Ein neuer Tutorial Freitag. Hallo und Herzlich Willkommen.

Eigentlich wollte ich euch heute etwas anderes zeigen. Etwas richtig cooles.
Etwas, was man nicht haben muss, es aber echt knorke ist, wenn man das eine oder
andere Teilchen damit aufhübscht. Neugierig geworden. Vielleicht ja nächste Woche *hihi*

Aber, da es – für mich zumindest – ganz überraschend schon bitterlich kalt draußen ist, schiebe ich heute das Wendenmützen Tutorial dazwischen:

Nähanleitung Wendemütze aus Nordish Rockers

 Oft wurden wir schon gefragt, ob man die Nordish Rockers auch als Wendemütze machen kann. Ja, kann man. Ganz einfach sogar.

Nachfolgend die bekannte Schritt für Schritt Anleitung

Was wird benötigt?

Mamahoch2 Tutorial Mütze wenden

Das Schnittmuster Nordish Rockers inkl Hauben Rocker – das bekommst du hier (*klick)
entsprechenden Stoff
ggf. Reflektionspaspel
Wonder Clips
Stecknadeln
Schere

Schwierigkeitsgrad: sehr einfach

Nachdem ihr das Schnittmuster gedruckt und ausgeschnitten habt geht es an den Zuschnitt.
Ihr benötigt einen Stoff für außen und einen weiteren für innen. ACHTUNG: das Schnittmuster beinhaltet bereits eine Nahtzugabe! Zusätzlich nutze ich Reflektionspaspel für bessere Sichtbarkeit im Straßenverkehr und verschiedene Bänder

Mamahoch2 Tutorial Mütze wenden 11

Nun geht es ans Nähen:

Zu erst nähen wir die einzelnen Teile der Haube zusammen,
dazu werden je 2 Stoffe rechts auf rechts gelegt

Mamahoch2 Tutorial Mütze wenden 1

und anschließend von unten zur oberen Mitte zusammen genäht. Hier ggf die Reflektionspaspel dazwischen setzen.

Mamahoch2 Tutorial Mütze wenden 2

Die entstandenen beiden „Halbkreise“ werden erneut rechts auf rechts gelegt und an der Rundung zusammen genäht

Mamahoch2 Tutorial Mütze wenden 3

Nun wird der untere Teil der Mütze zusammen genäht.

Mamahoch2 Tutorial Mütze wenden 4

Ich habe hier eine Reflektionspaspel eingenäht. Möchtet ihr dies auch, empfehle ich euch, entgegen dem was ich gemacht habe (obwohl es glücklicherweise trotzdem passt) dies nicht an dieser Stelle zu machen, sondern zwischen die einzelnen Haubenteile. So beeinflusst es nicht die Dehnbarkeit des Stoffes. (Die Reflektionspaspel ist nur bedingt dehnbar)

Mamahoch2 Tutorial Mütze wenden 5

Nun wird der Haubenteil mit dem unteren Teil verbunden. Achtet darauf, dass die Nähte sich treffen.

Anschließend die Bänder rechts auf rechts legen, feststecken und anheften. Nun, wenn ihr möchtet: flechten.

Mamahoch2 Tutorial Mütze wenden 6

Gleiches wiederholt ihr nun mit der Innenmütze. Dort lasst ihr aber bitte die Bänder weg.

Das ganze sollte dann etwa so aussehen:

Mamahoch2 Tutorial Mütze wenden 7

Nun werden nur noch die beiden Mützen miteinander verbunden.

Dazu stecken wir beide Mützen rechts auf rechts ineinander. Achtet darauf, dass die Nähte sich treffen und die Bänder (der geflochtene Teil) nicht versehentlich eingenäht werden.

Alles gut feststecken

Mamahoch2 Tutorial Mütze wenden 8

und mit einem dehnbaren Stich (ich nutze die Overlock) rings herum nähen. Achtung: Wendeöffnung im Nacken lassen.

Mamahoch2 Tutorial Mütze wenden 9

Nun wird die Mütze vorsichtig durch die Öffnung gewendet, gut ausgeformt und anschließend die kleine offene Stelle mit ein paar Stichen geschlossen.

Mamahoch2 Tutorial Mütze wenden 10

Tadaaaa: Fertig

Mamahoch2 Tutorial Mütze wenden 12

Nun kann man die Mütze auch wenden, man sieht keine Nähte. Leider habe ich es noch nicht geschafft Tragebilder zu machen. Die reiche ich dann mal nach. Muss ja auch mal sein …

So, dann auf auf in die Mützenproduktion.
Es ist kaaaaalllllltttt. brrrrrr.

Liebst, Claudi

Nähtutorial für die Mamahoch2 Nordish Rockers als Wendemütze

*gesponserte Materialien von Sweet Crafts*

30 Kommentare

  1. Anonymous 15. November 2019 at 10:36

    Vielen lieben Dank für dieses Schnittmuster. Es sitzt total prima und rutscht nicht. Mein 3jähriger Sohn ist begeistert. Ich habe die Mütze mit Dinozacken oben genäht.

    antworten
  2. Pingback: Kostenlose Schnittmuster Wintermütze “Nordish & Freiflug Rockers” (KU 36-58cm) von Mamahoch2 | Online-Magazin für Näher/innen

  3. Julia Bittner 14. Januar 2019 at 14:21

    Hallo!Hab mir das Sm ausgedruckt,aber der Teil Nordish rockers ist immer nur teilweise oben also Anfang und Ende fehlt immer ein Stück..hab tatsächliche Größe eingestellt..was machbich falsch?liebe grüße julia

    antworten
    1. Sabrina 15. Januar 2019 at 13:30

      die Blattenden sind auch die enden der Größe

  4. Pingback: Wendemütze und Sachen zum Wenden nähen ⋆ Mamahoch2

  5. Carina Wenzel 13. September 2018 at 21:11

    Ich würde mich sehr über dieses sm freuen!
    Leider finde ich dieses nicht mehr!
    Wie kann man dieses erwerben?
    Mit freundlichen Grüßen

    antworten
  6. Priska 12. April 2017 at 17:33

    Hallo zuasmmen, dieses Mützchen sieht super aus, nur kann ich das PDF nirgens finden. Kann mir jemand helfen?
    Besten Dank

    antworten
    1. Bianca 13. April 2017 at 8:22

      Hallo, die Schnitte findest du verlinkt in unserem Shop zum kostenlosen Bestellen des Downloades. LG

  7. Eva 7. November 2016 at 17:43

    Liebe Claudi,

    habe heute deine Mütze nachgenäht, sie sieht zuckersüß aus. Sie ist groß ausgefallen, aber das macht nichts, so passt sie nicht nur dieses Jahr ! 🙂 Danke für das super Tutorial!

    4fach Jungsmama aus dem Saarland 😉

    antworten
  8. Sanna 28. März 2016 at 22:43

    Danke für die schöne Anleitung, vor allem die Idee mit der reflektierenden Paspel finde ich super.
    Irgendwie hats bei mir aber gar nicht geklappt – erst hat die Mütze mir gepasst statt meinem 2jährigen, nach einer Änderung ist sie immernoch sehr groß und eher helmartig. Ich habe innen Alpenfleece und mit kleinem Zickzack genäht, vielleicht kam daher auch die Nahtzugabe nicht hin? Ich weiß ja nicht wie groß die NZ bei einer Overlock ist. Oder ist der Alpenfleece einfach nicht geeignet?

    antworten
    1. Claudia 29. März 2016 at 8:37

      Hallo,
      oh nein, das ist ärgerlich 🙁
      Die Naht an der Overlock ist auch unterschiedlich von Maschine zu Maschine und kann man nach belieben einstellen. Bei mir sind es etwa 0,5cm.
      Unterschiedliche Stoffarten erfordern leider manchmal unterschiedliche Nahtzugaben, damit sie in einander passen. Alpenfleece ist relativ dick im Vergleich zu bsp. Jersey.
      Liebe Grüße,
      Claudi

  9. Tante Emma 23. Januar 2016 at 23:17

    Vielen Dank für das schöne Freebook und Tutorial. Ich würde die Mütze gerne für ein kleines Baby nähen. Leider ist der kleinste Schnitt noch zu groß. Der Kopfumfang beträgt erst 35cm. Wie kann ich denn den Schnitt verkleinern? Ich würde mich freuen, wenn es doch noch mit dem Nordish-Rockers-Erstlingsmützchen klappen würde.

    antworten
    1. Sabrina 24. Januar 2016 at 15:03

      Hallo, wir haben speziell für das Verkleinern von Schnitten hier einen Beitrag. Bitte benutze dafür einfach mal das Suchfeld und tippe „Schnittmuster verkleinern“ ein.

    2. Tante Emma 25. Januar 2016 at 17:03

      Großartig, das sollte doch klappen.
      Vielen Dank!!!!

  10. Bine 27. November 2015 at 15:24

    Wow, ich bin begeistert. Ich nähe nun seit vier Monaten, habe schon viele viele Mützen genäht, aber die meisten Modelle saßen irgendwie nicht richtig und rutschten immer ins Gesicht. Von eurem Schnittmuster bin ich total begeistert und habe gleich für meine beiden Jungs (1 und 4) Wendemützen und passende Halssocken im Winterdesign genäht. Danke!

    antworten
    1. Claudia 27. November 2015 at 15:36

      Das freut uns 🙂
      LG, Claudi

  11. Nadine 6. November 2015 at 18:55

    Ich sehe leider keine Downloadoption =(

    antworten
    1. Bianca 6. November 2015 at 20:41

      Unter der Auflistung was ihr alles braucht, sind die Schnitte und alles Weitere verlinkt. LG

  12. Jul 26. Oktober 2015 at 18:05

    Hallo,
    ich finde eure Mützen echt toll und nähe sie total gerne. Gerade die Nordisch Rockers ist für die Jahreszeit schon super.
    Ich habe bisher drei Stück genäht und habe das Problem das immer der Jersey am Ende grösser zu sein scheint als der Teddystoff innen. Dann sieht die Mütze irgendwie komisch oben aus, halt als wenn die obere Mütze zu gross ist und steht oben ab..
    Jetzt habe ich keine Ahnung woran es liegt. Habt ihr eine Idee?

    antworten
    1. Sabrina 27. Oktober 2015 at 9:18

      Hallo Jule, das ist ganz einfach: Jersey ist dehnbarer als Teddystoff – wenn du dieses Problem zukünftig umgehen möchtest, schneide den Teddystoff 0,5 bis 1 cm knapper zu und schon sollte das klappen.

    2. Jule 19. November 2015 at 17:27

      Hallo,
      wenn ich den Teddy enger schneide, habe ich noch mehr Teddy übrig. Muss ich dann den Jersey um einen Zentimeter aussen kürzen?

    3. Bianca 20. November 2015 at 12:14

      Wir verstehen deine Frage nicht ganz! Was meinst du mit den Teddy enger schneiden? Dann ist etwas über??……

  13. Katrin 19. Oktober 2015 at 22:27

    Super Anleitung!
    Danke sehr!
    Mein erstes Exemplar war nur zu klein, obwohl ich eigentlich schon eine Nummer größer genäht habe, als derzeit nötig.
    Evtl lag es aber an der dicke des Fleece für die Innenmütze.
    Aber ich bin sicher, dass ich dafür ein passendes Köpfchen finde.

    antworten
    1. Bianca 20. Oktober 2015 at 7:44

      Ja, das kann natürlich sein! Aber die nächste wird dann sicher super sitzen! LG

  14. Annika 17. Oktober 2015 at 8:18

    Oh super, das passt perfekt, mein Kleiner braucht auch dringend noch eine Mütze 🙂 Woher hast du denn diesen schönen Teddystoff?

    Liebe Grüße
    Annika

    antworten
    1. Bianca 17. Oktober 2015 at 11:33

      Aus unserem Shop. Dort gibt es bald wieder welchen und auch viel Fleece! LG

    2. Kristina 24. Oktober 2015 at 12:58

      Die Mütze sieht echt toll aus!!! Würde diese auch gerne für meinen Neffen nähen 🙂
      Wo finde ich das Schnittmuster?

    3. Bianca 24. Oktober 2015 at 14:57

      Ist oben im Text verlinkt. Lg

  15. Pingback: Nähen | Pearltrees

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.