Mit Comfort Rockers wollen wir dir ein Freebook bieten, dass leger sitzt und dennoch die femininen Züge vorteilhaft in Szene setzt.

Freebook Schnittmuster Nähanleitung Comfort Rockers Damen

Wie bei Mamahoch2 üblich, handelt es sich hierbei um einen Basic-Schnitt. Das Longshirt kann von dir kurz- oder langärmlig in den Größen 34-54 genäht werden. Das Schnittmuster ist auf eine Körpergröße von 1,65m ausgelegt. Du kannst mit dem Saum spielen (runder Saum oder gerader Saum) und du erhältst hier in der Anleitung verschiedene Möglichkeiten das Shirt zu nähen – alle sind 100% anfängertauglich.

Wenn dir das Schnittmuster gefällt, freuen wir uns über einen Daumen hoch bei Facebook und ein Kommentar.

Freebook Damenoberteil Comfort Rockers

Das Schnittmuster findest du in unserem Shop. Achtung, es handelt sich um ein Freebook. Unser Shop ist auf „Pay if you want – Zahle, wenn du möchtest“ ausgelegt. Du entscheidest also, ob und wie viel du zahlen möchtest. Solltest du es kostenfrei wünschen, so lasse das Feld einfach frei oder trage ein „0“ ein.

Hier gehts direkt zum Comfort Rockers: Klick

 Nähinspirationen

Manchmal guckt man ja doch gerne und sucht nach Inspirationen, deshalb kannst du dich gerne hier durchscrollen. Zudem haben wir ein spezielles Facebookalbum mit allen Ergebnissen der Probenäher.

Wer nicht lesen will, kann es auch sehen

Material

Unser Comfort Rockers kann aus vielen Stoffen genäht werden, wie z. B. Jersey, Chiffon, Spitze, Sweat und Feinstrick.

Den Stoffverbrauch kannst du ganz leicht ermitteln, indem du das SM in deiner Größe ausmisst und natürlich alle Teile addierst.

Wenn du den Halsbereich, Ärmel und Saum einfassen möchtest, benötigst du entweder Einfassband, Bündchen oder Stoff, den du zum Einfassen nutzen möchtest. Wir empfehlen hierfür dehnbare Stoffe zu wählen, da sich diese später schön anlegen und nicht „wegstürzeln“.

Führe deine Maus über das Bild und es erscheinen die Links zu den Materialien.

bündchen

Bündchen von Pepelinchen

von Glückpunkt *klick*

*Affiliatelink

afs-bannerset neu

Stoffe von Alles für Selbermacher

von Alles für Selbermacher *klick*

*Affiliatelink

Schnittmuster Girlie Rockers

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

schneiderlineal

Schneiderlineal

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

rollschneider

Rollschneider

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

12946839_10206430394309736_1502849725_o

Stecknadeln mit Herzkopf

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

schere

Stoffschere

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Maßband

Maßband

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Wonder Clips

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Zuschnitte & Druck

Drucke dir das Schnittmuster nach dem Download im Shop aus. Zur Vermeidung von Fehlern bitten wir darum, das Schnittmuster nicht direkt zu drucken, sondern vorher auf dem PC zu speichern und dann per gängigem PDF Reader (z. B. Adobe, Nitro oder Foxit) zu drucken. Dabei ist folgende Einstellung unbedingt notwendig: Die Druckgröße sollte auf „tatsächliche Größe“  oder „ohne Seitenanpassung“ eingerichtet ein und das Druckformat auf „Hochkant“ eingestellt sein.

Anhand des Kontrollkästchens auf dem Schnittmuster kannst du dann zur Sicherheit überprüfen, ob dein Ausdruck stimmt. Ist dem nicht so, ist eine Einstellung eures Druckers oder PCs bzw. PDF Readers fehlerhaft. Bitte vermeide in dem Fall uns eine Mail zu schreiben. Leider erhalten wir häufig solche Anfragen und können da per Fernwartung nicht wirklich helfen. Soviel ist klar, das Kontrollkästchen auf dem Schnittmuster ist und muss exakt 2×2 cm sein.

Sofern dein Ausschnitt stimmt, kannst du mit Zuschneiden beginnen. Du darfst natürlich Ärmellänge und die Länge des Shirts variieren, je nach Belieben. Die Nahtzugabe ist im kompletten Schnittmuster enthalten und beträgt 1 cm.

Du solltet folgende Teile zuschneiden:

  • Vorderteil im Stoffbruch
  • Rückteil im Stoffbruch
  • 2 x Ärmel (einer davon spiegelverkehrt) es gibt keine vordere und hintere Ärmelkante, da diese gleich sind

Freebook Damenoberteil Comfort Rockers Zuschnitt

Hinzu kommen evtl. Bündchen oder Einfassband – darauf möchte ich gerne im späteren Verlauf eingehen.

Saum vorbereiten oder auch nicht!

Wie du sicherlich zweifelsfrei erkannt hast, hat das Schnittmuster einen runden Saumabschluss. Dieser Saumabschluss muss etwas anders „bearbeitet“ werden, damit die Rundungen erhalten bleiben. Überlege dir vorab, ob du

  • Vorder- und Rückteil getrennt voneinander mit einem „Schlitz“ nähen möchtest

Freebook Damenoberteil Comfort Rockers

  • oder vlt. lieber im Ganzen, aber dennoch die Rundung erhalten möchtest

Freebook Damenoberteil Comfort Rockers

  • oder ob du mit Bündchen arbeiten willst – dadurch geht die Rundung leicht verloren –

Freebook Damenoberteil Comfort Rockers

  • oder die das zu viel ist und ihr die Rundung mit der Stoffschere oder dem Rollschneider einfach begradigst.

Mit ein bisschen Übung sind sogar Spielereien möglich, wie z. B. vorne begradigt und hinten Rundung!

Freebook Damenoberteil Comfort Rockers

Saum 1 „Saum mit Schlitz“

Damit du den Saum auf Vorder- und Rückteil rund erhältst, wird der Stoff vor dem eigentlichen Nähen vorbereitet. Hierzu ist es notwendig den Stoff vorab mit der Nähmaschine abzusteppen. Besonders leicht geht das mit der Overlock, aber auch mit der normalen Nähmaschine sollte es keine Hürde sein. Stelle dort den Overlockstich oder einen Pseudo-Overlockstich ein, notfalls Zickzack.

Bei der Overlockmaschine solltest du den Differenzialtransport hochschrauben. Das hat den Vorteil, dass sich damit der Stoff automatisch etwas zusammenzieht und nach innen klappt. Später ist es dann wesentlich leichter die Nahtkante ordentlich einzufassen oder zu versäubern.

Es sei hier vorweg genommen, dass ich bei einem Modell sogar einfach nur mit der Ovi einmal den Saum runderherum eingefasst habe und dann auf ein weiteres „Umklappen“ des Stoffes verzichtet habe.

Damit du später einen Schlitz zwischen beiden Schnitteilen hast, solltest du dir diesen Punkt als Erstes markieren. Für gewöhnlich befindet er sich dort, wo die Rundung endet. Du kannst ihn natürlich auch etwas nach oben oder nach unten versetzen.

Freebook Damenoberteil Comfort Rockers

Auf der gegenüberliegenden Seite muss sich der Punkt auf gleicher Höhe befinden. Nimm nun deine Nähmaschine und steppe von einem markierten Punkt zum anderen ab. Sollte dir das zu unsicher sein, dann setze dir anstatt der Nadeln circa 2-3 mm große Knipse oder eine farbige Makierung und steppe vom Achselbereich zum anderen komplett herum.

IFreebook Damenoberteil Comfort Rockers

Freebook Damenoberteil Comfort Rockers

Nun wölbt sich im Optimalfall der Stoff durch den Differenzialtransport bereits etwas nach innen. Schlage den Stoff so breit um, wie die Naht beträgt und steppe jetzt mit dem Geradstich drüber. Je nach Sicherheit solltest du das von der linken oder rechten Stoffseite tun.

Freebook Damenoberteil Comfort Rockers

Nun ist die Vorbereitung abgeschlossen. Beim Zusammennähen des Shirts musst du später darauf achten, dass du an deinem markierten Punkten stoppst.

Saum 2 „Rundung ohne Schlitz“

Hier gehst du fast wie beim Saum mit Schlitz vor, nur, dass vorab die Punkte nicht gesetzt werden. Fasse die Oberteile auf die gleiche Weise wie oben beschrieben ein. Faulis haben zudem die Möglichkeit das Oberteil im letzten Arbeitsgang nach dem Zusammennähen in einem Rutscht abzusteppen.

Freebook Damenoberteil Comfort Rockers

Saum 3 mit Bündchen & Saum 4 „Abschnitt“:

Hier gehst du wie bei einem gewöhnlichen Oberteil vor. Nähe zuerst das Oberteil zusammen. Im letzten Schritt wird ein Bündchenring genäht und damit der Saumabschluss gebildet. Eine ausführliche Anleitung findest du in unserem Beitrag „Das erste Mal Bündchen annähen.„. Bei Saum 4 kannst du ebenfalls mit Bündchen einfassen, da du ohnehin den Schnitt begradigt hast. Genauso wäre aber auch ein Einfassen oder das Säumen wie bei Saum 2 dann denkbar.

Hals säumen:

Wie auch beim Saum unten, hast du am Halsbereich verschiedenste Möglichkeiten. Überlege dir, ob du die Einzelteile lieber einfassen willst oder später im Ganzen mit Hilfe eines Bündcherings oder Ähnlichem in einem Rutsch einfassen möchtest.

Oberteil vernähen.

Hast du deinen Saum entsprechend vorbereitet (oder auch bewusst nicht), kannst du mit dem Hauptwerk beginnen. Nimm dein Vorder- und Rückteil und lege diese rechts auf rechts (die schönen Seiten nach innen) aufeinander.

Freebook Damenoberteil Comfort Rockers

Schließe die Schulternähte!

Freebook Damenoberteil Comfort Rockers

Klappe nun das Oberteil so auf, dass sich Vorder- und Rückteil gegenüberliegen, mit der rechten Seite nach oben. Die Schulternähte bilden die Mitte. Lege deine Ärmel mit der schönen Seite nach unten, wie auf dem Foto zu sehen, auf die Teile. Die Mitte der Ärmelrundung liegt dabei genau auf der Naht der vorab vernähten Schulter.

Freebook Damenoberteil Comfort Rockers

Stecke den Ärmel von der Mitte an beginnend fest:

Freebook Damenoberteil Comfort Rockers

Die Außenkanten sollten sich dann genau treffen. Es kann sein, dass du je nach Stoff den Ärmel etwas dehnen musst.

Freebook Damenoberteil Comfort Rockers

Nähe nun genau den Bereich, den du gerade abgesteckt hast. Klappst du das Oberteil dann zu, erhältst du folgendes Ergebnis:

Freebook Damenoberteil Comfort Rockers

Freebook Damenoberteil Comfort Rockers

Wiederhole den Arbeitsgang auf der anderen Seite:

Freebook Damenoberteil Comfort Rockers

Nun kannst du das Shirt schon erahnen. Lasse es genauso, wie auf dem Foto liegen und stecke dir vom Arm beginnend nach unten die erste Seite ab.

Freebook Damenoberteil Comfort Rockers

Vernähe diese Rundung in einem Rutsch, achte dabei darauf, dass sich die Ärmelnähte genau treffen!

Freebook Damenoberteil Comfort Rockers

Jetzt ist es an der Zeit für den Halsbereich und Saum unten (wenn noch nicht erledigt) und Ärmel. Fasse diese ein, indem du wie oben beschrieben vorgehst oder du verwendest Bündchen.

Solltest dir das Einfassen Probleme bereiten, empfehlen wir dir zusätzlich die Nähanleitung von Lady Rockers. Das Oberteil wird fast genauso genäht.

Damit du diese Nähanleitung nicht verpasst, pin sie dir jetzt auf Pinterest.

Comfort Rockers3

 

Dieser Schnitt läd auch wieder dazu ein, viele Möglichkeiten zu probieren und viele Varianten zu nähen. Alle unsere bisherigen Nähanleitungen zum Comfort Rockers findest du HIER.

Bei Fragen darfst du diese gerne hier direkt drunter stellen oder in der Mamahoch2 Community bei Facebook.

Viele Grüße
Sabrina

 

 

 

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Pingback: Schnittmuster für Damenshirt “Comfort Rockers” (Gr. 34-54) von Mamahoch2 | Kostenlose Schnittmuster, Nähmagazin & Co rund ums Nähen

  2. Pingback: Sammlung kostenlose Schnittmuster » Textilsucht®

  3. Alexandra Hurni 12. April 2018 at 14:18

    Hallo

    Ich möchte das Comfort Rockers Schnittmuster zusammen setzen nur ist das etwas schwierig habt ihr mir ein Bild wie die Teile zusammen gehören , ich steh auf dem Schlauch .

    Lg Alexandra

    antworten
    1. Suse 12. April 2018 at 20:48

      Hallo!

      Wenn du den Schnitt druckst, kommen die einzelnen Teile schon sortiert aus deinem Drucker. Auf den Blättern stehen auch Zahlen. Du musst die jeweiligen Zahlen dann zusammen kleben.

      Viele Grüße
      Suse

  4. Pingback: Blickfang Häkelborte ⋆ Mamahoch2

  5. Bettina 20. März 2018 at 14:41

    Huhu,

    hat den Comfort Rockers schon mal jemand aus Jacquard Jersey genäht??
    Die Beispielfotos sehen für mich alle nach purem Jersey aus.

    antworten
    1. Suse 21. März 2018 at 6:43

      Hallo!

      Bei uns im Team hat das noch keiner ausprobiert. Wir tasten uns auch gerade erst an Jacquard ran.
      Wenn du dich ran traust, dann gibt uns auf jeden Fall Bescheid wie es lief.

      Viele Grüße
      Suse

  6. Pingback: Tutorial | Comfort Rockers wird zum Spitzenkleid

  7. Anette Georg 27. November 2017 at 10:23

    Hallo ihr Lieben,erstmal vielen Dank das es euch gibt, ihr macht das echt toll und ich finde das sollte man auch mal erwähnen.
    Nun zur eigentlichen Frage. Ich habe gelesen das man das Comfort shirt auch als Umstandsshirt nähen kann und habe auch deshalb zugeschlagen und mir das Schnittmuster gekauft,doch leider seh ich niergendwo eine Anleitung dafür,gibt es denn eine ?!Wenn ja könnte ich den link zugeschickt bekommen?!?
    Liebe Grüße Anette

    antworten
    1. Suse 28. November 2017 at 10:46

      Hallo liebe Anette!

      Da ist sicher ein Fehler aufgekommen. Wir haben eine Stillvariante als Tutorial für das Comfort Rockers online.

      Jedoch kann ich dir schon mal verraten, dass wir gerade an einem Umstandsshirt arbeiten. Ich hoffe, dir gefällt der Schnitt trotzdem und nähst dir ein neues Lieblingsteil daraus.

      Viele Grüße
      Suse

  8. Cathleen 11. November 2017 at 20:40

    Hallo, gibt es eine Maßtabelle für das Comfort Shirts? Hüftumfang – Größe.
    Danke für die Rückmeldung

    Cathleen

    antworten
  9. Kathrin 9. Oktober 2017 at 21:01

    Hallo ihr lieben, vielen Dank für eure tollen Nähanleitungen 🙂
    Ich bin gerade über dem comfort Rockers. Den Saum habe möchte ich rund lassen, jedoch ohne Schlitz. Ich habe alles so gemacht wie von euch beschrieben, aber das Ergebnis ist nicht so der Hit 🙁 der Saum wellt sich total. Könnt ihr mir vielleicht sagen wo mein Fehler liegen könnte?

    antworten
    1. Sabrina 11. Oktober 2017 at 16:23

      Am Stoff gezogen beim Absteppen?

  10. Nina M. 6. Oktober 2017 at 8:09

    Vielen Dank für das tolle Schnittmuster. Es ließ sich, auch dank euerer Videoanleitung, leicht nähen.

    antworten
  11. Carmen 23. August 2017 at 15:36

    Hallo Bianca, kannst du mir bitte sagen, wenn ich auf das Schnittmuster schaue wo hinten und vorne ist bei den Ärmeln. Ich habe nur eine Differenz von 0,5 cm. Könnte mich auch vermessen haben. Es ist echt schwierig in der Rundung zu messen. Also, wie gesagt bei meinen anderen Schnittmustern ist immer links vorne und rechts hinten, wenn sie vor mir Liegen. Das ist aber hier nicht eindeutig zu sehen. Sorry

    antworten
    1. Bianca 25. August 2017 at 8:24

      Hallo Carmen, sorry für die Verwirrung. Ich habe jetzt selbst nochmal gedruckt und gemessen und die Ärmel sind gleich, deshalb gibt es auch kein vorne und hinten! Tut mir leid.

  12. Marie 7. August 2017 at 19:56

    Huhuhuh

    Ich habe da eine Frage, Kann man die Ärmel auch kürzer machen im Schnittmuster?
    Tut mir leid für diese Frage, ich bin eine Anfängerin in Sachen Nähen.
    Es ist mein erstes Shirt.
    Vielen Dank für Die Antwort.

    Es sind wirklich tolle Sachen hier.

    antworten
    1. Sabrina 7. August 2017 at 23:07

      Ja, da kannst du ganz ungehemmt kürzen

  13. Sabrina 15. Juli 2017 at 15:55

    HAllöchen,

    ich hab da mal zwei Fragen, wo sehe ich wie die Maße bei den verschiedenen Größen sind und wie weiß ich wie der Stoffverbrauch bei welcher Größe ist?

    Freue mich aufs Nähen

    Vielen Dank

    antworten
  14. Marie 9. Juli 2017 at 11:24

    Hallo gibt es zum Comfort Rockers auch eine Größentabelle? Ich finde sie einfach nicht.

    antworten
    1. Sabrina 11. Juli 2017 at 9:30

      Hallo Marie, nein die gibt es nicht.

  15. Birgit 18. April 2017 at 6:54

    Hi ich würde diesen Schnitt gerne mit Kuschelsweat und kragen nähen. Muss ich da ne Größe größer nähen?
    Lg

    antworten
    1. Bianca 19. April 2017 at 10:15

      Nein, der Schnitt ist schon sehr locker. Das mit dem Kragen musst du probieren, da es sich ja hier um ein Uboot Ausschnitt handelt. Grüße

  16. Jenny 19. März 2017 at 17:46

    Hallo liebes Nähteam, ich hab es geschafft den Schnitt auf mich abzustimmen und mir ein tolles Teil genäht.
    Ist es empfehlenswert mit nicht dehnbarem Stoff (Satin) die Abschlüsse einzufassen? Das Kleidungsstück selbst ist aus Jersey.

    antworten
    1. Sabrina 20. März 2017 at 10:31

      dann aber beachten, dass es nicht elastisch ist.

  17. Svenja 18. Februar 2017 at 20:53

    Hallo zusammen,

    Vielen Dank für die tollen Schnittmuster, ich hab jetzt schon mehrere nachgenäht erst die kleinen Sachen für meinen Sohn und jetzt zuletzt habe ich mich auch an ein Kleidungsstück für mich gewagt. Ich hab das Schnittmusters des Comfort Rockers genommen und daraus eine Sweatjacke nach der Anleitung der Kids kreiert. Ist echt schön geworden, mir ist nur noch nicht so gut der Bündchenabschluss beim Reißverschluss gelungen. Leider hab ich auch nicht gesehen, dass es sich um einen U-Boot-Ausschnitt handelt, daher steht der etwas längere Bündchenkragen etwas ab. Aber wenn man diese Dinge nicht weiß, sieht man es ja auch nicht so 😉

    antworten
  18. Sarah 7. Februar 2017 at 13:52

    Hallo Ihr Lieben,

    seit ich mit dem Nähen wieder angefangen habe, komme ich um eure klasse Seite nicht mehr rum.
    Habe bisher den Comfort Rocker einmal mit Sweat und einmal mit Jersey genäht, super sper super. Beide Male habe ich den Maxikragen drangenäht. Beim Sweat aber nur, weil mir persönlich, der Ausschnitt viel zu weit ist. Ich mag es nicht so gerne, wenn die BH-Träger zusehen sind.
    Daher meine Frage:
    Kann ich das SM einfach einem Vorhanden Shirt, vom Kragen her von mir anpassen? oder verändert das dann den ganzen Schnit und er „passtt“ dann nicht mehr so, wie vor der Veränderung, weil er ggf. anders fällt.
    Könnt ihr mir mit eurer Näherfahrung da weiterhelfen?!?

    Gruß Sarah

    antworten
    1. Bianca 9. Februar 2017 at 14:00

      Hallo, du kannst den Ausschnitt sehr gern an deine Bedürfnisse anpassen. Verenge ihn einfach wie du möchtest, vlt nimmst du dir ein anderes Schnittmuster als Anhaltspunkt zur Hand. LG

  19. Yvonne 7. Februar 2017 at 11:58

    Möchte gerne das Kleid von Maria nähen, wo finde ich die Anleitung?

    antworten
    1. Bianca 7. Februar 2017 at 14:27

      Leider können wir mit dem Kommentar nichts anfangen, um welches Kleid handelt es sich denn?

    2. Yvonne Gross 7. Februar 2017 at 15:13

      Es handelt sich dabei um comfort Rocker probenäher und bei den Beispiel war eine Maria und die hatte ein Kleid genäht und in der Mitte zum zusammen binden.

  20. Daniela 22. Januar 2017 at 15:23

    Hallo!
    Ich habe vor zwei Wochen aus Versehen eine LadysRockers statt die Comfort genäht, die mir prompt zu eng ist. Ich möchte es morgen noch einmal richtig versuchen…
    Hat jemand erfahrung mit den Größen gesammelt? Kommt es so in etwa hin? Ich hab ne 48-50 und wollte vorsichtshalber ne 50 nähen mit Maxikragen.
    Ich bin mir unsicher und mag nich schon wieder Stoff verschwenden…
    Liebe Grüße und vielen Dank für die tollen Schnittmuster!
    Daniela

    antworten
    1. Bianca 23. Januar 2017 at 8:53

      Hallo Daniela,
      das Comfort Rockers ist im Gegensatz zum Lady Rockers leger und locker geschnitten. Entscheide dich für deine reguläre Kaufgröße. LG

  21. Anita 6. Januar 2017 at 11:32

    Hallo zusammen, gibt es für das Oberteil auch eine Maßtabelle?

    antworten
    1. Sabrina 12. Januar 2017 at 17:44

      wenn du hier und im Shop keine findest, dann derzeit nicht….

  22. Nina Ackermann 29. Oktober 2016 at 22:56

    Liebes mamahoch2 Team,

    ich möchte mir aus dem Comfort Rockers einen Hoodie nähen, gibt es auch eine passende Kapuze für den Schnitt? Irgendwie finde ich nichts….

    Lieben Gruß
    Nina

    antworten
    1. Claudia 30. Oktober 2016 at 22:00

      Hallo Nina, nein, dafür gibt es keine Kapuze, da Comfort Rockers einen U-Boot Ausschnitt hat. LG

  23. Isabelle 19. Oktober 2016 at 19:56

    Hallo, ich hab da mal eine Frage. Kann ich den Pulli auch von der Länge wie eine 48 nähen und von der Breite wie eine 50 und die Ärmel dann wie eine 48? Oder geht das dann nicht mit dem Armausschnitt?
    Vielen Dank schon mal für die Hilfe!
    Liebe Grüße
    Isabelle

    antworten
    1. Sabrina 24. Oktober 2016 at 10:52

      Das hast du richtig erfasst, der Armausschnitt ist dann kleiner, aber du könntest es angleichen…

  24. Tanja 2. September 2016 at 6:10

    Hallo liebe Sabrina
    Ich würde gerne das tolle Shirt nähen. Leider finde ich keine Angaben dazu wie viel Stoff ich benötige. Vielleicht bin ich auch zu blöd um es zu finden 😀 kannst du mir da weiterhelfen ? Sorry bin noch Anfängerin 🙂
    Liebe Grüße
    Tanja

    antworten
    1. Claudia 2. September 2016 at 9:13

      Du kannst ganz einfach deine Papierschnittteile ausmessen, dann hast du deinen genauen Verbrauch. Den Ärmel doppelt rechnen

  25. Nicole Schröder 31. Mai 2016 at 18:28

    Hallo zusammen, ich habe mir das Shirt Comfort Rocker genäht. Nun ist der Halsausschnitt super weit. Ich habe überall nochmal 1 cm Nahtzugabe gegeben weil ich sonst das Gefühl hatte das Shirt wird mir zu eng. Ich weis absolut nicht was ich falsch gemacht habe. Dann habe ich gedacht ich mach noch ein Bündchen dran, aber das steht jetzt nur furchtbar ab.

    antworten
    1. Sabrina 1. Juni 2016 at 7:50

      Hallo Nicole, das Comfort Rockers hat einen U-Boot Ausschnitt (schulter zu Schulter)

    2. Nicole Schröder 1. Juni 2016 at 9:48

      OK. Wie kann ich das am besten abändern das es einen normalen Ausschnitt gibt?

    3. Bianca 2. Juni 2016 at 11:16

      Hallo Nicole, du musst einfach nur den Ausschnitt schmälern, orientiere dich am Besten am Lady Rockers. Grüße

  26. Kerstin 28. Mai 2016 at 22:49

    Hallo!
    Bin Nähanfängerin und finde eure Schnitte super.
    Hab schon einige Shirts nach euren Anleitungen genäht – überwiegend für mein Söhnchen 🙂

    Kann man aus dem Comfort Rockers Schnitt eigentlich auch eine Tunika/ weite Bluse mit weichem Baumwollstoff machen?

    LG Kerstin

    antworten
    1. Claudia 29. Mai 2016 at 10:39

      Hallo Kerstin,
      danke.
      Ja, während des Probenähens wurden auch leichte nicht/ kaum dehnbare Stoffe getestet. Chiffon eignet sich beispielsweise ganz gut. Da Comfort Rockers locker geschnitten ist, geht es. Einzig bei den Ärmeln muss man ggf etwas verbreitern, wenn man stärkere Oberarme hat, da der Stoff/ die Naht sonst reißen könnte.
      LG, Claudi

  27. Melanie 24. Mai 2016 at 21:52

    Hallo, ich habe das comfort Rockers gerade zusammen genäht und mir ist aufgefallen, das der Abschnitt sehr groß ist. I Ch möchte eine Kapuze anbringen. Hat da jemand Erfahrung mit? LG Melanie

    antworten
    1. Bianca 25. Mai 2016 at 8:35

      Hallo Melanie, Comfort Rockers hat einen U-Boot Ausschnitt, der natürlich weit ist! 😀 Eine Kapuze kannst du so nicht annähen, dann musst du den Ausschnitt verkleinern.

  28. Melli 11. Mai 2016 at 11:35

    hallo!
    vielen vielen dank für dieses tolle schnittmuster!! endlich mal ein pulli bzw ganz leicht zum shirt abzuändern, das für den sommer luftig leicht und gemütlich sitzt, ich hasse diese ganzen engen shirts, aber trotzdem ist es ein bißchen auf figur geformt, ich bin grade bei der anprobe und noch nicht ganz fertig, aber liebe den pulli jetzt schon! hab in letzter zeit nur noch für meine kleine genäht, weils mir für mich keinen spaß mehr gemacht hat, aber das ändert sich jetzt wieder 🙂
    und die jogging rockers für meine kleine ist auch super und wird geliebt! genauso wie die wintermützen, eure seite ist einfach toll, vielen dank! <3
    liebe grüße, melli

    antworten
    1. Bianca 11. Mai 2016 at 12:08

      Vielen lieben Dank, es freut uns wirklich sehr. Und ja, es macht richtig viel Spaß auch Kleidung für einen selbst zu nähen! 😀 LG

  29. Sophie 9. Mai 2016 at 6:40

    Ist der comfort rockers auch aus Baumwolle so als leichtes Blüschen zu nähen?

    antworten
    1. Bianca 9. Mai 2016 at 12:05

      Hallo Sophie, das kannst du gern probieren, allerdings vlt auch vorher mit einem Probestoff. Wir haben es selbst noch nicht getestet, sind aber gespannt. LG

  30. Jolanda 29. März 2016 at 20:49

    Ich habe schöne Nähbeispiele mit Babybauch auf eurer Seite gesehen. Muss ich etwas beachten wenn ich Comfort Rockers als Umstands-Shirt nähen will oder passt der Babybauch auch so rein?

    antworten
    1. Sabrina 30. März 2016 at 10:33

      kommt auf die Woche an – ggf würde ich das Vorderteil verlängern / an den Seiten raffen – dann passt es auch im letzten Trimester!

  31. Maria 3. Februar 2016 at 11:39

    Liebes Team,
    erstmal ein großes Dankeschön an eure fleißigen Bienchen. Ich bin gern auf eurer Seite unterwegs.
    Bisher habe ich nur für meine zwei Kerlchen genäht, aber Comfort Rockers habe ich mir selbst gegönnt. Ich habe jetzt zwei verschiedene Modelle genäht, stoße aber beim Halsausschnitt an meine Grenzen. Wahrscheinlich stelle ich mich nur doof an, aber manchmal steht man eben auf dem Schlauch… Mir ist der Halsausschnitt zu groß, sprich, am Hals ist alles top, aber die Schultern finde ich zu nackig.
    Leider bin ich aus eurem Tutorial mit dem Autumn Rockers nicht schlau geworden – ich kann das Prinzip nicht auf den Schnitt vom Comfort Rockers übertragen. Eigentlich muss ich nur die Schulternaht verlängern und den Hals rund hochziehen, habe ich mir so vorgestellt. Ja, aber bis wohin? Hm…
    Ich hoffe, ich habe mein Problem einigermaßen verständlich erklären können und vielleicht habt ihr ja einen guten Tipp für mich.
    Danke schonmal.
    Viele Grüße aus Dresden!

    antworten
    1. Bianca 3. Februar 2016 at 14:13

      Hallo, ja der Ausschnitt ist ein UBott Ausschnitt und deshalb so weit bei den Schultern. Du kannst hin natürlich verkleinern und die Rundung etwas schmälern, also von der Schulterpartie zum Hals hin. Mach es nach Gefühl oder hol die einen Pulli aus dem Schrank und zeichne es von dort ab. LG

  32. Jennifer severin 28. Januar 2016 at 21:14

    Hallo,
    Kann ich die Ärmel auch einfach weglassen sodass ich es als Top anziehen kann?
    Vielen Dank für eure Hilfe

    antworten
    1. Claudia 28. Januar 2016 at 21:18

      Hallo,
      ja, klar, dann musst du die Naht allerdings versäubern, säumen, oder ein schmales Bündchen anbringen.
      LG, Claudi

  33. Patricia 16. Januar 2016 at 15:23

    Hilfe ,
    ich möchte gerne den confort locker mit dem weiten kragen machen, aber ich finde das Schnittmuster einfach nicht ich werde von Seite zu Seite geschickt aber finde nichts …..
    Vielen dank im voraus

    antworten
    1. Bianca 16. Januar 2016 at 20:43

      Du wirst in den Shop von uns weiter geleitet, wo du dir das Schnittmuster kostenfrei herunterladen kannst. Einfach in den Warenkorb legen und eine Bestellung tätigen. LG

  34. Claudia 7. Januar 2016 at 0:57

    <3 Dankeschön

    antworten
  35. Carmen 25. November 2015 at 15:59

    Hallo. Ich habe mal eine Frage. Kann ich aus dem comfort rockers wohl einfach eine weste machen indem ich das Oberteil offen lasse? Danke schon mal für eure Hilfe. Lg Carmen

    antworten
    1. Claudia 25. November 2015 at 21:49

      Hallo Carmen, ja, das könnte klappen. Wenn du sie aber schließen möchtest, denk ggf an etwas mehr Stoff. LG, Claudi

  36. Yvonne 7. November 2015 at 12:32

    Hallo 😉

    Habe mich gestern mal mit Feuereifer an ein Comfort Rockers gemacht…

    Bin mit eurer Anleitung und dem SM wie immer sehr zufrieden und der Stoff für noch einen Pulli liegt schon bereit!

    Ich habe mich allerdings mit dem Saum etwas schwer getan… bzw gefällt mir das Endergebnis nicht so 1000ig … ich nähe mit einer normalen Nähmaschine und habe mit einem PseudoOverlock mit größter Stichbreite erst mal versäubert dann die entstandene Naht umgeklappt und abgesteppt mit einem 3fach Geradestich….Das ganze klappt sich aber jetzt immer nach außen um 🙁 Habt ihr einen Tipp was ich anders machen muss??

    Hatte jetzt an 2 „Rettungsversuche“ gedacht… entweder mit einem dünnen Bündchenstreifen abschließen (quasi einfach drüber über den jetzigen Saum)… das müsste doch auch mit Rundung gehen?? Die finde ich nämlich soooo toll!!!

    Oder nochmal einklappen und absteppen… aber eben mit mehr Stoff… vll ist es einfach zu „dünn“??

    Noch ne andere Frage… ne Maßtabelle um festzustellen welche Größe man nehmen sollte habt ihr zu den schnitten nicht oder? Vielleicht habe ich es auch nur übersehen…? Weiß am Schnitt immer nie so recht wo ich wie was messen soll… :p

    Liebe Grüße 😀

    antworten
    1. Sabrina 7. November 2015 at 17:46

      Hallo Yvonne, wir haben beim Lady Rockers eine Maßtabelle verwendet und diese verwirrt mehr, als dass sie „entwirrt“. Hast du den Saum mal mit Dampfbügeleisen gebügelt? Oftmals hilft das schon, um das umklappen zu vermeiden.

    2. Yvonne 7. November 2015 at 17:59

      Hi… ja… das hab ich als 1. versucht… das half auch kurzfristig 😉 Vielleicht wasche ich das Ganze jetzt auch erst mal und schau dann…

      Aber dann müsste ich es ja jedes mal Bügeln…. 😀 ich bin doch soooo bügelfaul :p

      Danke trotzdem für die Hilfe

  37. Kerstin 4. November 2015 at 20:32

    Hallo ihr Lieben,

    eure SM sind so wunderbar einfach anzuwenden, selbst für „eingerostete“ Näherinnen wie mich!!!
    Meine Kleine, nächsten Monat 2 Jahre jung, hat schon 3 Jogging-Rockers und 3 Autumn-Rockers mit Kaputze
    und sie liebt sie!!!
    Ich würde am Liebsten gar nicht mehr aufhören zu nähen!
    Jetzt probier ich den Comfort Rockers für mich aus!
    Liebe Grüße und WEITER SO!!!!
    Kerstin

    antworten
    1. Bianca 4. November 2015 at 21:27

      Liebe Kerstin, vielen Dank. Genau DAS wollen wir erreichen. Es freut uns sehr! 😀

  38. Jess 7. Oktober 2015 at 7:13

    Hallo
    Ich bin absolute Anfängerin, daher habe ich eine Dummifrage: kann ich bei dem Shirt die Vorderseite vom Stoff her zweiteilen wie bei dem Shirt Lady Rockers?
    Vielen Dank

    antworten
    1. Claudia 7. Oktober 2015 at 7:34

      Hallo Jess, das kannst du machen. Liebe Grüße, Claudi

  39. Lina 3. August 2015 at 14:34

    Hallo, gibt es irgendwo eine Größentabelle für die Comfort Rockers. Bin mir sehr unsicher welche Größe für mich die richtige wäre. Danke dafür 🙂

    antworten
    1. Bianca 3. August 2015 at 17:53

      Nein haben wir nicht aber sie entsprechen der tatsächlichen Größe. Sitzen eben leger.

  40. Stefanie 23. Juli 2015 at 11:58

    Hallo,
    leider kann ich das Schnittmuster nicht ausdrucken, es kommt eine Fehlermeldung.

    Grüsse

    antworten
    1. Bianca 23. Juli 2015 at 12:27

      Hallo Stefanie, was heißt eine Fehlermeldung? Der Link müsste dich zu unserem Shop führen, wo du es kostenlos kaufen kannst!

  41. Marlen 29. Juni 2015 at 13:59

    Hallo ihr Lieben,
    Vielen lieben Dank für noch ein Schnittmuster. Das sieht wirklich toll aus, muss ich unbedingt ausprobieren.
    Oben in der Beschreibung sagt ihr, dass das Shirt in den Größen 34-54 genäht werden kann. Im heruntergeladenen Schnittmuster finde ich aber nur Gr. 48 als größte Größe. Ein Tippfehler? Meine Mama hat Größe 52/54 und ich fände es toll, wenn ich ihr auch mal etwas nähen könnte bzw. wir das gleiche Shirt hätten…

    antworten
    1. Sabrina 29. Juni 2015 at 14:07

      Hallo Marlen, nein kein Tippfeher – die Größen über 48 folgen in den nächsten Tagen. Hier waren einfach noch ein paar Anpassungen nötig, dass es genauso gut sitzt 😉

  42. Jennifer 28. Juni 2015 at 15:50

    Super, Mädels!!!
    Ich liebe eure Schnitte und dieses werde ich auf jeden Fall wieder nähen.
    Der Herbst kommt ja noch und mir fehlen noch paar schlichte LA Shirts.
    Vielen Dank für das Schnittmuster!

    antworten
  43. Pingback: Mein 1. Probenähen ! | www.moschtholer.de

  44. Tina 27. Juni 2015 at 19:31

    Da habt Ihr ja was tolles auf die Beine gestellt, RESPEKT UND DANKE! Könnte man auch Webware nehmen, evtl kombiniert mit Jersey?

    antworten
    1. Sabrina 27. Juni 2015 at 19:37

      Ich würde es auf einen Versuch ankommen lassen, das es wirklich etwas legerer geschnitten ist.

    2. magicienne 27. Juni 2015 at 20:23

      Tina, ich habe eine Größe 38 aus Chiffon genäht, der ja auch nicht dehnbar ist. Hat super geklappt. Eventuell würde ich beim nächsten Shirt die Ärmel eine Nummer weiter wählen. Liegt aber auch einfach daran, dass meine Oberarme recht stramm sind 😉

      LG, Sandra

    3. Daniela Rau 29. Juni 2015 at 8:29

      Vielen Dank für den Schnitt, werde ihn ebenfall im Herbst ausprobieren. Den runden Saumabschluß finde ich toll.
      LG Daniela

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.