Unter „Layer Look“ versteckt sich das Nähen eines doppelten Saums. In dieser kleinen Anleitung, aus der Sparte „Nählexikon„, zeige ich dir, wie du den Effekt eines doppelten Saumes nähst.

Layer Look

doppelter-Saum-12

Den doppelten Saum kannst du an jedes Kleidungsstück nähen. Zaubere dir den zweifachen Abschluss an ein Kleid, an einen Ärmel oder statt einem Bündchen am Pullover. Du benötigst nur einen zusätzlichen Stoffstreifen und deine Nähmaschine. Nimmst du als doppelten Saum einen anderen Stoff, wie dein Kleidungsstück, ist der Effekt schon weiten erkennbar.

Bewegst du mit deinem Mauszeiger über das Bild, werden die Links zu allen benötigten Materialien sichtbar (Affliattelinks)

bündchen

Bündchen von Pepelinchen

von Glückpunkt *klick*

*Affiliatelink

afs-bannerset neu

Stoffe von Alles für Selbermacher

von alles für Selbermacher *klick*

*Affiliatelink

rollschneider

Rollschneider

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

12946839_10206430394309736_1502849725_o

Stecknadeln mit Herzkopf

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

schere

Stoffschere

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Maßband

Maßband

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Wonder Clips

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Ich zeige dir die heutige Anleitung als Kleidabschluss, genäht an meiner Coverlock. Diesen Effekt kannst du jedoch auch ohne viel Aufwand an deiner Nähmaschine nach nähen.

doppelter Saum (6)

Kleiner Aufwand, große Wirkung

Falte als erstes den Saum des Oberteils einmal um ca 5 cm um und fixiere den Stoff an der Kante mit deinen Stoffklemmen.

doppelter Saum (1)

Jetzt musst du dir einen weitere Stoffstreifen zuschneiden, der dann den 2. Saum ergibt.

Die Länge muss deinem bisherigen Oberteil entsprechend zugeschnitten werden. Die Höhe wählst du allein aus. Achte schon beim Zuschneiden darauf, dass dein Kleidungsstück mit dem Streifen länger wird. Am Ende des Beitrages zeige ich dir ein zweites Beispiele mit geringer Höhe. Bedenke beim Zuschneiden der Breite, dass der angesetzte Stoffstreifen zum Schluss auch noch gesäumt werden muss.

Lege den zweiten Stoffstreifen unter den eben abgesteckten Saum und lege es so übereinander gelegt unter die Nähmaschine. Solltest du Angst haben, dass es weg rutscht, kannst du die beiden Stoffe auch mit Stecknadeln zwischen den Stoffklemmen etwas fixieren.

doppelter Saum (2)

Der Stoffstreifen muss mindestens mit dem Saum abschließen, jedoch bietet es sich an, wenn du etwas mehr Stoff nach innen übersteht.

doppelter Saum (3)

Mit dieser Naht, nähst du nicht nur den Saum, sondern den zweiten Stoffstreifen direkt mit an.

doppelter Saum (4)

Wie bereits erwähnt, funktioniert das Ganze auch mit einer einfachen Nähmaschinen und einem Zierstich oder ähnlichem.

Nachdem du den Stoffstreifen angenäht hast und somit gleichzeitig den ersten Saum erhalten hast, wird nur noch der zweite Stoffstreifen versäumt.

doppelter Saum (5)

Ich empfehle das Säumen in diesem Fall immer vor dem Zusammennähen des Kleidungsstückes.

Fertig

Getragen sieht dieses Kleid dann so aus:

Astrokatze braun

Dieses Kleid ist nach unseren Autumn Rockers, mit A Form und eben diesem doppelten Saum entstanden. Bei diesem Kleid habe ich einen längeren Saum genäht. Die Stoffe sind von Astrokatze.

Astrokatze braun1

Etwas schmaler kann der doppelte Saum auch so aussehen:

doppelter saum kleid anker

doppelter Saum (7)

Pin dir diese Anleitung auf Pinterest, um sie nicht zu vergessen:

FC060900-9155-4494-83A8-01FE81D48AE0

Der Layer Look ist wieder nur eine weiter unzählige Variante unserer Schnitte. Statt diesem doppelten Saum, kannst du dir auch ein Bündchen annähen und erhältst dadurch ein Ballonkleid. Die Anleitung zum Ballonkleid mit Knopfleiste, zeige ich dir hier.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Liebe Grüße Bianca

Werbung

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.