Hier und da lässt sich die Sonne ja schon mal blicken. Ich hoffe sehr, dass es bald langanhaltend warm und sonnig bleibt und, wenn es soweit ist, ich bin gerüstet. Das  Vokuhila Sommerkleidchen ist genäht und wartet auf seinen Einsatz…

Sommerkleid im Vokuhila Stil – Lady Rockers goes summer

Vokuhila: hinten lang, vorne kurz. Ich mag diesen Stil. Ob beim Comfort Rockers, welchen ich mir regelmäßig so abwandel, oder aber bei Kleidern, es macht immer etwas her.

Sommerkleid

Wie auch du dir ein Sommerkleid im Vokuhila Stil nähen kannst,zeige ich dir in wenigen Schritten jetzt:

Stoffempfehlung und Vorbereitungen

Für das Sommerkleid eignet sich Viscose Jersey ganz wunderbar. Er fällt ganz weich und fließend. Beste Voraussetzungen also. Sicher eignen sich auch (Baumwoll-) Jerseys, diese werden dann aber wahrscheinlich nicht so weich fallen.

Wie üblich solltest du den Stoff vorab einmal waschen, damit die Wahrscheinlichkeit, dass dein fertiges Kleidungsstück am Ende beim Waschen nicht einläuft, zu minimieren.

Währenddessen kannst du dir im Shop das Schnittmuster Lady Rockers für einen Betrag deiner Wahl kaufen und downloaden. Drucke das Schnittmuster unter der Einstellung „tatsächliche Größe“ bzw. „ohne Seitenanpassung (Skalierung)“ und schneide deine Größe aus. Genaueres zur Größenwahl kannst du im Originalbeitrag noch einmal nachlesen.

Nähen solltest du mit einer feinen Jersey- oder Strech- Nadel. Ich empfehle dir einen dehnbaren Stich deiner Nähmaschine zu verwenden. Wenn du eine Overlock hast ist diese für die Seitnnähte ganz wunderbar. Aber, natürlich kein Muss.

Material

Viscose Jersey
Gummi zum Einnähen
Wonder Clips, Schere
ggf. Wondertape

Schnittmuster Lady Rockers (*klick*)

Schnitt anpassen

Um den Vokuhila Stil zu bekommen zeichnest du dir (1) ganz einfach einen leichten Bogen am Vorderteil von der unteren Ecke bis zu deiner gewünschten Höhe . Mach es lieber nicht zu kurz, bzw miss noch einmal nach, wie kurz dein Kleid nun wäre. Ggf verlängere den Schnitt etwas. Wenn dir die Länge passt, schneide deinen Bogen aus (2) und klebe den abgeschnittenen Ausschnitt an dein Rückteil. Fertig ist die Schnittanpassung zum Vokuhila Stil.

Sommerkleid 14

Um das Lady Rockers Schulterfrei zu machen, solltest du folgende Anpassung vornehmen:

Zeichne/ Schneide (3) fast gerade von der Taille bis etwa zum unteren Drittel an der Armkugel. Dies musst du etwas angleichen, damit es nicht zu eng wird. Geh aber nicht zu sehr in die Breite, sonst hast du am Ende zu viel Stoff in unter dem Arm. Notfalls kannst du dies allerdings ganz am Ende durch einen Abnäher aus dem Weg räumen.

Zuschnitt

Schneide die Stoffe mit einer Saumzugabe zu:
Oben: 1,5 cm
Unten: 2 cm

Bedenke, Lady Rockers ist ein figurnaher Schnitt. Möchtest du es nicht so eng, nutze lieber eine Nummer weiter.

Nähen

Lege die Stoffe rechts auf rechts auf einander. Stecke die Seiten gut fest und nähe diese zusammen.

Sommerkleid 9jpg

Anschließend schlägst du am oberen Saum die Stoffkante 1,5 cm nach innen und steppst diese fest. Achte aber darauf, eine Öffnung von etwa 3 cm zu lassen. Das heißt, du endest 3 cm vor dem Beginn der Naht. Verriegeln (2 bis 3 Stiche vor und zurück nähen) des Nahtanfangs und -endes nicht vergessen!

Sommerkleid 5

Für den oberen Saum misst du dir deinen Umfang über der Brust aus. An der Stelle, wo das Kleid später sitzen soll. Diesen Wert multiplizierst du mit 0,8. Das Ergebnis daraus ergibt die Länge deines Gummis. Schneide diesen entsprechend zu (plus Zugabe von ca 2 cm) und ziehe diesen durch den entstandenen Tunnelzug.

Dabei ist eine Sicherheitsnadel sehr hilfreich. Stecke dies Sicherheitsnadel an den Anfang des Gummis und ziehe diesen dann mit Hilfe der Nadel durch den Tunnel. Achte darauf, dass das Ende nicht in den Tunnel rutscht. Ich klemme gern ein Wonder Clip an das Ende des Gummis, um genau das zu vermeiden.

Nun werden Anfang und Ende des Gummis miteinander vernäht. Ein kleines Stück Wondertape kann dir dabei helfen. Klebe Anfang und Ende aufeinander und nähe es anschließend mit einem engen Zickzack Stich zusammen.

Dann schließt du die 3 cm Öffnung mit ein paar Stichen. Auch hier: Verriegeln nicht vergessen.

Sommerkleid 4

Den unteren Saum schlägst rings herum je einen Zentimeter nach innen und steppe dieses anschließend ab.

Nun wäre dein Kleid grundsätzlich schon fertig.

Natürlich kannst du noch diverse kleine Highlights einbauen. Zum Beispiel Gürtelschlaufen an den Seiten oder aber verschieden Trägervarianten. Die Träger dienen eigentlich nur der Optik, das Kleid wird durch den eingearbeiteten Gummi gehalten.

Sommerkleid 13

Für die Träger und den Gürtel benötigst du lange (geflochtene) Bänder. Dafür eignen sich die Reste des Stoffes sehr gut.

Überlege dir, was du für eine Trägerart haben möchtest. In meinem Fall habe ich am Rücken überkreuzte geflochtene „Spaghettiträger“ gewählt. Miss dir vorab aus, wie lang deine Bänder sein müssen

Schneide dir 3 gleich breite Streifen auf volle Stoffbreite zu, meine sind je 2 cm breit. Schneide die Länge, die du eigentlich benötigst noch NICHT zu, da sich die Länge durch das Flechten verkürzt. Lege diese aufeinander und fixiere sie etwas. Anschließend wird geflochten. Achte darauf, dass die langen Bänder sich nicht verknoten. Zwischenzeitlich immer mal nach messen, ob deine gewünscht länge nun erreicht ist. Falls ja: die Enden wieder mit ein paar Stichen fixieren. Diesen Schritt ggf wiederholen.

Sommerkleid 6

Nun fixierst du deine Träger an entsprechender Stelle und nähst diese fest.

Sommerkleid 7

Sommerkleid

Wenn du einen Gürtel, samt Gürtelschlaufen möchtest, geht das auch ganz einfach. Einen Gürtel schneidest und flechtest du, wie zuvor beschrieben. Die Gürtelschlaufen, schneidest du dir ca 4 cm breit und 6-7 cm hoch zu. Schlage die einzelnen Streifen zusammen und steppe diese zusammen.

Sommerkleid 10

Anschließend wendest du die Schlaufen und bringst sie an den Seitennähten an. Schlage dazu die kurzen, noch offenen Seiten  ca 1,5 bis 2 cm um und stecke diese an den Seitennähten fest, anschließend annähen. Wiederhole diesen Schritt mit der anderen Seiten. Anschließend wird der Gürtel durch die Schlaufen gezogen.

Sommerkleid

Fertig ist das Ruck-Zuck Sommerkleid im Vokuhila Style.

Sommerkleid

Sommerkleid

Passend dazu mein geliebter Hut nach dem Schnitt von Jojolino.

Sommerkleid

 

Hast du auch Lust das tolle Sommerkleid auszuprobieren? Dann pin dir den Beitrag und zeig uns gerne dein Ergebnis.

Näh dir ein Vokuhila Kleid aus unserem Lady Rockers
Claudi

Werbung

6 Comments

  1. Kathleen 14. Juli 2016 at 14:27

    Danke für das tolle sm und die Anleitung.

    Reply
  2. Sonja 11. Juli 2016 at 10:55

    Vielen Dank für eure tollen Schitte mit den Ideen für Abwandlungen!
    Sommerlichen Viscosejersey hatte ich schon lange liegen und den Plan mir ein Sommerkleid zu nähen stand auch schon. Da kam mir dieser Blogeintrag gerade recht, zumal ich den Lady Rockers schon in ein paar Varianten im Schrank hab. Das Kleid ist gestern fertig geworden und wird im August bei einer Sommerhochzeit zum Einsatz kommen. Es wird wahrscheinlich noch ein maritimes Kleid aus Jersey folgen.

    Reply
  3. verena 4. Juli 2016 at 15:16

    Danke für die tolle Anleitung. Woher ist denn der Stoff der ist wunderschön! Liebe Grüße

    Reply
    1. Bianca 5. Juli 2016 at 9:08

      Den gab es bei uns im Shop, der ist leider aus…

    2. Julia 10. Juli 2016 at 15:30

      Schade, der Stoff ist ja echt super schön. Könnt ihr den nachbestellen?

    3. Bianca 14. Juli 2016 at 10:41

      Leider nicht…

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.