere Möglichkeit, weißt du das?
    Na aber besten Dank für den schönen Beitrag mit tollen Bildern!

    antworten
    1. Suse 27. März 2018 at 14:01

      Du meinst sicher, ob man mit der Coverlock auch noch andere Designs nähen kann?

      Mit einer Coverloock kannst du nur zwischen drei. zwei und einreihig nähen entscheiden. Du musst dir vorher überlegen, ob du die „verknotete Naht“ von außen sehen möchtest (dann legst du das Nähstück mit der Innenseite nach oben) oder ob du eine einfach gerade Naht sehen möchtest (dann legst du dein Kleidungsstück mit der Innenseite nach unten).

      Eine andere Stichart bekommst du bei einer Coverlock nicht. Dann wären Zierstiche an der Nähmaschine noch eine Möglichkeit.

      Viele Grüße

  2. Rita Lepczynski 12. Juli 2017 at 17:49

    Wenn man die Ärmelnähte mit der Coverlock nachnäht, macht man das von links oder von rechts ( der „schönen“ Seite)?
    Und wie beendet man dann die Covernaht?

    Lieben Gruß
    Rita

    antworten
    1. Sabrina 13. Juli 2017 at 17:08

      Hallo Rita, das kommt drauf an, welchen Stich du magst, je nachdem legst du dann den Stoff links oder rechts rein und bei der Cover verriegelt man wie bei der Ovi.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.