Tutorial: Kapuze mit Knopfleiste

Tutorial Time

Es ist wieder soweit. Während ich mitten in der Herbstproduktion stecke, und, das ist einiges bei 3 Kindern, kommen mir ständig neue Ideen die umgesetzt werden wollen. Dies kommt dann nicht nur meinen Jungs zugute, sondern auch dem einen oder anderen von euch. Deshalb habe ich wieder mit fotografiert und heute bekommt die Kapuze eine Knopfleiste. So passt wirklich jeder Dickschädel durch *hihi*

Ganz nach dem Motto: „Wir nähen uns den Herbst, ganz wie er uns gefällt. Kuschlig und Bunt“ geht`s jetzt los…

Schwierigkeitsgrad: mittel – hier und da etwas „kniffelig“, aber machbar

*Achtung, wir weisen darauf hin, dass stellenweise Trackingcodes zum Einsatz kommen*

Ihr benötigt

das Schnittmuster Autumn Rockers mit Kapuzenerweiterung
entsprechenden Stoff
Bündchen- oder Jerseystreifen
(Druck-) Knöpfe oder Kamp Snaps

verwendeter Stoff im Beispiel: Helmut von LilaLotta

Mamahoch2 Tutorial Kapuze Knopfleiste nähen 1

Außerdem

Schere oder Rollschneider, Lineal, Markierstift,
Stecknadeln oder Klammern,
Garn, Nähmaschine, ggf Overlock

und so geht’s:

Autumn Rockers nach Anleitung zuschneiden. Die Kapuze wird ohne Nahtzugabe an der geraden Linie (Stirnseite) zugeschnitten, alles weitere nach Anleitung.

Mamahoch2 Tutorial Kapuze Knopfleiste nähen 2

Zu erst wird das Vorderteil vorbereitet. Dazu wird das Vorderteil in den Bruch gelegt und mit Hilfe eines Lineals die gewünscht Länge ermittel. In meinem Fall, bei Größe 98, habe ich 9 cm genommen. Anschließend bis zu der Markierung einschneiden und einen Knips im (ca) 45 Grad Winkel machen. Dieser Knips sollte etwa 0,5cm sein.

So sollte es dann aussehen

Mamahoch2 Tutorial Kapuze Knopfleiste nähen 2a

Nun kannst du den Autumn Rockers nach Grundanleitung fertig stellen. Lediglich der Halsausschnitt bleibt unbeachtet.

Hinweis: die Kapuze einmal probehalber anstecken, ob sie passt, ggf. nachträglich kürzen.

Im Anschluss wird die Länge des Bündchens ermittelt.

Mamahoch2 Tutorial Kapuze Knopfleiste nähen 3

Dazu die Länge der Kapuze den Einschnitt am Vorderteil ausmessen und diesen doppeln (Das Bündchen muss ja um die ganze Kapuze passen, nicht nur um die Halbe). In meinem Fall waren das 39,5cm dies gedoppelt also dann 79 cm. Wie bei Bündchenware üblich multipliziert ihr diesen Wert mit 0,7 (bei Jersey mit 0,8). Vor dem Zuschneiden das Bündchen einmal anlegen um zu scheuen, ob der ermittelte Wert passt, ansonsten noch ein paar Zentimeter hinzugeben. Das Bündchen sollte nicht zu stark gedehnt werden. Nun entsprechend zuschneiden.

Mamahoch2 Tutorial Kapuze Knopfleiste nähen 4

Das Bündchen der Länge nach halbieren, die Mitte ermitteln und an die rechte (schöne) Seite der Kapuze stecken

Anschließend die zweite Kapuze dazu stecken. Am Ende liegt das Bündchen zwischen den beiden rechten (schönen) Stoffseiten. Alle offenen Seiten schauen in eine Richtung.

Mamahoch2 Tutorial Kapuze Knopfleiste nähen 5

Nun werden beide Kapuzenteile mit dem Bündchen verschlossen. Dazu nehme ich die Overlock. Es geht aber auch ein dehnbarer Stich der Nähmaschine. Achtung !!! Die überschüssigen Bündchenenden werden noch nicht verschlossen. Die Naht beginnt und endet 1cm vor dem Anfang/ Ende der Kapuze. Dieser Wert kann je nach eurer Nahtzugabe variieren. Meine Overlocknaht ist 1 cm, daher beginne und ende ich 1 cm vor der Kapuze.

Mamahoch2 Tutorial Kapuze Knopfleiste nähen 6

Nun wird sie Kapuze gewendet und, je nach Wunsch, knappkantig abgesteppt.

Mamahoch2 Tutorial Kapuze Knopfleiste nähen 9

Fertig. Die Kapuze ist nun fertig und muss nur noch an den Pullover genäht werden.

Mamahoch2 Tutorial Kapuze Knopfleiste nähen 10

Wenn der Pullover fertig genäht ist wird die hintere Mitte ermittelt und die Kapuze angesteckt. Auch die Bündchen werden nun an den Einschnitt im Vorderteil gesteckt.

Jetzt kommt der etwas kniffelige Teil. Das Annähen.

Alles was im letzten Schritt angesteckt wurde muss nun angenäht werden. Das heißt, an der unteren Knopfleiste beginnen, einmal ringsum nähen bis ans andere Ende der Knopfleiste (das kleine Dreieck welches entsteht bleibt noch offen). Je nach Maschine verriegeln (2, 3 Stiche vor und zurück) nicht vergessen. Kniffelig wird es an der Stelle, wo man die Knopfleiste verlässt und an der Kapuze weiter näht. Dort langsam arbeiten, Nähfuß anheben und Stoff entsprechend richten.

Mamahoch2 Tutorial Kapuze Knopfleiste nähen 11

Ja, fast fertig! Nun das Überschüssige Bündchen auf der Innenseite des Pullovers zusammen nähen und einkürzen. Das kleine Dreieck nach innen klappen und einmal ringsum alles (Knopfleiste und Kapuze) absteppen (verriegeln nicht vergessen). Nähfüß am Übergang zur Kapuze wieder anheben und Stoff entsprechend schieben.

Mamahoch2 Tutorial Kapuze Knopfleiste nähen 12

Am Ende der Knopfleiste nun noch ein kleines Kästchen mit einem Kreuz absteppen. So hält die Knopfleiste schön zusammen.

Mamahoch2 Tutorial Kapuze Knopfleiste nähen 13

Knöpfe anbringen

Mamahoch2 Tutorial Kapuze Knopfleiste nähen 14

und Tadaaaaaa, Fertig – ein weiteres Herbstoutfit

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir lieben nicht nur den super mega coolen Stoff (ich liebte bereits Lothar), sondern auch den Schnitt. Aber das habe ich nun schon zig mal erwähnt. Dank Knopfleiste sollte es nun auch keine Probleme mehr geben, beim Kopf durchstecken 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir nähen den Herbst, oder wie war das?!

Herbstliche Grüße und viel Spaß beim Nachmachen,
Claudiii

 

Author: Bianca

Rosaverliebte Mädchenmami, mit dem Hang zum Perfektionismus, liebt die Ordnung, hat eine unbändige Leidenschaft zum Kreativ sein, zu der sich eine Nähsucht gesellt, kann stundenlang in spannenden Romanen versinken und dekoriert super gern das ganze Haus um.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

29 Kommentare

  1. Ich möchte gr.128 nähen.
    Wie breit soll das kaputzenbündchen sein? Kommt die nahtzugabe noch dazu?

    Kommentar absenden
    • das kommt ganz auf deinen Geschmack an. Empfehlenswert ist aber eine Breite von etwa 5 cm, das ist dann angenäht noch etwa 2 cm. Magst du es breiter, dann schneidest du den Streifen entsprechend breiter zu.

      Viele Grüße

  2. Hallo Claudia, ich habe mir die Raglan autumn Rockers mit der Kapuze in Größe 98 bis 146 und 68 bis 92 ausgedrückt ! Die Schnittmuster haben unterschiedliche Aufdrucke (Bezeichnung) das hat mich jetzt etwas verwirrt?Einmal steht Autumn Rockers auf dem Schnitt und bei der kleineren Größe heißt es Raglan T-Shirt. Passt die entsprechende Größe der Kapuze bei beiden drauf?
    LG Renate

    Kommentar absenden
    • Das sind nur die Beschriftungen. Die Kapuze passt an beide 🙂
      Liebe Grüße

  3. Hallo !

    Du hast Gr 98 gewählt….
    Ich würde gerne Gr.74 machen…. muss ich irgendwas wichtiges vorab beachten?
    Wonach errechnet ihr, wie weit das Vorderteil eingeschnitten wird???

    Danke für die Antwort!
    Silvia

    Kommentar absenden
    • Hallo Silvia,
      du entscheidest selbst, wie tief dein Einschnitt sein soll. Ganz nach deinem Geschmack. Ich habe etwa 9cm eingeschnitten. Am besten du schaust vorab auf deinem Schnittmuster, wie weit du einschneiden möchtest. Ich denke, 5-6 cm würden reichen. Aber, damit es harmonisch aussieht, teste es lieber. Tiefer einschneiden kannst du dann immer noch. (Lass dann aber erstmal die Querschnitte weg, sonst kannst du nicht weiter einschneiden)
      Sonst, kannst du alles nach Anleitung machen.
      LG, Claudi

  4. Hallo,
    ich versuche mich gerade an der Kapuze mit Knopfleiste…komme aber irgendwie mit der Länge des Bündchens nicht zurecht…bei mir hängt gar nicht soviel Bündchen an der Kapuze über. (hab glücklicherweise erst Probeangesteckt)…Spicke immer ein wenig in die Kapuzenerweiterung beim Hoodie Rockers…da wird ja das Bündchen nicht mit 0,7 multipliziert…warum denn bei dieser Kapuze? Bin nun etwas verwirrt 😉

    Ansonsten wollte ich auch einmal Danke für eure schöne Seite sagen!!!
    Echt toll was ihr hier aufgebaut habt! ;-)))

    LG

    Kommentar absenden
    • Hallo Kerstin,
      das verwendete Bündchen im Beitrag war sehr dehnbar, daher habe ich die übliche Formel benutzt. Und benutzt habe ich diese, weil ich wollte, dass die Kapuze am Kopf etwas halt bekommt, sprich enger am Kopf anliegt, wenn man sie trägt.
      Daher empfehle ich, VOR dem Zuschnitt des Bündchen, dieses einmal anzulegen, damit es am Ende nicht zu kurz wird. Du kannst also ganz nach deinem Geschmack und Gefühl arbeiten, du musst auch keine Formel nutzen, sondern kannst auch die original Maße übernehmen (da würde ich aber trotzdem empfehlen ein paar Zentimeterchen ab zuziehen)
      LG, Claudi

  5. Huhu 😀
    Ich bin grade an den hoodie mit Knopfleiste bei, habe schon soweit alles fertig, nur irgendwie verstehe ich nicht wie die Kapuze an den Pulli soll, Ich stehe auf den schlauch xD
    wird das Bündchen und die Kapuze von außen an den Pulli genäht? also so das sich das bündchen außen auf der rechten seite trifft, oder so wie bei den normalen Kapuzen hoodie die Kapuze in den pulli stecken und dann zusammen nähen?
    würde mich über eine antwort sehr freuen 😀
    lg

    Kommentar absenden
    • Hallo, die Kapuze wird so angenäht, wie sie später auch sichtbar ist. Sozusagen wird der Pulli und die Kapuze rechts auf rechts gesteckt und angenäht. In einem weiteren Schritt wird die entstandene Naht abgesteppt. LG, CLaudi

  6. Hallo,

    Bin gerade an dem Pullover bei. aber ich verstehe nicht weshalb ich einen cm am Kapuzenende nicht zusammen nähen soll? Ich komm dann nicht klar wie ich das anstecken soll? Was passiert denn wenn man das bis zum Ende näht ??? Freu mich über Antworten. Vielen Dank.

    Kommentar absenden
    • Hallo Jeanine, du musst die Nahtzugabe frei lassen. In meinem Fall ist das 1cm. Wenn du bis zum Ende nähst, kannst du die Kapuze nicht an den Pulli nähen. Bzw ist dann das Bündchen für die Knopfleiste eingeknickt und lässt sich nicht mehr annähen. Stecke alles vorher gut ab, dann kannst du nachvollziehen, warum du die Nahtzugabe frei lassen musst. Probiere gern beide Varianten aus, damit es deutlicher wird. Es ist. Ich hoffe ich konnte dir helfen, ansonsten frag gern noch einmal nach. Liebe Grüße, Claudi

  7. Huhu! Ich sitze gerade am Hoodie mit Knopfleiste. Hierfür habe ich den Autumn Rockers und die Kapuze des Hoodie Rockers zugeschnitten. Bei der Kapuze habe ich die Nahtzugabe weggelassen, wie es in der Anleitung steht. Leider passt nun meine Kapuze nicht an den Pullover, sie steht vorne am Schlitz rechts und links jeweils gut 4 cm über. Was habe ich falsch gemacht? Hoffe, ihr könnt mir helfen und mein Pulli ist noch zu retten? !
    Lg liehnde

    Kommentar absenden
    • Hallo, wenn alles richtig zugeschnitten ist, kann ich mir nur erklären, dass nicht ganz genau abgesteckt wurde. Es ist sehr wichtig richtig und ganz genau abzustecken. Anfangen am Besten an der hintern Mitte und dann nach Links und Rechts gehen. So kann man viel ausmerzen. Etwas anderes kann ich mir leider nicht vorstellen. Tut mir Leid. LG, Claudi

    • Hi ihr Lieben,
      ich habe das gleiche Problem wie liehnde und sitze nun schon 2 Tage daran 🙁
      Meine Kaputze steht sogar noch weiter über. Ich kann mir nicht erklären wieso, ich habe ohne zu dehnen exakt angesteck. Es wirkt, als wäre meine Kaputze viel zu groß für den kleinen Halsausschnitt… (ich nähe Größe 86).
      Was habe ich bloß falsch gemacht?

    • Hallo 🙂
      so richtig kann ich dir nicht weiter helfen. Wie man in meinem Beispiel sieht, hat es gut gepasst. Am besten noch einmal neu anstecken und gut in die Rundungen gehen. Notfalls die Kapuze vorn einfach kürzen.
      LG, Claudi

    • Ich habe nun einen Satz nachträglich eingefügt, damit dieses Problem hoffentlich nicht wieder vor kommt. Vor dem Zusammennähen der beiden Kapuzen einmal eine Kapuze an den Pullover stecken, so kann sie nachträglich notfalls noch problemlos gekürzt werden.

      Tut mir leid, das es bei euch nicht gepasst hat,
      LG, Claudi

  8. Hallo,

    Könnt ihr mir sagen wie breit ihr das Bündchen um die Kaputze rum gewählt habt?

    Danke für die tolle Anleitung!

    Grüße

    Kommentar absenden
    • Hallo Anna,
      ich habe das Bündchen 4 cm breit zugeschnitten.
      LG, Claudi

  9. Vielen Dank, diese tolle Anleitung hat einen Lieblingspulli gerettet und wird sicher auch beim nächsten selbstgenähten Pulli Verwendung finden <3

    Kommentar absenden
    • Sehr cool. Freut mich. LG, Claudi

  10. Oooh wie toll!
    War gerade erst auf dem Stoffmarkt und mir schwirrten viele Ideen im Kopf umher wie ich nun die Jungsstoffe für das Baby verarbeiten kann… Nun wird auch die große Schwester davon profitieren 🙂
    Danke danke danke. Genau solch eine Anleitung hat mir noch gefehlt. Mach weiter so! LH

    Kommentar absenden
    • Ganz lieben Dank. Dann wünsche ich viel Spaß beim Verarbeiten der Stoffausbeute 🙂 LG, Claudi

  11. Hallo Claudia,
    Danke für das Tutorial. Das mit den Dickköpfen kenne ich. Mein Sohn hatte schon einige gekaufte Shirts deswegen nicht tragen können. Mal sehen, ob ich das mit der Knopfleiste hingekommen…
    LgLg
    Charla

    Kommentar absenden
    • Hallo Charla, gern 🙂 Probier es mal aus, ist wirklich nicht so schwer. Liebe Grüße, Claudi

    • Halle, ich habe eine Frage zum Audrucken der Schnitte. Mussma bei Drucken “ Anpassen “ oder “ Tatsächliche Größe “ anklicken. Ich möcht in Größe 110 nähen, aber der Schnitt kommt mir so groß vor. Da ich Nähanfänger für Kleidung bin, freue ich mich sehr über Eure tollen Anleitungen.

    • ja bitte immer tatsächliche Größe, da sonst dein Drucker Random das Blatt formatiert… Steht aber eigentlich in den Anleitungen..

    • Hallo Sabrina, nach dem Hinweis habe ich auch in der Anleitung gesucht, aber leider nicht entdeckt. Trotzdem vielen Dank.

    • Hall Geli, das hier ist ja eine Erweiterung für das Autumn Rockers. In der Grundanleitung sollte das vermerkt sein, immer tatsächliche Größe drucken. LG