Mit unserem Basicschnitt „Lady Rockers“ bist du mit wenigen Handgriffen angezogen. Dieser Schnitt findet in jedem Kleiderschrank Platz.

Freebook Lady Rockers

3-4-Ärmel-lady-rockers-3-2

Unser Schnittmuster Lady Rockers enthält viele Variationen und unterschiedliche Längen. Tobe dich aus und entscheide selbst, ob du ein einfarbiges Kleid oder lieber ein mehrfarbiges Longshirt nähen möchtest. Mit unseren Erweiterungen, machst du dein Lady Rockers noch individueller und einzigartiger. Gerne möchten wir dir daher alle Erweiterungen im Überblick zeigen *klick*

Darüber hinaus lohnt sich immer ein Blick in unser Nählexikon. Hier bekommen Anfänger genau die richtige Hilfestellung!

 damen oberteil nähen schnittmuster

 Vorbereitungen – Das brauchst du

  • je nach Auswahl 2 unterschiedliche Jerseystoffe oder nur einen
  • evtl. Bündchen
  • Nähzubehör

Maßtabelle

Beim Probenähen zeigte sich, dass die gewöhnliche getragene Konfektionsgröße (Kaufgröße) eindeutig übereinstimmt. Bist du dir dennoch unsicher, kannst du dich nach dieser Tabelle richten. Wichtig ist: Du musst dich für eine Größe entscheiden.

Tipp: Schwankst du zwischen zwei Größen, solltest du die Größere der Beiden wählen und kann so ggf. später noch enger genäht werden.

(RICHTWERTE – Richte dich im Zweifelsfall nach Hüftumfang oder bilde den Mittelwert aller 4 Maße)
Oberweite:, Taille:, Hüfte:, von Hals bis Hüfte (Rücken)
Gr. 34: 83 cm, 65 cm, 92 cm, 41,5 cm
Gr. 36: 87 cm, 68 cm, 95 cm, 41,5 cm
Gr. 38: 91 cm, 72 cm, 98 cm, 42 cm
Gr. 40: 95 cm, 76 cm, 101 cm, 42 cm
Gr. 42: 99 cm, 80 cm, 105 cm, 42,5 cm
Gr. 44: 103 cm, 84 cm, 109 cm, 42,5 cm
Gr. 46: 107 cm, 88 cm, 113 cm, 42,5 cm
Gr. 48: 113 cm, 94,5 cm, 117 cm, 43 cm

An dieser Stelle weisen wir noch einmal darauf hin, dass es natürlich NICHT DEN Schnitt gibt, der allen haargenau passt. Kann ja auch gar nicht sein. Deshalb kann es auch vorkommen, dass du selbst noch einige minimale Veränderungen vornehmen musst um den Schnitt für dich perfekt zu machen.

Stoffverbrauch

Der Stoffverbrauch richtet sich danach, ob du deinen Lady Rockers zweifarbig oder einfarbig wählst und für welche Länge du dich entscheidest.

Für die lange Version benötigst du insgesamt:
34: 200 cm
36-40: 205 cm
42-48: 210 cm

Bei Zweifarbigkeit reichen in Größe 34-38 jeweils 1 Meter. Wählst du deine Version kürzer oder möchtet ein Langarmshirt nähen, so kannst du entsprechend den Verbrauch abziehen. Schaue dazu unten bei „Zuschnitte“ für mehr Informationen.

Schnittmuster drucken

Das Schnittmuster kannst du hier (*klick*) downloaden.

Drucke das Schnittmuster mit der Einstellung „tatsächliche Größe“ bzw. „ohne Seitenanpassung (Skalierung)“ aus. Drucke alles im Hochformat aus.

Zuschnitte

Entscheide vor dem Zuschneiden, ob du deinen Lady Rockers zwei- oder einfarbig nähen möchtet.

Klebe die Teile zusammen. Als Orientierung helfen dir die Legenden und Vorschau auf den Schnitteilen:

Möchtest du deine Version zweigeteilt nähen, trenne das Vorderteil an der eingezeichneten Linie. Sollte deine Oberweite kleiner als B sein, empfehlen wir den Schnitt sogar 1-2 cm weiter oben zu setzen. Schneide hierfür einfach parallel der eingezeichneten Linie.

Möchtest du eine kürzere Variante nähen, so kürze den Lady Rockers an der Unterseite von Vorder- und Rückteil ab. Nimm dazu ein Lineal zur Hand und zieht eine Gerade, an der du entlang schneidest.

Beachte, dass das Schnittmuster KEINE Nahtzugabe enthält. Entscheidest du dich für einen Lady Rockers mit farblich getrenntem Vorderteil, benötigst du an der Schnittkante über der Brust eine Nahtzugabe. Teilst du dir die Arme in zwei Stoffe auf, benötigst du hier KEINE Nahtzugabe, da die Arme recht lang ausfallen. Miss die Armlänge aber vorher aus, um auf Nummer sicher zu gehen.

Material

Den Lady Rockers Schnitt kannst du aus allen dehnbaren Stoffen nähen. Solltest du dir ein Kleid oder Pullover aus Sweat nähen, bietet es sich an, eine Größe größer zu nähen.
Führe deine Maus über das Bild und folge den Punkten zu den Materialien.

bündchen

Bündchen von Pepelinchen

von Glückspunkt *klick*

*Affiliatelink

Schnittmuster Lady Hood Rockers

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

afs-bannerset neu

Stoffe von Alles für Selbermacher

von Alles für Selbermacher *klick*

*Affiliatelink

rollschneider

Rollschneider

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

12946839_10206430394309736_1502849725_o

Stecknadeln mit Herzkopf

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

schere

Stoffschere

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Maßband

Maßband

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Wonder Clips

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Variante A – knielanges Kleid

lady rockers kleid

Schneide für die lange Version die Schnittteile entsprechend zu:

  • Rückteil 1x im Bruch  ( überall Nahtzugabe außer am Halsausschnitt)
  • Vorderteil 1x im Bruch (wenn du dies gestückelt wünschst, entsprechend unserer Bildanleitung vorgehen, ansonsten wie Rückteil)
  • Saumabschluss Vorder- und Rückteil jeweils 1x im Bruch ( Nahtzugabe an allen Seiten)
  • Ärmel 2x ( NZ -> außer ggf. an den Ärmelenden, 1 davon spiegelverkehrt)
  • wenn du den Halsbereich einsäumen möchtest – 2 dünne Stoffstreifen (Halsausschnittlänge 2cm breit und 4 cm hoch)

Variante B – Langarmshirt mit Bündchen bzw. Kleid mit Bündchen

Langarmshirt mit Bündchen

Wenn du an den Armen und am Saumabschluss Bündchen anbringen möchtest, musst du an den Armen 5 cm kürzen und beim Kleid am Saumabschluss die beiden Stoffstreifen einfach weglassen. Soll es ein Langarmshirt werden, so muss Rück- und Vorderteil nochmals um 10 cm gekürzt werden.

  • Rückteil 1x im Bruch  ( überall Nahtzugabe außer am Halsausschnitt)
  • Vorderteil 1x im Bruch (wenn du dies gestückelt wünschst, entsprechend unserer Bildanleitung vorgehen, ansonsten wie Rückteil)
  • Bündchen für Arme und Saumabschluss
  • Ärmel 2x ( NZ -> außer ggf. an den Ärmelenden, 1 davon spiegelverkehrt)
  • wenn ihr Einsäumen möchtet:  2 dünne Stoffstreifen (Halsausschnittlänge 2cm breit und 4 cm hoch)

Berechnung Bündchen: Armumfang  Kleid bzw. Umfang Saum Kleid x 0,7

Berechnung Jersey: Armumfang  Kleid bzw. Umfang Saum Kleid x 0,8

Alternativ eignen sich auch Bündchen für Faule. Schaue dafür in unser Tutorial. Hier findest du auch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Thema „Bündchen annähen“.

Variante C – Longshirt / Minikleid

lady rockers longshirt

Nähst du die kurze Version oder ein Longshirt solltest du vom Vorder- und Rückteil 10 cm abschneiden und dann daran die Stoffstreifen anbringen. Zuschnitte erfolgen wie bei Version A (knielanges Kleid)

Version D – Langarmshirt gesäumt

Wenn du einfach nur ein Langarmshirt nähen möchtest, so verfahre genauso wie beim Longshirt, kürze das Vorder-und Rückteil nun aber um 20 cm. Alternativ kannst du auch den unteren Saumstreifen weg lassen. Dann musst du das Rücken- und Vorderteil nur um 10 cm kürzen.

 lady rockers langarmshirt d

Halsbereich säumen oder einfassen

Schritt 1:  Bevor die Schnittteile vernäht werden, musst du den Halsausschnitt (vorne und hinten) einsäumen oder einfassen. Es gibt diese 3 Möglichkeiten:

Bündchen anbringen:

Hier gehst du genauso vor, wie bei einem Shirt bzw. Oberteil sonst auch. Miss dafür den Halsausschnitt und multipliziert diesen mit 0,7 bei Bündchenstoff oder wenn es aus Jersey sein soll mit 0,8.
Machst du das zum ersten Mal, kannst du dir gerne unser Tutorial „Bündchen annähen“ oder auch die Anleitung zu Autumn Rockers durchlesen.

Einfassen:

Dazu misst du mit einem Maßband den Halsausschnitt an Vorder- und Rückteil aus.

Schneide einen Jerseystreifen der gemessenen Länge zzgl. 2 cm zu. In der Höhe empfehlen wir 4 cm.

Stecke den Jerseystreifen mit der rechten Seite auf die linke Seite des Halsausschnittes und nähe dies zusammen.

 Drücke die Naht nach oben und klappe den Jersey vom Streifen einmal nach unten.

Klappe den Streifen nochmals ein, sodass die Naht darunter verschwindet.

Mit Nadeln fixierst du das Ganze.

Nähe nun entlang der unteren Kante mit einem Geradstich und fixiere so deine Einfassung. Möchtest du deinen Halsausschnitt mit Bündchen einfassen, kannst du hier die Anleitung dazu nachlesen: *klick*

Säumen

Entscheidest du dich für das Säumen, so ist kein weiterer Streifen notwendig. Hier wird lediglich der Halsbereich zweimal umgeklappt (auch wie beim Einfassen) und ebenfalls mit dem Geradstich fixiert. Wenn dir das Umklappen schwer fällt, kannst du ganz kleine Knipse machen. Sei aber bitte sehr vorsichtig dabei, nicht dass du in das Oberteil schneidest. Übrigens kannst du diese Saumarten genauso bei den Ärmeln anwenden.

Lady Rockers nähen

Wenn du dich für das zweigeteilte Vorderteil entscheidest, so nähe zunächst diese Teile (rechts auf rechts) aneinander. Wenn du es optisch schöner findest und möchtest, dass die Naht nicht stört, kannst du diese zusätzlich auf der schönen Seite mit dem Geradstich absteppen. Hast du ein einfarbiges Vorderteil überspringst du diesen Schritt einfach.

Im nächsten Schritt nähst du den Saum für das Vorderteil an. (ebenfalls rechts auf rechts)

Das Rückteil nähst du ebenfalls mit dem Saumabschluss.

Lege nun das Vorderteil auf das Rückteil (rechts auf rechts) und schließe die Schulternähte. Achte dabei darauf, dass der eingefasste Halsaufschnitt Naht auf Naht liegt. Du musst dazu lediglich die zwei schmalen Streifen miteinander verbinden.

Bevor du die Ärmel annähst, entscheide dich für eine Art, wie du diese versäumst oder einfasst. Je nachdem, wofür du dich entscheidest, musst du diese vorab noch säumen oder nach dem Annähen das Bündchen anbringen. Orientiere dich dabei bitte am oberen Abschnitt zum Halsbereich. Stecke die Ärmel rechts auf rechts mit der Armkugelaussparung zusammen. Achte dabei darauf, dass du die Ärmel richtig herum (lt. Schnittmuster) anlegst. Die hintere Ärmelkante gehört an das Rückenteil und die vordere Ärmelkante an das Vorderteil. Schließe die Ärmelnaht.

Lege dein Lady Rockers rechts auf rechts und schließt die Außennähte in einem Zug vom Ärmelsaum über die Achsel bis herunter zum Saum. Achte dabei darauf, dass sich die Nähte überall treffen. Wiederhole dies auch an der anderen Seite.

Zum Abschluss kann der untere Saum normal umgesäumt werden oder mit einer Borte vernäht werden. Auch an den Armenden kannst du dir dies überlegen. Zudem ist es natürlich auch möglich mit Bündchen den Saum abzuschließen.

Videonähanleitung

Damit du die Anleitung für dieses Freebook nicht vergisst, pin es dir jetzt auf Pinterest.

lady-rockers-langarmshirt-3

Tipp von uns: Viele Erweiterungen für Autumn Rockers, wie z. B. das Volantkleid, kurz über lang oder Rollsaum lassen sich auch hier perfekt zum Einsatz bringen!!!

Für den Lady Rockers gibt es schon eine Vielzahl toller Erweiterungsmöglichkeiten. Du findest diese alle übersichtlich HIER

Viel Spaß beim Nähen
wünscht dir
das Team von Mamahoch2

Das Vervielfältigen und Verbreiten der Ebooks, Dateien und Schnitte und die gewerbsmäßige Produktion von Waren auf Grundlage der urheberrechtlich geschützten Schnittmuster und Vorlagen ist nicht gestattet. Für den gewerblichen Verkauf muss eine Lizenz in unserem Shop vorab erworben werden.

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Pingback: Nähanleitung - Näh dir ein doppeltes Haarband ⋆ Mamahoch2

  2. Pingback: Sammlung kostenlose Schnittmuster » Textilsucht®

  3. Anonymous 16. Juli 2018 at 9:34

    Hallo liebes Team von Mamahoch 2,

    ich würde das Shirt gerne mit kurzen Ärmeln nähen. Gibt es hierzu schon einen Tipp bzw. einen Ratschlag wo genau ich die Ärmel kürze? Oder kann ich das untere Teil einfach weglassen und meine Vorlage besteht „nur“ aus 4 DIN-A4 Blättern anstatt aus 6?

    antworten
    1. Suse 16. Juli 2018 at 19:29

      Hallo!

      Wenn du dir unsicher bist von der Länger her, kannst du auch ab der Achsel messen, wie lang dein Ärmel werden soll. Nimm dann noch eine eventuelle Saumzugabe dazu oder bedenke, die Länge von dem Bündchen. So kannst du dir deine perfekte Ärmellänge selber ausmessen.

      Viele Grüße
      Suse
      vom Mamahoch2 Team

  4. Pingback: Deutschlands größte Freebooksammlung - nach Freebooks nähen ⋆ Mamahoch2

  5. Pingback: Neue Gaderobe im Schrank | Creativ By Bitti

  6. Claudia 12. April 2018 at 22:02

    Hallo. Ist es denn auch möglich das man das Rückenteil aus teilt? Also wie das vordere? Und wenn ja, wie bekomme ich das hin? Vordere auf Hintere legen und so ab schneiden wie das vordere? Hmmm…

    antworten
    1. Suse 13. April 2018 at 6:53

      Hallo Claudia!

      Genau so würde ich das auch machen. Lege am besten den Papierschnitt in den Achselpunkten übereinander und orientiere dich daran. Denn die passen am Ende auf jeden Fall übereinander.. Ich würde dir auch raten, den Papierschnitt vor dem Stoff zu zuschneiden. Denn bei den Teilungen musst du auch an die Nahtzugaben denken.

      Viele Grüße
      Suse

    2. Claudia 13. April 2018 at 12:19

      Ja genau so hatte ich das vor. Vielen lieben dank. Dann bin ich mal gespannt wie ich mit dem Schnitt zu Recht komme. Nähe ich zum ersten mal. 🙂

  7. Pingback: Babyset #3 - Nähe dir ein Umstandsshirt ⋆ Mamahoch2

  8. Pingback: Sommerkleid im Vokuhila Stil - Lady Rockers goes summer ⋆ Mamahoch2

  9. Pingback: Lady Rockers "Summerday mit Tellerrock" ⋆ Mamahoch2

  10. Pingback: Nähidee mit Kurzanleitung: schnelles Sommershirt oder schnelles Minikleid? ⋆ Mamahoch2

  11. Pingback: 5 einfache Longshirt Schnittmuster - Film & Faden

  12. Pingback: Der Hoodie für Frauen: LadyHood Rockers ⋆ Mamahoch2

  13. Silvia Nüssle 28. Januar 2018 at 10:38

    hallo,
    möchte gerne ein Hoodiekleid für eine junge Dame nähen, hat nun die Grösse 164, mir gefällt der Schnitt für die Männer besser, kann ich einfach einen Männerschnitt verlängern und unten ein breites Bündchen ansetzen oder sind die Unterschiede zwischen den Schnitten zu groß

    antworten
    1. Sabrina 28. Januar 2018 at 18:31

      sie fallen unterschiedlich aus, aber probiere es gerne. Viele Damen haben das Gman Rockers schon für sich genäht.

  14. Janet 16. Januar 2018 at 14:17

    Hallo, habe mir soeben das Schnittmuster heruntergeladen, um mir endlich auch selbst mal etwas zu nähen. Da ich ziemlich lang geraten bin (1,90m) wollte ich fragen, ob man die Länge (knielanges Kleid) einfach in der vorgegebenen Richtung verlängern kann (so dass es bei mir eben auch knielang ist)? Danke

    antworten
    1. Sabrina 17. Januar 2018 at 4:05

      ja, das geht

  15. Y 7. Januar 2018 at 15:52

    Sorry…ich hatte geschrieben, dass ich die Schnittteile nicht zusammenbringe. Mein Fehler. Es sind sehr wohl Nummern vorhanden, die aneinander gelegt werden. Nur wären die so hell dass mein Drucker sie nicht sichtbar gedruckt hat. Oder nach dem ausschneiden hatte ich halt nur das Stück, wo die Nummern weg geschnittten waren, weil außerhalb am Blattrand!
    Also erst alle DinA4 Seiten zusammenkleben u nicht wie ich die Einzelteile ausschneiden u dann nicht die Nummern finden. 🙂
    Also alles gut. Jetzt hoffe ich nur, dass die Größe passt!

    antworten
  16. Ramona 3. Januar 2018 at 14:53

    Hallöchen ihr Lieben,
    Ich bin gerade am verzweifeln.

    Die Ärmel waren mir zu eng, somit hab ich da auf beiden Seiten ca 2 cm angestückelt. Jetzt bekomm ich es aber nicht passend an vor der und Rückseite. Diese sind ja passend. Wie mach ich das Jetzt?

    antworten
    1. Sabrina 3. Januar 2018 at 15:02

      Wie kann man sich das Anstückeln vorstellen? Wenn du einfach 2 cm annähst, bist du praktisch 4 Größen nach oben gesprungen, das kann nicht klappen. Schnitte nehmen nicht proportional zu.

  17. Andrea D. 24. November 2017 at 12:31

    Hallo ihr Lieben,

    habe mit eurem Schnittmuster von Lady Rockers einen richtig tollen Hoodie und ein tolles Hoodiekleid genäht.
    Leider sind die Größenangaben etwas irreführend für mich gewesen. Ich habe für gewöhlich 40/42 & musste beim Schnittmuster 48 nehmen, damit es nicht hauteng sitzt.
    Da ich den Hoodie zuerst genäht habe in Gr. 40, musste ich diesen (zwar ohne großen Aufwand und ohne Probleme) leider durch 2 Streifen vergrößern.

    Klar können nie alle Schnittmuster einem selbst passen, aber dieser Größenunterschied hat mich etwas erstaunt.
    Im Hoodiekleid habe ich nun 48 eures Schnittmuster genommen und dies sitzt nun perfekt.
    Ich habe alle DIN A4 Seiten mit der 2cm Marke überprüft. Das hat alles gestimmt.
    Das soll hier auch kein Vorwurf werden, nur könnt ihr euch das erklären?
    VG Andrea

    antworten
    1. Sabrina 24. November 2017 at 14:44

      Hallo Andrea, wir haben schon mehrfach drüber nachgedacht die Größen anzupassen. Ich selbst habe 36/38 und nähe bei Lady Rockers eine 40 weil es so tailliert sitzt.

    2. Sabine 19. Juni 2018 at 7:36

      Kann ich bestätigen. Die Größen passen hinten und vorne nicht. Ich hatte laut Maßtabelle gerade so die 40 (lag knapp über der 38), da dachte ich dass das passt, weil ich meist 40 trage. Ja Pustekuchen, das sah aus wie eine Presswurst. In Größe 44 war es dann okay, aber fast auch noch etwas enger als ich es gerne gehabt hätte. Also mE müssten die Größen wirklich mal angepasst werden.

    3. Sabrina 19. Juni 2018 at 10:07

      Hallo Sabine, wir werden die Größen nicht anpassen. Es gibt nicht DEN perfekten Schnitt und die Erfahrung hat gezeigt, dass die Mehrheit gut damit zurecht kommt. Es ist und bleibt ein figurbetonter Schnitt der eng anliegt, dies gilt es zu berücksichtigten. Wenn man etwas Bauch hat oder sehr großen Busen und diesen nicht betonen will, dann ist Lady Rockers auf keinen Fall die beste Wahl. Viele Grüße Sabrina

  18. Miriam 19. November 2017 at 0:44

    Ich habe irgendwie immer Falten auf dem Rücken, also überhalb des Pos. Woran kann das liegen bzw hast du einen Tipp wie ich das korrigieren könnte?

    antworten
    1. Suse 19. November 2017 at 12:31

      Hmm … da stellst du uns jetzt vor eine Frage.

      Es gibt zwei Möglichkeiten, warum die Falte da ist: Entweder du hast zu viel Stoff, oder zu wenig.
      Sitzt der Lady Rockers zu eng, solltest du an der Stelle beim nächsten Pullover ein paar cm hinzugeben und wenn es zu viel ist, dann verenge die Stelle mit einer weiteren Naht.

      Vielleicht kannst du uns noch mal kurz schreiben, was du denkst, wodurch die Falte entsteht.

      Viele Grüße
      Suse

  19. Andrea 11. November 2017 at 9:24

    Hallo Sabrina & Bianca,

    ich habe eine kurze Frage zum Stoff.Kann ich für den Lady Rockers auch Alpenfleece verwenden oder eignet sich der Schnitt nur für Jersey?Muss ich dann eventuell eine Größe mehr nehmen? Danke schonmal für eure Antwort. LG Andrea

    antworten
    1. Sabrina 13. November 2017 at 18:01

      Hallo er sitzt sehr figurbetont. Daher würde ich die Nahtzugabe bei Alpenfleece erhöhen.

  20. Claudia 10. Oktober 2017 at 16:43

    Hallo ihr lieben 🙂
    Ich habe eine kurze Frage. Bin ziemlicher Neuling beim Nähen und bin da am grübeln was den Stoff angeht. Ich möchte einen längeren Pulli mit dem Lady Rockers machen, habe dafür schon relativ dicken Kuschelsweat gekauft. Möchte allerdings zweifarbig arbeiten, die Ärmel in einen anderen Stoff nähen.
    Jetzt hab ich schon überall geschaut, so dicken Sweat wie den ich als Grundstoff habe, gibt es nicht mit Muster. Nun meine Frage, welchen Stoff könnte ich als Alternative noch nehmen damit es einigermaßen zusammen passt?
    Jersey hab ich massig noch da aber das wird ja nicht gut aussehen? Oder kann man den irgendwie mehrlagig nähen?
    Danke für eure Hilfe 🙂

    antworten
    1. Sabrina 11. Oktober 2017 at 16:22

      wir kombinieren auch manchmal jersey mit Sweat, ist Geschmackssache 😉

  21. Sabine Kirchheim 20. September 2017 at 11:07

    Hallo habe mir ein kleid genäht. Beim Zuschneiden fiel mir auf das das RT breiter ist als das VT ist das normal oder habe ich was falsch gemacht. Bin noch Anfängerin

    antworten
    1. Sabrina 20. September 2017 at 11:24

      Ja, das liegt daran, dass dein Rücken breiter ist 😉

    2. Sabine Kirchheim 20. September 2017 at 13:20

      Das ist mir klar. Aber die Ärmelauschnitte passen auch nicht aufeinander. Bin etwas ratlos

    3. Sabrina 21. September 2017 at 9:03

      Hallo Sabine, das Freebook wurde weit über 5000x genäht inzwischen. Das Schnittmuster passt, also ist bei dir irgendwo ein Fehler wahrscheinlich. Sabrina

  22. Jessica 19. September 2017 at 16:33

    Hallo. Weshalb muss ich eigentlich das Bündchen am Halsausschnitt vorm zusammen nähen schon dran machen. Hinterher geht doch auch oder? LG

    antworten
    1. Bianca 20. September 2017 at 8:02

      Hallo Jessica, das ist in diesem Fall aber kein Bündchen, sondern der Ausschnitt ist mit Jersey eingefasst. Da macht man das vorher. Liebe Grüße

    2. Jessica 20. September 2017 at 11:04

      Achso, also einsäumen und einfassen vorher, Bündchen nachher. Jetzt habe ich es verstanden. Danke liebe Bianca.

  23. Birgit 8. September 2017 at 9:49

    Hallo, ich Nähe gerade meine erste Lady Rockers und bin ein bisschen hilflos bei den Ärmeln. Auf meinem Schnittmuster ist keine Kennzeichnung welche Seite an die Vorderseite muss und welche an die Hinterseite?
    Habe ich etwas übersehen?
    Danke schonmal…

    antworten
    1. Bianca 8. September 2017 at 13:53

      Hallo Birgit, die längere Seite ist die Schulternaht also hinten. Die kürzere vorne. Liebe grüße

  24. Birgit 27. August 2017 at 21:36

    Hallo, erstmal vielen Dank für die tollen Schnittmuster, Tipps und Anleitungen!
    Habe schon das ein oder andere ausprobiert. Jetzt wollte ich gerne einen Bademantel mit Kapuze für mich machen und habe den Hinweis gesehen (beim Kinderbademantel), dass das auf der Grundlage des Lady Rockers gehen soll. Allerdings bin ich da etwas unsicher, weil der doch sehr figurbetont ist und ein Bademantel ja eigentlich eher locker sitzen sollte (auch die Ärmel sind ja eher eng) – reicht wirklich eine Nummer größer? Der Comfort Rockers kommt nicht in Frage, weil ich ja eine Kapuze möchte… Da ich normalerweise eine 34/36 trage, könnte ich vielleicht ja auch den Kinderschnitt anpassen – aber was muss ich dabei außer dem Länge noch beachten (Ärmelausschnitt etc.)?
    Freue mich auf eine Rückmeldung, bevor ich die Schere ansetze… liebe Grüße Birgit

    antworten
    1. Bianca 28. August 2017 at 10:44

      Hallo Birgit, dann nimm doch eine 38 oder 40! Dann sollte es passen als luftiger Schnitt. Liebe grüße

  25. Tina 28. April 2017 at 14:35

    Hallo, welche Größe nehme ich bei Tailleumfang 79cm…?
    Eigentlich passt der Rest (Brust 90.5, Hüfte 93) zu Gr. 38…habe nun aber Bedenken beim Taillenumfang … nicht dass es zu eng wird. Es soll ein Hoodie werden….der ruhig etwas körperbetont sein soll. 🙂
    Habe das Schnittmuster von Lady Rockers.
    Ein ganz großes Dankeschön auch an dieser Stelle für eure tollen Ideen und Inspirationen.
    LG

    antworten
    1. Sabrina 8. Mai 2017 at 9:05

      Huhu, bitte in der Anleitung lesen, es steht oben als Orientierung da.

  26. Mamasteffi 23. April 2017 at 20:42

    Hallo ihr fleißigen Nähbienchen!
    Ich habe ein Sweatkleid aus dem Ladyrockers-Schnitt genäht. Da ich hier zwischen zwei Größen stand und anatomisch nicht so ganz symmetrisch bin, habe ich das SM auf mich abgeändert. Es passt perfekt und nun möchte ich ein Langarmshirt mit geteiltem Vorderteil und Saum nähen. Der untere Teil ist ein Jersey und der Rest ein Sweatstoff. Ob das funktioniert?
    Ansonsten bleibt mir nur Danke zu sagen für die tollen Schnitte und Ideen die ihr zur Verfügung stellt!

    antworten
    1. Bianca 24. April 2017 at 7:53

      Hallo, ja das geht. Ich habe schon oft die beiden Stoffarten gemixt. Viel Erfolg! Liebe Grüße

  27. Friederike 8. März 2017 at 13:45

    Hallo

    Ich habe das Schnittmuster schon aus Jersey und Sweat sowohl in kurz als auch lang genäht und bin begeistert. 🙂

    Ich möchte mir eine Softshelljacke für die Übergangszeit nähen. Würde das auch mit dem Schnittmuster funktionieren?
    Könnt ihr mir evtl einen Tipp geben wie ich aus dem Lady Rockers eine Jacke zaubern kann?
    Das Vorderteil nicht im Bruch zuschneiden, das weiß ich, aber ich weiß nicht wie viel cm ich für den Reißverschluss bzw. Knopfleiste zugeben muss und was noch zu beachten ist…?
    Ich würde mich als geübte Anfängerin bezeichnen…

    Ich würde mich über Tipps freuen.

    Vielen Dank und bitte macht weiter so. Ihr seid toll. 🙂
    Friederike

    antworten
    1. Bianca 9. März 2017 at 8:35

      Hallo, also wenn du daraus eine Jacke nähen möchtest, bitte unbedingt 1 bis 2 Nummerngrößer wählen, das es ja ein Pulloverschnitt eigentlich ist. Das Vorderteil nicht im Bruch zuschneiden und an der Bruchkante ein paar Cm weiter wegen der Nahtzugabe für den Reißverschluss. Vom Prinzip her kannst du dich super an den Jackenanleitungen der Kinder halten. Funktioniert ja genauso! 😀 LG

  28. Kati 21. Februar 2017 at 10:20

    Hallöchen.
    Ich liebe dieses Oberteil ? habe es jetzt auch schon 2x mit Jersey genäht u.es sitzt super. Jetzt habe ich aber mal eine Frage. Kann es denn auch mit Viskosejersey genäht werden? Freue mich über Antwort.
    LG Kati

    antworten
    1. Bianca 21. Februar 2017 at 11:05

      Hallo Kati, klar geht auch. Grüße

  29. Pingback: Kragen-Desaster: Ein Fehler kommt selten allein | kakakiri

  30. Pingback: MaBaKi näht: Oberteile – Kinderchaos

  31. Nancy 12. Januar 2017 at 15:52

    Ich muss ganz blöd fragen was das bedeutet :
    Saumabschluss Vorder- und Rückteil jeweils 1x im Bruch (+ Nahtzugabe an allen Seiten)

    Mit dem Schnittmuster von comfort rockers bin ich super zurecht gekommen obwohl es erst meine zweite Arbeit war.
    Und als nächstes möchte ich mich an den hier versuchen.

    antworten
    1. Sabrina 12. Januar 2017 at 17:41

      Vorder und Rückteil im Bruch zuschneiden heißt jeweils im Stoffbruch, damit keine Naht entsteht (siehe Schnittmuster). Nahtzugabe bedeutet, dass du etwas dazu gibst (0,5-1 cm)

    2. Nancy 13. Januar 2017 at 0:47

      Danke schön. Wie blöd von mir. Daran hab ich gar nicht gedacht.
      Kann man hier auch einen V Ausschnitt machen?

    3. Sabrina 13. Januar 2017 at 9:35

      ja, das geht auf jeden Fall!

  32. MARIA 19. Dezember 2016 at 10:27

    ich möchte ein riesengroßes Dankeschön da lassen für die tollen Schnittmuster und eure Arbeit die ihr hier zur Verfügung stellt. Danke mit lieben Grüßen aus Österreich

    antworten
    1. Sabrina 19. Dezember 2016 at 11:00

      Uh bitte, bitte :-*

  33. Melanie 11. Dezember 2016 at 18:59

    Hallo ihr Lieben!

    Habe mir ein Lady Rockers in Gr. 44 aus Jersey genäht und ziehe es über ein Trägershirt an. Es ist sehr körperbetont, vor allem die Ärmel sind enganliegend – wie ein Langarmshirt eben. Möchte nun einen Hoodie aus Sweat draus nähen. Da ja der Stoff dicker ist und ein Hoodie eher lockerer sein soll, reicht dann 1 Nr. Größer aus? Oder lieber noch zusätzlich mehr Nahtzugabe? Danke schon mal 🙂 liebe Grüße

    antworten
    1. Bianca 12. Dezember 2016 at 8:48

      Hallo ja es ist figurbetonend. Ich würde mit einer Nummer größer und mehr Nahtzugabe arbeiten. Ein Hoodie soll ja auch locker sitzen. LG

    2. Melanie 12. Dezember 2016 at 11:29

      Vielen dank!
      Bzgl. Mehr nahtzugabe: reicht es aus 1cm NZ zu nehmen, aber nur mit 0.7 cm zu nähen um die dicke des sweats zu kompensieren?
      Lg Melanie

    3. Bianca 12. Dezember 2016 at 12:01

      Ich würde mit 1 cm arbeiten. LG

  34. Conny Schubert 27. Oktober 2016 at 8:04

    Hallo, ich habe mich in den Schnitt der Lady Rockers als knielanges Kleid verliebt. Ich bin aber aktuell schwanger und überlege, wie ich daraus ein Umstandskleid zaubern könnte. Ich trage Größe 36…Das Vorderteil zu verlängern wäre meine Idee, habt ihr eventuell bessere? Ihr seid da ja viel erfahrener! ?
    LG

    antworten
    1. Bianca 27. Oktober 2016 at 8:35

      Hallo Conny, da Sabrina momentan auch schwanger ist wird es bald eine Anleitung dazu geben. lG

  35. Lucia 26. Oktober 2016 at 18:01

    Ok, vielen dank. Das shirt von dir sieht eh super aus, ich liebe die farben. Ich hab meins ähnlich gestückelt und noch sterne appliziert. Soll ein schlafanzugoberteil werden. Auf jeden fall sieht deins alles andere als labbrig aus. Ich probiers aus.

    antworten
  36. Lucia 26. Oktober 2016 at 11:59

    Hallo, ich habe mir den lady rockers gerade zugeschnitten und leider kein stoff mehr zum einfassen übrig, da ich es gestückelt habe.
    Ihr schreibt, das man den hals auch säumen kann. Sieht das dann schön aus oder wird es zu weit oder labberig? Oder hätte ich es dafür anders zuschneiden müssen.
    Zur Not mache ich bündchen an den hals hätte es aber lieber anders?

    Könnte ich die bündchen auch zum schluss annähen wie für die kinder oder muss ich das vor dem vernähen machen?

    Vielen dank für eure antworten.

    antworten
    1. Bianca 26. Oktober 2016 at 14:10

      Hallo schau dir mal unter Color Blocking mein Shirt an. Das ist einfach gesäumt. Einfach mal in der Suche eingeben. LG

  37. Melanie 23. Oktober 2016 at 18:03

    Hallo Ihr Lieben,
    nach vielen schönen Kinderklamotten (nach einigen Schnittmustern von eurer tollen Seite) will ich endlich mal etwas für mich nähen 🙂
    Am Wochenende habe ich mich in einen Alpenfleec verliebt und habe an einen Kuschelpullover oder ein Kapuzenpullikleid gedacht. Jetzt bin ich unsicher, ob sich das Material für den Ladyrockers eignet? Oder sollte ich doch lieber einen Comfort Rockers nähen oder eigenen sich vielleicht beide Schnitte nicht für die Stoffart? So viel Erfahrung habe ich leider dann doch noch nicht und finde es für mich aber auch viel schwerer als für die Kinder, da ersten mehr Stoff verbraucht wird und es ja schon eineigermaßen sitzen soll …..
    Habt Ihr Tipps für mich? Danke schon mal und viele liebe Grüße

    antworten
    1. Bianca 24. Oktober 2016 at 8:59

      Hallo, du kannst dir auch gern ein Lady Rockers nähen, denke aber bitte daran mit mehr Nahtzugabe zu arbeiten, da der Schnitt für Jersey und damit einen dünneren Stoff ausgelegt ist. LG

  38. Tina 21. Oktober 2016 at 9:23

    Guten Morgen 🙂
    heute morgen hab ich euren Schnitt erworben und kann es kaum abwarten, anzufangen.
    Ich habe noch nicht so oft Kleidung genäht und deshalb noch Fragen zu eurem Schnitt.
    In der Version ohne Kapuze säumt ihr den Kragen bevor die Schulternähte geschlossen werden. Damit hätte man aber zwei „Trennstellen“ wo dann die Nahtzugabe von außen sichtbar werden könnte (man erkent es auf IMG_3207) . Wie beschreib ich das nun richtig?! 😉 Kann man den Streifen auch im Ganzen anbringen, wie man es z.B. von T-Shirts kennt, also nach den Schulternähten anbringen und den Streifen kurz vorm Ende von Links schließen und muss ich dazu etwas verändern?
    Ich liebe diese leicht überdimensionierten Kapuzen. Das ich sie etwas länger gestalte hab ich schon raus, aber ich hätte es auch gerne, dass sie sich am Kragen noch ein ganzes Stück weiter überschneidet, damit man sich darin so richtig einmuckeln kann. Reicht es aus, den Verlauf einfach entsprechend zu erweitern, oder muss ich da etwas besonderes beachten?

    Vielen Dank für diesen tollen Schnitt 🙂
    Liebe Grüße

    antworten
    1. Bianca 24. Oktober 2016 at 10:52

      Hallo Tina,

      das was du meinst, was wir auf dem Bild machen ist nicht Säumen, sondern einfassen. Das macht man mit einem Extra streifen vor dem Zusammennähen. Du kannst auch ein Bündchen anbringen wenn du das meinst als Ganzen Streifen! 😀

      Bei einer Kapuze brauchst du sowas jedoch gar nicht machen sondern kannst einfach diese annähen. das mit dem weiten Überschlagen kannst du dir gern von dieser Anleitung abschauen: https://www.mamahoch2.de/2016/03/tutorial-wickelkapuze.html

      LG

  39. Verena 16. Oktober 2016 at 8:46

    Hallo,

    kann man den Schnitt auch in Softshell als Jacke nähen? Müsste man eine größere Konfektionsgröße wählen oder bleibt die gleich? Danke schon mal! 🙂

    antworten
    1. Bianca 17. Oktober 2016 at 9:03

      Hallo, der Schnitt ist figurbetont und damit sehr eng. Als Jacke sollte man auf alle Fälle 2 Größen größer nehmen und auch die Ärmel lockerer machen damit noch ein pulli darunter passt.

  40. Sabrina 8. Oktober 2016 at 12:29

    Hallo,
    leider kann ich im Schnittmuster nicht erkennen wo am Ärmel hinten und vorne ist 🙂
    LG

    antworten
    1. Bianca 10. Oktober 2016 at 9:45

      Die kurze Kante ist vorn, die längere Hinten für die Schulter. LG

  41. Nicola 29. September 2016 at 14:14

    Aus irgendeinem Grund sind die Ärmel wenn ich sie an das Kleid anstecke 2 cm länger als die Armkugel des Kleides! Was habe ich falsch gemacht?
    Vielen Dank für die Hilfe!

    antworten
    1. Bianca 4. Oktober 2016 at 9:11

      Mhh, hast du auch die Nahtzugabe richtig beachtet und gleichmäßig hinzugefügt?

    2. Andrea 4. Oktober 2016 at 13:29

      Das ist schon im Schnittmuster so, die 2cm Differenz habe ich da auch gemessen. Da der Stoff elastisch ist, kann man das aber trotzdem ganz gut zusammen nähen.

      Meine Mutter näht seit ewigen Zeiten und meinte, dass man im unteren Drittel (also unter der Achsel) nicht dehnen / einhalten sollte und in den oberen 2/3 muss man dann den Körper etwas gedehnt annähen (oder, wie sie es ausdrückt, den Ärmel einhalten. Läuft aber m.E. auf das Gleiche raus). Wenn man das so macht, fällt der Ärmel hoffentlich schöner, als er es beim gleichmäßigen Verteilen der 2cm tut, so wie ich das gemacht habe. Ich hatte nämlich dann zu viel Stoff unter der Achsel, was blöde Falten wirft.

      Ich selbst habe das mit dem 1/3 nicht einhalten aber noch nicht probiert. Das Shirt ist in meiner UFO-Kiste gelandet, ich glaub ich mach da mal ein ärmelloses Top draus und probier erstmal einen anderen T-shirt Schnitt. Das mit dem ärmellos liegt aber nicht nur an den blöden Falten unter den Armen, sondern auch an meiner Stoffwahl. Unten rot und oben schwarz. Ich dachte, das gäbe dann so einen Bolero-Effekt. Tut es aber nicht – es sieht aus wie eine Uniform von Star Treck. Mist.

  42. Nicola 26. September 2016 at 20:49

    Hallo! Ich bin totaler Anfänger.. Muss ich um den Stoff zu zuschneiden einfach die Vorderseitenhälfte abzeichnen, noch ein mal andersrum daneben legen und wieder abzeichenen? direkt nebeneinander? Und das glieche dann noch mal mit der Rückseite. Vielen Dank!

    antworten
    1. Bianca 27. September 2016 at 8:07

      Hallo du musst den Stoff falten und dann dort an die Bruchkante das Schnittmuster anlegen. Dann ist es gleich richtig zugeschnitten. LG

  43. Sandra 5. August 2016 at 12:03

    Hallo, ich habe gerade angefangen ein Lady Rockers-Kleid zu nähen. Jetzt bin ich mir aber nicht sicher ob es gut ist wie ich es mir gedacht hatte. Und zwar habe ich es mit sehr labberigem Viskosejersey genäht und es gefällt mir sehr gut wie es hängt, aber ich trau mich nun nicht an die Bündchen, da ich Angst habe dass es zu fest für diesen Stoff ist und es vielleicht zu sehr zusammenzieht. Ich habe Viskosejersey noch nie genäht und habe mit diesem Stoff keine Erfahrung. Kann ich normalen Bündchenstoff verwenden und kann ich da auch x0,7 rechnen (alternativ hätte ich fürs Bündchen auch Baumwolljersey)? Und ich mach es ohne Ärmel, ist es da auch mal 0,7?
    LG
    Sandra

    antworten
    1. Bianca 8. August 2016 at 8:49

      Hallo Sandra, ich vernähe auch oft Viskosejersey und würde für die Bündchenformel mit 0,8 multiplizieren. Liebe Grüße

  44. Svenja 4. August 2016 at 20:39

    Hi,
    Als erstes ein dickes Dankeschön und ein Lob an euch. So ein tolles Schnittmuster! Und dann noch gratis. Der Wahnsinn 😀
    Allerdings bin ich etwas verwirrt, was die Länge angeht. Ich möchte ein Longsleeve nähen, nur gesäumt unten. Es soll etwas unter dem Bund einer Hüfthose enden, also oberhalb des Pos. Also muss ich laut Anleitung oben 10cm vom normalen Kleidschnitt abschneiden. Aber dann geht doch das Ganze immer noch über den Po, oder nicht? Wie viel muss ich denn jetzt abschneiden?
    Danke und liebe Grüße,
    Svenja

    antworten
    1. Claudia 4. August 2016 at 21:18

      Hallo Svenja,
      am besten, du misst einfach deine Länge ab und überträgst diese auf dein Schnittmuster.
      LG, Claudi

  45. Lisi 14. Juli 2016 at 21:08

    Kann ich auch aus dem Lady rockers eine Umstandsversion machen? Würde gerne das Kleid nähen. Und nur das es gesagt habe: ihr seid super!!!

    antworten
    1. Sabrina 15. Juli 2016 at 11:44

      Hallo Lisi, wir haben sogar unter Nähen schon ein paar Anleitungen dazu.

  46. Karo 14. Juni 2016 at 15:25

    Hallo liebes MamahochZwei Team,

    irgendwie ist mir der Saum am Hals nicht gelungen. Habe ihn nach eurer ersten Anleitung im Text genäht aber beim Anziehen grämpelt er sich nach aus. Was habe ich falsch gemacht?

    Freue mich über einen Tipp.

    Beste Grüße und lieben Dank für euren tollen Blog an dieser Stelle,
    Karo

    antworten
  47. Barbara 28. Mai 2016 at 10:24

    Hallo,
    wie verkleinere ich das Schnittmuster denn am besten in eine XXS Größe (146/152)?
    Vielen Dank vorab,
    Barbara

    antworten
  48. Christiane 19. April 2016 at 11:52

    Wow! Danke für diese tollen Schnittmuster, sowas habe ich lange gesucht!

    antworten
  49. Babsi 16. April 2016 at 8:49

    Hallo!
    Ich schleiche schon eine Weile um eure Schnittmuster rum 😉 (hab mir aber vorgenommen, nur mehr Schnitte für konkrete Projekte zu kaufen ggg)
    Jetzt würde ich gerne ein T-Shirt für meine Große nähen. Meine Frage: Sind die Werte oben in der Tabelle Körpermaße oder (wie ich eher annehme) vom fertigen Kleid/Shirt?
    Danke für eure Anwort,
    lg und schönes Wochenende,
    Babsi

    antworten
  50. Monique Poduschnick 21. Februar 2016 at 15:50

    Hallo ihr Lieben,

    diese Seite und diese tollen Anleitungen sind atemberaubend toll.
    Ich bin noch relativ neu dabei, was das nähen angeht. Ich möchte mich gerade an der Lady Rockers langärmlig versuchen.
    Es scheitert leider schon am zusammenkleben. Ich komme nicht weiter. Welches Teil kommt an welches. Hat vielleicht noch jemand ein Bild für mich, woran ich es erkennen kann.

    Viele liebe Grüße
    Monique

    antworten
    1. Bianca 21. Februar 2016 at 17:54

      Immer die Pfeile beachten. Dort stehen zahlen. Dann weißt du was aneinander muss. Ansonsten siehst du ja auf den Bildern wie die Schnitte aussehen müssen. Lg

  51. Steffi K. 14. Februar 2016 at 23:49

    Huhu!
    Habe gerade ein Longshirt in meiner eigentlichen Größe genäht. Leider ist es mir an den Hüften etwas zu eng… müssen wohl noch ein paar Pfunde runte, damit ich es tragen kann… aber trotzdem ein toller Schnitt.
    Großes Lob…. war für mich als Anfängerin echt leicht zu nähen!

    antworten
    1. Bianca 15. Februar 2016 at 8:48

      Hallo, das tut mir leid. Das Lady Rockers ist sehr schmal geschnitten an den Hüften. Du kannst aber auch gern mal das Comfort Rockers versuchen, das ist legerer geschnitten LG

  52. Steffi 11. Februar 2016 at 19:21

    Hi ich trage im echten Leben 38-40. Noch nie eine Nummer größer
    Laut der Maßtabelle müsste ich mir eine Größe 44 nähen. Habe ne recht große Oberweite…(Möchte die Abwandlung Sweatshirtkleid machen)
    Jetzt bin ich schockiert und gleichzeitig überfordert mit dem was ich mir ausschneiden soll?

    antworten
    1. Sabrina 12. Februar 2016 at 15:36

      eine 40 oder 42, wenn es nicht ganz hauteng sein soll

  53. Vera Bloem 31. Januar 2016 at 21:27

    Hallo,
    kann ich dieses tolle Shirt auch aus Sweat-Stoff nähen? Passen dann die Maßangaben?
    Viele libee Grüße!

    antworten
    1. Bianca 1. Februar 2016 at 11:40

      Kannst du gern machen, dann beim Zuschneiden einfach mit mehr Nahtzugabe arbeiten. LG

  54. Fabi 18. Januar 2016 at 14:03

    Halloh ihr Lieben,
    Ich hab mir grade euren zuschnitt für das Hoodie gekauft…
    Ich bin mir unsicher wegen der Stofflängen, die ich kaufen muss.
    Ich will es auf jeden Fall 2farbig machen, und ich will kein Kleid,oder so, sondern den schönen Hoodie
    (https://www.mamahoch2.de/2015/10/der-hoodie-fuer-frauen-ladyhood-rockers.html) (der sieht echt umwerfend aus, die Stoffe…hammer!)

    Jedenfalls steht bei Grösse 44 was von 2,10 – aber für die lange Version…was muss ich denn nun für einen „normalen“ (zweifarbigen) Hoodie berechnen?

    Danke, und liebe Grüsse!

    antworten
    1. Bianca 18. Januar 2016 at 14:17

      Druck dir das Schnittmuster am Besten aus und rechne dann nach! Ich kann dir das Pauschal nicht sagen, aber 1,5 m reichen auf alle Fälle für normal plus dann eben noch die andere Farbe! LG Bianca

    2. Fabi 18. Januar 2016 at 17:34

      Danke schonmal….ich hab nirgendwo die Schnittlänge (auf dem Schnittmuster) für das Hoodie gefunden….soll man das dann selber abschätzen, wie lang es sein muss?
      Ich glaube, das jetzige Schnittmuster ist ja diese Art Minikleid. ich hab so garkeine Einschätzung, wo ich das Schnittmuster kappen müsste. Habt ihr einen pimaschnauze-Rat?
      (Ist mein erster Pulli, ich bin also noch etwas grün hinter den Ohren)

    3. Bianca 18. Januar 2016 at 20:57

      In der Anleitung steht ja drinnen wo du abmessen sollst damit es ein Pulli wird. Das original Schnittmuster ist ein kleid.

  55. Pia 27. Dezember 2015 at 21:05

    Hallo!
    Ich bin gerade auf dieses tolle Schnittmuster „LadyHood Rockers“ gestoßen und würde dies gerne nähen. Leider verzweifle ich gerade an der Größe. Normalerweise trage ich eine 42/44.. anhand der Zentimeter Angaben würde mir hier aber nicht einmal eine 48 passen.. Kann ich ihn einfach zu den Seiten verbreitern???? Habe eine ziemlich große Oberweite.
    Und passt dann die Abtrennung vom Zweiteiligen Vorderteil? Oder muss ich die Linie nach unten versetzen? Ganz liebe grüße

    antworten
    1. Bianca 30. Dezember 2015 at 16:50

      Hallo, also in der Regel passt immer die Kaufgröße aber du kannst dir natürlich den Schnitt vergrößern an den Seiten. Die Naht wird sicherlich noch etwas hochrutschen, im Zweifelsfall abmessen von Hals nach unten. LG

  56. Dani Edel 25. November 2015 at 13:29

    Hallo,

    ich möchte gern die Kleidversion nähen, allerdings die Ärmel und den unteren Saum mit einem anderen Stoff + Maxikragen. Reicht mir da 1m von jedem Stoff oder muss ich mehr rechnen bei Gr. 38?

    Vielen Dank!
    lg Dani

    antworten
    1. Bianca 25. November 2015 at 14:22

      Ja na klar! Damit müsstest du reichen! LG

    2. Maria 25. November 2015 at 23:40

      Ich liebe eure Seite,großes Lob. Kann ich den Ladys Rockers auch aus Fleece nähen? Gibt es was zu beachten?

    3. Bianca 26. November 2015 at 9:18

      Hallo Maria,

      Lady Rockers ist ja ein sehr figurbetonter Schnitt. Ich weiß nicht, ob fleece da das richtige Material für ist. LG

  57. Stefanie 10. November 2015 at 19:19

    Hallo Ihr Lieben, ich will mir einen Lady Rocker nähen und bin etwas verwirrt :-). Auf dem Schnittmuster des Vorderteils steht an der Teilung „Nahtzugabe nicht vergessen“, in der Anleitung oben steht allerdings das hier keine Nahtzugabe zugeschnitten werden muss. Wie ist es am Besten? Außerdem möchte ich gerne solche langen Bündchen am Arm machen wie bei eurem türkisen Beispiel in der Übersicht mit dem gelben Bündchen. Könnt Ihr mir eine Empfehlung für die Bündchenhöhe geben?

    Vielen Dank und ganz liebe Grüße Stefanie

    antworten
    1. Sabrina 12. November 2015 at 14:12

      lass die Nahtzugabe weg – es sitzt dann besser, haben wir aber erst später festgestellt. Das mit dem Bündchen müsstest du messen.

  58. Christiane 17. Oktober 2015 at 20:32

    Hallo Ihr Lieben,

    Erstmal vielen Dank für tollen Freebooks! Das sind wirklich tolle Schnitte ich hab schon die raglan Shirts für meine Kinder genäht und wollte jetzt endlich auch mal was für mich nähen! Nun zu meiner Frage: gibt’s auch mal ein raglan Shirt für die Mamas? Ich liebe Raglanärmel und würde so gerne auch eines für mich nähen!
    Liebe Grüße
    Christiane

    antworten
    1. Bianca 18. Oktober 2015 at 10:41

      Hallo und danke! Ja, wir werden das sicher irgendwann mal in Angriff nehmen Derzeit haben wir leider keine Zeit dafür. LG

  59. Jule 15. Oktober 2015 at 19:43

    Super Beschreibung . Ich denke das sollte ich hinbekommen. Danke ! Nur wo finde ich die Anleitung zum bündchen annähen ?

    antworten
    1. Bianca 16. Oktober 2015 at 9:52

      Unter Nähen, Nählexikon oder über die Suchfunktion. lG

  60. Isabell 4. Oktober 2015 at 18:34

    Ein ganz ganz tolles Schnittmuster, welches ich mir heute in der langen Version als Kleidchen genäht habe. Es ist super gelungen, so dass ich es morgen gleich auf der Arbeit tragen werde. Ich bin Anfängerin, und mit diesem Muster und euren Erläuterungen war es kein Problem, diesen Schnitt nach zu nähen! Super & Tausend Dank!

    antworten
    1. Bianca 5. Oktober 2015 at 7:33

      Vielen Dank, das freut uns.

  61. Pingback: MaBaKi näht: Oberteile - MaBaKi

  62. Lily 14. August 2015 at 21:00

    Hi,
    Kann mir wer nochmal erklären wie rum die Ärmel müssen? Bei mir steht auf dem SM vom Ärmel nicht vorne und hinten drauf oder bin ich blind?

    antworten
    1. Bianca 15. August 2015 at 7:49

      Die Länge geschwungene Kante iSt hinten. Die kurze vorn. Aber es müsste darauf stehen. Lg

    2. Mary 12. Oktober 2015 at 12:33

      Ich hab es auch nicht gefunden. Auf dem Schnitt stand es nicht. Wollte auch gerade nachfragen. 😉

    3. Andrea 8. August 2016 at 23:04

      Bei mir steht auf den Ärmel auch nichts von vorne oder hinten. Da habe ich mir ganz gewitzt gedacht, dass ich ja von der gestrichelten Linie nach links und nach rechts messen kann und das mit den Längen von Vorderteil und Hinterteil vergleiche. Der Ärmel ist in Größe 36 mit 22,3 links und 20,1cm rechts aber länger als das Hinterteil (21,6cm) und das Vorderteil (18,7cm). Hat mir also auch nicht so wirlich weiter geholfen. Dann habe ich die Kommentare durchforstet und die Antwort gefunden 🙂 Danke! Auf das Nähen und die Passform bin ich echt gespannt…
      Viele Grüße,
      Andrea

  63. Pingback: My Lady Rockers | Schnauzelraupe´s Blog

  64. Kiki 5. März 2015 at 12:02

    Hallo ihr 2 !
    Gestern Abend den Stoff zugeschnitten, heute Morgen genäht! Dank eurer gut verständlichen Anleitung hat alles auf Anhieb geklappt. Ich kann mich nur immer wieder bedanken, das ihr das kostenlos zur Verfügung stellt und auch die tollen Videos macht.
    LG Oma kiki

    antworten
  65. Pingback: Vestido LadyRockerts | costurera de retales

  66. Pingback: sewing rocks – und jeder soll es sehen |

  67. Mandy 18. Februar 2015 at 17:53

    Hallo 🙂 Ich habe den Lady Rockers auch schonmal genäht und es ist ein wirklich toller schnitt. Dieses Mal würde ich ihn mir gern mit Kapuze nähen, gibt es dafür schon eine Erweiterung oder könntet ihr mir sagen, was ich da nehmen könnte?
    liebe grüße

    antworten
    1. Bianca 18. Februar 2015 at 20:34

      Hallo Mandy, nein eine Kapuze gibt es noch nicht! Diese ist in Planung, wird aber noch eine Weile dauern! LG

  68. Katharina Hoffmann 8. Februar 2015 at 15:09

    Ein tolles SM. Ich hab ein Foto auf FB gesehen und so auf diese Seite gestoßen. Werd es am WE gleich mal nähen. Danke

    antworten
  69. Sneaky Ari 27. Januar 2015 at 11:08

    Ganz herzlichen Dank für das Schnittmuster von diesem tollen Shirt!! Genau was ich gesucht habe 🙂

    antworten
  70. Pingback: Lady Rockers | Piexsu World

  71. Alexandra Groß 15. Januar 2015 at 6:58

    Ich werd es am Wochenende mal versuchen! Und erstatte Bericht!

    antworten
  72. Alexandra Groß 15. Januar 2015 at 6:57

    Bestimmt ist er warm! Aber er ist soooooo schön!

    antworten
  73. Alexandra Groß 14. Januar 2015 at 19:40

    Hallo ihr lieben, erst mal vielen herzlichen Dank für das tolle Lady rockers Shirt. Hab schon eins nach anleitung in GR. 34 genäht und bin völlig begeistert! Es passt wie angegossen!
    Jetzt hab ich hier einen tollen Fleete stoff liegen, für den ich bisher keine so richtige Idee hatte! Kann ich den Lady Rockers auch aus Fleece nähen? Muss ich dabei was beachten? Und jetzt das „schlimmste“ habt ihr Erfahrung mit der Verwendung von fleece und Jersey in einem Shirt?
    LG alexandra aus dem verregneten Saarland

    antworten
    1. Sabrina 14. Januar 2015 at 21:27

      ist Fleece nicht bisschen warm? Ansonsten zusätzl. Nahtzugabe und bei der Kombi könntest du zb Haupteil aus Jersey machen und Ärmel aus Fleece

  74. Pingback: Kleid Lady Rockers trifft unsere Sternen-Jerseys - Westfalenstoffe-BlogWestfalenstoffe-Blog

  75. Andrea 11. Januar 2015 at 21:57

    Das Schnittmuster liegt bei mir schon eibe weile abgepaust in meiner Größe da. Nur leider komm ich grad nicht zum nähen.
    Wollte trotzdem schonmal danke sagen! Vor allem dass man beim zusammenkleben nicht nachdenken muss sondern alles drauf steht ist super! (Hatte auch schon kaufschnitte ohne markierung und so)
    Vielen Dank für eure ganze Arbeit!

    Liebe Grüße, Andrea

    antworten
  76. Sarah S. 9. Januar 2015 at 18:34

    Hallo Mamahoch2! Vielen Dank für die tolle Homepage. Bin zufällig darauf gestoßen und bin begeistert. Als Nähanfängerin hab ich mich total über die ausführliche Anleitung(Raglanpullover Kids) gefreut. Jetzt habe ich für mich einen Lady Rockers genäht, hätte allerdings noch Taschen darauf. Habt ihr da auch noch eine Anleitung? Vielen lieben Dank, macht weiter so. Ich freue mich schon auf neue Nähideen.
    Sarah

    antworten
    1. Sabrina 9. Januar 2015 at 20:54

      Die Anleitung folgt zufällig nächste Woche 😉 Allgemein darfst du dich über immer mehr Erweiterungen freuen bei unseren Schnitten.

  77. Jennifer 8. Januar 2015 at 20:50

    Leider hat der Download nicht geklappt… 🙁
    Kann ich das Schnittmuster irgendwie anders bekommen?

    antworten
    1. Sabrina 8. Januar 2015 at 21:59

      der Link funktioniert bei uns. Ansonsten eine Mail schreiben…

  78. maike 8. Januar 2015 at 19:21

    Wieviel Bündchen brauch ich wohl? Bei einer 36/38

    antworten
    1. Sabrina 8. Januar 2015 at 22:00

      Wo möchtest du überall Bündchen machen und welche Umfänge hast du an den betreffenden Stellen?

  79. Pingback: LadyRockers | kreativogel

  80. Pingback: Frau Holle und die Sterne - chaosandqueen

  81. Katja 5. Januar 2015 at 0:55

    Danke für die vielen schönen Schnittmuster und die Anleitungen. Habe mir alle auf YouTube angesehen, was mir als Anfängerin vieles erleichtert.
    Ich würde es schön finden wenn ihr in dem Ladies Armelteil einzeichnen würdet wo ich es für eine Tshirt Version kürzen müsste. Tragen eigentlich nur Tshirt auch im Winter.
    Oder noch besser wäre evtl für den jetzt kommenden Sommer ein Lady Summer Rockers Tanktop Schnittmuster ! 🙂
    Ansonsten macht weiter so und ich teile weiter fleißig eure Beiträge!
    LG Katja

    antworten
    1. Bianca 5. Januar 2015 at 7:34

      Hallo und danke für deinen lieben Kommentar. Wir wollen diese Erweiterung dann im Frühjahr herausbringen! LG

  82. Knutschigel 2. Januar 2015 at 12:16

    Herzlichen Dank für das Freebook!
    liebe Grüße

    Nadine

    antworten
  83. Veronika 28. Dezember 2014 at 19:12

    Hatte das Problem mit dem Ärmel auch (obwohl die 2cm auf jedem Blatt tatsächlich 2cm waren)…hab die 2 Blätter dann einfach so zusammengeklebt, dass die Größe halbwegs übereingestimmt hat –> hatte dann aber das Problem, dass der Oberarm zu eng war …
    Lg, Veronika

    antworten
  84. Ina 28. Dezember 2014 at 14:45

    Jetzt hab ich das Schnittmuster ausgeschnitten und zusammengeklebt nur das untere Ärmelteilteil passt nicht… Woran kiegts?

    antworten
    1. Sabrina 28. Dezember 2014 at 17:05

      Das lässt sich jetzt gerade schwer beurteilen. Vielleicht magst du uns ein Foto senden?

  85. Veronika 19. Dezember 2014 at 12:39

    Hallo!
    1000-Dank für das tolle Schnittmuster! Gesehen und verliebt!
    Sobald der Stoff da ist gehts los…
    Ich habe vor, dass Kleid aus Sweat zu nähen … hat da wer Erfahrungen?/ auf was muss ich ev. aufpassen? Wird die Ovi-Naht bei der Brust zu dick, sodass es möglicherweise komisch aussieht? (Würde das Kleid einfärbig machen, aber trotzdem ein bisschen „Struktur“ reinbringen…)
    Frühlingshafte Grüße aus Österreich!
    Veronika

    antworten
  86. Deborah 17. Dezember 2014 at 23:31

    Vielen Dank immer wieder für eure Freebooks. Ich nähe sie gerne. Danke.

    antworten
  87. Pingback: Weihnachtszeit - Sternenzeit - chaosandqueen

  88. Ina 2. Dezember 2014 at 9:47

    Das Schnittmuster sieht super aus aber ich trau mich nicht wirklich ran weil ich nur eine normale Nähmaschine habe und keine Ovi.. Hab angst das die Nähte dann reißen. 🙁

    antworten
    1. Bianca 2. Dezember 2014 at 10:36

      Hallo Ina,
      ach quatsch, die reißen doch nicht. Wenn du einen flexiblen Stich nimmst halten die genauso gut. Also trau dich ruhig. LG

  89. Jenny 22. November 2014 at 19:57

    Vielen lieben Dank für das Schnittmuster, es wird mein erstes Kleidungsstück werden.

    antworten
    1. Claudia 2. Dezember 2014 at 14:30

      Das wird auch mein erstes Kleidungsstück habe ich soeben beschlossen. 🙂
      Jetzt brauche ich nur noch Stoff und vor allem Zeit… Verflixt, ich will jetzt loslegen 😉

  90. diasternchen 31. Oktober 2014 at 14:24

    Vielen lieben Dank für den Schnitt. Ich werde ihn als nächstes ausprobieren und dann sicher mein Ergebnis zeigen. Liebe Grüße Diana

    antworten
  91. Momo 31. Oktober 2014 at 10:20

    Hi Mama²,
    ich finde das Shirt super, allerdings ist mir der Ausschnitt etwas zu hoch, kann ich einfach das Kleid in Gr. 36 nähen, aber den Ausschnitt einer anderen Größe verwenden?
    Lässt sich der gemusterte Stoffeinsatz aus einem dünnen Baumwollstoff arbeiten (kein Jersey)? Hatte überlegt, dass das Kleid vielleicht trotzdem dehnbar genug bleibt, wenn der Rest aus Jersey ist.

    Viele liebe Grüße und danke 🙂

    antworten
    1. Brina H. 2. November 2014 at 12:41

      Hallo Momo,
      wir haben bei Tutorials eine ganz feine Anleitung für diesen Zweck. Dort ist erklärt, wie du schnell und einfach den Ausschnitt vergrößern kannst. Aus Baumwollstoff haben wir es selbst noch nicht probiert, aber einen Versuch kannst du sicher wagen, da es ja nur ein „Stück“ aus Baumwolle ist.

  92. Anonymous 29. Oktober 2014 at 16:15

    ♥♥♥♥♥lichen Dank für dieses wunderbare Freebook!
    Leider kann ich nicht mit Pay with a treet bezahlen, bin nämlich auf keiner sozialen Plattform aktiv-ja das gibt’s tatsächlich. Dafür werde ich jedem, der es hören will, oder auch nicht,von Euch erzählen.
    So und jetzt geh ich Stoff shoppen, damit ich schnell loslegen kann!*freu*
    Liebe Grüße von der Nordsee!

    antworten
  93. Anonymous 24. Oktober 2014 at 16:00

    Ihr seid wirklich lobenswert! Ewig suche ich nach einem gescheiten Raglanshirtschnittmuster für Kinder und Erwachsene. Aber man findet nichts! Und heute, durch puren Zufall, ohne dies eigentlich gesucht zu haben, stolpere ich über eure Seite. Daumen hoch! Das wird ausprobiert 😉
    Grüßle aus dem Schwabenland von Nadine 🙂

    antworten
  94. Anonymous 11. Oktober 2014 at 0:17

    Vielen Dank ,für den tollen Schnitt.
    Muß jetzt nur noch anfangen !
    Herzliche Grüße von
    Rita

    antworten
  95. Anonymous 6. Oktober 2014 at 8:24

    Hallo Vielen lieben Dank für das tolle Schnittmuster!! Ich habe es nun ausprobiert und leider ist es doch etwas zu eng bei Gr 48 wie könnte ich denn das fertige Kleid noch größer machen?? Beim nächsten Kleid mache ich das Schnittmuster gleich größer, aber das fertige ( noch ist kein Bund dran)?? Es sind ca. 4 cm die es größer sein müsste. Ich bin leider noch eine Nähanfängerin.
    Vielen Dank schon mal!! 🙂

    antworten
    1. Bianca K. 6. Oktober 2014 at 12:41

      Wo ist es denn zu eng? Vielleicht kannst du es nochmal auftrennen und an den Seiten ein Stück eines anderes Stoffes annähen? Es ist gar nicht so leicht ein zu enges Teil größer zu machen. Oder du musst Keile in den Seiten einnähen! Anders weiß ich jetzt leider auch nicht weiter. Sorry

    2. Anonymous 6. Oktober 2014 at 14:39

      Danke für die schnelle Antwort. Ich dachte mir schon, dass ich es auftrennen muss, aber ich habe gehoft das ich drumherum komme. Es ist am Bauch etwas zu eng und vorallem an den Hüften.
      Danke

    3. Anonymous 8. Oktober 2014 at 23:46

      Hallo Bianca ich habe doch eine Möglichkeit gefunden ohne auftrennen!!! Freu mich, dass ich alleine draufgekommen bin. Und zwar habe ich das Kleid vorne in der Mitte längs ein mal durch geschnitten und einen Streifen mit 6 cm ( Nahtzugabe Inbegriffen) dran genäht und es passt!!! Freu mich so, da der Schnitt echt toll ist und es mein erstes Kleid ist!! Vielen Dank für das Schnittmuster!!! Nun gehe ich glücklich ins Bett. 🙂 Morgen kommt noch das Bündchen dran.

  96. Anonymous 3. Oktober 2014 at 17:43

    Ich hab eben ein tolles Kuschel-Exemplar aus Sweat genäht. Super für den Herbst!

    antworten
  97. Diarra 29. September 2014 at 22:05

    Tolle Sachen sind da beim Probenähen entstanden. Wahnsinn !!
    Leider finde ich keinen Button für den Downlowd des SM. Was muss ich dafür tun?
    lg
    Diarra

    antworten
    1. Bianca K. 30. September 2014 at 8:19

      Hallo Diarra, bitte einfach mal den Text lesen. Dann findest du auch den Link zum Download! LG

  98. Deborah Nerger 29. September 2014 at 9:26

    Hallo,
    Danke für das Schnittmuster. Mein Drucker ackert schon und das wird bestimmt ein tolles Shirt.
    LG Deborah

    antworten
  99. eenzschartsch 29. September 2014 at 8:05

    Ich habs getan und den Lady-Rockers genäht, als Kleidchen. Wundervoll, nochmal danke an euch! Wollt ihr nicht hier eine Linkparty einrichten, bei der alle ihre genähten Ladyrockers verlinken können? Dann hat man eine phantastische Ideensammlung und alle sehen, wie vielseitig euer Schnitt ist. Ich zeig ihn dann am Donnerstag bei RUMS und da folgen dann sicher noch einige, die nachnähen.

    LG Katrin

    antworten
    1. Bianca K. 6. Oktober 2014 at 12:40

      Liebe Katrin, wir sammeln alle Werke nach all unseren Freebooks auf Facebook! LG

  100. Anonymous 25. September 2014 at 11:14

    WOW! Vielen lieben Dank für das Schnittmuster! ich bin begeistert!
    werde das Longshirt auf jeden Fall nachnähen!

    Weiter so !!!!

    antworten
  101. Jenny 25. September 2014 at 8:15

    Danke danke danke danke danke danke dafür.
    Liebe Grüße Jenny

    antworten
  102. Maike 24. September 2014 at 21:45

    Mein Lady-Rockers-Kleid ist gerade fertig geworden und ich muss sagen WOW!!!! Sieht perfekt, ist nicht weit ausgeschnitten und trotzdem sexy 🙂
    Vielen Dank für das Schnittmuster! Ich werde wohl auch noch die Shirt-Variante ausprobieren.
    Liebe Grüße Maike

    antworten
  103. Anonymous 24. September 2014 at 20:44

    Vielen Dank für das tolle Schnittmuster! Wird demnächst ausprobiert!

    antworten
  104. Anonymous 24. September 2014 at 15:07

    Wo ist der Download zu finden?

    antworten
    1. Bianca K. 24. September 2014 at 15:20

      Bitte einfach mal die Anleitung genau durchlesen. Er ist im Text verlinkt!

    2. Anonymous 24. September 2014 at 15:42

      Vielen lieben Dank! 😉

  105. Liebe-Liese 24. September 2014 at 12:28

    Wow! Vielen, vielen Dank für so ein tolles SM! Ich bin total begeistert! DANKE! 🙂 <3

    antworten
  106. Conny 24. September 2014 at 10:42

    Toll, wie viele Möglichkeiten doch ein einziges Schnittmuster immer wieder erzeugt. muss ich auch mal probieren. Vielen Dank dafür an mamahoch2

    antworten
  107. Florentine 24. September 2014 at 9:05

    Vielen, vielen Dank. Schnittmuster ist nach ein paar technischen Beharknissen mit Facebook endlich runtergeladen, Stoff rausgekramt und jetzt gehts gleich los … Jippi …
    Am Donnerstag wirds bei RUMS wohl jede Menge Lady Rockers zu sehen geben 😀
    LG
    Florentine

    antworten
  108. eenzschartsch 23. September 2014 at 22:21

    Richtig klasse. Ganz herzlichen Dank an euch, dass ich euch konstant diese Mühe gebt und wieder einmal ein tolles Freebook zur Verfügung stellt. Ich mag euren Blog sehr 🙂

    LG Katrin

    antworten
  109. Anonymous 23. September 2014 at 22:02

    Vielen lieben Dank;-))

    antworten
  110. Anonymous 23. September 2014 at 19:27

    Vielen Dank für diesen schönen Schnitt, es wird das erste Oberteil für mich selber werden. Bisher haben nur meine beiden Zwerge von meinen Nähkünsten profitiert. Also werde ich nachher mal in mein Nähzimmer flitzen und schauen was für eine Stoffkombi es wird 🙂

    antworten
  111. Anonymous 23. September 2014 at 16:29

    Super, vielen Dank! Ich hab schon ganz gespannt gewartet und war gerade erst Stoff kaufen :-))

    antworten
  112. Anonymous 23. September 2014 at 16:01

    Da juckt es einen doch gleich in den Fingern… Danke für das neue tolle Schnittmuster! 🙂
    LG Janna

    antworten
  113. stichsalat 23. September 2014 at 15:55

    Vielen Dank für das tolle Schnittmuster, die schöne Anleitung und die ganze Arbeit!

    Liebe Grüße
    Petra

    antworten
  114. LottiLoo 23. September 2014 at 15:43

    Ohhhh, endlich hab ich einen tollen vielseitigen Schnitt für MICH 😀 Mal schauen, ob ich auch Stoffe für mich im Regal habe 😉 hihi

    antworten
  115. Manuela 23. September 2014 at 15:41

    Wow, vielen lieben Dank für das tolle Freebook. Da habe ich vielleicht am Wochenende was zu tun 🙂

    LG Manuela

    antworten
  116. Anonymous 23. September 2014 at 15:25

    Danke für die tolle Anleitung und das Schnittmuster…werde mich auf jeden Fall probieren! LG K.

    antworten
  117. Schnittchen 23. September 2014 at 13:52

    Wow Wow Wow! Wundschön, das werde ich schnellstmöglich nach nähen!
    Vielen lieben Dank für das tolle FreeBook!

    LG Schnittchen

    antworten
  118. Mona 23. September 2014 at 13:30

    Tausend Dank – super Schnitt & tolle Varianten 🙂 🙂 🙂

    antworten
  119. Anonymous 23. September 2014 at 13:20

    -Thank you for this pattern! When printing, should it be at 100%, or fit to page? Thank you 🙂

    antworten
    1. Brina H. 2. November 2014 at 12:38

      Please take it at 100%, then it will be right! If you take fit to page the Pattern will be to small.

  120. Anonymous 23. September 2014 at 13:20

    Vielen Dank für das FREEbook und dass ihr es für alle zugänglich macht.
    Und 1000 Dank für eure Mühe und Arbeit.
    Ich werde mich daran mal probieren. 😉

    antworten
  121. Anonymous 23. September 2014 at 13:13

    Wow…ich bin zwar total der Anfänger, habe aber durch die vielen tollen Bilder richtig Lust bekommen, auch mal etwas für mich zu nähen.vielen dank für das SM und macht weiter so wie bisher.
    Liebe grüße und eine dicke Umarmung
    Jessica

    antworten
  122. Anonymous 23. September 2014 at 12:46

    Klasse….der Drucker läuft schon…

    antworten
  123. Silke M. 23. September 2014 at 11:38

    Traumhaft! Viiiiiielen lieben Dank an euch!!!
    LG
    Silke

    antworten
  124. Anonymous 23. September 2014 at 10:39

    Ach ja, der Link hat bei mir schon funktioniert 🙂

    antworten
  125. Anonymous 23. September 2014 at 10:39

    Vielen lieben Dank – ich hab mich schon so drauf gefreut und heute kommt mein Stoff :-)))
    LG Melanie

    antworten
  126. Anonymous 23. September 2014 at 9:58

    schade der link funktioniert leider nicht 🙁 lg

    antworten
    1. Bianca K. 23. September 2014 at 10:11

      Bei uns geht der Link! Mit welchem Browser gehst du denn ins Internet?

    2. Anonymous 23. September 2014 at 16:24

      fixforex lg

  127. Anna M. 23. September 2014 at 9:06

    Danke für den Schnitt! Werd ich bestimmt ausprobieren.
    Anna

    antworten
  128. Schickinicki 23. September 2014 at 9:04

    Vielen Dank für das tolle Freebook! Da habt Ihr Euch aber richtig Mühe gegeben! Sieht wirklich klasse aus und auch die Probenäherinnen haben ganze Arbeit geleistet.
    LG Nicole

    antworten
  129. Anonymous 23. September 2014 at 8:54

    Das sieht echt super aus. Und eine tolle Anleitung habt Ihr da mal wieder geschrieben! Vielen Dank für Eure Arbeit! Ich hoffe ich kann mir bald ein bisschen Zeit freimachen und das Ganze nachnähen – es kribbelt schon in den Fingern 😉

    antworten
  130. Anonymous 23. September 2014 at 8:50

    Liebe Sabrina und Bianca,
    vielen Dank für dieses tolle Freebook. Hoffentlich lässt mir mein kleiner Wirbelwind etwas Zeit, damit ich auch mal etwas für mich nähen kann. 🙂
    Schöne Grüße,
    Ms. Viertelpunkt

    antworten
  131. Anonymous 23. September 2014 at 8:45

    Ich freue mich total über dieses Freebook, ganz herzlichen Dank für die tolle Erklärung
    und Eure Mühen. 🙂 Liebe Grüße Hannah

    antworten
  132. Anonymous 23. September 2014 at 8:30

    Guten Morgen,
    leider scheint der Download des Schnittmusters nicht zu klappen – ich bekomme immer wieder eine Fehlermeldung das die Page nicht verfügbar ist.

    antworten
    1. Brina H. 23. September 2014 at 9:00

      Nein, dann stimmt etwas bei dir nicht. Hier funktionert es bestens und auch die Probenäher haben diesen Link getestet.

    2. Elke Rief 24. September 2014 at 22:55

      Ich komme auch immer wieder nur auf diese Seite, wenn ich ihn anklicke

    3. Bianca K. 25. September 2014 at 7:13

      Also der Link funktioniert wirklich! Es haben ja schon einige welche genäht. Klick bitte auf die Worte Download Lady Rockers, dahinter ist das Schnittmuster verlinkt. Ansonsten wissen wir auch nicht weiter. Sorry

  133. Bella 23. September 2014 at 8:19

    DANKE!! Ich bin tootal begeistert!

    antworten
  134. natchen9911 23. September 2014 at 8:17

    Vielen vielen Dank… Ihr macht das echt toll… 🙂 <3

    antworten
  135. Anonymous 23. September 2014 at 8:15

    Super, ich freu mich so sehr, Danke schön das Ihr es für alle zugänglich macht.

    antworten
    1. Christin 18. Oktober 2016 at 8:19

      Wie viel Stoff brauch ich in der Breite…. Länge weis ich ja ich benötige 205cm und in der Breite? Bei Größe 38-40 liebe Grüße und kann ich auch Baumwollstiff nehmen für den Herbst?

    2. Bianca 18. Oktober 2016 at 9:32

      Hallo die Breite ist ja immer vorgegeben von den Stoffherstellern. Meistens sind die 160 cm. Am Besten druckst du das Schnittmuster aus und legst es hin zum ausmessen LG

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.